Sport

smart super cup Münster 2017

smart super cup muenster

Ludwig/Walkenhorst vom Training in Los Angeles zum smart
Dollinger/Erdmann nach Absage von Lars Flüggen topgesetzt auf dem Schlossplatz

Hamburg/. Los Angeles, Hamburg und – das sind die Reisestationen der Olympia-siegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) in diesen Tagen. Nach ihrem 16-tägigen Trainingslager in Kalifornien legen die beiden aktuell einen Zwischenstopp im heimatlichen Hamburg ein, bevor es heißt „, wir kommen“, wie beide auf Facebook posteten.

Den Tourauftakt der smart beach tour 2017 in Münster haben die Goldmedaillengewinnerinnen also fest im Blick. Die Bedeutung des Turniers mit den hochklassigen Teilnehmern unterstreicht auch, dass so gut wie alle Trainer des Deutschen Volleyball-Verbandes vom 5. bis 7. Mai auf dem Schlossplatz vor Ort sein werden: allen voran die neuen Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes (Frauen) und Martin Olejnak (Männer), die Bundestrainer Tilo Backhaus (Frauen) und Eric Koreng (Männer) sowie die Trainer der Nachwuchs-Bundesstützpunkte Jörg Ahmann und Elmar Harbrecht. Und auch „Gold-Coach“ Jürgen Wagner, der sowohl Ludwig/Walkenhorst als auch Julius Brink/Jonas Reckermann bei ihren Olympiasiegen trainierte, lässt sich das Turnier auf dem Schlossplatz nicht entgehen.

Bei den Männern wird das Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (VfR Garching/VCO Berlin) topgesetzt in das mit 40.000 Euro dotierte Turnier gehen, nachdem Lars Flüggen (Hamburger SV) den smart Münster verletzungsbedingt absagen musste. Er kuriert noch eine Oberschenkelverletzung aus und hofft, in zwei Wochen auf der World Tour in Rio de Janeiro (BRA) wieder spielen zu können. Sein Teampartner Markus Böckermann (Hamburger SV) spielt wie im vergangenen Jahr mit seinem Bruder Dirk Böckermann (TKC Wriezen). Die ausländischen Top-Teams Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT, 1. WRL) und Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL) werden auf Grund ihrer Weltranglistenpositionen auf die Positionen drei und sechs für Münster gesetzt.

Mit Kay Matysik und Marcus Popp haben sich zwei „Urgesteine“ der Tour wieder als Team formiert. In dieser Konstellation spielten sie zuletzt 2005 gemeinsam und trugen sich vor 12 Jahren unter anderem mit der DM-Bronzemedaille in die nationalen Siegerlisten ein. Mit dem Rückenwind des ersten Turniersieges des Jahres reisen Schillerwein/Tillmann und Bergmann/Harms nach Münster. Die Beach-Duos gewannen am 1. Mai das Turnier des Landesverbandes in Hannover.

Unterdessen läuft der Aufbau auf dem Schlossplatz bereits auf Hochtouren. Aus den unzähligen Tonnen Sand werden aktuell die vier Spielfelder errichtet und die Tribünen mit insgesamt 1.500 Plätzen wachsen bis Donnerstagmittag stetig in die Höhe.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Spielbeginn ist Freitag, 5. Mai, um 13 Uhr mit der Qualifikation der Frauen und Männer, die jeweils um vier Startplätze im Hauptfeld spielen. Spielbeginn für das Hauptfeld mit jeweils 16 Frauen- und Männerteams ist Samstag um 9 Uhr und Sonntag um 8.30 Uhr.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Zeitplan – der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei:
Freitag, 5.5.2017
13.00 – 19.00 Uhr:        Qualifikationsspiele der Frauen & Männer

Samstag, 6.5.2017
09.00 – 19.30 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer

Sonntag, 7.5.2017
08.30 – 12.00 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
12.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Frauen
13.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Männer
14.15 Uhr:                   Frauen-Finale (ab 14 Uhr live auf Sky Sport 2 HD und auf Sky Sport News HD)
15.30 Uhr:                   Männer-Finale (live auf Sky Sport 2 HD )
anschließend Siegerehrungen

Internet:         www.smart-beach-tour.tv
Facebook:       facebook.com/smartbeachtour.tv
Twitter:           @smart_beachtour / #skybeach

SMART BEACH TOUR 2017
Titel:               smart super cup Münster
Datum:            5. bis 7. Mai 2017
Preisgeld:        40.000 Euro in Münster / die smart beach tour 2017 ist insgesamt mit 250.000 Euro dotiert zzgl. zwei smart Fahrzeuge für die Deutschen Meisterteams 2017.
Bei jedem smart super cup fließen 2.500 Euro in den Bonuspool für die DVV-Nationalteams, der flexibel ausgeschüttet werden kann.
Tourorte:        Münster (5.-7.5.), Nürnberg (26.-28.5.), Dresden (16.-18.6.), Kühlungsborn (23.-25.6.), Duisburg (30.6.-2.7.), Binz (14.-16.7.), St. Peter-Ording (28.-30.7.), Hamburg (18.-20.8.),
und die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (31.8.-3.9.)











Sport

smart super cup Münster 2017

smart beach tour

Saisonauftakt mit Olympiasiegerinnen sowie WM-, EM- und DM-Titelgewinnern
Beach-Volleyball smart vom 5. bis 7. Mai auf dem Schlossplatz

Hamburg/. Der Beach-Volleyball Sommer startet am ersten Mai-Wochenende in . Zum traditionellen Saisonauftakt der smart beach tour vom 5. bis 7. Mai erstrahlt der Schlossplatz im Glanz Olympischer Medaillen sowie WM-, EM- und DM-Titeln.

Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) spielen mit dem smart in Münster ihr erstes gemeinsames Turnier nach der Schulter-Operation von Laura Ludwig im Winter. Das deutsche Erfolgs-Duo startet als Weltranglistenerste in die Saison. Mit Chantal Laboureur und Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) hat sich auf dem dritten Weltranglistenplatz ein weiteres Frauenteam in der internationalen Spitze etabliert. Es nimmt den Kampf um die ersten Podiumsplätze der ranghöchsten nationalen Serie ebenso auf, wie die neuformierten Teams Victoria Bieneck/Isabel Schneider (BR Volleys/TSV Bayer 04 Leverkusen) und Karla Borger/Margareta Kozuch (MTV Stuttgart/TSV Schwarzenbek). Auch die Niederländerinnen Madelein Meppelink/Sophie van Gestel lassen sich den Saisonauftakt in Deutschland nicht entgehen und starten dank einer Wild Card des Deutschen Volleyball Verbandes (DVV) in Münster. Das Top-Duo spielt nach dreijähriger Teampause wieder gemeinsam an den (Stadt-) Stränden der Welt und konnte in dieser Konstellation bereits 2013 den smart Münster gewinnen. Ein Wiedersehen für die Münsteraner Volleyballfans gibt es mit Michala Kvapilova (CZE), die in der Saison 2015/2016 auf der Diagonalposition für den USC Münster in der Hallen-Bundesliga spielte. Auf den Beach-Volleyballcourts tritt sie mit einer Wild Card für die Qualifikation am Freitag gemeinsam mit Landsfrau Kristyna Hoidarova Kolocova an.

Bei den Männern bekommen die Deutschen Meister Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburger SV) nicht nur die nationale Konkurrenz, durch das zweite Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (VfR Garching/VCO Berlin), zu spüren, sondern auch international starke Gegner: Mit Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT) präsentieren sich die Weltranglistenersten und Europameister 2015 auf dem Schlossplatz und mit Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL) schlagen die Bronzemedaillengewinner von Rio de Janeiro und Weltmeister 2013 in Münster auf. Beide Teams erhielten Wild Cards vom DVV für das Hauptfeld. Zusammen mit den weiteren deutschen Top-Teams sind hochklassige Spiele garantiert. Mit Blick auf die Olympischen Sommerspiele in Tokio 2020 haben sich für den neuen Vierjahreszeitraum viele Teams bei den Frauen und Männer neu gebildet. Für diese Duos wird der smart super cup Münster eine wichtige erste Standortbestimmung.

Auf dem Schlossplatz werden für die Zuschauer „Die Techniker-Arena“ mit 1.500 Sitzplätzen und drei weitere Spielcourts aufgebaut. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Spielbeginn ist Freitag, 5. Mai, um 13 Uhr mit der Qualifikation der Frauen und Männer, die jeweils um vier Startplätze im Hauptfeld spielen. Spielbeginn für das Hauptfeld mit jeweils 16 Frauen- und Männerteams ist Samstag um 9 Uhr und Sonntag um 8.30 Uhr.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Zeitplan – der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei:
Freitag, 5.5.2017
13.00 – 19.00 Uhr:        Qualifikationsspiele der Frauen & Männer

Samstag, 6.5.2017
09.00 – 19.30 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer

Sonntag, 7.5.2017
08.30 – 12.00 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
12.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Frauen
13.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Männer
14.15 Uhr:                   Frauen-Finale (ab 14 Uhr live auf Sky Sport 2 HD und auf Sky Sport News HD)
15.30 Uhr:                   Männer-Finale (live auf Sky Sport 2 HD )

SMART BEACH TOUR 2017
Titel:               smart super cup Münster
Datum:            5. bis 7. Mai 2017
Preisgeld:        40.000 Euro in Münster / die smart beach tour 2017 ist insgesamt mit 250.000 Euro dotiert zzgl. zwei smart Fahrzeuge für die Deutschen Meisterteams 2017.
Bei jedem smart super cup fließen 2.500 Euro in den Bonuspool für die DVV-Nationalteams, der flexibel ausgeschüttet werden kann.
Tourorte:        Münster (5.-7.5.), Nürnberg (26.-28.5.), Dresden (16.-18.6.), Kühlungsborn (23.-25.6.), Duisburg (30.6.-2.7.), Binz (14.-16.7.), St. Peter-Ording (28.-30.7.), Hamburg (18.-20.8.),
und die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (31.8.-3.9.)











Sport

YONEX German Open auch 2018 auch in Mülheim?

YGO  Halle Sa  Auss

Die German Open in Mülheim an der Ruhr kommen seit jeher hervorragend an. Foto: Claudia Pauli

Ob die German Open auch 2018 und in den drei Jahren danach in Mülheim an der Ruhr ausgetragen werden, entscheidet sich voraussichtlich in wenigen Wochen. Nachdem der aktuelle Vertrag zwischen dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) und dem Badminton-Weltverband BWF die Internationalen von Deutschland in den Jahren 2014 bis 2017 umfasst, hat sich der DBV kürzlich bei der BWF für einen neuen Vier-Jahres-Zyklus (2018 bis 2021) beworben.

Weiterlesen…











Sport

DIE VIZE-EUROPAMEISTER NAHMEN REVANCHE

YGO  Siegerehrung MX  Auss

Siegerehrung im Mixed. V.l.: Herrendoppel-Olympiasieger Zhang Nan, Li Yinhui, Huang Yaqiong, Lu Kai. Foto: Claudia Pauli

Bei den German Open Badminton Championships 2017 (28. Februar bis 5. März in Mülheim an der Ruhr) gingen die Titel an Spieler aus Japan (2), Taiwan (1), China (1) und Dänemark (1). Dabei nahmen die amtierenden Vize-Europameister Revanche für die Niederlage, die sie im Finale der Individual-EM 2016 erlitten hatten

Weiterlesen…











Sport

YONEX German Open | Isabel Herttrich und Carla Nelte

YGO  Herttrich Nelte CP Auss

(l.) und spielen am Samstag um den Einzug ins Finale. Foto: Claudia Pauli

Als und (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/) bei den German Open (2017 vom 28. Februar bis zum 5. März) ihren zweiten Matchball verwandelt hatten, gab es in der in Mülheim an der Ruhr kein Halten mehr: Während sich die 24 und 26 Jahre alten Asse des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) gleich mehrmals freudestrahlend umarmten, gratulierten die heimischen Badmintonfans dem Duo mit lautstarkem Klatschen zu seinem Einzug ins Halbfinale.

Weiterlesen…











Sport

YONEX German Open Badminton 28.02.2017

Victori Slobocyanyuk

„Ich weiß auch nicht, wie ich das geschafft habe – ich habe nicht aufgegeben und weiter gekämpft.“ Erst 18 Jahre ist die gebürtige Hamburgerin Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) alt und steht nun bei den German Open in Mülheim an der Ruhr (2017 vom 28. Februar bis zum 5. März) im Achtelfinale des Dameneinzelwettbewerbs. Nachdem sich die Europameisterin von 2014 im Mädcheneinzel U17 mit zwei Dreisatzerfolgen in der Qualifikation einen Startplatz im Hauptfeld erspielt hatte, setzte sie sich am Mittwoch (1. März 2017) in der ersten Runde des Hauptturniers mit 19:21, 23:21, 21:18 gegen die 27 Jahre alte Olga Konon (1. BC SaarbrückenBischmisheim) durch. In der für beide Spielerinnen enorm kräftezehrenden Partie lag Yvonne Li im zweiten Durchgang mit 11:18 hinten, behielt aber in bemerkenswerter Weise die Nerven. „Ich bin voll fertig. Zum Glück habe ich heute nur ein Spiel, da ist das nicht ganz so schlimm“, so die Studentin unmittelbar nach dem rein deutschen Duell lachend. In der Runde der besten 16 Damen trifft Yvonne Li, die in diesem Jahr zum ersten Mal in ihrer Karriere bei den German Open im Dameneinzel aufschlägt, auf die an Nummer acht gesetzte Japanerin Ayumi Mine. Die Weltranglisten-21. aus Asien und die auf Weltranglistenplatz 107 geführte deutsche Nachwuchshoffnung bestreiten dann erstmals ein Match.

Weiterlesen…











Sport

YONEX German Open | Achtelfinalspiele

YGO  Beck Nelte CP Auss

und wurden von den Zuschauern mit stehenden Ovationen gefeiert. Foto: Claudia Pauli

Stehende Ovationen – und das bereits am Tag der Achtelfinalspiele: Bei den German Open in Mülheim an der Ruhr (2017 vom 28. Februar bis zum 5. März) begeisterten am Donnerstag (2. März 2017) und (1. BC Beuel/) das heimische Publikum mit ihrem Auftritt derart, dass es sich nach dem Ende ihres Spiels minutenlang von den Sitzen der erhob.

Weiterlesen…