Allgemein

KYTES auf Bochum Total


KYTES

Bilder von KYTES auf Bochum Total

kytes

KYTES auf Bochum Total

kytes_07

KYTES auf Bochum Total

kytes_08

KYTES auf Bochum Total

kytes_13

KYTES auf Bochum Total

kytes_19

KYTES auf Bochum Total

kytes_22

KYTES auf Bochum Total

kytes_33

KYTES auf Bochum Total

kytes_45

KYTES auf Bochum Total

kytes_62

KYTES auf Bochum Total

kytes-bochum-total_91

 

 

 


Allgemein

CULCHA CANDELA auf Bochum Total


CULCHA CANDELA

CULCHA CANDELA traten als letzte Band am Sonntag auf der 1LIVE Bühne auf und begeisterten ihre Fans. Bilder von Konzert von CULCHA CANDELA

culcha-candela-bochum-total_08

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_09

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_11

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_18

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_20

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_23

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_29

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_43

CULCHA CANDELA auf Bochum Total

culcha-candela-bochum-total_51


Allgemein

Bochum Total Absagen


Aufgrund eines Facebook Posts, welches nicht in 100% Politisch Korrekt abgefaßt wurde, war haben haben folgende Bands abgesagt:

  • Astairre
  • Smile and Burn
  • Leoniden
  • Lygo
  • Marathonmann

Ob dieses ein Professionelles Verhalten, oder ein Unprofessionelles Verhalten war, müssen die Bands selbst entscheiden…. Die Fans, die extra für die Bands angreist waren, sehen das vielleicht ähnlich oder auch ganz anders….

Anyway, Freuen wir uns nun auf die Ersatzbands. Die wird es freuen, den freigewordenen Platz einzunehmen. Beeindruckend war daher am Samstag der Auftritt auf der 1Live Bühne von Blackout Problems. Blackout Problems treten demnächst auch in Köln auf. Die sollte man sich nicht entgehen lassen!!!

bochum-total-ET3A5038

 


Allgemein

NIILA auf Bochum Total 2016


NIILA

Finnischer Shooting Star auf der Überholspur!

Bilder von NIILA auf Bochum Total 2016

niila_95

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_17

NIILA auf Bochum Total 2016

niila

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_05

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_08

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_11

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_09

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_20

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_23

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_32

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_34

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_42

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_47

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_50

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_61

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_78

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_80

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_89

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_117

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_123

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_139

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_144

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_176

NIILA auf Bochum Total 2016

niila_184

NIILA auf Bochum Total 2016

 


Allgemein

CHIMA auf Bochum Total 2016


CHIMA

Von Steinen und Elefanten

Chima ist ein Frankfurter Musiker. Chima steht der seit 2012 bei der Universal Music Group unter Vertrag und ist Mitglied von Brothers Keepers. Bilder von CHIMA auf Bochum Total 2016.

chima_32

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_33

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_36

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_40

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_41

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_47

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_60

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_63

CHIMA auf Bochum Total 2016

chima_75


Allgemein

3Plusss auf Bochum Total 2016


3Plusss

Kindskopf vs. Knowlegde

3Plusss ist ein Rapper aus Essen, Ruhrgebiet. Genau richtig für ein Konzert in Bochum. 3Plusss trat als zweiter an dem Abend auf. Bilder von 3Plusss auf der 1Live Bühne

3Plusss_46

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_08

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_07

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_06

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_05

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_04

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_03

3Plusss auf Bochum Total 2016

3Plusss_02


Allgemein

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016


JULIAN PHILIPP DAVID

Der 24-Jährigen Mannheimertrat am 15.07.2016 auf dem Bochumer Festival Bochum Total auf. Die Fans waren begeistert. Hier einige Bilder von JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016.

julia-philipp-david_75

JULIAN PHILIPP DAVID

julia-philipp-david_05

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_03

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_08

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_11

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_12

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_14

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_18

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_50

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_54

JULIAN PHILIPP DAVID auf Bochum Total 2016

julia-philipp-david_79

JULIAN PHILIPP DAVID Autogrammstunde

julia-philipp-david_77

JULIAN PHILIPP DAVID gibt Autogramme


Allgemein

Giant Rooks auf Bochum Total 2016


Giant Rooks

Auf Bochum Total traten Giant Rooks als erste Band auf der 1Live Bühne auf. Kurz noch ein Soundcheck und dann brachte Giant Rooks die Zuschauer zum beben. Giant Rooks, das sind Finn Thomas, Jonathan Wischniowski, Finn Schwieters, Frederik Rabe und Luca Göttner. Giant Rooks ist eine Band aus Hamm. Hier einige Bilder von Giant Rooks aus Hamm.

Bilder Bochum Total 2016 Giant Rooks

giant-rooks-ET3A3924

giant-rooks-ET3A3926

giant-rooks-ET3A3931

giant-rooks-ET3A3932

giant-rooks-ET3A3933

giant-rooks-ET3A3938

giant-rooks-ET3A3940

giant-rooks-ET3A3942

giant-rooks-ET3A3944

giant-rooks-ET3A3945

giant-rooks-ET3A3954

giant-rooks-ET3A3958

giant-rooks-ET3A3959

giant-rooks-ET3A3966

giant-rooks-ET3A3969

giant-rooks-ET3A3970

giant-rooks-ET3A3974

giant-rooks-ET3A3975

giant-rooks-ET3A3976

giant-rooks-ET3A3978

giant-rooks-ET3A3986

giant-rooks-ET3A3988

giant-rooks-ET3A3991

 

 


Allgemein

Flurgespräche erinnern an NS-Opfer der Uni Münster


Vom Studium an der Uni Münster ausgeschlossen: Arnold Münster als Soldat einer so genannten Bewährungskompanie. Foto: privat

Münster (SMS) Nach dem 1. Februar 1935 war im Leben des Studenten Arnold Münster nichts mehr wie es vorher war. Der Sohn einer überaus angesehenen Familie aus Münster wurde von der Gestapo wegen Hochverrat inhaftiert. Umgehend schloss die Universität Münster ihn wegen „aktiver Betätigung im kommunistischen Sinn“ vom Studium aus. Die folgenden zehn Jahre verbrachte der Student der Chemie und Rechtswissenschaft hinter Gittern und als so genannter Bewährungssoldat an der Front.

Mit dem Gedenkkonzept „flurgespräche“ erforscht die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) die Schicksale von Studierenden wie von Lehrenden, die in der Nazi-Diktatur von Bildung, Forschung und Lehre ausgeschlossen wurden. Dieses Erinnerungsprojekt, das die Lebenswege der NS-Opfer nachzeichnet, stellt der Themenabend im Stadtarchiv in den Mittelpunkt. Das Forschungsprojekt entstand in einer Kooperation mit der Fachhochschule Münster, Abteilung Design.

Der Fall des Studenten Arnold Münster schlug hohe Wellen. Für weitaus weniger Aufmerksamkeit sorgten die bislang erforschten Schicksale von 60 Angehörigen der WWU Münster, die die Hochschule verlassen mussten. Ausschluss vom Studium, Entzug der Lehrbefugnis, Entlassung aus dem Hochschuldienst – die Brüche in den Lebensgeschichten waren existenziell. Die Formeln des Unrechtsregimes immer gleich: „Politisch unzuverlässig“, homosexuell, jüdischen Glaubens oder mit Juden verheiratet.

Die Referentinnen und Referenten, Otto Gertzen, Dr. Sabine Happ, Dr. Veronika Jüttemann, Irmgard Walbaum und Dieter Wever werden im Stadtarchiv das Gedenkkonzept skizzieren, Beispiele aus ihren Forschungen über NS-Opfer der münsterschen Hochschule vorstellen und einzelne Schicksale benennen. Auch das des Studenten Arnold Münster.

Info: Themenabend im Stadtarchiv am Donnerstag, 21. Juli, 18 Uhr, An den Speichern 8. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird wegen begrenzter Plätze gebeten: per E-Mail archiv@stadt-muenster.de oder am Telefon 02 51/4 92-47 08.


Allgemein

Tage des Provinzfilms: Drehbuchworkshops für alle


Die bekannte Kinderbuchautorin Usch Luhn gibt im Rahmen der „Tage des Provinzfilms“ zwei Workshops rund um das Thema Drehbuch. Foto: Privat

Münster (SMS). Im Rahmen der „Tages des Provinzfilms“ bieten die Veranstalter Filmservice Münster.Land und Linse drei Workshops rund um das Thema „Drehbuch“ an. Den Anfang macht ein Filmworkshop für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter: „Filmprojekte mit Kindern und Jugendlichen“ am Donnerstag, 15. September.

Filmen steht bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs. Für viele gehört die Nutzung der Handykamera zum Alltag, doch die Ergebnisse der jugendlichen Filmemacher lassen oft zu wünschen übrig. Den meisten von ihnen fehlen weitgehend die Grundlagen des Filmemachens. Der Workshop mit Usch Luhn, die vor allem als Kinderbuchautorin und Filmdramaturgin arbeitet, beschäftigt sich mit diesem Basiswissen. Er findet von 10 bis 13 Uhr statt. Der Workshop richtet sich an Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Weiter geht es am Donnerstagnachmittag von 15 bis 18 Uhr mit einem Workshop für Film-Einsteiger: „Stoffentwicklung – Wie wird aus meiner Idee ein Drehbuch?“. Hans-Erich Viet, Autor und Regisseur, gibt dabei Einblicke in die Grundlagen des Drehbuchschreibens und der Filmentwicklung. Der Workshop richtet sich an erwachsene Autorinnen und Autoren, die gerne einmal ein Drehbuch schreiben möchten.

Ein Drehbuchworkshop für Schülerinnen und Schüler schließlich findet am Freitag, 16. September, von 10 bis 13 Uhr statt. In „Das ist ja abgedreht! Von der Idee zum Filmdrehbuch“ geht Usch Luhn von 10 bis 13 Uhr mit Schülerinnen und Schülern Fragen rund um die Entstehung eines Filmdrehbuchs auf den Grund. Was ist bei einem Drehbuch anders als bei einer Geschichte? Kann man ein Drehbuch auch zu mehreren schreiben? Teilnehmen können Schulklassen und –kurse aller Schulformen und Jahrgangsstufen sowie Auszubildendengruppen.

Eine Anmeldung zu den Workshops ist ab sofort möglich bei Nicola Ebel, filmservice@stadt-muenster.de, Tel.: 0251 – 4921380 und bei Jens Schneiderheinze, jesch@cinema-muenster.de, Tel.: 0251 – 30307. Der Workshop für erwachsene Film-Einsteiger kostet 15 Euro, die beiden anderen sind kostenlos. Alle Workshops finden im Rahmen der „Tage des Provinzfilms 2016“ (14. bis 17. September) im Cinema in Münster, Warendorfer Straße 45, statt, einer Veranstaltung von Filmservice Münster.Land und der Linse.


Allgemein

Acrylarbeiten von Karin Ewald im Stadthaus 1


Foto: Ordnung in der Vielfalt: Auf Einladung von Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson (l.) zeigt Karin Ewald bis zum 15. Januar ihre Acrylbilder im Stadthaus 1. Foto: Presseamt Münster.

Münster (SMS) „Ordnung in der Vielfalt“, unter diesem Titel ist auf Einladung von Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson eine Ausstellung mit Acrylbildern von Karin Ewald im Stadthaus 1 zu sehen.

Die Künstlerin abstrahiert tatsächlich Erlebtes. So finden sich einerseits Landschaften mit irritierenden graphischen Formen in ihren Bildern, zum anderen gibt es freiere Darstellungen mit Anklängen an die Wirklichkeit. Mit ihren Arbeiten will sie die Vielfalt des Lebens in eine gewisse Ordnung bringen und setzt dafür unter anderem kubistische Elemente ein. Eine Ordnung, die eine komplexe Wirklichkeit auf einfache Strukturen reduziert.

Bei genauem Hinsehen erkennt man etwa die mittelalterlichen Türme von Tallinn in Estland. Einige Landschaftsbilder sind mit Eindrücken von den ruhigen Wäldern oder der Ostsee in Finnland und Estland entstanden. Das Serienhafte spiegelt sich in verschiedenen Farbkombinationen wider. Der Widerstreit eckiger und runder, weicher Formen ist ein weiteres Thema ihrer Malerei.

Seit 20 Jahren beschäftigt sich die gelernte Berufsschullehrerin Karin Ewald mit der Malerei. Sie besuchte verschiedene Kurse und Sommerakademien. In Trier absolvierte sie ein Intensivstudium an der Europäischen Kunstakademie. Sie ist Mitglied im TUN-Arbeitskreis Kunst 83 e.V. Im Frühjahr 2016 nahm sie an einer Gemeinschaftsausstellung im Krameramtshaus teil.

Die Ausstellung ist bis zum 15. Januar im Stadthaus1, 1. Etage, zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.