Olympiasiegerin Carolina Marin auf der YGO 2017

Carolina Marin — NEUER ANLAUF ALS OLYMPIASIEGERIN

Sie ist erst 23 Jah­re alt und darf sich bereits mit allen „gro­ßen“ Titeln schmü­cken, die es im Bad­min­ton zu gewin­nen gibt: Sie wur­de 2014 und 2016 Euro­pa­meis­te­rin im Damen­ein­zel, hol­te 2014 und 2015 WM-Gold in die­ser Dis­zi­plin und krön­te sich im August 2016 nach erneut her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen ver­dient zur Olym­pia­sie­ge­rin. Vom 28. Febru­ar bis zum 5. März 2017 möch­te Caro­li­na Marin auch das Publi­kum bei den YONEX Ger­man Open begeis­tern.

Wie Janet Bourak­ka­di, die Tur­nier­di­rek­to­rin der 60. Inter­na­tio­na­len Bad­min­ton­meis­ter­schaf­ten von Deutsch­land, erfreut mit­teil­te, mel­de­te der spa­ni­sche Bad­min­ton-Ver­band bereits Mit­te Dezem­ber die aktu­el­le Welt­rang­lis­ten­zwei­te für das Tur­nier in der inno­gy Sport­hal­le (ehe­mals RWE-Sport­hal­le) in Mül­heim an der Ruhr. Bereits 2015 schlug die Süd­eu­ro­päe­rin bei den YONEX Ger­man Open auf – das span­nungs­ge­la­de­ne End­spiel, nach dem Caro­li­na Marin vor Ent­täu­schung über die Nie­der­la­ge gegen die Korea­ne­rin Sung Ji Hyun vie­le Trä­nen ver­goss, ist zahl­rei­chen Bad­min­ton­fans noch in Erin­ne­rung. Nach­dem die attrak­ti­ve Spa­nie­rin ihre Teil­nah­me an den YONEX Ger­man Open 2016 kurz­fris­tig auf­grund einer Ver­let­zung absa­gen muss­te, möch­te sie 2017 einen neu­er­li­chen Anlauf unter­neh­men, sich in die Sie­ger­lis­te des für den Deut­schen Bad­min­ton-Ver­band (DBV) pres­ti­ge­träch­ti­gen Tur­niers ein­zu­tra­gen.

Neben Caro­li­na Marin pla­nen wei­te­re Medail­len­ge­win­ner von Rio ihren Start bei den nächs­ten YONEX Ger­man Open: Das Publi­kum in der inno­gy Sport­hal­le darf sich auch auf die Eng­län­der Chris Lan­gridge und Mar­cus Ellis freu­en, die bei den Olym­pi­schen Som­mer­spie­len 2016 ihr Glück kaum fas­sen konn­ten, als sie das Spiel um Bron­ze im Her­ren­dop­pel gegen die favo­ri­sier­te chi­ne­si­sche Kon­kur­renz für sich ent­schie­den hat­ten. Bei­de sind den Bad­min­ton­fans hier­zu­lan­de nicht zuletzt aus der 1. Bun­des­li­ga bes­tens bekannt – ging doch z. B. Mar­cus Ellis über vie­le Jah­re für den Aus­rich­ter der YONEX Ger­man Open, den deut­schen Rekord­mann­schafts­meis­ter 1. BV Mül­heim, auf Punk­te­jagd.

Auf der vom eng­li­schen Bad­min­ton-Ver­band ein­ge­reich­ten Mel­de­lis­te ste­hen neben Chris Lan­gridge und Mar­cus Ellis wei­te­re Olym­pia­teil­neh­mer von 2016. U. a. wol­len die Welt­rang­lis­ten­ach­ten im Mixed, Chris und Gabri­el­le Adcock, der amtie­ren­de EM-Drit­te im Her­ren­ein­zel, Rajiv Ouseph, und die Damen­dop­pel- und Mixed-Spe­zia­lis­tin Lau­ren Smith bei dem mit 120.000,- US-Dol­lar dotier­ten Tur­nier der Kate­go­rie Grand Prix Gold an den Start gehen.

Wer die Top-Leu­te der inter­na­tio­na­len Bad­min­ton­sze­ne live in Mül­heim an der Ruhr in Akti­on erle­ben möch­te, der soll­te sich früh­zei­tig Ein­tritts­kar­ten sichern. Selbst­ver­ständ­lich bie­ten sich Tickets ein­mal mehr auch her­vor­ra­gend als Weih­nachts­ge­schenk an.

Rund fünf Wochen nach dem Start des Kar­ten­vor­ver­kaufs bestä­tigt sich die bereits kur­ze Zeit vor­her getä­tig­te Beob­ach­tung, dass Dau­er­kar­ten (die für alle sechs Ver­an­stal­tungs­ta­ge gel­ten) und Tickets für den Tag der Halb­fi­nal­spie­le (Sams­tag, 4. März 2017) am stärks­ten nach­ge­fragt sind. Von den Dau­er­kar­ten ist schon mehr als ein Drit­tel des zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kon­tin­gents ver­grif­fen. Tages­kar­ten für Sams­tag wur­den – die Dau­er­kar­ten ein­ge­rech­net – bereits 377 ver­kauft.
Eine Über­sicht über alle Ticket­va­ri­an­ten, die im Zusam­men­hang mit den YONEX Ger­man Open 2017 exis­tie­ren, sowie Infor­ma­tio­nen zu Prei­sen, Bestell­mög­lich­kei­ten etc. sind auf der Ver­an­stal­tungs­web­sei­te unter www.german-open-badminton.de erhält­lich.

In der inno­gy Sport­hal­le besteht an allen Ver­an­stal­tungs­ta­gen freie Sitz­platz­wahl. Wäh­rend die Stadt Mül­heim an der Ruhr im Jahr 2017 zum ins­ge­samt 19. Mal Gast­ge­be­rin der Inter­na­tio­na­len Bad­min­ton­meis­ter­schaf­ten von Deutsch­land ist, fun­giert die Fir­ma YONEX zum 31. Mal in Fol­ge als Haupt- und Titel­spon­sor des Tur­niers.
Clau­dia Pau­li (Pres­se­spre­che­rin DBV) Foto: Dr. Clau­dia Pau­li

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*