URBANATIX – Grooftop

Das Groof­top bringt URBANATIX in luf­ti­ge Höhen (© Micha­el Schwettmann)

URBANATIX – Grooftop: Akrobaten und Streetartisten erobern die Dächer des Ruhrgebiets

Neue Show star­tet am Frei­tag mit 16 Terminen

Bochum. Die fina­len Pro­ben für die neun­te Aus­ga­be des ein­zig­ar­ti­gen Show­for­mats URBANATIX lau­fen auf Hoch­tou­ren: Seit Sams­tag trai­nie­ren renom­mier­te inter­na­tio­na­le Artis­ten und lei­den­schaft­li­che Stre­e­tar­tis­ten aus NRW in der Jahr­hun­dert­hal­le Bochum – Für die heu­ti­ge Pres­se­kon­fe­renz leg­ten sie eine kur­ze Pau­se ein.

URBANATIX, das sind 35 jun­ge Stre­e­tar­tis­ten aus NRW und zehn Pro­fi-Akro­ba­ten aus der gan­zen Welt, die in einem inter­na­tio­nal ein­ma­li­gen Show­for­mat, das Publi­kum begeis­tern. Pro­gres­si­ve Video-Per­fo­man­ces, fet­te Sounds, dyna­mi­sche Street Styles und akro­ba­ti­sche Höchst­leis­tung, das sind die Grund­pfei­ler, die URBANATIX seit 2010 gekonnt mit­ein­an­der ver­bin­det und zu einem ein­zig­ar­ti­gem Show­kon­zept mit atem(be)raubenden und ener­gie­ge­la­de­nen Momen­ten ver­schmel­zen lässt.

URBANATIX 2017: In luftigen Höhen

Vom 17. bis zum 28. Novem­ber wer­den sich die Stre­e­tar­tis­ten und bes­ten Akro­ba­ten der Welt in luf­ti­ge Höhe schwin­gen Ð auf das Dach, das den Mit­tel­punkt der dies­jäh­ri­gen Insze­nie­rung bil­det, das Groof­top. ãDas dies­jäh­ri­ge Show­the­ma âGroof­topÔ lässt den Groo­ve und das Dach mit­ein­an­der ver­schmel­zen. Es ist das per­fek­te Büh­nen­bild-Sze­na­rio für URBANATIX. Das Dach hat etwas Magi­sches: Weit weg vom Lärm der Stra­ßen­schluch­ten und der Hek­tik sieht man von hier oben das gro­ße Gan­ze und betrach­tet die Din­ge aus einer Distanz und einer ganz neu­en Per­spek­ti­ve. Das Groof­top lie­fert uns Inspi­ra­tio­nen und viel krea­ti­ven Spiel­raum“, betont Regis­seur Chris­ti­an Eggert.

Auch der krea­ti­ve Kopf Remi Mar­tin zeigt sich begeis­tert vom Groof­top. 2017 wird das URBANATIX Groof­top für ihn, als Haupt­prot­ago­nis­ten der Show, zu sei­nem eige­nen Dach… Hier­hin lädt Remi sei­ne Freun­de, Künst­ler und Freaks der Stadt, die in dem sich fort­wäh­rend ver­än­dern­den Set­ting und der au§ergewšhnlichen Atmo­sphä­re spek­ta­ku­lä­re Per­for­man­ces und wag­hal­si­ge Stunts aufs Groof­top hin­le­gen. ãDie jun­gen Wil­den der Stadt haben sich hier einen Ort der Frei­heit geschaf­fen und spren­gen in einem Cross­over aus groo­ven­den Beats, Tanz, Parkour, Free Run­ning, Biken und inno­va­ti­ver Artis­tik alle Gren­zen. Mit ihrem Flow, ihrer Ener­gie und unge­zü­gel­ten Phan­ta­sie machen sie das âGroof­topÔ zu einem Ort unbe­grenz­ter Mšg­lich­kei­tenÒ, schwärmt Martin.
Inter­na­tio­nal hat sich der viel­fäl­tig talen­tier­te Deutsch-Fran­zo­se nicht nur als „Chi­ne­se Pole“-Artist, son­dern auch als Cha­rac­ter und Come­di­an einen Namen gemacht. Denn wie kein ande­rer ver­steht es Remi Mar­tin mit tech­ni­scher Vir­tuo­si­tät und dar­stel­le­ri­schem Talent, mit klei­nen Ges­ten und sub­ti­ler Komik gro­ße BŸh — nen­mo­men­te zu kreieren.

Internationale Gäste begeistern mit spektakulären Performances

Auch in die­sem Jahr gelang es der URBANATIX-Crew groß­ar­ti­ge und inter­na­tio­nal renom­mier­te Künst­ler für die Show zu begeis­tern: Mit umher­peit­schen­den Schnü­ren spinnt und twirlt der Dia­bo­lo-Juggling-Künst­ler Chih-Han Chao sei­ne Dia­bo­los durch die Luft und bringt sie zum Tanzen.
Der Schwei­zer Elli­ot Pei­er hat erst 2013 ange­fan­gen, auf einem nur fünf Zen­ti­me­ter brei­ten Gurt­band zu balan­cie­ren, drei Jah­re spä­ter zähl­te er schon als Schwei­zer Trick­li­ne-Cham­pi­on zu den welt­wei­ten Sze­nen- grš§en. Auf dem URBANATIX Groof­top wird er die Grün­de hier­für auf die Line bringen.

Ein wei­te­res High­light der dies­jäh­ri­gen Show-Staf­fel ist das „Mons­ter-Tramp“ Ð ein über­di­men­sio­nier­tes Tram­po­lin, das eine idea­le Spiel­flä­che für die Trup­pe ãThe Cat­wall Acro­batsÒ mit ihren hals­bre­che­ri­schen Sprün­gen bietet.

Die Japa­ne­rin Nao­ko Toza­wa a.k.a. Nao Aer­stix bewegt sich künst­le­risch an der Schnitt­stel­le von Break­dance, Kon­tor­si­on, Artis­tik sowie zeit­ge­nös­si­schem Tanz. Mit ihrem expe­ri­men­tel­len Style wird sie in die­sem Jahr die Zuschau­er in den Bann ziehen.
Der Bel­gi­er Robin Leo und der Fran­zo­se Jean-Bap­tis­te And­re ent­wi­ckel­ten die Idee, als Duo an einem manns­ho­hen Rad, dem Cyr Wheel zu arbei­ten Ð das Ergeb­nis: Eine über­aus komi­sche und künst­le­risch her­aus­ra­gen­de Performance.
Die begna­de­te Luftar­tis­tin und Kon­tor­sio­nis­tin Mar­jo­rie Nan­tel arbei­tet auf und hin­ter der Büh­ne mit dem Ziel, die Welt des Zir­kus, der Musik, des Thea­ters und des Tan­zes auf inno­va­ti­ve Wei­se mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Sie hat bereits an zahl­rei­chen Pro­duk­tio­nen mit renom­mier­ten Kom­pa­ni­en wie ã7 Fin­gerÕsÒ und ãCir­que de Sol­ei­lÒ mitgewirkt.

Wich­ti­ger Bestand­teil der URBANATIX-Shows ist seit jeher auch die Musik. So wird auch in die­sem Jahr ein beson­de­rer Augen­merk auf den „Groo­ve“ gelegt: Mit der Cel­lis­tin Lih Qun Wong zieht ein Cross­over von klas­si­scher und elek­tro­ni­scher Musik, von Expe­ri­ment, Musik und Bewe­gung in die URBANATIX-Pro­duk­ti­on mit ein. Die Aus­tra­lie­rin rea­li­sier­te bereits mit inter­na­tio­nal renom­mier­ten Regis­seu­ren und Kom­pa­ni­en zahl­rei­che avant­gar­dis­ti­sche Pro­jek­te. Bei URBANATIX wird ihr Ton auf dem Groof­top zu hören sein.

Neben Wong spielt auch die URBANATIX-Band einen ent­schei­den­den Part: Dank Den­nis Brzos­ka (Vocals, Drums, Bass) und dem Drum­mer Jonas Wilms, dem Beat­bo­xer Car­los Howard und dem Gitar­ris­ten Mar­tin Kor­ecki wird der Groo­ve aufs Dach gezau­bert. Sie tref­fen auch in die­sem Jahr dabei wie­der auf Robeat, der als „Human Beat­bo­xÒ, ledig­lich mit einem Mikro­fon bewaff­net, den Groo­ve, gespickt mit einer Pri­se Humor und Slap­stick, vor­ge­ben wird.

Seit Jahren mit dabei: Starke Partner für URBANATIX

Nicht zuletzt dank der Unter­stüt­zung der Pro­jekt-Part­ner for­mier­te sich URBANATIX in den
letz­ten Jah­ren als fes­ter Bestand­teil in der Bochu­mer Kul­tur­land­schaft und in den Ter­min­ka­len­dern zahl­rei­cher Fans. So unter­stützt die Spar­kas­se Bochum URBANATIX von der ers­ten Minu­te an: ãWir unter­stüt­zen die­ses ein­zig­ar­ti­ge Pro­jekt, weil es ein­fach zur Spar­kas­se passt: URBANATIX ist gut für Bochum“, so Jür­gen Die­berg (Kom­mu­ni­ka­ti­on, Spar­kas­se Bochum).
Auch die Stadt­wer­ke Bochum sind über­zeugt vom ein­zig­ar­ti­gen Show-Kon­zept. ãWir för­dern URBANATIX als Zukunfts­pro­jekt, weil es ein Pro­jekt mit Leucht­turm­cha­rak­ter für Bochum und das gesam­te Ruhr­ge­biet dar­stellt und eine attrak­ti­ve Show mit erfolg­rei­cher Jugend- und Nach­wuchs­för­de­rung ver­bin­det“, sag­te Kai Krischnak (Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on, Stadt­wer­ke Bochum).
Und Mela­nie Ell­rott (Mar­ke­ting und Kam­pa­gnen­ma­nage­ment BARMER) meint: ãWas heißt das eigent­lich, ‚gesund leben‘? Was tut man, um sich ‚wohl zu füh­len‘? Die URBANATIX-KŸnst­ler haben ihr per­sön­li­ches Lebens­re­zept gefun­den: Unfass­ba­re Freu­de an Bewe­gung. Damit begeis­tern und inspi­rie­ren sie all­jähr­lich in ihren Shows.“

In mitt­ler­wei­le acht Jah­ren ist die Jahr­hun­dert­hal­le Bochum zum „Wohn­zim­mer“ der URBA­NA­TX-Crew gewor­den. Sie bil­det die Büh­ne für das Außer­ge­wöhn­li­che und ist damit wie geschaf­fen für URBANATIX Ð ur — ban, frisch, ener­gie­ge­la­den! ãURBANATIX hat seit 2010 einen fes­ten Platz im Ver­an­stal­tungs­port­fo­lio der Bochu­mer Ver­an­stal­tungs-GmbH und doch ist die Show auch für uns jedes Mal wie­der auf­re­gend und neu! Eine unse­rer wesent­li­chen Auf­ga­ben ist die Ent­wick­lung und Schaf­fung von Mög­lich­kei­ten und Per­spek­ti­ven für her­aus­ra­gen­de Ver­an­stal­tungs­for­ma­te aus den Berei­chen Kul­tur, Sport, Kon­gress und Mes­se, die geeig — net sind, den Stand­ort Bochum in beson­de­rer Art und Wei­se zu pro­fi­lie­ren. URBANATIX ist das her­aus­ra­gends­te Bei­spiel für den Kul­tur­be­reich“, unter­streicht Andre­as Kucha­j­da (Geschäfts­füh­rer Bochu­mer Ver­an­stal­tungs-GmbH). ãWir freu­en uns gemein­sam mit den Besu­chern, den Künst­lern und dem gesam­ten Team von URBANATIX auf eine neue, span­nen­de und action­rei­che Show!“

Dabei erreicht URBANATIX ein brei­tes Publi­kum und die gesam­te Fami­lie: Jung und Alt, Biker und Ban­ker, Fünf- und 95-Jäh­ri­ge. Eines der weni­gen For­ma­te, das wirk­lich alle anspricht und begeis­tert. Beson­ders beliebt bei Fami­li­en sind die Fami­li­en­ta­ge an den Diens­ta­gen und Don­ners­ta­gen. Es gibt für alle Shows noch Kar­ten zu erwerben.

Die Spiel­ta­ge und -zei­ten für 2017 im Überblick:
Frei­tag 17.11.2017 20.00 Uhr
Sams­tag 18.11.2017 17.00 & 20.00 Uhr
Sonn­tag 19.11.2017 17.00 & 19.30 Uhr
Mon­tag 20.11.2017 19.00 Uhr
Diens­tag 21.11.2017 18.00 Uhr (Fami­li­en­tag)
Mitt­woch 22.11.2017 19.00 Uhr
Don­ners­tag 23.11.2017 18.00 Uhr (Fami­li­en­tag)
Frei­tag 24.11.2017 18.00 & 21.00 Uhr
Sams­tag 25.11.2017 17.00 & 20.00 Uhr
Sonn­tag 26.11.2017 18.00 Uhr
Mon­tag 27.11.2017 19.00 Uhr
Diens­tag 28.11.2017 18.00 Uhr (Fami­li­en­tag)

Die Kar­ten sind unter www.jahr­hun­dert­hal­le-bochum.de, unter www.urba­na­tix.de und www.ticketmaster.de und an allen wei­te­ren bekann­ten VVK-Stel­len sowie an der Abend­kas­se erhältlich.
Über URBANATIXDIE SHOW

Ener­gie­ge­la­de­ne Parkour-Läu­fer, uner­müd­li­che Tri­cker, Tän­zer, Tram­po­lin-Sprin­ger und wag­hal­si­ge Biker aus ganz NRW prä­sen­tie­ren gemein­sam mit hoch­ka­rä­ti­gen, mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Akro­ba­ten aus aller Welt atem­be­rau­ben­de Per­for­man­ces außer­halb gän­gi­ger Mus­ter. Regis­seur, Cho­reo­gra­phen und Sound-Spe­zia­lis­ten schaf­fen mit den unbŠn­di­gen Street- und Welt­klas­se-Artis­ten zusam­men immer wie­der eine neue, fan­tas­ti­sche Büh­nen-Insze­nie­rung, die es so nicht noch ein­mal gibt. Das im Rah­men von RUHR.2010 initi­ier­te und durch­ge­führ­te Kul­tur­pro­jekt von Chris­ti­an Eggert ist so erfolg­reich, dass das Show­for­mat mit dem 50-kšp­fi­gen Ensem­ble seit Jah­ren fes­ter Bestand­teil des Ver­an­stal­tungs­ka­len­ders der impo­san­ten Jahr­hun­dert­hal­le Bochum ist.


Schreibe einen Kommentar