Industriemusuem Zeche Nachitgall: Integrative Führung

Hauerschicht mit Rainer Lahde

Integrative Führung – Die Vorführung der Fördermaschine ist einer der Höhepunkte der integativen Führung. Foto: LWL / Appelhans

Der Weg in die Tiefe – Integrative Führung für Hörende und Gehörlose im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

Witten (lwl).  Besucher können am Samstag (26.11.) im Industriemuseum Zeche Nachtigall in die Tiefe abtauchen. Der Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt ab 15 Uhr zur integrativen Führung für Hörende und Gehörlose mit Gebärdendolmetscher ein. In 90 Minuten erfahren die Gäste etwas über die Zeit der ersten Tiefbauschächte an der Ruhr und lernen die Welt des Bergbaus im 19. Jahrhundert kennen.

Die Bergleute mussten viele Herausforderungen meistern, bevor sie weit unter der Erdoberfläche Kohle fördern konnten. Was war notwendig, um an das „Schwarze Gold“ zu gelangen? Wie wurde hartes Gestein durchquert und das Wasser gebändigt? Wodurch gelangten Licht und Luft in die Tiefe? Neben diesen Fragen und dem Schacht „Hercules“ – dem ehemaligen Schacht der Zeche Nachtigall – steht die Schauvorführung der historischen Fördermaschine von 1887 im Mittelpunkt.

Teilnehmer der Führung zahlen nur den normalen Museumseintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Werbung