Allgemein

GERMAN COMIC CON in Dortmund

german comic con

GERMAN COMIC CON 2015

. Am 5. und 6. Dezember 2015 findet die erste GERMAN COMIC CON in statt. Neben internationalen Comic-Zeichnern wie Ariel Olivetti (Punisher, Batman) und John McCrea (Hitman, Spider-Man) sowie nationalen Durchstartern wie Ingo Römling (Malcolm Max, Star Wars) und Felix Mertikat (Steam Noir) werden vor allem internationale Stars wie Rory McCann (Game of Thrones), Laurie Holden (The Walking Dead), James Marsters (Buffy) und Manu Bennett (Arrow) zu Gast sein.4

Gäste auf der GERMAN COMIC CON in

Comic-Zeichner:

– Erik Kriek (Niederlande)
– John McCrea (Großbritannien)
– Felix Mertikat (Deutschland)
– Arild Midthun (Norwegen)
– Ariel Olivetti (Argentinien)
– Ingo Römling (Deutschland)

Kino- und TV-Stars:

– Manu Bennett (Arrow, Hobbit)
– B. J. Britt (Agents of SHIELD)
– Nathalie Emmanuel (Fast & Furious)
– Laurie Holden (The Walking Dead)
– James Marsters (Buffy, Torchwood)
– Rory McCann (Game of Thrones)
– Chad Rook (Flash)
– Spencer Wilding (Doctor Who

Cosplay:

– Lindsay Elyse (USA)
– Jessica Nigri (USA)
– Lightning Cosplay (Deutschland)
– Cyehra Cosplay (Deutschland

Autoren

– Alex Jahnke
– Verena Klinke
– Clara Lina Wirz

Special Guests

– Dr. Marcus Stiglegger
– Westside Xtreme Wrestling

Der Comic-, Film- und Serienmarkt boomt in Deutschland und die kleinen Film- und TV-Conventions erfreuen sich nie dagewesener Beliebtheit. Besonders laut wurde in den letzten Jahren der Ruf nach einer „Comic Con” in Deutschland – ganz nach dem Vorbild der berühmten „San Diego Comic-Con“ aus den USA. Binnen kürzester Zeit haben über 40.000 Anhänger die GERMAN COMIC CON Facebookseite abonniert. Maßgeblich durch Mund-zu-Mund-Propaganda sind bereits alle VIP-Tickets seit Wochen ausverkauft, obwohl viele Stars noch auf ihre Ankündigung warten.

Ursprünglich auf rund 10.000 Quadratmetern geplant, wurde aufgrund der hohen Nachfrage die Vergrößerung um eine weitere Halle bestätigt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Westfalenhallen Dortmund kein Problem.

Erwarten darf der eine gigantische Erlebniswelt auf über 20.000 Quadratmetern, gefüllt mit einem abwechslungsreichen Programm: Internationale Stargäste zum Anfassen, klangvolle Namen aus der Comic-Welt, Verlagsstände und gemütliche Leseecken im Comic Village, eine riesige Cosplay Area mit internationalen Cosplayern und einem spannenden Cosplay Contest sowie Veranstaltungen zu den Themen Entertainment, Gaming und YouTube.

Mit einem abwechslungsreichen Angebot an Aktivitäten und Unterhaltung wird den Fans bei Workshops, Lesungen, Panels, Bühnenprogrammen, Fotoshootings, Autogrammsessions, Screenings, ausgestellten Requisiten und Filmautos, analogen Spielen und vielem mehr ein unvergessliches und interaktives Erlebnis geboten.

Auch Weihnachtsbesorgungen können in einem Rutsch auf der GERMAN COMIC CON erledigt werden, denn der gewaltige Comic Verlags- und Händlerbereich wird ein buntes Angebot an Produkten für jeden Fan und jedes Alter bieten. Neben den beliebten Standardprodukten wird es exklusive und importierte Ware geben. Egal ob Comics & Romane, Manga & Anime, DVDs & Blu-rays, Games, Merchandise & Fan-Artikel – hier ist für jeden etwas dabei.

Veranstaltet wird das Event von dem Hamburger Unternehmen Cool Conventions UG, bestehend aus einem Team von erfahrenen und kreativen Convention- und Marketing-Köpfen aus dem Comic und Filmbereich.

Markus Borchert, Geschäftsführer von Cool Conventions UG:  „Das Thema COMIC CON hat in Deutschland ganz neue Dimensionen erreicht. Diese Art von Veranstaltung gab es bislang hier bei uns noch nicht. Wir wussten, dass die richtige Zeit dafür gekommen ist, aber dass die Nachfrage SO hoch ist, hat selbst uns überrascht!“


Zum Thema:

GERMAN COMIC CON in Dortmund

Schlagwörter: ,










Allgemein

Essen Motor Show präsentiert Luxusautomobil

essen motor show bild messe essen
Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Bild: Messe

Zu den Blickfängen auf der Motor Show in der Messe gehören die Kreationen weltbekannter Designer und Automobilhersteller. Oft sind die Studien Vorläufer von Serienmodellen und Trendsetter, die die Geschichte des Automobilbaus prägen. Vom 28. November bis zum 6. Dezember (27. November: Preview Day) rücken unter anderem IED, Italdesign Giugiaro, Peugeot, Sbarro und Zagato ihre Concept Cars, Prototypen und Studien ins Rampenlicht von Europas führender Messe für sportliche Fahrzeuge. Die Bandbreite der rund zehn Gefährte reicht vom Luxusautomobil der Zukunft bis zum Supersportwagen.

Italdesign Giugiaro präsentiert auf der den GEA. „The Future Luxury Mobility Vision“ nennt das Unternehmen seinen Entwurf, den es erstmals in Deutschland zeigt. Dieses Auto der Zukunft fährt autonom und bietet seinen Passagieren neue Freiheiten. Beim autonomen Fahren können sie zwischen Business, Wellness und Relax wählen. Im Business-Modus wird der GEA zumBüro. Im Wellness-Modus erheben sich aus den Sitzen Haltegriffe und aus dem Boden zwei Stepper für sportliche Übungen. Zum Relaxen fahren die Sitze bei beruhigender Beleuchtung in den Ruhe- oder Bettmodus. Vier Elektromotoren sorgen zusammen für rund 775 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

IED Syrma Concept – Supersportwagen mit 900 PS und Elektromotor

Die 1:1-Modellstudie Syrma entstand im Istituto Europeo di Design (IED) in Turin in Zusammenarbeit mit der italienischen Fachzeitschrift Quattroruote. Der Supersportwagen mit der ungewöhnlichen Anordnung von drei Sitzen vorne mit zentrierter Fahrerposition ist 4,73 Meter lang, 1,55 Meter hoch und 1,98 Meterbreit. Als Antriebseinheit ist ein 4,0-Liter-Sechszylinder-Turbo-Aggregat zusammen mit einem Elektromotor angedacht – mit sage und schreibe 900 PS Leistung. Im Elektro-Modus, besonders für den Stadtverkehr geeignet, könnte sich der heckangetriebene Syrma lautlos und schadstofffrei bewegen, so die Vision von IED. I N F O R M AT I O N

Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge

Die ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge. Zur kommenden Auflage vom 28. November bis zum 6. Dezember 2015 (27. November: Preview Day) erwartet die über 500 Aussteller. Das Angebot der Hersteller, Händler und Verbände umfasst sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Hinzu kommen Sonderschauen zu Automobildesign, Formel 1, Hot Rods, Motorrädern, Oldtimern, Tuning und US Cars. Spektakuläre Live-Action erleben die Fans in der DMAX-Motorsportarena, wo sich Rennserien und Drifter präsentieren.











Allgemein

Hundeschwimmen Grugabad Essen

hundeschwimmen

Hundeschwimmen im Grugabad . Hunde schwimmen im Schwimmbad. Hunde Grugabad 2015

vom Hundeschwimmen Grugabad 2015

vom Grugabad Essen 2015

Die Rutsche im Grugabad

Hunde schwimmen im Schwimmerbecken

rutscht auf der Rutsche in das Schwimmbecken

schwimmt im Wasser

Herrchen und Frauchen warten am Beckenrand

 

Hund sprang von der Wasserrutsche

Schwarzer Hund sprint ins Wasser

Freibad Grugabad Essen mit der Rutsche

Tolle Landung im Wasser


Zum Thema:

Hundeschwimmen Grugabad Essen

Schlagwörter: , , ,










Allgemein

Flüchtlinge Deutschland – Einrichtung für Flüchtlinge in Münster

immerath nrw

Stadt informiert über Einrichtung für Flüchtlinge

(SMS) Ab Oktober können die ersten Flüchtlinge in die auf Dauer angelegte Einrichtung für bis zu 50 Personen an der Schaumburgstraße 13 einziehen. Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister und des städtische Sozialamt laden Interessierte ein, das Gebäude am Mittwoch, 30. September, um 18 Uhr zu besichtigen. Anschließend gibt es um 18.30 Uhr Informationen über die Arbeit der neuen Einrichtung, deren Einbindung in die Nachbarschaft und Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements.











Allgemein

Endlich 16! Tanz, Theater und Talk

maedchentheater
Mädchen-Theater-Truppe mit von links: Sarah Giese, Alban Renz, Antje Schmidt-Schleicher und Barbara Kemmler Foto: Presseamt der Stadt Münster / MünsterView

Foto: Presseamt

(SMS) Das Mädchentheater wird 16! Deshalb gibt’s im Rathaus Tanz, Theater, Talk und Zeit fürs Miteinander. Das sind die richtigen Zutaten für eine ordentliche Party, finden Barbara Kemmler von Cactus Junges Theater, Fachbereichsleiterin Dr. Susanne Eichler von der städtischen Volkshochschule und Martina Arndts-Haupt vom städtischen Frauenbüro. Termin: Donnerstag, 1. Oktober, 19 Uhr, Rathausfestsaal (Eingang Stadtweinhaus). Eintritt frei; Anmeldung erwünscht bis 29. September bei der VHS, Tel. 02 51/4 92-43 22 oder online unter www.vhs.muenster.de (Kurs 100045).

Kemmler, Eichler und Arndts-Haupt waren beteiligt, als das Mädchentheater von Cactus Junges Theater mit dem ersten Stück „Outfit“ seinen Anfang nahm. Seither hat Cactus in den vergangenen 16 Jahren unter der künstlerischen Leitung von Barbara Kemmler elf Mädchentheaterstücke entwickelt und produziert. Genauso lange währt auch die Zusammenarbeit mit den städtischen Ämtern, zu denen auch das Kulturamt und das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien als wichtige Förderer hinzukamen.

Inhaltlich und optisch geht die Truppe von Cactus immer mutig die heiklen Themen an, die rund um das Heranwachsen und die Pubertät von Mädchen wichtig werden: zu Beginn mit „Outfit“ und den scheinbar alltäglichen Mädchendramen von Kleidung und Konsum, Ein- und Ausgrenzen, Lust und Frust mit dem eigenen Aussehen; über Stücke wie „Mutter:Glück“, welches das Problem Teenager-Schwangerschaften mit schonungsloser Ehrlichkeit auf die brachte; bis hin zur aktuellen Produktion „meat the girl(s)“, die Fleisch und Körperlichkeit nicht nur optisch radikal umsetzt. Entsprechend groß ist die Resonanz auf diese wichtige, künstlerisch wie pädagogisch hochengagierte Arbeit, dafür sprechen auch landes- und bundesweite Auszeichnungen.

Das Jubiläum „endlich 16“ des Mädchentheaters wird mit allen Koproduktions- und Kooperationspartnern im Rathausfestsaal gefeiert. Die Wegbegleiterinnen des Anfangs und Alban Renz, künstlerische Leiter von Cactus, befragen in kurzen Interviewrunden Frauen und Mädchen der ersten Stunde, Jungen aus dem Jungentheater und die beteiligten Profis. Ebenso wichtig wird die Frage sein, ob Mädchentheater heute noch aktuell ist und was Jungen im Theater machen.

Auf der präsentieren sich ehemalige und jetzige Cactus-Künstlerinnen: die Musikerin Josephine Bode mit ihrer Gruppe aXolot (D/NL), die Physical Theatre Performerinnen Sabeth Dannenberg und Paula Gendrisch, weiter sind szenische Ausschnitte aus der Produktion „meat the girl(s)“ in der Regie von Judith Suermann und Sarah Giese zu sehen. Abgerundet wird das Jubiläum mit einer Fotoausstellung aus 16 Jahren Mädchentheater von Ralf Emmerich. Zur Begrüßung sprechen Bettina Milz, Referatsleiterin für Theater, Tanz und Musik im -Kulturministerium, Bürgermeister Gerhard Joksch und Ludger Schnieder, Leiter des Theater im Pumpenhaus.











Allgemein

Münster in der Nachkriegszeit – Fotoausstellung

muenster dom

Foto Stadt / Sammlung Stadtmuseum

(SMS) Mit der Besetzung Münsters durch US-amerikanische und britische Truppen am 2. April 1945 begann in die Nachkriegszeit. Die Innenstadt war nahezu vollständig zerstört und die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Wasser, Strom oder Gas zusammengebrochen. Die neue „Ende und Anfang – in Fotos zwischen 1945 und 1949“ im Stadtmuseum hält in 150 Fotos die Jahre zwischen Kriegsende und Gründung der Bundespublik Deutschland fest. Abzulesen an den Aufnahmen ist die kaum mehr vorstellbare Zerstörung – das Foto zeigt eine Trümmerlok im Einsatz – und die unglaubliche Wiederaufbauleistung. Auch wichtige Ereignisse jener Jahre werden gezeigt. Am Mittwoch, 30. September, lädt das Stadtmuseum um 19 Uhr Freunde und Gäste zur Ausstellungseröffnung ein. Der Eintritt ist frei. Foto Stadt / Sammlung Stadtmuseum. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.











Allgemein

Ford Werke: Ford unterstützt DON’T DRINK AND DRIVE

bild ford unterstuetzt don t drink and drive

Tobias König, Berufsschüler aus Neunkirchen/Saarland, konnte heute seinen Hauptgewinn in Empfang nehmen, einen Fiesta, den er für sechs Monate fahren darf. Seit Mai diesen Jahres ist der Automobilhersteller wieder Kooperationspartner der Verkehrssicherheitskampagne „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“. Unter der Schirmherrschaft von Anke Rehlinger, der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes, tourte die Aktion 2015 durch insgesamt acht saarländische Berufsschulen mit dem Schwerpunkt Kraftfahrzeug und Technik, um die jungen Berufsschülerinnen und Berufsschüler vor den Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr zu warnen. Drei Monate lang hatten rund 1.500 junge Erwachsene die Möglichkeit, in einem mit Promille Fahrsimulator ausgestatteten Fiesta die Auswirkungen von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit und das Reaktionsvermögen live und vor allem nüchtern zu erleben. Darüber hinaus verdeutlichten Rauschbrillen und Reaktionstests die Wirkung auf den eigenen Körper. Insgesamt zogen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine positive Bilanz. Nach Schulnoten befragt, bewerteten sie die Aktion mit der Note 1,5.

Bereits in den Jahren 1993 bis 2001 war Partner der „DON’T DRINK AND DRIVE“-Aktion und hatte in verschiedenen deutschen Bundesländern die Aufklärungskampagne vor Diskotheken angeboten, um dort junge Autofahrerinnen und Autofahrer anzusprechen und ihnen ebenfalls mit Hilfe eines Fahrsimulators und eines Geschicklichkeitstest zu demonstrieren, wie stark Alkohol die Fahrtauglichkeit einschränken kann.

Die Sicherheit junger Erwachsener im Straßenverkehr liegt dem Autobauer sehr am Herzen. Bereits vor über zwölf Jahren wurde in Amerika das Programm „Driving Skills for Life“ ins Leben gerufen, bei dem jungen Erwachsenen ein kostenloses Fahrtraining angeboten wird. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird mit Hilfe eines so genannten „Trunkenheitsanzug“ ein Trunkenheitszustand von ungefähr 1,5 Promille vorgetäuscht, so dass sie die Einschränkungen für Wahrnehmung, Bewegung und Koordination eindrucksvoll am eigenen Leib erfahren. Seit 2013 wird das Programm zusammen mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) auch in Deutschland angeboten.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in . Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Quelle Bild: „obs/Ford-Werke GmbH“