kreativ.essen 2017: Neue Messe für kreative Do-it-yourself-Fans

Aussteller machen vor und Besucher machen mit

Die dies­jäh­ri­ge Mode Heim Hand­werk bie­tet den Sel­ber­ma­chern eine eige­ne Platt­form: Erst­mals fin­det am ers­ten Mes­se­wo­chen­en­de, am 11. und 12. Novem­ber die krea­tiv.essen statt. Die neue Spe­zi­al­mes­se ver­voll­stän­digt damit das The­ma Do-it-yours­elf auf NRWs größ­ter Ver­brau­cher­mes­se. Unter­schied­li­che Work­shops laden zum Mit­ma­chen und Aus­pro­bie­ren ein.

Do-it-yours­elf liegt im Trend. Immer mehr Ver­brau­cher set­zen auf hand­ge­mach­te Pro­duk­te statt gekauf­ter Mas­sen­wa­re. Auf der neu­en krea­tiv.essen in Hal­le 10 kom­men alle Besu­cher auf ihre Kos­ten, die selbst ger­ne bas­teln und hand­ar­bei­ten. 30 Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren hier unter ande­rem Bas­tel­be­darf, Mal- und Zei­chen­uten­si­li­en, Tex­til­be­darf, Schmuck und Acces­soires sowie wei­te­res Zube­hör, Mate­ria­li­en und Werk­zeu­ge. Zudem laden Work­shops dazu ein, die pas­sen­de Idee zu fin­den und sich an neu­en Tech­ni­ken zu versuchen.

Möbel aus Paletten bauen: DIY Academy zeigt, wie es geht

Upcy­cling heißt in die­sem Jahr das Mot­to: Am Sams­tag, 11. Novem­ber, kön­nen die Mes­se­be­su­cher live dabei sein, wenn die amtie­ren­de Miss Do-it-yours­elf Kers­tin Wei­ser gemein­sam mit DIY Aca­de­my-Trai­ner Micha­el Pom­mer aus ver­schie­de­nen Höl­zern aus Rest­ma­te­ri­al unter ande­rem eine ori­gi­nel­le Gar­de­ro­be gestal­ten. Außer­dem stel­len die ver­sier­ten Sel­ber­ma­cher unter­schied­li­che Ide­en vor, wie man Obst­kis­ten noch ver­wen­den kann und Bil­der an der Wand prä­sen­tiert wer­den kön­nen. Am Sonn­tag, 12. Novem­ber, ste­hen dann Palet­ten als Bau­ma­te­ri­al im Mit­tel­punkt: Die bei­den Exper­ten der DIY Aca­de­my zei­gen, wie ein Regal für Wein­fla­schen und –glä­ser in weni­gen Schrit­ten entsteht.

Mitmachaktion: Wandtattoos aus Tapete

Alle gro­ßen und klei­nen Hob­by-Heim­wer­ker kön­nen am DIY-Aca­de­my-Stand Wandtat­toos aus Tape­te anfer­ti­gen. Dafür sind ver­schie­de­ne Moti­ve als Scha­blo­nen vor­be­rei­tet, sodass die Besu­cher schnell selbst zur Sche­re grei­fen kön­nen. Die aus­ge­schnit­te­nen Moti­ve kön­nen direkt an die Wand geklebt oder als Erin­ne­rung und Moti­va­ti­on für wei­te­re krea­ti­ve Bas­tel­ar­bei­ten mit nach Hau­se genom­men werden.

Eine Messe für die ganze Familie

Die Mode Heim Hand­werk fin­det vom 11. bis 19. Novem­ber 2017 in der Mes­se Essen statt. Nord­rhein-West­fa­lens größ­te Ver­brau­cher­mes­se bie­tet eine ein­ma­li­ge Ein­kaufs- und Erleb­nis­welt für die gan­ze Fami­lie mit einem abwechs­lungs­rei­chen The­men­mix aus Mode, Beau­ty & Kost­ba­res, Heim& Life­style bis hin zu Hand­werk, Tech­nik & Gestal­tung und MHH-Enter­tain­ment. Unter dem Dach von MHH Plus geht am ers­ten Wochen­en­de die ergän­zen­de Spe­zi­al­mes­se „krea­tiv.essen“ an den Start, die mit einem Ticket der Mode Heim Hand­werk zusätz­lich besucht wer­den kann.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Tickets unter:

www.mes­se-kreativessen.de und www.mhh-essen.de

Mode Heim Handwerk 2017

Winterwelt ist Familien-Highlight der Mode Heim Handwerk 2017

Schlittschuhlaufen und Holzdrechseln in stimmungsvoller Atmosphäre

Vom 11. bis zum 19. Novem­ber 2017 lädt die Mode Heim Hand­werk zur gro­ßen Fami­li­en­son­der­schau ein. Eine kom­plet­te Mes­se­hal­le ver­wan­delt sich in die mär­chen­haf­te „Win­ter­welt“. Sie lockt mit gro­ßer Ech­teis­bahn, krea­ti­ven Bas­tel­ak­tio­nen und win­ter­li­chen Köst­lich­kei­ten. Drum­her­um bie­ten lie­be­voll gestal­te­te Stän­de der „Christ­mastown“ aller­lei Geschenk­ide­en für das bevor­ste­hen­de Fest.

Über 200 Qua­drat­me­ter groß ist die Ech­teis­bahn, die den Eye­cat­cher der „Win­ter­welt“ in Hal­le 9 bil­det. Gegen Pfand, aber kos­ten­frei, kön­nen sich dort die klei­nen und gro­ßen Besu­cher auf Schlitt­schu­hen im Pirou­et­ten­dre­hen üben, mit dem Drift-Trike fah­ren oder ihre Treff­si­cher­heit beim Eis­stock­schie­ßen unter Beweis stel­len. Zwi­schen­durch ver­zau­bern die Eis­kunst­läu­fer des Esse­ner Jugend-Eis­kunst­lauf Ver­eins e. V. die Zuschau­er mehr­mals täg­lich mit kurz­wei­li­gen Show-Einlagen.

Bild: Det­lev Helmerich

Win­ter­li­ches Shop­ping­ver­gnü­gen: In weni­gen Tagen beginnt in der Mes­se Essen die Mode Heim Hand­werk. Neben zahl­rei­chen Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten lockt NRWs größ­te Ver­brau­cher­mes­se vom 11. bis zum 19. Novem­ber mit der „Win­ter­welt“. Eine über 200 Qua­drat­me­ter gro­ße Ech­teis­bahn lädt zum Schlitt­schuh­lau­fen und Eis­stock­schie­ßen ein. Jac­que­line Dran­ge, Eis­kunst­läu­fe­rin vom Esse­ner Jugend-Eis­kunst­lauf Ver­ein, läuft sich schon mal warm.

Basteln unterm Fliegenpilz

Ein­ge­bet­tet in eine lie­be­voll gestal­te­te Land­schaft aus Ster­nen­fi­gu­ren, rie­si­gen Pil­zen, Weih­nachts­bäu­men sowie Ren­tier und Schlit­ten laden vier abwechs­lungs­rei­che Erleb­nis­sta­tio­nen die gan­ze Fami­lie zum Mit­ma­chen ein: In einem klei­nen gemüt­li­chen Kino lau­fen mehr­mals täg­lich Mär­chen­fil­me, beim Schnup­per- und Fühl­rät­sel sind die Sin­ne gefragt, ein Hand­wer­ker führt in die Kunst des Holz­drech­selns ein und unter einem sechs Meter hohen Flie­gen­pilz kön­nen die Besu­cher mit Natur­ma­te­ria­li­en, Papier und Kar­to­na­gen selbst­ge­mach­te Geschen­ke basteln.

Erster Vorgeschmack auf Weihnachten

Und plötz­lich ist Weih­nach­ten. Wer früh­zei­tig mit dem Geschen­ke-Shop­pen begin­nen möch­te, ist in der „Christ­mastown“ bes­tens auf­ge­ho­ben. An lie­be­voll gestal­te­ten Stän­den kön­nen ers­te Prä­sen­te und stil­vol­le Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel für das bevor­ste­hen­de Fest erstan­den werden.

Schlemmen wie im Skiurlaub

Ein lan­ger Mes­se­bum­mel macht hung­rig. Zünf­ti­ge Hüt­ten-Gas­tro­no­mie mit allem was dazu gehört erle­ben Fans der def­ti­gen Küche in der Christ’l Alm. Ob Kai­ser­schmarrn oder Knö­del – es darf nach Lust und Lau­ne geschlemmt wer­den. Oben­drauf sorgt Live-Musik für gute Laune.

Quel­le: Mes­se Essen // Bil­der & Video  Det­lev Helmerich

Mode Heim Handwerk 2017: Die grosse Messe für alle, die etwas erleben wollen

Mode Heim Handwerk 2017: Die grosse Messe für alle, die etwas erleben wollen

NRWs größte Verbraucherschau startet am 11. November

Bes­te Unter­hal­tung und viel­fäl­ti­ge Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten – das alles und noch viel mehr bie­tet die Mode Heim Hand­werk in den Esse­ner Mes­se­hal­len. NRWs größ­te Ver­brau­cher­schau öff­net in die­sem Jahr vom 11. bis 19. Novem­ber ihre Tore und macht damit wie­der den Weg frei für unver­gess­li­che Erleb­nis­ta­ge für die gan­ze Fami­lie. 670  Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren Prak­ti­sches und Tren­di­ges und laden zum Tes­ten und Pro­bie­ren ein.

Die Mode Heim Hand­werk mit ihren Plus-Mes­sen ver­eint span­nen­des Enter­tain­ment mit erle­se­nem Shop­ping­an­ge­bot wie kei­ne ande­re Mes­se in Nord­rhein-West­fa­len. Der The­men­mix in den drei Erleb­nis­wel­ten ist so viel­fäl­tig wie die Pro­duk­te selbst: Mode­be­wuss­te Besu­cher sind rich­tig in der Erleb­nis­welt Mode, Beau­ty & Kost­ba­res in Hal­le 1. Auf der MHH-Show­büh­ne wer­den aktu­el­le Trends und die neu­en Kol­lek­tio­nen mehr­mals täg­lich in Moden­schau­en vor­ge­stellt. Inno­va­ti­ve Pro­duk­te, die „beson­de­re” Geschenk­idee und aus­ge­fal­le­ne Arti­kel fin­den sich sowohl auf dem Kunst­hand­wer­ker­markt in Hal­le 1 als auch in den Wel­ten Heim, Frei­zeit & Life­style (Hal­le 2) sowie Hand­werk, Tech­nik & Gestal­tung (Hal­le 6). Kuli­na­ri­sches und Prak­ti­sches run­den das Ange­bot in allen Hal­len ab. Dass die belieb­te Ver­brau­cher­mes­se auch sport­lich kann, beweist der Auf­tritt des Esse­ner Sport­bun­des: Der ESPO zeigt belieb­te und außer­ge­wöhn­li­che Sport­ar­ten und lädt zum Mit­ma­chen in Hal­le 7 ein.

Christmastown läutet Winterzeit ein

Da wer­den Groß und Klein glei­cher­ma­ßen Augen machen: Die Hal­le 9 ver­wan­delt sich in eine mär­chen­haf­te Win­ter­welt. Auf der Eis­bahn kön­nen sich die klei­nen und gro­ßen Besu­cher auf Schlitt­schu­hen im Pirou­et­ten­dre­hen üben oder ihre Treff­si­cher­heit beim Eis­stock­schie­ßen unter Beweis stel­len. Pas­send zu der win­ter­li­chen Stim­mung läu­tet die gro­ße Fami­li­en­son­der­schau auch die Weih­nachts­zeit ein. Denn die Christ­mastown rahmt mit ihren lie­be­voll gestal­te­ten Stän­den die zau­ber­haf­te Win­ter­welt ein. Hier erhal­ten Besu­cher Anre­gun­gen für Geschen­ke sowie krea­ti­ve Deko­ide­en für das bevor­ste­hen­de Fest. Kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten vom Glüh­wein bis zu Aache­ner Prin­ten sor­gen für win­ter­li­che Weih­nachts­at­mo­sphä­re in der Mes­se Essen.

Starkes Handwerk

Wer hohe Hand­werks­kunst live erle­ben möch­te, ist auf der Mode Heim Hand­werk genau rich­tig. Sägen, hobeln, schlei­fen, boh­ren – am Stand des Fach­ver­ban­des Tisch­ler NRW kön­nen sich die Besu­cher mit­hil­fe von klei­nen Maschi­nen selbst einen indi­vi­du­el­len Schlüs­sel­an­hän­ger bau­en. Als wei­te­rer Höhe­punkt war­ten auf dem gro­ßen Stand in Hal­le 6 die rund 50 bes­ten Gesel­len­stü­cke des dies­jäh­ri­gen Abschluss­jahr­gangs. Der Sie­ger wird am 12. Novem­ber gekürt und qua­li­fi­ziert sich damit für den Bun­des­wett­be­werb. Außer­dem erfah­ren Inter­es­sier­te alles über wir­kungs­vol­len Ein­bruch­schutz, die gelun­ge­ne Kom­bi­na­ti­on aus Tech­nik und Design in der Küche und raf­fi­nier­te Hel­fer für mehr Kom­fort im Alltag.

Dar­über hin­aus ist die Kreis­hand­wer­ker­schaft Essen mit ver­schie­dens­ten Innun­gen vor Ort und zeigt wie viel­fäl­tig ein Hand­werks­be­ruf sein kann. Über die gesam­ten Mes­se­ta­ge sind. „leben­di­ge Werk­stät­ten“ auf dem Stand zu sehen. Aus­zu­bil­den­de aus den Beru­fen Maler und Lackie­rer, Tisch­ler, Fahr­zeug­la­ckie­rer, Metall­bau­er, Kon­di­tor und Fri­seur zei­gen ihr Können.

Themeninseln „Garten“ und „Leben ohne Barrieren“

Ent­steint euch!“ heißt das Mot­to der Gar­ten-The­men­in­sel in Hal­le 6. Die DGG – Deut­sche Gar­ten­bau-Gesell­schaft 1882 e. V. gibt Tipps auf dem Weg zum Gar­ten, in dem die Pflan­zen die Haupt­rol­le spie­len und nicht Stei­ne als schein­bar pfle­ge­leich­tes Gestal­tungs­ele­ment. Die Mes­se­be­su­cher kön­nen sich täg­lich durch Vor­trä­ge für die kom­men­de Gar­ten­sai­son inspi­rie­ren las­sen und Fra­gen an die Gar­ten­ex­per­ten vor Ort stel­len. Anre­gun­gen und aller­lei prak­ti­sche Hel­fer für die Gar­ten­ar­beit gibt eben­falls im The­men­be­reich „Gar­ten“.

Auf dem Gemein­schafts­stand „Leben ohne Bar­rie­ren“ in Hal­le 6 wird an rea­li­täts­na­hen Bei­spie­len und zahl­rei­chen Expo­na­ten deut­lich, wie sehr bar­rie­re­frei­es Bau­en und Woh­nen inzwi­schen zur Lebens­pla­nung der älte­ren Gene­ra­ti­on gehört. Aber auch jun­ge Men­schen beschäf­ti­gen sich zukunfts­ori­en­tiert immer stär­ker mit die­sem The­ma. Im Mit­tel­punkt ste­hen die The­men Sicher­heit und Kom­fort. Vie­le neue Funk­tio­nen von der Küche bis zum Bad kön­nen direkt aus­pro­biert wer­den. Die L.o.B.-Infothek und eine fach­kun­di­ge Bera­tung sind eben­so Bestand­teil der Aus­stel­lung wie infor­ma­ti­ve Vorträge.

 

Themeninsel „Gesundheit“ und Selbsthilfegruppen

In Hal­le 1 fin­den Besu­cher the­ma­tisch zusam­men­ge­fasst ver­schie­de­ne Aus­stel­ler, die Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen rund um die Gesund­heit im Gepäck haben. Dar­un­ter sind zum Bei­spiel ein Hör­ge­rä­te-Akus­ti­ker und ein Anbie­ter von Spezialmatratzen.

Dar­über hin­aus kön­nen sich die Mes­se­be­su­cher bei 50 Selbst­hil­fe­grup­pen in der Gale­ria zu den gro­ßen Volks­krank­hei­ten wie Rheu­ma, Osteo­po­ro­se, zu den weit ver­brei­te­ten neu­ro­lo­gi­schen Erkran­kun­gen wie Schlag­an­fall und Mul­ti­ple Skle­ro­se, zu Darm- und Krebs­er­kran­kun­gen, aber auch zu sel­te­nen Erkran­kun­gen wie Syrin­go­mye­lie informieren.

Essener Haus & Grund-Kongress

Der Esse­ner Haus & Grund-Kon­gress läuft wie­der par­al­lel zur Mode Heim Hand­werk. Die Vor­trä­ge fin­den am Frei­tag, 17. Novem­ber, von 14 bis 16 Uhr in der Gru­ga­hal­le statt. Zu den hoch­ka­rä­ti­gen Red­nern gehö­ren Ina Schar­ren­bach, Minis­te­rin für Hei­mat, Kom­mu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len; Roland Hus­tert, Geschäfts­füh­rer Ver­trieb LBS Immo­bi­li­en GmbH Müns­ter; Dipl.-Ing. Hein­rich Busch, Lei­ter Pla­nung und Bau Stadt­wer­ke Essen AG und Mit­glied des Prä­si­di­ums DVGW sowie Mar­ti­na Thon, lei­ten­de Kri­mi­nal­di­rek­to­rin, stell­ver­tre­ten­de Poli­zei­prä­si­den­tin und Lei­te­rin der Direk­ti­on Kri­mi­na­li­tät Poli­zei­prä­si­di­um Essen/Mülheim.

MHH Plus: Kreativ und lecker

Unter dem Dach der größ­ten Ver­brau­cher­schau Nord­rhein-West­fa­lens fin­den par­al­lel Spe­zi­al­mes­sen statt. Am eröff­nen­den Mes­se-Wochen­en­de war­tet auch gleich das ers­te High­light auf die Besu­cher. Am 11. und 12. Novem­ber fei­ert die krea­tiv.essen Pre­mie­re in der Mes­se Essen.

Auf der neu­en krea­tiv.essen in Hal­le 10 kom­men alle Besu­cher auf ihre Kos­ten, die ger­ne bas­teln und hand­ar­bei­ten. Die Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren unter ande­rem Bas­tel­be­darf, Mal- und Zei­chen­be­darf, Tex­til­be­darf, Schmuck und Acces­soires. Zudem laden Work­shops dazu ein, die pas­sen­de Idee zu fin­den und sich an neu­en Do-it-yours­elf-Tech­ni­ken zu ver­su­chen. Die DIY-Aca­de­my zeigt, wie sich aus Palet­ten und Mate­ri­al­res­ten klei­ne Möbel bau­en las­sen oder wie sich die Wän­de mit ein­fa­chen Mit­teln ver­schö­nern las­sen. Upcy­cling heißt hier die Devise.

Und schließ­lich nimmt die „NRW – Das Bes­te aus der Regi­on“ die Mes­se­gäs­te vom 16. bis 19. Novem­ber mit auf eine kuli­na­ri­sche Rei­se durch das Bun­des­land und folgt damit einem wei­te­ren Mega-Trend: Rund 80 Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren sich und ihre hei­mi­schen Pro­duk­te und bele­gen die Viel­fäl­tig­keit der kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten aus der Regi­on. Ein abwechs­lungs­rei­ches Info­tain­ment-Pro­gramm mit Front-Coo­king und Exper­ten-Inter­views kom­plet­tie­ren das Genusserlebnis.

Hunkemöller Lagerverkauf

Vom 14. bis zum 18. Novem­ber ver­an­stal­tet der Lin­ge­rie-Spe­zia­list Hun­kem­öl­ler einen Lager­ver­kauf in der Hal­le 1A, der mit einem Ticket der Mode Heim Hand­werk besucht wer­den kann. Das gesam­te Hun­kem­öl­ler Sor­ti­ment ist erhält­lich: BHs, Slips, Nacht­wä­sche, Sport­ar­ti­kel und vie­les mehr.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Mode Heim Hand­werk und ihre ergän­zen­den Spe­zi­al­mes­sen sind  täg­lich von 10 bis 18 Uhr geöff­net. Am lan­gen Frei­tag, 17. Novem­ber, schlie­ßen die Esse­ner Mes­se­hal­len erst um 20 Uhr; auf­grund des Volks­trau­er­ta­ges sind die Mes­sen am 19. Novem­ber von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Eine Tages­kar­te für Erwach­se­ne kos­tet 8 Euro (ermä­ßigt 7 Euro); Kin­der und Jugend­li­che zah­len 3 Euro. Zwei Erwach­se­ne mit einem Kind kön­nen die Mes­se mit dem ermä­ßig­ten Eltern-Kind-Ticket für 15 Euro besu­chen. Für Spät-Shop­per und Kurz­ent­schlos­se­ne lohnt sich das Mit­tagsti­cket – es gilt von Mon­tag bis Frei­tag ab 15 Uhr und kos­tet 4,50 Euro. Kin­der bis sechs Jah­re haben frei­en Eintritt.

Hin­weis: Eine Ein­tritts­kar­te der Mode Heim Hand­werk berech­tigt auch zum Besuch der jeweils gleich­zei­tig statt­fin­den­den Parallelveranstaltungen.

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Tickets unter: http://www.mhh-essen.de

Schlager Nacht in Oberhausen

11.000 Fans waren in der Arena Oberhausen bei der Schlager Nacht

Den ers­ten Auf­tritt hat­te Vanes­sa Mai, die erst kürz­lich gehei­ra­tet hat, auf der Schla­ger Nacht in Ober­hau­sen. Danach betrat Jörg Bausch die Büh­ne. Jörg Bausch’s Hard­core Fans war­te­ten schon in der ers­ten Rei­he auf den belieb­ten Esse­ner. Wei­ter ging es Mai­te Kel­ly, die in schwarz­weiß auf­trat. Schwar­ze Hose und ein wei­ßes Ober­teil. Bea­tri­ce Egli aus der Schweiz hüpf­te leicht­fü­ßig über die Büh­ne, was beim Publi­kum gut ankam. Nicht feh­len durf­te auch der König von Mal­lor­ca, Jür­gen Drews. Mit 72 Jah­ren ein Zug­pferd im Schla­ger­be­reich. Kurz vor der gro­ßen Pau­se kam Schla­ger­sän­ge­rin Andrea Berg auf die Büh­ne und begeis­ter­te die Schlagerbesucher.

Vanes­sa Mai auf der Schla­ger Nacht in Ober­hau­sen am 04.11.2017 // Bild Uwe Beier

Nach der Pau­se ging es wei­ter mit Ben Zuker, Juli­an David und Tan­ja Lasch. Tan­ja Lasch brach­te Songs von Nena und von Kers­tin Ott (die, die immer Lacht) auf die Büh­ne. Danach kamen Michel­le, Bern­hard Brink, Mathi­as Reim und G.G.Anderson auf die Büh­ne in der Are­na Oberhausen

Der Zeitplan zur Schlager Nacht

18:00 Vanes­sa Mai
18:30 Jörg Bausch
18:55 Mai­te Kelly
19:20 Bea­tri­ce Egli
19:45 Jür­gen Drews
20:10 Andrea Berg

20:50 — 21:25 Pause

21:25 Ben Zucker
21:40 Juli­an David
22:00 Tan­ja Lasch
22:15 Michelle
22:40 Bern­hard Brink
23:05 Mat­thi­as Reim
23:35 G.G. Anderson

Bil­der U.Beier

Zombie-Walk 2017 in Essen — Polizei sperrt Zugang zum Essener Hauptbahnhof

Essen (ots) — Anläss­lich des Zom­bie-Walks 2017 in Essen waren heu­te (31. Okto­ber) Ein­satz­kräf­te der Bun­des­po­li­zei im und rund um den Esse­ner Haupt­bahn­hof im Einsatz.

Bereits wäh­rend der Ver­an­stal­tung wur­den grö­ße­re Män­ner­grup­pen im Bereich des Esse­ner Haupt­bahn­hofs fest­ge­stellt. Die­se gerie­ten unter­ein­an­der aber auch mit unbe­tei­lig­ten Rei­sen­den, immer wie­der in Strei­tig­kei­ten, wel­che einen Ein­satz von Bun­des­po­li­zis­ten not­wen­dig machten.

Auf Grund eines erhöh­ten Rei­sen­den­auf­kom­mens wur­de daher der Haupt­bahn­hof, zur Auf­recht­erhal­tung der öffent­li­chen Sicher­heit und Ord­nung, erst geräumt und anschlie­ßend abge­sperrt. Rei­sen­de konn­ten über den Ost- und West­ein­gang wei­ter­hin ihre Züge erreichen.

Gegen 23:00 Uhr wur­den alle Sper­run­gen auf­ge­ho­ben und der Zugang zum Esse­ner Haupt­bahn­hof wur­de nicht mehr beschränkt.

Die Bun­des­po­li­zei lei­te­te bis 23:30 Uhr meh­re­re Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung, gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und Ver­stö­ßen gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ein.

Für den Rest der Nacht wird die Bun­des­po­li­zei auch wei­ter­hin mit Ein­satz­kräf­ten am Esse­ner Haupt­bahn­hof Prä­senz zeigen.

Quel­le:

Bun­des­po­li­zei­di­rek­ti­on Sankt Augustin
Bun­des­po­li­zei­in­spek­ti­on Dort­mund

Vol­ker Stall

Tele­fon: 0231 562247–132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twit­ter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Unte­re Brink­stra­ße 81–89
44141 Dort­mund

www.bundespolizei.de

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genann­ter Kontaktadresse.

Ori­gi­nal-Con­tent von: Bun­des­po­li­zei­di­rek­ti­on Sankt Augus­tin, über­mit­telt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3775545