JAGD & HUND in den Westfalenhallen Dortmund

jagd und hund

Die JAGD & wartet vom 30. Januar bis 4. Februar mit einem besonders internationalen Ausstellerspektrum auf. Rund 800 Aussteller aus 41 Ländern (Vorjahr: 38) und zahlreiche internationale Verbände sind in der Messe vertreten. Erwartet werden als Jäger, Hunde- und Naturfreunde – ebenfalls aus ganz Europa. Insgesamt unterstreicht die JAGD & einmal mehr ihren Führungsanspruch in der Branche und ihre Position als internationale Leitmesse.

Auf der JAGD & HUND stellen neben Gästen aus nahezu ganz Europa auch Unternehmen aus Ländern wie Argentinien, Australien, China, USA, Katar und der Mongolei aus. Der Auslandsanteil bei den Ausstellern liegt bei 35 Prozent (Vorjahr: 33 Prozent). Auffällig ist, dass einige Aussteller mit noch einmal deutlich größeren Ständen angereist sind, zum Beispiel in den Themenbereichen Waffen und Optiken, aber auch bei den Hochsitzen.

Internationale Verbände
Die JAGD & HUND erweitert ihre internationalen Kooperationen in diesem Jahr u.a. mit Jagdverbänden aus den Niederlanden und Belgien. Aus Belgien ist die De Hubertus Vereniging Vlaanderen vor Ort, die Jäger in Flandern vertritt und sich für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur einsetzt. Ebenfalls aus Belgien ist der Royal Saint-Hubert Club de Belgique vertreten. Die Vereinigung vertritt die Anliegen von Jägern bei politischen und administrativen Institutionen und Verbänden. Aus den Niederlanden kommt die Koninklijke Nederlandse Jagers Vereniging nach . Sie hat sich die verantwortungsvolle Verwaltung und Nutzung der Natur zur Aufgabe gemacht. Die drei Verbände sind mit einem Infostand auf der Messe vertreten.

Die JAGD & HUND ist traditionell ein Forum für die Diskussion internationaler umwelt- und jagdpolitischer Themen. Daher treffen sich auch 2018 Vertreter des Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC – International Council for Game and Wildlife Conservation) auf der Messe. Der CIC ist ein beratendes Organ und tritt nach eigenen Angaben als politisch unabhängiger, transkontinentaler und globaler Vertreter der Jägerschaft auf. Zu seinen rund 1.500 Mitgliedern zählen Staaten, staatliche Institutionen, Universitäten und andere Forschungseinrichtungen, Firmen, Persönlichkeiten sowie Jagdverbände weltweit. 2018 werden auf der CIC-Tagung im Rahmen der JAGD & HUND neben der deutschen Delegation viele Mitglieder des CIC International anwesend sein. Zudem ist FACE (The European Federation of Associations for Hunting & Conversation – europäischer Dachverband der nationalen Jagdverbände) auf der Messe. FACE wird Meetings und Arbeitsgruppen im Rahmen der JAGD & HUND abhalten und informiert die mit einem Stand auf der Fläche des LJV über Möglichkeiten, wie die Jagd positive Auswirkungen für Jäger, Natur und Gesellschaft in Europa entfalten kann.

Das ist neu
Die Besucher erwartet auf der JAGD & HUND 2018 ein breites Spektrum an Neuheiten an den Ständen der Aussteller, aber auch das Rahmenprogramm wartet mit neuen Themen auf. Eine ungewöhnliche Aktion bietet sich den Besuchern beispielsweise erstmals im Innenhof zwischen Halle 4 und 7. Dort zeigt Joachim Jessner seine Künste beim Schnitzen mit der Motorsäge. Diese Kunst verfolgt er bereits seit 15 Jahren. Er begann mit Schnitzereien von „klassischen“ Tierfiguren, wie Eulen und Bären. Heute hat er Erfahrungen im Bereich unterschiedlicher Materialien und Ausdrucksformen sowie in der Holzbildhauerei.

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag sucht Deutschlands erste „Shopping-Jägerin“. Zusammen mit einem Film-Team und 1000 Euro Budget gehen die Kandidatinnen auf der JAGD & HUND an den Ständen der Partner Frankonia, Grube, Haix und Puma auf „Klamotten-Pirsch“. Die Teilnehmer haben zwei Stunden Zeit, sich passend zum Motto „Die Jagd geht auf – Überzeuge im angesagten Revier-Outfit“ neu einzukleiden. Am Ende präsentieren sie ihr neues Outfit auf dem Laufsteg. Wer die Jury überzeugt, darf sich über handgefertigten Schmuck freuen.

Premiere feiert auch der 1. „Tag der Ausbildung“ für Revierjäger des BDB (Bundesverband Deutscher Berufsjäger). Am Samstag lädt der BDB alle Ausbildungsinteressierte, angehende Auszubildende, Eltern und Freunde zu einer Informationsveranstaltung ins Kongresszentrum ein. Vertreter der Landwirtschaftskammer, der zuständigen Berufsfachschule aus Northeim, der Ausbildungsbetriebe, der derzeitigen Auszubildenden und des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger stehen zu allen Fragen der Ausbildung, aber auch zu den Zukunftsperspektiven des Berufes Rede und Antwort.

Nationaler Partner und ideeller Träger der JAGD & HUND ist der Landesjagdverband (LJV ). Er präsentiert sich auf der Messe mit einem neuen Standkonzept.

Der Blogger Day findet in diesem Jahr am Messesamstag in Saal 34 statt. Referenten, die den Jägern aus namhaften Blogs im Netz bekannt sind, berichten zu Themen wie Naturfotografie, Offroad-Fahren in Deutschland und Europa oder der Jagdscheinprüfung. Bloggerin „Miss Hunt“ widmet sich in ihrem Vortrag der Schweißhundeausbildung.

Seit 2002 gibt es die Arbeitsgemeinschaft internationaler Filmwettbewerbe. Freunde der Natur, die sich das Ziel gesetzt haben, Filme und Fernsehproduktionen zu fördern und Leistungen zu honorieren, die den ethischen Grundsätzen der Jagd und des schonenden Umganges mit der Natur entsprechen, haben sich hier zusammengeschlossen. Regelmäßig veranstaltet die AG ein Internationales Festival für Profi- und Amateurproduktionen aus den Bereichen Jagd, Natur, Angeln und Umweltschutz sowie Multimediaproduktionen. Die Preisverleihung findet auf der JAGD & HUND statt. In diesem Jahr ist es wieder soweit. Die Preisverleihung erfolgt am Messedonnerstag um 11 Uhr in Saal 34.

Die Klassiker
Die JAGD & HUND präsentiert auch 2018 die ganze Bandbreite der klassischen Messethemen und -produkte. Dazu gehören natürlich vor allem Jagdbekleidung, Jagdzubehör sowie Waffen und Optiken. Zum Thema Jagdreisen finden interessierte Jagdfreunde in Halle 7 das größte Angebot in ganz Europa.

Auch die Themen Umwelt, Natur- und Artenschutz sind auf der JAGD & HUND allgegenwärtig. Lernort Natur, die Initiative für außerschulische Natur- und Umweltbildung des Deutschen Jagdverbands (DJV), richtet sich beispielsweise vorwiegend an jüngere Messebesucher. In Halle 3B lernen sie auf dem neu gestalteten Erlebnispfad die heimische Flora und Fauna spielerisch näher kennen. Auch die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Kurköln Olpe stellt sich auf der Messe vor (Halle 6). Naturbildung in Schulen, Kindergärten, Seniorenheimen, Kommunen und Vereinen durch fachkundige Jäger haben die Rollenden Waldschulen zu einer beispielhaften Institution werden lassen.

Spektakuläre Aktionen
Auf dem 1.300 Quadratmeter großen Geländewagenparcours erleben die Besucher als Beifahrer auf dem Parcours des 4×4 Reviers in Halle 3B das echte Offroad-Gefühl: Schwierigste Hindernisse, Schrägfahrten, Achsverschränkung, Steilauffahrten bringen Fahrer und ihre Allrad-Geländewagen an ihr Limit. In diesem Jahr erstmals auf der Messe vertreten ist mit seinem Ranger-Fahrzeug.

Was Schweiß-, Stöber-, Vorsteh- oder Apportierhunde zu leisten vermögen, begeistert die Zuschauer bei den Vorführungen in Halle 3B. In Halle 4 sind Adler, Falken, Bussarde und Eulen die Herren der Lüfte: Die majestätischen Greifvögel führen hier Flug- und Jagdübungen vor.

Messebesucher, die selbst aktiv werden möchten, können in Halle 5 ihre Treffsicherheit beweisen und damit den Naturschutz fördern: Die Einnahmen seines Schießstands stiftet der Jagd- und Sportmunitionshersteller RUAG Ammotec der Wildtier- und Biotopschutzstiftung NRW und Projekten wie Lernort Natur.

Hirschrufer – ein Publikumsmagnet
Die Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer lässt die „Hohe Schule“ der Lock- und Rufjagd erklingen. Der Wettbewerb um die besten Hirschimitatoren in Halle 4 ist ein Publikumsmagnet der JAGD & HUND. Wer schafft es am besten, die Stimme eines jungen, die eines alten Hirsches oder den Schrei des Siegers nach einem Kampf nachzuahmen? Zur Verstärkung des Rufs dürfen die Hirschrufer zu Ochsenhörnern, Tritonschneckengehäusen, Glaszylindern oder anderen Hilfsmitteln greifen. Termin: Freitag, 2. Februar, 12 Uhr.

Schön und modisch
In Halle 4 bringen moderne Jagdmode auf den Laufsteg. In Halle 5 geht es um hochwertige Produkte aus Wildware, Natur- und Upcycling-Materialien. Im exklusiven Ambiente der TREND LICHTUNG präsentieren internationale Kürschner, Modelabels, Designer und Hersteller ihre Produkte aus den Bereichen Jagd, Natur und Umweltschutz. Auch beim International German RedFox , dem Branchenwettbewerb des Jagdmagazins „Wild und Hund“ und des Zentralverbands des Kürschnerhandwerks, steht die nachhaltige Verwertung von Wildware im Mittelpunkt. Eine internationale Jury aus Modeschaffenden, Designern und Handwerkern bewertet die erstellten Kleidungstücke und Accessoires.

Für die Pause vom Messebetrieb
Jagdhornbläser sind fester Bestandteil der JAGD & HUND. Auf den Aktionsbühnen der Hallen 4 und 8 spielen täglich bekannte Bläserkorps. Auch das Messekino in Halle 7 bietet Gelegenheit zu einer kleinen Pause vom Messetrubel. Auf dem Programm stehen internationale Filme rund um die Themen Jagd und Natur.

Wildbret – gesund und lecker
Wildfleisch wird immer beliebter: Es ist besonders fettarm, dabei reich an Mineralien und wichtigen Spurenelementen. Die Sonderschau „Wildbret“ in Halle 8 zollt dem Trend Rechnung: Magdalene und Wolfgang Grabitz sorgen mit Aktionen und Informationen rund um die leckerste Facette der Jagd nicht nur bei Kochprofis für Interesse.

Beispiele aus dem Ausstellerangebot
Neue Optiken und Waffen, Ausrüstung und Bekleidung gibt es en masse auf der JAGD & HUND 2018. Das Spektrum der Marktneuheiten ist breit (siehe auch die Rubrik „Neuheiten“ auf www.jagd-und-hund.de).

Gleich mehrere Aussteller kümmern sich um das Wohl des Begleithundes. Wärmeplatten zum Beispiel helfen Hunden, auch in kalter und feuchter Umgebung schnell trocken zu werden. Unter normalen Umständen wird die zur Verdunstung benötigte Wärme dem Körper des Hundes entzogen – er friert dann genau so wie in kalten Frostnächten. Die Wärmeplatten beugen dem vor und verhindern somit auch folgende Gesundheitsprobleme des Hundes. Die Hundeschutzweste eines anderen Ausstellers schützt die Tiere außerdem gegen Angriffe von Wildschweinen bei Drück- und Treibjagd oder vor Wolfsangriffen.

Ein weiteres Ausstellerprodukt sorgt mit Geräusch, Bewegung, Lichtreflexion und Duft dafür, dass Wildunfall-Schwerpunkte im Straßenverkehr „entschärft“ werden. Die Wildschutz-Warner werden an den Straßenleitpfosten angebracht. Beim Auftreffen des Scheinwerferlichts erzeugen die unterschiedlich farbigen Reflektoren durch eine spezielle Wabenstruktur ein sich immer wieder änderndes Lichtbild, das Wild abschreckt. Ergänzend wird ein Duftkonzentrat in einem Schwamm ausgebracht, sodass das Wild auch durch „Feindgeruch“ ferngehalten wird.

Wie weit das Angebotsspektrum der Messe insgesamt reicht, zeigen darüber hinaus auch Beispiele wie das einer Künstlerin, die Holzteile von Waffen oder Messern graviert, oder ein wärmender Kräuterlikör mit dem Namen „Bockfieber“.

Verbände informieren
Als ideeller Träger der JAGD & HUND informiert der Landesjagdverband in Halle 6 auch über den richtigen Weg zum Jagdschein: Wer die Jägerprüfung absolvieren will, findet bei den Kreisjägerschaften des LJV NRW ein hochwertiges Ausbildungsangebot. Auch die Mitglieder des Rheinischen Verbands der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften (RVEJ) sowie des Verbands der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe (VJE) stehen den Besuchern in Halle 6 zur Verfügung. Am Stand der Jungen Jäger zählt alljährlich die Verleihung des Hegepreises zu den Highlights.

Mit mehr als 30 Messeständen sind die diversen Zuchtvereine des Jagdgebrauchshundverbands (JGHV) auf der JAGD & HUND vertreten. Bei ihnen erhalten Messebesucher Antworten auf alle Fragen zu den Jagdgebrauchshunderassen.

Messe-App
Mit der JAGD & HUND-Messe-App haben Besucher wichtige Informationen wie das Ausstellerverzeichnis, Hallenpläne oder Rahmenprogramm immer zur Hand. Unter „JAGD & HUND Messe“ ist die App kostenlos im App-Store erhältlich.

Quelle: Jagd und Hund





Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*