Tatort Köln: „Bausünden“

Tatort Köln mit den Kommissaren Schenk und Max Ballauf

Die ers­te Klap­pe für den Tat­ort Köln “Will­kom­men in Köln” fiel im März 1997. Die­ses ist die Basis für einen wei­te­ren Tat­ort Kri­mi aus Köln. 20 Jah­re spä­ter müs­sen die bei­den Kom­mis­sa­re Ball­auf und Schenk den Mord an einer Hotel­re­zep­tio­nis­tin auf­klä­ren. Ihr bekom­men die Tat­ort-Kom­mis­sa­re Schenk und Max Ball­auf die dunk­le Sei­te der Bau­bran­che zu spü­ren.

Lars Bau­mann steht unter Mord­ver­dacht. Max Ball­auf und Schenk ver­su­chen den Tat­ver­däch­ti­gen in einer ver­deck­ten Ermitt­lung zu über­füh­ren.  Die Dreh­ar­bei­ten zum neu­en Tat­ort lau­fen bis 8. April in Köln und in der Umge­bung von Köln. Der Tat­ort Sen­de­ter­min ist für 2018 in der ARD vor­ge­se­hen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.