Event

Juicy Beats Festival mit 50000 Besuchern


Dortmund, 31.07.2016. Bei bestem Festivalwetter feierte das Juicy Beats im Dortmunder Westfalenpark am Wochenende einen neuen Besucherrekord. Insgesamt 50.000 Musikbegeisterte kamen am Freitag und Samstag zum größten Festival für elektronische und alternative Pop-Musik in NRW. Mehr als 200 Künstler, Musiker und DJs aus der ganzen Welt sorgten auf den über 20 Bühnen und Tanzflächen für beste Festivalstimmung. Höhepunkt des Programms waren die Auftritte von Deickind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit und Wanda. Nach  dem Bühnen-Programm wurde noch bis in die Morgenstunden auf den vielen unterschiedlichen Bühnen und Floors ausgelassen weitergefeiert. Mit dem diesjährigen Juicy Beats zeigen sich die Veranstalter sehr zufrieden: „In diesem Jahr hat einfach alles gepasst: Perfektes Wetter, erstklassige Bands, spektakuläre Shows und ein tolles Publikum“, berichtet Festivaldirektor Carsten Helmich.
www.juicybeats.net

Videos zum Juicy Beats

Juicy Beats 2016 in Dortmund

 


Event

Juicy Beats 2016 am Freitag


Juicy Beats 2016

Juicy Beats ist gestartet. Bei angenehmen Wetter ging es am Nachmittag mit I Am Jerry auf der Hauptbühne los. Danach kamen Tube & Berger LIVE, 257ers und Deichkind. Zum Juicy Beats 2016 im Dortmunder Westfalenpark werden 200 Bands und 50.000 Besucher erwartet. Auf Juicy Beats 2016 wird Sicherheit aufgrund der islamistischen Bedrohungslage in Deutschland erweitert. Rucksäcke werden kontrolliert und Polizei ist rund um und im Gelände aktiv.

Impressionen vom Juicy Beats Festival 2016 am Freitag

Bilder vom Juicy Beats Festival am Freitag

Mit Tube & Berger LIVE, 257ers, Deichkind und I am Jerry

juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7442 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7449 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7460 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7463 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7466 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7467 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7468 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7471 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7473 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7477 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7478 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7484 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7491 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7492 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7496 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7499 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7500 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7505 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7508 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7509 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7510 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7511 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7512 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7515 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7520 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7525 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7527 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7532 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7536 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7543 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7546 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7547 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7557 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7560 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7564 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7568 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7569 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7573 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7576 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7580 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7585 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7595 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7603 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7615 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7618 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7623 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7625 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7633 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7636 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7651 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7657 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7658 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7660 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7666 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7675 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7680 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7681 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7682 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7690 juicy-beats-2016-dortmund-westfalenpark-ET3A7700


Allgemein

Vor 50 Jahren: Zwölf Tage Schlussverkauf


Foto: Stadt Münster / Sammlung Krause.

Münster (SMS) Zwölf Tage – genauso lang durfte vor 50 Jahren der Sommerschlussverkauf dauern. Also lockten in den Geschäften Münsters Rabattaktionen nur in der letzten Juli- und der ersten Augustwoche. Viele Kundinnen und Kunden standen für lohnende Einkäufe schon früh morgen vor den Kaufhäusern Schlange. Diese Schnäppchenjägerinnen shoppten in einem Berg von Schlafanzügen und Unterwäsche nach attraktiven Preisnachlässen (Foto). Eindrücke aus dem Leben in Münster vermittelt die Fotoausstellung „Vor 50 Jahren“ im Stadtmuseum. 80 Presseaufnahmen spiegeln den Alltag und wichtige Ereignisse des Jahres 1966. Der Eintritt ist frei.


Allgemein

Optische Trennung gut erkennbar


Den Alltagstest bestanden: Vertreter der Stadtverwaltung und der Behindertenkommission nahmen jetzt die verbreiterte, kantenfreie Unterführung Mauritztor unter die Lupe. Die optische Trennung zwischen Geh- und Radweg sei gut zu erkennen und zu ertasten. Foto: Stadt Münster

Behindertenkommission testete verbreiterte Unterführung Mauritztor / Rad- und Gehweg zu unterscheiden

Münster (SMS) Im vergangenen Jahr wurde die Unterführung Mauritztor für Radfahrer verbreitert und der Gehweg ebenerdig an den Radweg angebunden. Grund genug für die Arbeitsgruppe 5 „Stadtplanung und Verkehr“ der Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB), die neuen Gegebenheiten unter die Lupe zu nehmen. Mit Anja Stehling (Sozialamt), Stephan Böhme (Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung) und Christel Vissing (Tiefbauamt) wurde die umgebaute Unterführung auf ihre Alltagstauglichkeit hin getestet.

Mit der Verbreiterung ist die für Radfahrer gefährliche Kante zum Fußweg weggefallen. Jedoch musste sichergestellt sein, dass Fußgänger zwischen Geh- und Radweg unterscheiden können – besonders dann, wenn sie seheingeschränkt sind. In Abstimmung mit der KIB war eine deutlich wahrnehmbare, ertastbare Trennung mit anthrazitfarbenen Noppenplatten und einer Reihe in weißem Betonstein gebaut worden, um so den Kontrast zu verstärken. Der Test ergab, dass der Trennstreifen mit dem Langstock gut zu ertasten ist. Auch der weiße Kontraststreifen bietet Menschen mit einer Seheinschränkung eine gute Orientierung in Gehrichtung.

Die Noppenplatten, so ein Ergebnis der Begehung, seien aus Sicht der blinden und sehbehinderten Menschen eher geeignet, Rad- und Gehwege sicher zu trennen, als ein Streifen aus Natursteinpflaster. Dieser sei zu oft ein Element der Stadtgestaltung, das aber nicht gut geeignet sei, bei der Orientierung zu helfen oder vor Gefahrenstellen zu warnen.


Event

Duhner Wattrennen 2016


Foto: Tessa Pfeil

Cuxhaven ‐ Duhnen  ‐  Am Sonntag, dem 14. August 2016, verwandelt sich ein Teil des UNESCO ‐ Weltkulturerbes Wattenmeer vor der Küste von Cuxhaven ‐ Duhnen in eine einmalige Naturrennbahn für Traber und Galopper, die um Platz und Sieg kämpfen. Ab 12 Uhr bis in die frühen Abendstunden finden auf diesem besonderen Geläuf sechs Trab ‐  und sechs Galopprennen statt. Viele tausend Gäste werden auch in diesem Jahr erwartet, die diesem spannenden Schauspiel beiwohnen und ihr Glück an den Totalisatoren bei den Pferdewetten herausfordern können.

Die neue Kurpromenade verwandelt sich in eine riesige Zuschauertribüne mit Sitzplätzen und auch auf dem dahinterliegenden Deich werden viele Gäste dem spannenden Spektakel folgen. Ein buntes Rahmenprogramm – von Hornbläsern bis zur Flugzeugschau  ‐  und eine abwechslungsreiche Festmeile hinter dem Deich versprechen ein kurzweiliges Erlebnis für Jung und Alt. Nach den sportlichen Darbietungen verwandelt sich das Innendeichgelände in eine bunte Party ‐  und Feiermeile. Höhepunkt der Veranstaltung ist das 7. Rennen des Niedersächsischen Ministerpräsidenten, bei dem die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, den Ehrenpreis an den Sieger oder die Siegerin überreichen wird.


Set

Pendler & andere Helden


Pendler & andere Helden geht in die zweite Runde

Auf YouTube sahen die unterhaltsame Geschichten aus dem Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen 2015 mehr als 1,5 Millionen Zuschauer. Nun wird die zweite Staffel von Pendler & andere Helden produziert.

pendler-und-andere-helden-ET3A7142

Es geht los: Die Dreharbeiten für 13 neue Folgen von „Pendler & andere Helden“ starten! Auch dieses Mal erlebt eine bunte Truppe aus Pendlerhelden wieder kuriose Geschichten in Bussen und Bahnen, wie sie wohl jeder schon einmal so oder so ähnlich erfahren hat. Von streitenden Pärchen über interessante Bekanntschaften bis hin zu lustigen Zugdurchsagen – wer mit Bussen und Bahnen im Bundesland unterwegs ist, wird Zeuge vieler charmanter und skurriler Situationen. Das macht die Webserie unmissverständlich deutlich.

Regie für Pendler & andere Helden übernimmt Filmemacher Jan Bonny

Die Regie übernimmt in diesem Jahr der preisgekrönte Filmemacher Jan Bonny, der unter anderem als Tatortregisseur bekannt ist und 2014 für den Polizeiruf 110 „Der Tod macht Engel aus uns allen“ den renommierten Hamburger Krimipreis zu Ehren Jürgen Rolands erhielt. Mit einem rund 30-köpfigen Team reist er von Aachen über Düsseldorf bis Dortmund durch ganz NRW, um die besten Aufnahmen einzufangen. Damit das Gesamtbild möglichst authentisch wird, stehen auch Drehs im regulären Linienverkehr an. „Wir freuen uns ,Pendler & andere Helden’ 2016 weiterzuführen, um noch mehr Menschen zu zeigen, dass der Nahverkehr viel mehr ist, als Fahrgäste von A nach B zu bringen“, sagt Brigit Strecker vom Kompetenzcenter Marketing NRW.

Ungewöhnlicher Ansatz

In diesem Jahr konnten die Kampagne und der ungewöhnliche Ansatz noch mehr Akteure der NRW-Verkehrsbranche zusammenbringen. Neben den Hauptinitiatoren – der Gemeinschaftskampagne Busse & Bahnen NRW und DB Regio NRW – haben auch der Verkehrsverbund Rhein-Sieg, die Kölner Verkehrs-Betriebe, der Nahverkehr Westfalen-Lippe und KEOLIS Deutschland (Eurobahn) einzelne Folgen unterstützt.

Ob wieder alle Charaktere mit dabei sind, erfahren Zuschauer spätestens am 24. August. Dann erscheint die erste Folge „Pendler & andere Helden“ bei YouTube – www.pendlerhelden.de.

https://www.youtube.com/channel/UCMlrBMVBZ4hyo7WlSTKQtVg

Bilder von Pendler & andere Helden am Settermin auf dem Hauptbahnhof

pendler-und-andere-helden-ET3A7372 pendler-und-andere-helden-ET3A7371 pendler-und-andere-helden-ET3A7330 pendler-und-andere-helden-ET3A7369 pendler-und-andere-helden-ET3A7368 pendler-und-andere-helden-ET3A7314 pendler-und-andere-helden-ET3A7363 pendler-und-andere-helden-ET3A7308 pendler-und-andere-helden-ET3A7297 pendler-und-andere-helden-ET3A7328 pendler-und-andere-helden-ET3A7285 pendler-und-andere-helden-ET3A7272 pendler-und-andere-helden-ET3A7266 pendler-und-andere-helden-ET3A7249 pendler-und-andere-helden-ET3A7248 pendler-und-andere-helden-ET3A7235 pendler-und-andere-helden-ET3A7207 pendler-und-andere-helden-ET3A7196 pendler-und-andere-helden-ET3A7198 pendler-und-andere-helden-ET3A7183 pendler-und-andere-helden-ET3A7165 pendler-und-andere-helden-ET3A7151 pendler-und-andere-helden-ET3A7145 pendler-und-andere-helden-ET3A7144 pendler-und-andere-helden-ET3A7114 pendler-und-andere-helden-ET3A7142 pendler-andere-helden


Allgemein

Juicy Beats Festival 2016


Juicy Beats startet am Freitag in restlos ausverkauftes Festival-Wochenende

Dortmund, 27.07.2016. Am Freitag (29.07.) startet das Juicy Beats im Dortmunder Westfalenpark in ein restlos ausverkauftes Festivalwochenende. Zur 21. Ausgabe des Festivals für elektronische und alternative Pop-Musik werden insgesamt 50.000 Besucher erwartet. Headliner sind Deichkind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit, Wanda, Genetikk, 257ers, Irie Révoltés, Feine Sahne Fischfilet, MoTrip und Tube & Berger. Insgesamt treten am Freitag und Samstag über 200 Bands und DJs aus der ganzen Welt auf über 20 Bühnen und Floors auf.

Bei der Anreise bitten die Veranstalter darum längere Zeiten für die Einlasskontrollen einzuplanen. Zudem werden die Gäste gebeten auf Rucksäcke und größere Taschen zu verzichten und nur das Nötigste in kleinen, leicht zu kontrollierenden Stofftaschen mit sich zu führen. Um den Einlass zu beschleunigen wurde ein zusätzlicher Eingang in der Nähe des Haupteingangs eingerichtet.

Letzte Karten für das Nachtprogramm am Samstag gibt es noch an der Nachtpartykasse, die nach dem Bühnen-Programm ab 22 Uhr am Eingang Ruhrallee zum Preis von 17,- Euro öffnet. Dann wird auf den vielen kleinen Bühnen und Floors im Park sowie bei der größten Silent Disco NRWs mit über 3.000 Kopfhörern noch bis vier Uhr morgens weiter gefeiert.

Präsentiert wird Juicy Beats von Brinkhoff’s No.1 als Hauptsponsor und exklusivem Bierpartner. Weiterhin unterstützen die Sparkasse Dortmund, DOKOM21, Glaceau Vitamin Water und die Fachhochschule Dortmund das Open Air Festival. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. zusammen mit der Popmodern GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund.

Freitag, 29. Juli | Ab 14 Uhr 3 Stages | 3 Floors + Aftershow Partys

DEICHKIND – 257ERS – TUBE & BERGER LIVE! – ANTE PERRY – DRUNKEN MASTERS – I AM JERRY – GUNNAR STILLER – MEUTE – SYSTEMA SOLAR – DÉNI SHAIN – SOMEONE OUTSIDE – REKK – ANIYO KORE – SUPAKOOL – MLM – DER WOLF – WALKING ON RIVERS – THE RIVAL BID – CHRIS DI PERRI – MARIO RAGNIO – CHRIS COUNT – DANI BOOM – JIGGY – DENNIS PABST – REDUCT – FRENCHMAN – KOSTA KOSTOV – AUDIO REBELUTION ROCKAZ – BLOCKBUSTER SOUNDSYSTEM – DAVID CURTIS – JAMROCKERZ – DJ VAN BOON

 

Samstag, 30. Juli | 12.00 Uhr – 04.00 Uhr 7 Stages | 15 Floors

FRITZ KALKBRENNER – ANNENMAYKANTEREIT – WANDA – GENETIKK – IRIE RÉVOLTÉS – FEINE SAHNE FISCHFILET – MOTRIP – TUBE & BERGER – DEAR READER – GROSSSTADTGEFLÜSTER – ANTILOPEN GANG – ME AND MY DRUMMER – DAME – FERRIS HILTON – SILLY WALKS – CHEFKET – ASSASSIN – DAN MANGAN – LARSE – CHOPSTICK & JOHNJON – TRETTMANN – RAZZ – SYMBIZ – NAKADIA – BLONDAGE (FKA. RANGLEKLODS) – JIMPSTER – TILL VON SEIN – BUKAHARA – PURPLE DISCO MACHINE – RHONDA – RAFAEL DA CRUZ – JULIET SIKORA – PHIL FULDNER – WOLF MUSIC – JOYCUT – DRANGSAL – KLAUS FIEHE – MANUEL TUR LIVE! – CHRISTIAN VORBAU (1LIVE) – LARISSA RIESS AKA. LARI LUKE (1LIVE) – MIKE LITT – SANDRA DA VINA – MAHAN – WHO KILLED BRUCE LEE – TOBI KATZE – NEED FOR MIRRORS – P.A.C.O. – PAJI LIVE! – FLO MRZDK – KANT – MARIAN HEUSER – SCHLAKKS – THE DAY – LAUER – IVAN & THE PARAZOL – PARCELS – MOGLEBAUM – $ERIOUS KLEIN – GOLD ROGER – BOTTICELLI BABY – SHUBANGI – ALASKA GOLD RUSH – INGO SÄNGER – DJ DASH – DENNIS HERZING – MARCUS SUR – MARK JACKUS – DUB’L TROUBLE – ADAM BERECKI – PHILIPP LAMMERS – BIER&SCHNAPS – JULIAN WOLFF – CLAAS TIWA – DOMPE – SEBASTIAN PLÖSSNER – DAN BURI – AVANTGARDE – FREE – DOCTOR DO – LYRICO – ROBOT ORCHESTRA – DIENST & SCHULTER – VOKKE – DJ AT – TRUST IN WAX SOUNDSYSTEM – INJUVIK – NACHTFALKE – KOTBURSCHI KOLLEKTIV – DISHA – MENSCHENFREUND – ANIBAL – DJSBESTFRIEND – HOUSEARZT – BARBARA GOLDBERG – HERR OPPERMANN – Q.ALER – JACQUES GUSTO – BLITZBANGERS DJ-TEAM – TODDE – LARS JOSTEN – DJ OKAY – LEX & PHILIB – DER NACHBAR – SOULTRIPPIN’ CREW – DRILL DRILL – COLKIN – SCHWARZE MASSE – BJÖRN GÖGGE – ANDI SUBSTANZ – LUISE FRENTZEL – ROB DEE – SWIMMING TV – ALI T – ANDERS FIELD – AUDIO REBELUTION ROCKAZ – BENNEDOIS – BLOCKBUSTER SOUNDSYSTEM – BUZZ LICHTJAHR – CLAERION – COSANNE – DAVID CURTIS – DENNIS SIEMION – DER DON – DER KAISER – DJ VAN BOON – DUTTY SOUND – ELECTROPHONE VS. CURL – FIREBUG SOUNDSQUAD – FIZZLE – HUTTROP HILL SOUND – IN.DEED – IVO PODGORNY – JAMROCKERZ – JAN BRÖHMER – JONATHAN KASPAR – KOPFKINO – LIVID – MARCIANO – MAYA WOLFF – MC GHOST – MC MEMORY – MICHAEL NEO – MIRZA MANETTI – MR. FRIES – MYTHS OF THE NEAR FUTURE – NILS NOISE – OPEK – QUADRATLIMIT – RAZZMATAZZ – RICHARD JUDGE – RIMMI – RØYE – SUPERTUFF SOUND – TAY&FINN – OSZILLO – WYZZAM – SOULFORCE – TOP FRANKIN’ – GRATISFILM SOUNDSYSTEM – BJÖRN WILKE


Allgemein

Model Alena Gerber eröffnete die GDS STUDIO Show


Alena Gerber auf der GDS Eröffnungsshow

Um 11 Uhr lief Alena Gerber den Catwalk, welcher unter dem Titel „RE:LUXE“ stattfand. Die schönsten Styles aus der STUDIO Welt präsentierte hier  Model Alena Gerber und andere Models auf dem Laufsteg in der Halle 2 in Düsseldorf. Alena Gerber (26) Model und Schauspielerin.

Model Alena Gerber am Eröffnungstag in Düsseldorf

alina-gerber-interview

Alena Gerber gibt ein Interview am Catwalk

alena-gerber-interview

Alena Gerber


Event

Ursula Poznanski liest in der Stadtbücherei


Foto: Ursula Poznanski Foto: Jeff Mangione / Loewe Verlag GmbH

Ursula Poznanski stellt ihren neuen Thriller „Elanus“ vor / Vorverkauf ab 2. August

Münster (SMS) Drohnen, Überwachung, Manipulation und viele dunkle Geheimnisse: Das sind die Zutaten, die Bestseller-Autorin Ursula Poznanski in ihrem neuen Jugendbuch-Thriller „Elanus“ verarbeitet. Das Buch, das für Jugendliche ab 14 Jahre empfohlen wird, erscheint am 22. August. Bereits am Freitag, 9. September, ist Ursula Poznanski im JuWel (Junge Welt) der Stadtbücherei am Alten Steinweg zu Gast, um das neue Werk vorzustellen. Die Lesung beginnt um 20 Uhr.

Die Geschichte von „Elanus“ rankt sich um den siebzehnjährigen Jona, der seine Altersgenossen mit einer Drohne ausspioniert. Mit den Informationen, die er auf diese Weise sammelt, setzt er sich gegen Spott und Häme zur Wehr. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre. Und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Ursula Poznanski, die mit ihrer Familie in Wien lebt, gab ihr Jugendbuchdebüt 2011 mit dem Roman „Erebos“. Das Buch erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis, und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands. Sie schreibt aber auch Thriller-Bestseller für Erwachsene.

Der Vorverkauf für die Lesung beginnt am Dienstag, 2. August, in der Stadtbücherei (Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 18 Uhr). Der Eintritt beträgt 5 Euro.