Startschuss zur boot 2017 in Düsseldorf

Ausstelleranmeldungen ab April 2016 auf www.boot.de

Nach der boot ist vor der boot“, freut sich Petros Miche­l­i­da­kis auf sei­ne am 1. März begon­ne­ne Amts­zeit als Direc­tor der welt­weit größ­ten Was­ser­sport­mes­se. Mit sei­nem Team berei­tet er mit Hoch­druck die boot Düs­sel­dorf 2017 (21.bis 29. Janu­ar) vor. „Wir sind voll in die Pla­nung der kom­men­den Mes­se ein­ge­stie­gen. Und ich kann schon jetzt sagen, die boot 2017 wird mit zahl­rei­chen High­lights ein wei­te­rer Mei­len­stein in der fast 50jäh­ri­gen Geschich­te der Was­ser­sport­mes­se sein“, berich­tet der gebür­ti­ge Grie­che und beken­nen­der Was­ser­sport­fan.

Im Aus­stel­le­re­fe­rat und der Mar­ke­ting­ab­tei­lung der boot Düs­sel­dorf wird zum Bei­spiel schon eif­rig an den Anmel­de­un­ter­la­gen der Mes­se Düs­sel­dorf gear­bei­tet. Und die Mes­se­ma­cher haben sich ein sport­li­ches Ziel gesetzt: „Wir wol­len am 21. April mit den Unter­la­gen online gehen.“, erklärt Pro­ject Mana­ger Arne von Hei­men­dahl. Ab die­sem Zeit­punkt kön­nen sich inter­es­sier­te Unter­neh­men für die boot Düs­sel­dorf 2017 anmel­den.

Das Team rund um Direc­tor Miche­l­i­da­kis hat sich in eini­gen Tei­len eben­falls erneu­ert: Im Pro­ject Manage­ment betreut von Hei­men­dahl wei­ter­hin die Aus­stel­ler aus den Segel- und Motor­boot­hal­len. Vik­to­ria Marx ist seit Febru­ar für die Aus­stel­ler und die Pla­nung der Erleb­nis­wel­ten als Pro­ject Mana­ge­rin im Ein­satz, Lena Beck­mann ver­stärkt das Team in der Betreu­ung der Hal­len 11 und 12 mit den The­men Zube­hör und Life­s­tye und Caro­li­ne Mühl ist zustän­dig für Son­der­schau­en und den Umwelt Gui­de. Tania Vel­len und Cath­rin Imkam­pe betreu­en seit die­sem Jahr die inter­na­tio­na­le Pres­se.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*