YONEX German Open Badminton Absagen

Das von vielen Badmintonfans erhoffte Aufeinandertreffen des Deutschen Meisters Fabian Roth (TV Refrath) und des amtierenden Vize-Europameisters Jan Ø. Jørgensen bei den YONEX German Open 2017 (28. Februar bis 5. März in der innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr) wird keinesfalls zustande kommen: Der dänische Weltranglistenzweite im Herreneinzel, der in Mülheim an der Ruhr zum wiederholten Mal topgesetzt war, sagte seine Teilnahme an dem für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bedeutsamsten Turnier kurzfristig ab. Fabian Roth (Weltranglistenplatz 55) hätte dem YONEX German Open-Sieger von 2015 in Runde zwei gegenübergestanden, sofern beide Spieler in ihrem Auftaktmatch erfolgreich gewesen wären. Das Duell von Fabian Roth und Jan Ø. Jørgensen hätte eine Premiere im Rahmen eines Turniers bedeutet.

Der Startplatz, den bis dato Jan Ø. Jørgensen innehatte, wurde im Rahmen des Team Managers Meeting am Montagabend (27. Februar 2017) an Dmytro Zavadsky (Weltranglistenplatz 277) vergeben. Der Ukrainer trifft in seinem Erstrundenspiel auf den Schweden Henri Hurskainen (Weltranglistenplatz 45), den Vize-Europameister von 2012.

Nach erfolgter Auslosung für die 60. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland zogen u. a. auch die dänische EM-Dritte im Dameneinzel, Anna Thea Madsen (Weltranglistenplatz 80), und die Vize-Europameisterinnen im Damendoppel, Eefje Muskens/Selena Piek aus den Niederlanden (Weltranglistenplatz 15; Setzplatz 6), zurück. Dabei sind die Spieler nicht dazu verpflichtet, einen Grund für ihre Absage anzugeben.

Seitens des DBV muss Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) erwartungsgemäß auf den Start vor heimischem Publikum verzichten: Der 21-Jährige kann aufgrund der bei den Deutschen Einzelmeisterschaften Anfang Februar in Bielefeld erlittenen Fußverletzung noch keine Wettkämpfe bestreiten. Der C-Kaderathlet des DBV wäre im Herrendoppel mit Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld; Weltranglistenplatz 46) im Hauptfeld vertreten gewesen und hätte im Mixed an der Seite von Linda Efler (TV Emsdetten; Weltranglistenplatz 53) in der Qualifikation um einen Platz im Hauptfeld gespielt.

Das Teilnehmerfeld ist bei den YONEX German Open trotz der kurzfristigen Absagen einiger (weniger) Spitzenspieler gespickt mit Weltklasseathleten. Zu den Superstars zählen der zweimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister im Herreneinzel, Lin Dan (China; Weltranglistenplatz 6; Setzplatz 3), der Olympiasieger von Rio in dieser Disziplin, Chen Long (China; Weltranglistenplatz 5; Setzplatz 2), die Olympiasiegerin von 2016 im Dameneinzel, Carolina Marin (Spanien; Weltranglistenplatz 2; Setzplatz 1), die japanischen Weltranglistenzweiten im Herrendoppel, Takeshi Kamura/Keigo Sonoda (Setzplatz 1), die amtierenden Europameister in dieser Disziplin, Mads Conrad-Petersen/Mads Pieler Kolding (Dänemark; Weltranglistenplatz 8; Setzplatz 2), die chinesischen Weltranglistensechsten im Mixed, Lu Kai/Huang Yaqiong (Setzplatz 1), und die Weltranglistensiebten in dieser Disziplin, Chris und Gabrielle Adcock aus England (Setzplatz 3).

Turnierablauf YONEX German Open Badminton 

Der Zeitplan gestaltet sich bei den YONEX German Open 2017 wie folgt:
•    Dienstag, 28. Februar 2017: ab 9.00 Uhr Qualifikation, ab 17.00 Uhr 1. Runde im Herreneinzel
•    Mittwoch, 1. März 2017: ab 9.00 Uhr 2. Runde im Herreneinzel und 1. Runde in allen anderen Disziplinen
•    Donnerstag, 2. März 2017: ab 12.00 Uhr Achtelfinalspiele in allen Disziplinen
•    Freitag, 3. März 2017: ab 16.00 Uhr Viertelfinalspiele in allen Disziplinen
•    Samstag, 4. März 2017: ab 14.00 Uhr Halbfinalspiele in allen Disziplinen
•    Sonntag, 5. März 2017: ab 12.00 Uhr Finalspiele in allen Disziplinen

 

Quelle: Claudia Pauli (Pressesprecherin DBV)


Tags:

Weitere Themen in ... Sport
28. Februar 2017 admin 0


Karneval meets Mallorca im Schlösser Zelt – Karneval 2017

Karneval meets Mallorca 2017

Die Karnevalsparty am Karnevals Freitag in der Düsseldorfer Altstadt im Schlösser Zelt auf dem Burgplatz. Mit dabei waren diesmal als Stargast Almklausi, Angelique Sendzik, Max Weyers, Pures Glück, Duo R & R, Heinz Hülsdorf sowie der Fanfaren Corps Düsseldorf Hamm. Mitten im Geschehen kam auch das Düsseldorfer Prinzenpaar 2017 Prinz Christian III. und Venetia Alina. Durch das Programm führten DJ Andy LUXX und Günter Sichelschmidt.

Video vom Düsseldorfer Prinzenpaar 2017

Düsseldorfer Prinzenpaar, Karnevalsprinz Süddeldorf 2017 Prinz Christian III. und Venetia Alina auf Karneval meets Mallorca im Schlösser Zelt auf dem Düsseldorfer Burgplatz. Das Prinzenpaar Düsseldorf 2017 am 24.02.2017 im Zelt

Bilder von Karnevalsparty am Karnevals Freitag auf dem Burgplatz

[nggallery id=6]

Karneval meets Mallorca

 


Tags: ,

Weitere Themen in ... Event
25. Februar 2017 admin 0


Anime-Regisseur Kazuchika Kise auf der AnimagiC 2017

Mannheim, 15.02.2017 — Die AnimagiC präsentiert gemeinsam mit dem Publisher Universum Anime den japanischen Starautor Tow Ubukata (u. a. Mardock Scramble) und den profilierten Anime-Regisseur Kazuchika Kise (u. a. Animationsregie für Blood: The Last Vampire), die Macher der vierteiligen OVA Ghost in the Shell – ARISE, die ab dem 31. März hierzulande auf DVD und Blu-ray startet. Die AnimagiC findet vom 4. bis 6. August 2017 erstmals im Rosengarten Mannheim statt.

Ghost in the Shell — ARISE @ AnimagiC 2017

© Shirow Masamune ∙ Production I.G /KODANSHA ∙ GHOST IN THE SHELL ARISE COMMITTEE. All Rights Reserved.

Am 31. März erscheint bei Universum Anime Ghost in the Shell – ARISE: border:1 Ghost Pain & border:2 Ghost Whispers, das erste DVD- und Blu-ray-Volume des vierteiligen Anime-OVA-Prequels zu Shirow Masamunes populärer Cyberpunk-Saga Ghost in the Shell. Die spannende Vorgeschichte zu einem der erfolgreichsten Manga- und Anime-Franchises überhaupt stammt aus der Feder von niemand Geringerem als dem japanischen Sci-Fi-Starautor und Anime-Screenwriter Tow Ubukata und wurde von Kazuchika Kise als Chief Director umgesetzt.
Gemeinsam mit Universum Anime präsentiert die AnimagiC die beiden Ghost in the Shell – ARISE-Macher vom 4. bis 6. August auf der Conventionpremiere im Rosengarten Mannheim, wo sie an Q&A- und Signierpanels rund um Ghost in the Shell – ARISE teilnehmen werden.

Für Tow Ubukata, geboren 1977 in der japanischen Präfektur Gifu, ist es bereits der zweite AnimagiC-Besuch, denn bereits 2007 war der japanische Literaturstar auf der Convention zu Gast, um die von ihm erdachte Fantasy-Anime-Serie Le Chevalier D’Eon (2006) vorzustellen. Nach seinem vielbeachteten Debütroman Kuroi Kisetsu (übers.: Die schwarze Jahreszeit) aus dem Jahr 1996, für den er mit dem Sneaker Award von Kadokawas Light-Novel-Label Sneaker Bunko ausgezeichnet wurde, hatte er seinen endgültigen Durchbruch mit der Sci-Fi-Romantrilogie Mardock Scramble (2003, hierzulande im Heyne-Verlag erschienen) feiern können, für die er den renommierten Nihon SF Taisho Award verliehen bekam. Die drei Romane wurden zwischen 2010 und 2012 als gleichnamige Anime-Movie-Trilogie adaptiert (hierzulande bei Universum Anime erschienen). Neben Romanen schreibt Tow Ubukata auch Storyvorlagen für Mangas wie das Fantasy-Abenteuer Pilgrim Jäger (2001-) und hat sich zudem als Game-Autor und Anime-Screenwriter einen Namen gemacht. In letzterer Funktion konzipierte er die Mecha-Serien Heroic Age (2007) und Fafner EXODUS (2015) sowie die zweite Staffel der erfolgreichen Production-I.G-Serie Psycho-Pass (2014, hierzulande bei Kazé Anime erschienen). Zu seinen aktuellen Werken zählen die 2016 in Japan veröffentlichten Romane Mardock Anonymus und Juninin no shinitai kodomotachi (übers.: Die zwölf Kinder, die sterben wollen).

Kazuchika Kise, geboren 1965 in Osaka, schrieb sich nach seinem Highschoolabschluss an einer Animationschule ein, verließ diese jedoch bereits nach vier Tagen wieder, um sich dem in Osaka ansässigen Studio Anime R
anzuschließen. Von dort zog es den jungen Animator schließlich weiter zu Production I.G, wo er Regie-Ikone Mamoru Oshii kennenlernte und zu einem seiner wertvollsten Mitarbeiter wurde. So fungierte Kazuchika Kise 1989 und 1993 als Animation Supervisor der beiden ersten Patlabor-Movies und hatte diese Position auch bei Mamoru Oshiis wegweisendem Movie-Meisterwerk Ghost in the Shell (1995) sowie dessen Fortsetzung Ghost in the Shell: Innocence (2004) inne. Zu seinen weiteren Referenzen als Animationsregisseur gehören zudem noch viele andere erfolgreiche Produktionen wie die Filme Blood: The Last Vampire (2000), xxxHOLiC the Movie: A Midsummer Night’s Dream (2005) und Blood-C: The Last Dark (2012). Im Jahr 2001 feierte Kazuchika Kise sein Regiedebüt mit dem Kurzfilm Drawer Hobs (OT: Tansu Warashi), der unter anderem auf diversen Filmfestspielen gezeigt wurde, und gilt mittlerweile als einer der profiliertesten Animationskünstler Japans. Als Chefanimator von Production I.Gs renommiertem Studio 2 leitete er als Chief Director auch die Produktion des Ghost in the Shell – ARISE-Projekts.


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
18. Februar 2017 admin 0


Reise + Camping und Fahrrad Essen mit Video

Reise + Camping und Fahrrad Essen auf der Messe Essen

Das Familienprogramm mit vielen Mitmach-Aktionen

Der Urlaub kann beginnen: Vom 15. bis 19. Februar öffnet die Messe Essen ihre Türen zur Reise + Camping. Auf 55.000 Quadratmetern können die Besucher sich auf eine spannende Tour rund um den Globus begeben. Und noch mehr: Das abwechslungsreiche Familienprogramm lockt mit vielen spannenden Aktionen und weckt die Abenteuerlust bei Groß und Klein. Vom Tour de France-Feeling, Kettcar-Parcours bis hin zur Zooschule – der Spaß ist garantiert.

Die größte Urlaubsmesse in Nordrhein-Westfalen ist mehr als ein Urlaubsparadies. Die zahlreichen Mitmach-Aktionen sorgen für zusätzlich gute Laune bei den kleinen als auch großen Besuchern.

Spannende Tierwelt für kleine Entdecker

Die Zooschule des Tierparks Bochum in Halle 10 entführt in die abenteuerliche Tierwelt: Das Reptiliencamp sorgt für ein spannendes Erlebnis, wenn Schildkrötenpanzer, Schlangenhäute und Echseneier tastend erkundet werden. Von den Reptilien geht es zu den Architekten, Gewichthebern und Akrobaten des Tierreichs: Im Krabbeltier-Mitmach-Camp lernen die kleinen Messebesucher viel über Form- und Farbenreichtum von Insekten – mit Lupe und Forscherdrang ausgestattet, sind Ekel und Angst schnell vergessen. Wissenswertes über Artenschutz bietet das Entdeckercamp. Unter dem Motto „Tiere lieben – Arten schützen“ entwickelt der Nachwuchs bei spielerischen Mitmach-Aktionen ein Gespür für Naturschutz.

Video von Reise + Camping und Fahrrad Essen

Spiel und Spaß im Kinderland

In Halle 10 werden Kinderaugen strahlen: Hier laden im Kinderland tolle Hüpfburgen zum Toben ein – ob auf der Pirateninsel, im Schiff, in einer phantasievollen Unterwasserwelt oder in einer Dschungel-Landschaft – beim Rutschen und Hüpfen ist Action angesagt.

Der Messekindergarten ist mit professioneller Betreuung besetzt, so dass die Eltern in Ruhe über die Messe schlendern können, während ihre Kleinen mit zahlreichen Bastelaktionen beschäftigt sind oder sich in der Schminkecke bunte Gesichter malen lassen.

Rauf aufs Kettcar

Der Kettcar-Parcours in Halle 11 des Deutschen Camping-Clubs verspricht Fahrspaß für die kleinen Caravaner. Die Teilnehmer müssen auf einem Kettcar einen Wohnwagen möglichst schnell und fehlerfrei durch einen Hindernis-Parcours rangieren.

Sonderschau Spezialreisen: Afrika in Essen

Auf der Reise + Camping präsentieren sich in diesem verschiedene Spezialreiseanbieter in einer Sonderschau in Halle 10. Neben Kurzvorträgen und Videos, die Lust auf das Abenteuer Reise wecken, warten am Wochenende (18. und 19. Februar) ghanaische Trommler auf die Besucher: Auf der Lounge-Fläche sorgen die Mitglieder des Vereins Love from Africa für tolle Stimmung (jeweils um 11, 12.30, 14 und 15.30 Uhr) und Kinder können sich kostenfrei Zöpfe nach afrikanischem Vorbild flechten lassen.

Riesenspaß rund um zwei Räder: Fahrrad Essen

Fahrrad-Fans kommen vom 16. bis 19. Februar voll auf ihre Kosten. Die Fahrrad Essen, NRWs größte Fahrradmesse, findet parallel zur Reise + Camping statt. Besucher haben an diesen Tagen mit einer Eintrittskarte Zutritt zu beiden Messen. Und auch hier gibt es jede Menge Spaß und Aktion für die ganze Familie.
Unter dem Motto „Herausforderung auf zwei Rädern“ gibt es in Halle 4 einen großen Fahrrad-Parcours für Kinder. Mutige Radler ab circa sechs Jahren haben hier die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Ausgerüstet mit tollen Mountainbikes und schicken Helmen geht es über Treppen, einen Rüttelparcours oder über eine Wippe. Auf Kinder ab drei Jahren wartet ein Laufrad- und Rollerparcours. Ein erfahrenes Betreuer-Team unterstützt mit Hilfestellungen und Erklärungen zur Verkehrssicherheit.

Vom Sattel in die Fahrrad-Kreativ-Werkstatt

In der Fahrrad-Kreativ-Werkstatt haben kleine Künstler die Gelegenheit,
Schmuckstücke und Dekorationen rund um das Thema Fahrrad zu basteln. Mit außergewöhnlichen Materialien aus alten Fahrrädern können die jungen Besucher ihre Kreativität ausleben. Egal ob bunter Schlüsselanhänger aus alten Reifen oder farbenfrohes Miniatur-Rad: In der Kreativ-Werkstatt ist alles möglich. Am Ende des aufregenden Tages nimmt jedes Kind ein eigenes Erinnerungsstück mit nach Hause und überrascht die Eltern mit selbstgebastelten Upcycling-Kunstwerken.

Tour de France: Sportliches Virtual-Reality-Event

Einmal im Leben an der Tour de France teilnehmen: Was für viele Hobby-Radfahrer ein Wunschtraum bleibt, können Besucher der Reise + Camping am Stand von Camping Krings in Halle 1 erleben — zumindest virtuell. Eine Rennsimulation schickt ambitionierte Sportler auf die zweite Etappe der kommenden Tour de France. Mit einer Virtual-Reality-Brille ausgestattet, genießen Besucher einen 360-Grad-Rundumblick auf dem Streckenabschnitt Düsseldorf / Liège. Ventilatoren sorgen für ausreichend Fahrtwind in den Haaren und ein echtes Renngefühl. Während der Fahrer auf dem authentischen Rennrad strampelt, können Zuschauer die Highlights der zweiten Etappe auf Großbildschirmen verfolgen.

Mit dem Eltern-Kind-Ticket günstig zur Reise + Camping

Familien kommen mit einem speziellen Tarif zur Urlaubsmesse: Beim Eltern-KindTicket kostet der Eintritt für zwei Erwachsene und mindestens ein Kind (zwischen sechs und 13 Jahren) am Mittwoch, 15. Februar, 15 Euro; mit dem Start der Fahrrad von Donnerstag bis Sonntag, 16. bis 19. Februar, 19 Euro. Das Ticket ist nur an der Tageskasse erhältlich. Kinder von sechs bis 13 Jahren zahlen an allen Messetagen generell den ermäßigten Tarif von vier Euro. Für Kinder bis sechs Jahren ist der Messebesuch kostenlos.
Weitere Informationen und Tickets unter: www.die-urlaubswelt.de

Weitere Bilder von Reise + Camping und Fahrrad Essen

 


Tags: , ,

Weitere Themen in ... Messe
18. Februar 2017 admin 0


YONEX German Open Badminton Grand Prix Gold-Turnier

Foto: Claudia Pauli

YONEX German Open – SCHWERE AUFGABEN SCHON IN DEN ERSTEN RUNDEN

Der frischgebackene Deutsche Meister im Herreneinzel darf sich anlässlich der YONEX German Open 2017 (28. Februar bis 5. März in der innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr) aller Voraussicht nach mit einem „ganz Großen“ der internationalen Badmintonszene messen: In der zweiten Runde könnte Fabian Roth (TV Refrath; Weltranglistenplatz 68) auf den Weltranglistenzweiten Jan Ø. Jørgensen aus Dänemark treffen.

Herreneinzel

Im Herreneinzel haben insgesamt vier Vertreter des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) einen Startplatz im Hauptfeld sicher:
Der Deutsche Rekordmeister Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 12) steht als Nummer sieben der Setzliste in seinem Erstrundenmatch dem Schotten Kieran Merrilees (Weltranglistenplatz 54) gegenüber, den er in den beiden bisherigen Vergleichen jeweils in zwei Sätzen besiegte. Anschließend müsste sich der 32 Jahre alte dreimalige Olympiateilnehmer vermutlich mit dem Dänen Kim Bruun (Weltranglistenplatz 57) auseinandersetzen. Auch in dieser Partie wäre Marc Zwiebler der Favorit.

Der neue nationale Titelträger Fabian Roth (TV Refrath; Weltranglistenplatz 68) spielt zum Auftakt gegen Nick Fransman aus den Niederlanden (Weltranglistenplatz 97), der in der 1. Badminton-Bundesliga für den SC Union Lüdinghausen aufschlägt. Das bislang einzige Aufeinandertreffen auf internationaler Ebene entschied der 21-jährige Deutsche deutlich für sich und auch im Rahmen der Bundesligapartie zwischen dem TV Refrath und dem Verein aus dem Münsterland Ende Januar war Fabian Roth Nick Fransman überlegen. Danach würde aller Wahrscheinlichkeit nach der topgesetzte Weltranglistenzweite Jan Ø. Jørgensen (Dänemark) auf die deutsche Nachwuchshoffnung warten. Der amtierende Vize-Europameister und der U19-Europameister von 2013 standen sich bis dato nicht bei einem Turnier gegenüber.

Kai Schäfer (1. BC Düren; Weltranglistenplatz 85) bestreitet unterdessen sein Erstrundenmatch gegen Kalle Koljonen (Weltranglistenplatz 89). Der B-Kaderathlet des DBV verbuchte in den bisherigen beiden Begegnungen mit dem Finnen einen Sieg und eine Niederlage. Anschließend könnte der an Nummer neun gesetzte Däne Hans-Kristian Vittinghus (Weltranglistenplatz 15) der Gegner des 23-Jährigen sein. Den bislang einzigen Vergleich, ausgetragen vor mehr als vier Jahren, entschied der Nordeuropäer für sich.

Der DM-Dritte Lars Schänzler (TV Refrath; Weltranglistenplatz 125) spielt gegen den an Position acht notierten Hu Yun (Hongkong; Weltranglistenplatz 14) um den Einzug in die zweite Runde. Der 21 Jahre alte Deutsche und der 14 Jahre ältere Asiate treffen anlässlich der YONEX German Open erstmals in einem Wettkampf aufeinander.

Dameneinzel

Im Dameneinzel gehört bis dato einzig die dreimalige Deutsche Meisterin Olga Konon (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 65) dem Hauptfeld an. Die 27 Jahre alte amtierende DM-Dritte spielt gegen eine Qualifikantin um den Einzug ins Achtelfinale. Da bei den YONEX German Open im Dameneinzel – wie im Herrendoppel, im Damendoppel und im Mixed – „nur“ 32 Startplätze zur Verfügung stehen, ist in diesen Disziplinen „lediglich“ ein Sieg erforderlich, um in die Runde der besten 16 einzuziehen. Im Herreneinzel – das ein 64-köpfiges Starterfeld aufweist – erreichen die Teilnehmer das Achtelfinale erst nach zwei Matchgewinnen. Verzeichnet Olga Konon zum Auftakt einen Sieg, trifft sie anschließend voraussichtlich auf die an Nummer acht gesetzte Japanerin Ayumi Mine (Weltranglistenplatz 9). Die beiden Damen würden sich erstmals bei einem Turnier messen. Topgesetzt ist im Dameneinzel Carolina Marin (Spanien; Weltranglistenplatz 2), die Olympiasiegerin von 2016 und zweimalige Weltmeisterin.

Herrendoppel

Im Herrendoppel führen die japanischen Weltranglistendritten Takeshi Kamura/Keigo Sonoda die Setzliste an. Aus DBV-Sicht sind in dieser Disziplin insgesamt fünf Spieler im Hauptfeld vertreten: Die Deutschen Meister Raphael Beck/Peter Käsbauer (1. BC Beuel/1. BC SaarbrückenBischmisheim; Weltranglistenplatz 50) müssen sich in Runde eins mit Or Chin Chung/Tang Chun Man aus Hongkong (Weltranglistenplatz 33) auseinandersetzen, gegen die sie dann erstmals antreten. Nächste Gegner wären wahrscheinlich die an Position drei notierten EM-Dritten Vladimir Ivanov/Ivan Sozonov aus Russland (Weltranglistenplatz 10). Die Europameister von 2014 und YONEX German Open-Halbfinalisten des Vorjahres verzeichneten in den bisherigen drei Begegnungen mit den Deutschen drei Siege.

Die DM-Zweiten Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC SaarbrückenBischmisheim; Weltranglistenplatz 42) erwischten bereits im Zusammenhang mit ihrem Auftaktmatch ein extrem schweres Los: Die 22 und 21 Jahre alten Nachwuchsasse spielen gegen die an Nummer sieben gesetzten Weltranglisten-15. Chen Hung Ling/Chi-Lin Wang aus Taiwan um den Einzug ins Achtelfinale. Diese Begegnung bedeutet ebenfalls eine Premiere.

Das indonesisch-deutsche Duo Jones Ralfy Jansen/Josche Zurwonne (1. BC Wipperfeld/SC Union Lüdinghausen; Weltranglistenplatz 41) steht bei den 60. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland in Runde eins zum ersten Mal in seiner Karriere den Japanern Takuto Inoue/Yuki Kaneko (Weltranglistenplatz 31) gegenüber.

Damendoppel

Im Damendoppel messen sich Isabel Herttrich und Carla Nelte (1. BC SaarbrückenBischmisheim/TV Refrath; Weltranglistenplatz 56) in ihrem Erstrundenmatch mit Qualifikantinnen. Im Achtelfinale träfen die Deutschen Meisterinnen auf die topgesetzten Japanerinnen Naoko Fukuman/Kurumi Yonao (Weltranglistenplatz 8) oder auf die dänischen EM-Dritten Maiken Fruergaard/Sara Thygesen (Weltranglistenplatz 19).

Für Johanna Goliszewski/Lara Käpplein (beide 1. BV Mülheim; Weltranglistenplatz 70) bedeutet schon das Auftaktmatch eine enorm große Herausforderung: Die 30 Jahre alte Olympiateilnehmerin von Rio und ihre neun Jahre jüngere Vereinskollegin bekamen die an Position zwei notierten Thailänderinnen Jongkolphan Kititharakul/Rawinda Prajongjai (Weltranglistenplatz 11) zugelost.
Die DM-Dritten Lisa Kaminski/Hannah Pohl (beide 1. BC Beuel; Weltranglistenplatz 92) stehen in ihrer Erstrundenpartie den an Position sieben notierten Indonesierinnen Greysia Polii/Rizki Amelia Pradipta gegenüber, die zusammen noch keine Wertung in der Weltrangliste aufweisen.

Mixed

Das mit Abstand erfolgreichste deutsche Mixed der vergangenen Jahre bestreitet anlässlich der YONEX German Open letztmalig gemeinsam ein Turnier: Der 34 Jahre alte Michael Fuchs (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und die zwei Jahre jüngere Birgit Overzier (1. BC Beuel; Weltranglistenplatz 35) verlagerten nach ihrer Rückkehr von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro den Schwerpunkt vom Leistungssport auf die berufliche Karriere. In Mülheim möchten sich die Olympiafünften von 2012 nun von den heimischen Badmintonfans verabschieden. Die Auslosung hätte für die Deutschen allerdings glücklicher verlaufen können: Michael Fuchs/Birgit Overzier müssen sich in der ersten Runde des mit 120.000,- US-Dollar dotierten Turniers der Kategorie Grand Prix Gold mit den an Nummer vier gesetzten Malaysiern Kian Meng Tan/Pei Jing Lai (Weltranglistenplatz 9) messen. Dieses Duell kommt erstmals im Rahmen eines Wettkampfes zustande.

Die aktuellen Deutschen Vizemeister Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Weltranglistenplatz 42) treten zum Auftakt – ebenfalls zum ersten Mal in ihrer Karriere – gegen die Japaner Yugo Kobayashi/Koharu Yonemoto an, die als Paarung neu zusammengestellt wurden. Im Achtelfinale wären die an Nummer zwei gesetzten Malaysier Peng Soon Chan/Liu Ying Goh (Weltranglistenplatz 7) die Gegner der DBV-Asse.

Das Tableau im Gemischten Doppel wird angeführt von den chinesischen Weltranglistensechsten Lu Kai/Huang Yaqiong. Letztgenannte holte 2016 bei den YONEX German Open mit Tang Jinhua den Titel im Damendoppel.

Zahlreiche DBV-Asse in der Qualifikation

(Auch) aus Deutschland haben zudem zahlreiche Spieler, Spielerinnen und Paarungen die Chance, sich über die Qualifikation einen Startplatz im Hauptfeld zu erarbeiten. So dürfen z. B. die neue Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Luise Heim (1. BC Beuel), die erst 18 Jahre alte DM-Dritte im in dieser Disziplin, Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen), die Deutschen Vizemeisterinnen im Damendoppel, Linda Efler/Eva Janssens (TV Emsdetten/1. BC Beuel), und die nationalen Champions im Mixed, Raphael Beck/Carla Nelte (1. BC Beuel/TV Refrath), in der Qualifikation starten.

Sagen noch Spieler kurzfristig ihre Teilnahme an den YONEX German Open ab, ergeben sich in Bezug auf Hauptfeld und Qualifikation natürlich entsprechende Änderungen.

Der Turnierablauf

Der Zeitplan gestaltet sich bei den YONEX German Open 2017 wie folgt:
•    Dienstag, 28. Februar 2017: ab 9.00 Uhr Qualifikation, ab 17.00 Uhr 1. Runde im Herreneinzel
•    Mittwoch, 1. März 2017:
ab 9.00 Uhr 2. Runde im Herreneinzel und 1. Runde in allen anderen Disziplinen
•    Donnerstag, 2. März 2017: ab 12.00 Uhr Achtelfinalspiele in allen Disziplinen
•    Freitag, 3. März 2017: ab 16.00 Uhr Viertelfinalspiele in allen Disziplinen
•    Samstag, 4. März 2017: ab 14.00 Uhr Halbfinalspiele in allen Disziplinen
•    Sonntag, 5. März 2017: ab 12.00 Uhr Finalspiele in allen Disziplinen

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland, bei denen die Firma YONEX im Jahr 2017 zum insgesamt 31. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor fungiert, sind auf der Veranstaltungshomepage unter www.german-openbadminton.de erhältlich. Im linken Framebereich findet sich dort u. a. ein Link zur Auslosung in allen Disziplinen.

Claudia Pauli (Pressesprecherin DBV)


Tags: , ,

Weitere Themen in ... Sport
10. Februar 2017 admin 0


Tom Gerhardt zurück am Ballermann 6

Vor 20 Jahren legte Tom Gerhardt mit seiner Rolle als Tommie in dem Kultfilm „Ballermann 6“ den Grundstein für den seitdem andauernden Partyhype auf der Deutschen liebster Insel.

Zum Jubiläum der Kinopremiere holen Mia Julia und Ikke Hüftgold ihn jetzt zurück, um beim MallorcaOpening den Bierkönig zu zerfeiern.  „Noch immer gibt es Hunderte von Gästen, die mit der Tommie-GedächtnisBommelmütze auf der Insel unterwegs sind und die alten Sprüche nachahmen“, weiß Mia Julia, die erklärte Partykönigin von Mallorca. Tom Gerhardt, der auch durch seine Rolle als Hausmeister Krause Kultstatus erlangte, ergänzt: „Ich konnte gar nicht glauben, dass meine Rolle in den Köpfen der Besucher auch nach Jahren noch so präsent ist, ich hielt das für einen Scherz.“

„Alle auf Malle“

Anfang des Jahres hatten Mia Julia und Ikke Hüftgold die Idee, Tom Gerhardt zurück an den Ballermann zu holen. Als die Herren dann im Januar zugunsten der Lukas Podolski Stiftung bei dem Schauinsland Reisen Cup im gleichen Promi- Fußballteam kickten, konnten beim anschließenden Kabinenbier erste zarte Bande geknüpft werden. „Nachdem ich dem Bier ausreichend zugesprochen hatte, packte ich die Gelegenheit am Schopf und lud Tom Gerhardt ein, gemeinsam beim nächsten Mallorca-Opening am 22. April 2017 im Bierkönig Geschichte zu schreiben“, so Ikke Hüftgold. Tom Gerhardt, der seit 1997 nicht mehr am Ballermann war, zögerte zunächst, weshalb Ikke Hüftgold seine Facebookfans mobilisierte: Mittels Likes sollten sie dazu beitragen „Tommie“ auf die Insel zu holen, um das 20- jährige Jubiläum zu feiern – der Post ging durch die Decke und übertraf alle Erwartungen. Soviel Fanliebe konnte sich auch Tom Gerhardt nicht entziehen und entschloss sich kurzerhand die Einladung anzunehmen. „Gemeinsam werden wir beim Mallorca-Opening den Fassanstich zelebrieren und damit offiziell die neue Partysaison im Bierkönig Mallorca eröffnen. Leute, das wird richtig geil“, freut sich Mia Julia auf das kommende Event.
Und wer weiß es schon … vielleicht ist es ja nicht der letzte Besuch von Tom an seiner alten Wirkungsstätte, dem Ballermann auf Mallorca?!

Zu Mia Julia und Ikke Hüftgold:

Seit Jahren wird die Partyschlagerszene von zwei Künstlern geprägt, die auch in diesem Jahr wieder die Partyszene auf Deutschlands liebster Partyinsel Mallorca dominieren werden: Mia Julia und Ikke Hüftgold. Während Mia Julia alle Besucherrekorde im Bierkönig und in der deutschen Partyszene bricht und in diesem Jahr erstmals auf großer Deutschlandtour unterwegs sein wird, ist Ikke Hüftgold neben seiner musikalischen Tätigkeit auch auf kreativer Ebene für viele Partyhits verantwortlich. Mit dem Label Summerfield Records verantwortet er gemeinsam mit seinem Team unter anderem die Songs von Lorenz Büffel (Johnny Däpp), Mia Julia und sich selbst.


Tags: , , , , ,

Weitere Themen in ... Event
10. Februar 2017 admin 0


Domino mit 12.500 CD-Hüllen im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF)

Klaus Peter Beier hat einen neuen Guinness-Rekord im CD-Hüllen-Domino aufgestellt.

Im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ließ er am Sonntag 11.127 Stück fallen.

Damit verbesserte er den alten Weltrekord aus Österreich um 861 Exemplare. Beier (47) hatte am Freitagabend mit seinen Kollegen Henning Hügen und Jan Just begonnen, die CD-Hüllen aufzubauen.

Sie benötigten den gesamten Samstag bis 23 Uhr und noch zwei Stunden am Sonntag, bis alle Hüllen an ihrem Platz standen. HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff brachte die Welle mit einer Kugel ins Rollen, die er auf eine Kugelbahn setzte. 500 Zuschauer waren im Museum live dabei, die anschließend Schlange standen, um sich die Hüllen vom glücklichen Rekordmann signieren zu lassen.Ein Notar hatte alle Hüllen abgezählt und den Ablauf überwacht, damit der Rekord beim Guinness-Buch der Rekorde angemeldet werden kann. Es wäre dann das fünfte Mal, dass Beier dort verzeichnet wäre.

Video zum Event in Paderborn



Weitere Themen in ... Event
6. Februar 2017 admin 0


Goth – Auftaktfilm für die dritte Nordlichter-Staffel mit Julia Hartmann

Julia Hartmann (Julia), Bernhard Piesk (Felix) und Oskar von Schönfels (Niko) sowie Regisseur Nils Loof, Produzentin Rike Steyer, NDR Redakteurin Daniela Mussgiller und nordmedia Geschäftsführer Thomas Schäffer.

Der Auftaktfilm für die dritte Nordlichter-Staffel heißt Goth. Bis zum 21. Februar wird die Staffel in der Lüneburger Heide und im Wendland in Niedersachsen gedreht.

Wie alle Filme der neuen Staffel gehört Goth ins Genre Mystery. Die Hauptrollen in Goth spielen Julia Hartmann, Bernhard Piesk und Oskar von Schönfels. Die Nordlichter bei diesem Projekt sind Regisseur Nils Loof und Produzentin Rike Steyer (Skalar Film). Sie werden im Rahmen des Debüt-Nachwuchsprogramms von NDR, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen unterstützt.

Goth erzählt die Geschichte der Mitt-Dreißigerin Julia, die mit ihrem Mann Felix und ihrem Sohn Niko auf den abgelegenen Hof ihrer verstorbenen Zwillingsschwester Jette zieht. Diese war dort ein Jahr zuvor nach einem Sprung aus der Dachkammer leblos aufgefunden worden. Schon bald glaubt Julia, Jettes Stimme zu hören und ihren Geist zu sehen …


Tags:

Weitere Themen in ... Set
4. Februar 2017 admin 0