Ferienspaß ohne Anreise-Stress

Foto: Stadt Münster

Münster (SMS) Warum ins Auto oder Flugzeug steigen, wenn Ferienspaß und Abenteuer vor der Haustür liegen? Ein Blick in die „Sommerhits für Kids 2016“ zeigt, dass in der schulfreien Zeit keine Langeweile aufkommen kann. 435 Angebote von 53 Veranstaltern hat das städtische Kinderbüro in der Programmzeitung zusammengetragen.

Abwechslungsreiche Ferien sind garantiert. Ob Wildnistage, Computerkurs, Klettern, Töpfer- oder Ruderkurs, Kindertheater oder Basteln mit dem Modelleisenbahnclub – Vereine, Museen und Büchereien, Gemeinden und Jugendeinrichtungen laden Kinder und Jugendliche ein, mal mitten in der Innenstadt, mal vor Ort in den Stadtteilen.

Kindercamp, Atlantis und Bewegte Kids

Die drei Klassiker des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien decken die gesamten Ferien ab. Das – bereits ausgebuchte – internationale Kindercamp steht in diesem Jahr unter dem Motto „Superhelden und Bösewichte“. Eine Woche lang zelten hier 80 Kinder aus Münster gemeinsam mit je zehn Kindern aus den polnischen Städten Lublin und Zabrze. Anmeldungen für das Camp 2017 nimmt das Kinderbüro ab Januar 2017 entgegen.

In der Kinderstadt „Atlantis“ sind Bürgerinnen und Bürger zwischen fünf und 13 Jahren ohne Anmeldung willkommen. Vom 18. Juli bis 5. August gibt es Lagerolympiaden, Wiesenrallyes, Gesundheitstag, Wahlkampf und vieles mehr. Montags bis freitags von 10 bis 17.30 Uhr können Kinder in vier Altersgruppen das abenteuerliche Leben im Wienburgpark mitgestalten, unterstützt von 40 pädagogischen Fachkräften. Drei Wochen lang begleitet außerdem ein Team der Lebenshilfe Münsters Kinder mit Behinderungen im Atlantis-Alltag. In der dritten Woche zieht eine Gruppe der Beratungsstelle für Hörbehinderte mit 15 Kindern in die Stadt ein. Die Tageskarte kostet 3, die Wochenkarte 12 Euro. Wer kein Picknick mitbringt, kann täglich bis 10.30 Uhr ein Mittagessen bestellen (2,50 Euro).

Die letzten beiden Ferienwochen füllt die Aktion „Bewegte Kids“ in Kooperation mit der TG Münster und der Sportjugend im Stadtsportbund (8. bis 19. August). In der Sporthalle Lotharinger Straße sind montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr nicht nur sportliche Jungen und Mädchen zwischen sechs und 13 Jahren willkommen. Bastel- und Spielmöglichkeiten, Ausflüge und Workshops gehören ebenfalls zum Programm. Der Eintritt kostet einen Euro, ein Mittagessen kann für drei Euro bestellt werden.

Kurze Wege – Angebote in den Stadtteilen

Wer den Weg in die Innenstadt scheut, wird auch in den Stadtteilen fündig. In Gievenbeck ist zum Beispiel die Arena des Fachwerk der Tipp für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Vom 12. Juli bis 19. August steht ihnen der Erlebnisspielplatz an der Gievenbecker Reihe dienstags bis freitags von 11 bis 16 Uhr offen. Auf dem ABI Südpark dreht sich in den ersten beiden Ferienwochen alles um Wasser und Riesenweltenbau, in der dritten Woche wird gezaubert. Ganz im Süden Münsters lockt der Hiltruper Ferienspaß in die Dreifachturnhalle an der Moränenstraße. Vom 8. bis 19. August lädt hier die Kinder- und Jugendeinrichtung 37 Grad gemeinsam mit dem TUS Hiltrup Sechs- bis Zwölfjährige zu einem Anti-Langeweile-Programm ein.

Alle Angebote finden sich in den „Sommerhits für Kids“, die derzeit kostenlos über die Schulen verteilt werden und in Münster-Information, Stadtbücherei sowie den Kinder- und Jugendzentren ausliegen. Es lohnt auch ein Blick ins Internet: In der Feriendatenbank sind zusätzlich solche Veranstaltungen aufgelistet, die bis Redaktionsschluss der Ferienzeitung noch nicht feststanden (www.stadt-muenster.de/kinderbuero).


Tags: ,

Weitere Themen in ... Allgemein
30. Juni 2016 admin 0


Auf den Spuren der Erdgeschichte

Foto: Jenny Linke / LWL

Witten (lwl). Was war vor mehr als 300 Millionen Jahren dort, wo sich heute die Zeche Nachtigall befindet? Sind Dinosaurier älter als Steinkohle? Warum finden wir im Ruhrgebiet Ablagerungen von Meeren? Am ersten Sonntag im Juli (3.7.) lässt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) große und kleine Museumsbesucher des Wittener Industriemuseums wieder in die Erdgeschichte eintauchen. Um 14.30 Uhr startet die interaktive Themenführung „Alles aus einem Berg“, in der die Geologie des Ruhrtals genauer unter die Lupe genommen wird.

Der Rundgang beginnt im Infozentrum GeoPark mit einer Einführung in die Erdgeschichte des Ruhrgebiets. Anschließend geht es für die Teilnehmer ins Besucherbergwerk des Wittener Industriemuseums. Im Stollen und angrenzenden Steinbruch können Gäste die Geologie vor Ort dann hautnah erleben. Dabei erfahren sie wie Schieferton, Steinkohle und Sandstein entstanden sind oder was eine Rostfahne ist. Im interaktiven Teil dürfen die Teilnehmer mit Hammer und Lupenglas ihre geologischen Fundstücke erforschen.

Die Sonntagsführung ist im Museumseintritt enthalten (Erwachsene 3 Euro, Kinder 1,50 Euro, Familienkarte 7,50 Euro). Die Führung ist für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diese Meldung mit dem Foto zum Download finden Sie im Internet unter www.lwl.org.


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
30. Juni 2016 admin 0


SMARAGDGRÜN Deutschlandpremiere

Schauspielerin Maria Ehrich auf der Deutschlandpremiere zum Film Smaragdgrün am 28.06.2016 in Köln

Deutschlandpremiere von SMARAGDGRÜN in Köln

Im Kölner Cinedom fand die Filmpremiere von SMARAGDGRÜN statt. Der Kinostart ist am 7. Juli 2016. SMARAGDGRÜN im Concorde Filmverleih. Auf dem Roten Teppich waren die Darsteller Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Laura Berlin, Kostja Ullmann, Florian Bartholomäi, Johannes von Matuschka und Lion Wasczyk sowie die Filmemacher Felix Fuchssteiner (Regie/Produktion), Katharina Schöde (Regie/Drehbuch/Produktion), Thomas Blieninger (Produktion) und Philipp Budweg (Produktion).

Video Trailer von SMARAGDGRÜN

Offizieller Deutscher HD Trailer zu dem Film SMARAGDGRÜN, das mit Spannung erwartete Finale von RUBINROT und SAPHIRBLAU | Kinostart: 7. Juli 2016 | Mehr Trailer, Clips und Infos zu Concorde Filmen

Zum Inhalt von SMARAGDGRÜN

Gwendolyn (Maria Ehrich) ist am Boden zerstört. War Gideons (Jannis Niewöhner) Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsterenGrafen von Saint Germain (Peter Simonischek), in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann…

Die Bücher der Fantasy-Reihe haben sich weltweit über drei Millionen Mal verkauft und sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. „Smaragdgrün“ erreichte in Deutschland auf Anhieb Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste und hielt sich dort 89 Wochen. Die Regie bei SMARAGDGRÜN übernahmen – wie schon bei den Vorgängern – Felix Fuchssteiner und Katharina Schöde.

Als Darsteller kehren zurück: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Josefine Preuß, Kostja Ullmann, Laura Berlin, Florian Bartholomäi, Johannes von Matuschka, Katharina Thalbach, Johannes Silberschneider, Lion Wasczyk, Jennifer Lotsi, Rolf Kanies, Butz Buse und Justine del Corte sowie Rufus Beck als Stimme von Xemerius. In neuen Rollen sind Emilia Schüle, Timur Isik und Chris Tall zu sehen.

Auf dem Roten Teppich zu SMARAGDGRÜN stand auch Bibi Bianca Heinicke von BibisBeautyPalace

Bibi Bianca Heinicke vom BibisBeautyPalace

Bibi Bianca Heinicke



Weitere Themen in ... Allgemein
29. Juni 2016 admin 0


Atlantis und Kindercamp werden aufgebaut

Foto: Stadt Münster

Münster (SMS) Nur noch wenige Tage bis zu den Sommerferien und Münsters Kinder bekommen für die schulfreie Zeit wieder ihre eigene Stadt: Das Kinderbüro des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien baut ab Montag, 4. Juli, auf dem so genannten Atlantisgelände im Wienburgpark (Höhe Sacré-Coeur-Weg) seine Ferienveranstaltungen Kindercamp und Atlantis auf. Es muss dort am Montag und Dienstag (5. Juli) mit erheblichen Behinderungen durch LKW-Verkehr und Kranungsarbeiten gerechnet werden. Das Gelände bleibt bis einschließlich 6. August für die öffentliche Nutzung gesperrt. Betroffen hiervon sind auch das Basketball- und Beachvolleyballfeld, die „Trimm-Dich-Anlage“ sowie die Rasenflächen.


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
29. Juni 2016 admin 0


Jeden Tag eine warme Mahlzeit

Foto: Carl Pohlschmidt

Münster (SMS) Lebensmittelspenden aus dem Ausland linderten nach dem Zweiten Weltkrieg den Hunger der Bevölkerung Münsters. Dank der Nahrungsmittel aus Großbritannien, Schweden, der Schweiz oder den USA konnte die Stadt ab Februar 1946 eine Schulspeisung einrichten. Dadurch bekamen Kinder an jedem Schultag eine warme Mahlzeit (Foto). Wie die Versorgung der Münsteranerinnen und Münsteraner in der Nachkriegszeit aussah, erläutert eine Führung durch die Ausstellung „70 Jahre Care-Pakete“ am Samstag, 2. Juli im Stadtmuseum Münster. Beginn ist um 16 Uhr (3 / 2 Euro).


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
29. Juni 2016 admin 0


Der Zwinger in der Hitler-Diktatur

Foto: Stadtmuseum Münster / Sammlung Victor Jack

Münster (SMS) 1939 nutzte die Hitlerjugend den Zwinger an der Promenade für „Heimat- und Kulturabende“, ehe das Bollwerk 1944 zu einem Ort des Schreckens und des Unrechts wurde: Die Geheime Staatspolizei missbrauchte den abgeschiedenen Innenhof für Folter und Hinrichtungen. Am Sonntag, 3. Juli, nimmt das Stadtmuseum bei seiner Themenführung diese Jahre in den Blick. Die Führung (3 / 2 Euro) beginnt um 11 Uhr im Stadtmuseum Münster (Salzstraße) mit einem Film zur Geschichte des historischen Bauwerks. Anschließend geht es zum Zwinger – hier ein Foto nach Bombentreffern Ende 1944.


Tags:

Weitere Themen in ... Event
28. Juni 2016 admin 0


Axel Stein spielt den BVB Fan Philipp in Volltreffer

Axel Stein, Julia Hartmann, Sönke Möhring, Tom Gerhardt

SAT.1-Komödie „Volltreffer“ (AT)

während die Fußballer in Frankreich um den nächsten Titel kämpfen, stehen Axel Stein, Julia Hartmann, Sönke Möhring, Tom Gerhardt in Dortmund und Umgebung für die romantische Fußballkomödie „Volltreffer“ für SAT.1 vor der Kamera.

Axel Stein spielt im Film den Vollblut-BVB- Fan Philipp und Julia Hartmann die ambitionierte FC-Bayern- Funktionärin Viktoria, die mit dem Auftrag, den wichtigsten Borussen zu den Bayern abzuwerben, nach Dortmund reist. Als sie im Stadion von einem Ball getroffen wird und sich im Anschluss an nichts mehr erinnern kann, wittert Philipp seine Chance, den Transfer zu verhindern … denn für ihn, seine Familie, seine Freunde und den BVB geht es um alles!

Tom Gerhardt spielt Philipps Schwiegervater und der bekennende BVB-Fan Sönke Möhring Philipps Freund Manni. Regie bei dem von VIAFILM in Koproduktion mit Westside Film produzierten TV-Movie führt Granz Henman. Gefördert wird „Volltreffer“ (AT) durch die Film- und Medienstiftung NRW


Tags: ,

Weitere Themen in ... Set
22. Juni 2016 admin 0


„Fettes Grün“ und drei Großväter

Foto: Privat

Münster (SMS) In der Reihe „Münsterländisches Filmgut“ präsentieren der Filmservice Münster.Land und das Cinema am heutigen Mittwoch, 22. Juni, drei Kurzfilme von münsterschen Filmemachern. Gleich drei Mal stehen dabei die Großväter im Mittelpunkt. Im vierten Kurzfilm schließlich geht es um eine junge Frau mit Höhenangst, die unbedingt Astronautin werden will. Die Vorstellung „Kurzfilmpremieren aus Münster“ beginnt um 18 Uhr im Cinema an der Warendorfer Straße.

Den Anfang machen drei Kurzfilme von Gerry Sheridan. In „When Time stands still“ entdeckt ein in Münster lebender irischer Student im Schaufenster eines Reisebüros ein Foto von seinem verstorbenen Großvater, der Irland nie verlassen hat. Der Student rätselt, wie der Großvater auf die Hochglanzbroschüre kommt. In „Blisters“ besucht der Junge Stefanos seinen Opa im Krankenhaus und erlebt viel Neues mit ihm. Wieder zu Hause hört er jedoch eine ganz andere Geschichte. Der dritte Kurzfilm „Veränderungen“ von Sheridan handelt von dem Mädchen Nele, das für ihren Opa kocht. Dabei entdeckt sie, dass er nicht nur unfähig ist zu kochen.

Der vierte Kurzfilm des Abends ist mit 28 Minuten auch der längste. In „Fettes Grün“ erzählt Regisseur und Autor Selon Fischer die Geschichte von Alja, die unbedingt Astronautin werden möchte. Doch sie hat Höhenangst. Aber ihr bester Freund Konrad hilft ihr bei den Vorbereitungen auf das Astronautenleben.

Bei den Filmvorführungen werden die Filmemacher und verschiedene Akteure anwesend sein. Nähere Informationen unter www.cinema-muenster.de


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
21. Juni 2016 admin 0


Olfen Hafenfest 2016

Samstag, 02. Juli 2016 ab 17.00 Uhr u. a. mit Mickie Krause, Jörg Bausch, Günther Sturm
Sonntag, 03. Juli 2016 ab 11.00 Uhr u. a. mit Anna-Maria Zimmermann, Günther Sturm

Olfen, im Juni 2016

Stars der Schlagerszene geben sich die Klinke am alten Hafenbecken in die Hand: Mickie Krause und Jörg Bausch schwimmen sich bereits warm Gleich zwei Top-Partybands sind LIVE on stage:“Oppa und die Schlagerenkels“ und „Fine Time“ spielen die Hits aus Jahrzehnten Ticketnachfrage ist riesig – Veranstalter empfehlen den Vorverkauf: Eintrittskarten gibt es an allen bekannten VVK-Stellen und Online

Olfen. Der Countdown für das Olfener Hafenfest 2016 läuft! Im neuen „Alten Hafenbecken“ feiern die Top-Stars der Schlager- und Partyszene am Samstag, 2. und am Sonntag 3. Juli 2016 wieder mit mehreren tausend Partyfans aus dem Münsterland und dem angrenzenden Ruhrgebiet. Mickie Krause, Jörg Bausch und Anna-Maria Zimmermann bringen das „Alte Hafenbecken“ zum Kochen. Durch das stimmungsgeladene Wochenende führt Alpen-Ikone Günther Sturm. Die begehrten Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Bürgerbüro der Stadt Olfen und im Internet unter www.viva-concepts.de.

Alle zwei Jahre treffen sich Alt und Jung, Groß und Klein im „Alten Hafen“ in Olfen im Herzen des Münsterlandes zum großen Hafenfest. Dieses Jahr ist es wieder soweit und die Organisatoren konnten ein großartiges Line-Up für diese Open-Air Party zusammenstellen.

Am ersten Samstag im Juli, also am 2. Juli 2016, beginnt um 17:00 Uhr der Partyabend mit der Partyband Oppa und die Schlagerenkel. Im Laufe des Abends geben sich die Schlagergrößen Jörg Bausch (Großes Kino) und Mickie Krause (Schatzi, schenk mir ein Foto!) die Ehre. Am Sonntag, den 3. Juli 2016, beginnt der „Familientag“ bereits um 11:00 Uhr mit dem traditionellen Drachenbootrennen. Anschließend feiert das Olfener Publikum mit der Partyband Fine Time den Sommer 2016. Die beliebte und sympathische Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann (Amore mio) rundet die Veranstaltung ab. Günther Sturm führt mit seinem einzigartigen Charme und Stimmungsliedern an beiden Tagen durch das unschlagbare Programm.

„Die Nachfrage nach unseren Tickets ist in diesen Tag riesig. Wenn es so weiter geht, werden wir an der Tageskasse nur noch ein begrenztes Kontingent haben. Ich empfehle deshalb allen, Tickets im Vorverkauf zu sichern“, sagt Uwe Koschela vom Olfener Veranstalterteam.

Eintrittskarten können im Bürgerbüro der Stadt Olfen, bei der Volksbank Olfen, bei der Sparkasse Westmünsterland, bei Getränke Wilms in Olfen sowie bundesweit an allen S-Vorverkaufsstellen erworben werden. Onlinebestellungen sind unter www.viva-concepts.de möglich, telefonische Kartenbestellungen unter der Tickethotline 02307/9839732.


Tags: , , ,

Weitere Themen in ... Allgemein
20. Juni 2016 admin 0


Photokina 2016 – Das gibt´s zu sehen!!

Foto: Koelnmesse | Stand: Foto TV Stage, Halle 6.1. Playboyshooting mit Manfred Baumann, unterstützt von Chip Foto Video.

Wenn am 20. September die photokina 2016 ihre Tore für rund 185.000 Besucher öffnet, fällt der Startschuss für die Leitmesse der gesamten
Foto-, Video- und Imagingbranche. Rund 1.000 internationale Topunternehmen, smarte Spezialausrüster und kreative Start-ups aus 40 Ländern präsentieren Händlern und professionellen Anwendern innovative Lösungen und technologische Entwicklungen, die für die Branche zukünftig wegweisend sein werden. Um diese Trends auch für Endverbraucher erlebbar zu machen, bietet die photokina 2016 so viele multimediale Events und Mitmachmöglichkeiten wie nie zuvor. Damit vereint die photokina unter dem Dach ‚Imaging unlimited‘ sowohl alle thematischen Welten wie auch alle Zielgruppen des Imaging an einem Ort. Darüber hinaus werden zahlreiche Aktionen in Köln und Umgebung bereits ab Sommer bei Foto- und Videobegeisterten grenzenlose Vorfreude auf die photokina 2016 wecken.

Die photokina 2016 hat es sich zum Ziel gesetzt, Grenzen zu verschieben und die Veranstaltung für neue Technologien und neue Lösungen zu öffnen. Für die Imagingbranche sind das Themen wie Smart Home Funktionen für Kameras, Cloud Services, Apps, Wearables, Audio und Video aber auch Augmented und Virtual Reality. Es sind Themen, die die junge Zielgruppe dazu anregen, sich mit Fotografie auch jenseits der Möglichkeiten einer Smartphone-Kamera auseinanderzusetzen. So zeigt die photokina 2016 auch in diesem Jahr wieder State of the Art Foto- und Videotechnik und bietet gleichzeitig mit einer ganzen Reihe neuer Events aufregende Möglichkeiten diese direkt vor Ort auszuprobieren. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Highlights vor und während der Messe.

Grenzenlose Vorfreude
Mit dem photokina prologue lädt die Stadt Köln bereits ab Anfang September zum Mitmachen ein. Bei Foto- und Videoworkshops können Profis und Amateure, Erwachsene und Kinder die Stadt aus einem anderen Blickwinkel betrachten und erhalten dabei viele Tipps und Tricks zum richtigen Fotografieren und Filmen.
Spektakuläre Großprojektionen auf dem Rhein werden große und kleine Zuschauer zum Staunen bringen. Und beim Bummeln kann man in einer der photokina Fotoboxen zusammen mit dem Erinnerungsbild auch gleich einen Gutscheincode für ein Tagesticket zur photokina ergattern.

Musikfans können ihrer Lieblingsband derweil dazu verhelfen, live auf der Verleihung des Motion Picture Award am 24. September auf der motion Stage in Halle 5.2 auftreten zu dürfen: Gemeinsam mit den Veranstaltern des Kölner c/o pop Festivals (24.-28. August 2016) sucht die photokina die besten Videos von Nachwuchsbands.

Und… Action!
Wer es gern turbulent mag, sollte sich möglichst bald für die Indoor Obstacle Challenge in Halle 6 anmelden. Vom 23. bis 25. September gilt es für alle Action-Liebhaber den ersten Indoor-Hindernislauf Deutschlands zu bewältigen – natürlich ausgerüstet mit einer Hightech-Kamera, die das Erlebnis gestochen scharf festhält. Die ersten 500 Anmelder erhalten für 25 Euro Startgeld das Tagesticket für die photokina gleich mit dazu – früh anmelden lohnt sich also. www.photokina.de/IOC

Ebenfalls in Halle 6 lädt die Copter World zum Mitmachen ein: Auf einem Drohnenparcours können die Besucher selber Testflüge ausprobieren. Profis zeigen, welches Potenzial für Fotografie und Bewegtbild aus der Vogelperspektive in den agilen Flugobjekten steckt.

Um bewegte Bilder geht es auch bei der VLOG CON für Video Blogger in Halle 5. Erfahrene und erfolgreiche Youtuber führen in Live Tutorials durch die Besonderheiten des Onlinefilms, von der Planung über Produktion und Bearbeitung bis hin zur Distribution von Content für Videoplattformen und den eigenen Blog.

Die neuesten Kameramodelle und Objektive lassen sich im Bereich photokina zoom bestens ausprobieren: Auf der Piazza bieten Hochseilakrobaten, Artisten und spontane Walking Acts tolle Motive zum Fotografieren und Filmen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Das passende Equipment kann man sich ganz einfach bei der neuen Verleihstation auf dem Nordboulevard ausleihen.

Detailinformationen zu einzelnen Veranstaltungen folgen in den kommenden Monaten. Weitere Events und Aktionen sowie das gesamte Rahmenprogramm finden Sie unter www.photokina.de. Welche neuen Produkte auf der photokina 2016 vorgestellt werden, sehen Sie in der Neuheitendatenbank, die von den Ausstellern gepflegt wird.



Weitere Themen in ... Allgemein
20. Juni 2016 admin 0


Kieler Woche 2016 Spinnaker-Start

Mit einem perfekten Start unter Spinnaker rauschten die Yachten aus der Förde heraus. Foto segel-bilder.de

Mit einem traumhaften Auftakt der seegehenden Yachten zum Welcome Race ist die Kieler Woche in ihr 134. Jahr gestartet.

Pünktlich um 9.30 Uhr am Sonnabend schickten die Seebahn-Wettfahrtleiter Ralf Paulsen und Stefan Kunstmann die Breitensportler auf die Reise nach Eckernförde – und die leistungsorientierten Crews in die Langstrecken-Wettfahrt im Rahmen der Internationalen Deutschen Meisterschaft.

Zum Start vom Sportboothafen Düsternbrook waren auch die höchsten Stadtvertreter Eckernfördes, Bürgervorsteherin Karin Himstedt und Bürgermeister Jörg Sibbel, sowie die Vereinsvorsitzenden des Kieler Yacht-Clubs, Dr. Carsten Krage, und des Segelclubs Eckernförde, Werner Trapp, gekommen – als Zeichen eines neuen Schulterschlusses für die kommenden Kieler Wochen.

Für 2017 werden die Aalregatta, die in den vergangenen zehn Jahren an Pfingsten gesegelt wurde, und das Welcome Race der Kieler Woche wieder zusammengeführt. Von der Kieler Innenförde geht es für die Flotten dann zum Kieler-Woche-Auftakt nach Eckernförde, wie es bis zur Trennung der beiden Veranstaltungen in 2006 Tradition der Aalregatta war.

„Die beiden großen Segelstandorte arbeiten dann wieder zusammen, um guten Segelsport zu bieten“, sagte Carsten Krage, und Ralf Paulsen ergänzte: „Das ist eine Riesenchance. Wir werden dann qualitativ hochwertige Wettfahrten neben einem Volkslauf sehen. Wir entwickeln zusammen mit dem Deutschen Segler-Verband gerade eine Wertungsformel, eine Art Aal-Stick, um für diese Wettfahrt ein passendes Wertungs-Kriterium zu finden.“

In Eckernförde freut man sich auf die Zusammenarbeit. „Es kommt jetzt wieder zusammen, was zusammen gehört. Wir als Stadt begrüßen das sehr“, sagte Jörg Sibbel. Bürgervorsteherin Karin Himstedt schlug in die gleiche Kerbe: „Es ist toll, dass die Tradition der ältesten Seeregatta in der Ostsee wieder auflebt. Sportlich ist die Zusammenlegung mit der Kieler Woche eine Aufwertung für die Aalregatta.“ Das Volksfest an Pfingsten in Eckernförde wird es dann zwar weiter geben, vermutlich aber ohne maritimen Rahmen. Dafür hofft man in Eckernförde auf großen Zulauf zur Kieler Woche.

„Wir können auch 400 Boote verkraften, führen Gespräche mit dem Freundeskreis der klassischen Yachten, um dann die ganze Bandbreite von rund 125 Jahren Yachtsport abbilden zu können“, sagte Werner Trapp, der erst im Frühjahr zum neuen Vorsitzenden des SCE gewählt worden war. „Eine meiner ersten Maßnahmen war es, mit dem Kieler Yacht-Club Gespräche über die Aalregatta zu führen. Wir wollen hier nichts Altes aufwärmen, sondern etwas Neues gestalten, um an Attraktivität zu gewinnen.“

Die Eckernförder Delegation konnte dann vom Olympiahafen von 1936 aus einen Start nach Maß beobachten. Mit achterlichem Winden gingen die Crews auf die Reise. Während sich die Mannschaften auf den Mehrrümpfern, denen der erste Startschuss vorbehalten war, noch sehr zurückhaltend präsentierten und erst zögerlich ihre Gennaker setzten, steckte in den nachfolgenden Starts zur IDM der Seesegler mehr Pfeffer. Die schwarze „Silva Neo“ mit Dennis Gehrlein (Kieler YC) lieferte sich mit der im neuen schwarz-weißen Outfit designten „Sportsfreund“ von Axel Seehafer (SV Heiligenhafen) ein Bug-an-Bug-Duell in rauschender Gennaker-Fahrt in der ORC A.

In der mittleren IDM-Klasse, der ORC B, waren die „Sydbank“ von Torsten Bastiansen (Flensburg YC) und die deutschen Meister des Vorjahres, die „B+M Yachting“ von Peter Beck Mikkelsen (Flensburger SC) top an der Linie. Und bei den kleinen Yachten der ORC C zeigte die neugebildete Frauencrew der „Akka“ mit Skipperin Anke Scheuermann (Hamburger SC) der gesamten Flotte, wie gestartet wird. Sekundengenau waren sie an der Linie, stürmten los, ließen dann aber beim Spinnaker-Manöver einige Segelsäcke über Bord wehen. Die ersten Minuten in dieser Wettfahrt sind allerdings noch nicht von herausragender Bedeutung. Denn das Rennen in die dänische Südsee soll durch die ganze Nacht laufen.

Da waren die Segler des Welcome Races schneller im Hafen. Der Trimaran „Trifeldt“ von Karsten Hochfeldt (Kiel) war nach 3:48 Stunden im Ziel und war damit auch berechnet an der Spitze der Multihulls. „Die haben ihr Boot seit fast 30 Jahren und das merkt man. Es waren einige neue Boote am Start, da muss man sich erst eingewöhnen“, sagte Bo Teichmann aus Kappeln, der mit der „Pulse 600“ ebenfalls noch auf einem frischen Produkt unterwegs war.

Die Siege in den ORC-Klassen gingen an Sven Wackernhagen (Kiel) mit der „Desna“ (ORC I), Heiko Päsler (Cuxhaven) mit der „Static Electric“ (ORC II) und Rainer Möller (Kiel) mit der „Geronimo“ (ORC III+IV).

 


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
19. Juni 2016 admin 0