smart super cup Münster — Paul Becker erfolgreich

Müns­ter. Mit der Qua­li­fi­ka­ti­on für den smart super cup Müns­ter star­te­te der Beach-Vol­ley­ball­som­mer, auch wenn die äuße­ren Bedin­gun­gen noch etwas küh­le­re Tem­pe­ra­tu­ren boten. Bei den Män­nern konn­te sich der Müns­te­ra­ner Paul Becker (USC Müns­ter) mit sei­nem Team­part­ner Jonas Schrö­der (TGM Gon­sen­heim) erfolg­reich für das 16er-Haupt­feld qua­li­fi­zie­ren. Dafür reich­ten zwei glat­te Zwei­satz­er­fol­ge gegen Max-Jonas Karpa/Milan Sie­vers (VCO Hamburg/KMTV Eagles Kiel) und Yan­nic Beck/Tim Noack (TSV Gra­fing). Als zwei­tes Team erreich­ten, die in der Qua­li­fi­ka­ti­on top­ge­setz­ten, Ben­ny Nibbrig/Daniel Wer­nitz (DJK TuSA 06 Düs­sel­dorf) das Haupt­feld. Über den Umweg der Ver­lie­rer­run­de kom­plet­tie­ren Yan­nic Beck/Tim Noack und Max-Jonas Karpa/Milan Sie­vers das Teil­neh­mer­feld am Wochen­en­de.

Von Posi­ti­on eins der Setz­lis­te star­te­ten Leo­nie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Hamburg/VV Grim­ma) in die Qua­li­fi­ka­ti­on und muss­ten gleich im ers­ten Spiel gegen San­dra Ferger/Sarah Schnei­der (VC All­bau Essen/TSV Fran­ken­berg) über drei Sät­ze gehen. Anschlie­ßend konn­ten sie aber mit einem 2:0 Erfolg über Lisa Arnholdt/Leonie Welsch (TV Rot­ten­burg) den Haupt­feld­ein­zug per­fekt machen. Etwas über­ra­schend zogen als zwei­tes Team Karo­li­ne Fröhlich/Lisa-Sophie Kotzan (VCO Berlin/Vivantes Sport­me­di­zin Ber­lin) direkt in das Haupt­feld ein. Sie muss­ten als Zehn­te der Setz­lis­te über drei Spie­le gehen, lös­ten die­se Auf­ga­be aber immer in zwei Sät­zen. Über die Ver­lie­rer­run­de sicher­ten sich Katha­ri­na Culav/Sarah Hop­pe (Ham­bur­ger SV/VSV Grün Weiß 78 Erkner) und Lisa Arnholdt/Leonie Welsch die letz­ten bei­den Plät­ze im Haupt­feld der Frau­en.

Am Sams­tag­mor­gen star­ten dann um 9 Uhr die Män­ner mit den ers­ten Haupt­feld­spie­len, bevor um 10.40 Uhr die Frau­en in das Tur­nier­ge­sche­hen ein­grei­fen. Dann bekom­men es die erfolg­rei­chen Qua­li­fi­ka­ti­ons­teams mit einer sehr star­ken natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­kur­renz zu tun. Die Olym­pia­sie­ge­rin­nen Lau­ra Ludwig/Kira Wal­ken­horst (Ham­bur­ger SV) trai­nier­ten am Frei­tag­abend bereits mit den Drit­ten der Welt­rang­lis­te Chan­tal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Fried­richs­ha­fen) und auch das Wild Card Team Made­lein Meppelink/Sophie van Ges­tel (NED), die bereits 2013 den smart super cup Müns­ter gewan­nen, trai­nier­ten heu­te bereits auf dem Schloss­platz. Bei den Män­nern kön­nen sich die Beach-Vol­ley­ball­fans unter ande­rem auf das Natio­nal­team Armin Dollinger/Jonathan Erd­mann (Ham­bur­ger SV), Alek­san­drs Samoilovs/Janis Smedins (LAT, Welt­rang­lis­ten­ers­te und Euro­pa­meis­ter 2015) und Alex­an­der Brouwer/Robert Mee­uw­sen (NED, 4. WRL, Bron­ze­me­dail­len­ge­win­ner von Rio de Janei­ro und Welt­meis­ter 2013) freu­en.

Die Final­spie­le der Frau­en und Män­ner am Sonn­tag über­trägt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berich­ten auf Sky Sport 2 HD Mode­ra­to­rin Sara Nied­rig, Olym­pia­sie­ger Jonas Recker­mann als Sky Exper­te sowie Kom­men­ta­tor Simon Süd­el vom smart super cup aus Müns­ter. Das Frau­en­fi­na­le läuft außer­dem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätz­lich zu den Live-Über­tra­gun­gen infor­miert der 24-Stun­den-Sport­nach­rich­ten­sen­der Sky Sport News HD, seit Dezem­ber frei emp­fang­bar für jeder­mann, alle Beach-Vol­ley­ball-Fans rund um die Uhr über das Gesche­hen auf und neben dem Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.