Genussmesse „NRW – Das Beste aus der Region“

Unterhaltendes Showprogramm unter anderem mit WDR-Koch Helmut Gote

Regio­na­le Lebens­mit­tel haben sich zu einem Mega­trend ent­wi­ckelt: Laut einer reprä­sen­ta­ti­ven Sta­tis­ta-Stu­die kom­men bei mehr als 40 Pro­zent der Ver­brau­cher in Deutsch­land sehr häu­fig hei­mi­sche Pro­duk­te auf den Tisch, bei 45 Pro­zent gele­gent­lich. Trans­pa­renz, Qua­li­tät und der direk­te Kon­takt zum Her­stel­ler sind gefrag­ter denn je. Die Genuss­mes­se „NRW – Das Bes­te aus der Regi­on“ vom 16. bis 19. Novem­ber in der Mes­se Essen gibt Besu­chern die exklu­si­ve Mög­lich­keit, sich direkt bei den Erzeu­gern regio­na­ler Lebens­mit­tel zu infor­mie­ren. Dar­über hin­aus darf nach Her­zens­lust pro­biert und geschlemmt wer­den. Das Rah­men­pro­gramm lockt mit Front-Coo­king und Wis­sens­wer­tem zur Ver­ar­bei­tung und Herstellung.

Das Gute liegt so nah: Das wird die Genuss­mes­se „NRW – Das Bes­te aus der Regi­on” vier Tage lang in den Hal­len 10 und 11– wäh­rend der Ver­brau­cher­schau Mode Heim Hand­werk – unter Beweis stel­len. Vom 16. bis 19. Novem­ber machen Her­stel­ler, Hof­lä­den und Schutz­ge­mein­schaf­ten Appe­tit auf Pro­duk­te, die direkt vor unse­rer Haus­tür gedei­hen. Die Mes­se Essen bit­tet in Koope­ra­ti­on mit Ernäh­rung-NRW e. V. zu Tisch – es darf aus­gie­big gekos­tet wer­den. 80 Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren sich und ihre hei­mi­schen Pro­duk­te und bele­gen die Viel­fäl­tig­keit der kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten aus der Regi­on. Der Waren­korb aus dem bevöl­ke­rungs­reichs­ten Bun­des­land ist reich gefüllt mit Obst, Gemü­se, Fleisch, Wurst, Fisch, Kar­tof­feln, Milch, Käse, Mar­me­la­de, Kräu­tern sowie Likör, Bier und Limonade.

Schmackhaft und informativ: das Showprogramm

Auf der gro­ßen Show­büh­ne fin­det an allen vier Tagen ein umfang­rei­ches Pro­gramm statt. Mehr­mals täg­lich infor­mie­ren Exper­ten bei­spiels­wei­se über das gesun­de Pau­sen­früh­stück, hei­mi­sche Mine­ral­wäs­ser, neue Bier­trends, die Cur­ry­wurst sowie über Kon­fi­tü­ren und Mar­me­la­den – leicht ver­ständ­lich erklä­ren sie, wie regio­na­le Lebens­mit­tel her­ge­stellt wer­den, wel­che Inhalts­stof­fe sie haben und auf wel­che Qua­li­täts­merk­ma­le Ver­brau­cher beim Ein­kauf ach­ten sollten.

So geht moderne Nutztierhaltung heute

Die „NRW – Das Bes­te aus der Regi­on“ zeigt anschau­lich wie Nutz­tie­re heu­te gehal­ten wer­den. Das Schwei­ne-Mobil mit einer inte­grier­ten Bucht für Mast­fer­kel lädt inter­es­sier­te Ver­brau­cher zum Dia­log ein. Rea­li­täts­nah – mit ech­ten Fer­keln – zeigt es die heu­ti­ge Schwei­ne­hal­tung und beant­wor­tet zahl­rei­che Fra­gen zu dem viel­sei­ti­gen und kom­ple­xen The­ma. Das Kuh-Mobil ist ein Kuh­stall auf Rädern. Vom Fut­ter über das Mel­ken bis hin zur Lie­ge­box und „Well­ness“ für die Kuh prä­sen­tiert der Kuh-Mobil-Anhän­ger alles Wis­sens­wer­te rund um die Milchviehhaltung.

WDR-Koch Helmut Gote kocht zu Gast

Die belieb­ten Köche Mag­da­le­ne und Wolf­gang Grab­itz sowie Mar­kus Hax­ter las­sen sich beim Front-Coo­king in die Töp­fe schau­en. Pas­send zur Jah­res­zeit berei­ten sie lecke­re Wild-Gerich­te zu; es wird aber auch vege­ta­risch und vegan vor den Augen der Zuschau­er gekocht – stets mit den fri­schen Pro­duk­ten der Aus­stel­ler, denn auch hier gilt: Das Gute liegt so nah.

Am Sams­tag, 18. Novem­ber, steht dann ab 13 Uhr Hel­mut Gote am Herd und zau­bert schmack­haf­te Gerich­te – natür­lich mit hei­mi­schen Zuta­ten – auf die Tel­ler. Der lei­den­schaft­li­che Radio­koch ist WDR-Hörern seit vie­len Jah­ren bekannt unter der Rubrik „Ein­fach Gote“, in der er regel­mä­ßig bei WDR 2 lust­voll ori­gi­nel­le Rezep­te ser­viert. Auf WDR 5 ist er Chef­au­tor und stän­di­ger Stu­dio­gast bei „Alles in But­ter“, einer außer­ge­wöhn­li­chen Hör­funk­sen­dung, die sich sub­jek­tiv und poin­tiert um alles dreht, was aus Sicht des Genie­ßers mit Essen und Trin­ken zu tun hat.

Eine Messe für die ganze Familie

Die Mode Heim Hand­werk fin­det vom 11. bis 19. Novem­ber 2017 in der Mes­se Essen statt. Nord­rhein-West­fa­lens größ­te Ver­brau­cher­mes­se bie­tet eine ein­ma­li­ge Ein­kaufs- und Erleb­nis­welt für die gan­ze Fami­lie mit einem abwechs­lungs­rei­chen The­men­mix aus Mode, Beau­ty & Kost­ba­res, Heim& Life­style bis hin zu Hand­werk, Tech­nik & Gestal­tung und MHH-Enter­tain­ment. Unter dem Dach von MHH Plus geht vom 16. bis zum 19. Novem­ber die ergän­zen­de Spe­zi­al­mes­se „NRW – Das Bes­te aus der Regi­on“ an den Start, die mit einem Ticket der Mode Heim Hand­werk zusätz­lich besucht wer­den kann. Die MHH ist täg­lich von 10 bis 18 Uhr geöff­net; am lan­gen Frei­tag, 17. Novem­ber, schlie­ßen die Esse­ner Mes­se­hal­len erst um 20 Uhr. Auf­grund des Volks­trau­er­ta­ges ist die Mes­se am Sonn­tag, 19. Novem­ber, von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter:

www.nrw-dasbeste.de und www.mhh-essen.de


Schreibe einen Kommentar