Die 1990er Jahre – das Jahrzehnt

Dortmund, 22. April 2017
•    Zeitreise: 2017 sind die 90er-Jahre zu Gast in Dortmund  Am 22.04.2017 startet die große Formel Eins 90er LIVE Party in den Westfalenhallen Dortmund
•    Top 90er-Acts geben sich die Klinke in die Hand:

Mit dabei unter anderem Dr. Alban, Captain Jack, 2 Unlimited, La Bouche, Rednex und die Vengaboys
•    Moderator des Abends ist Mola Adebisi:
Wer könnte besser durch den Abend führen als das VIVA-Gesicht der 90er-Jahre?
•    Jetzt Tickets sichern! Der Ticketvorverkauf ist gestartet:
Tickets an allen bekannten VVK-Stellen ab 19,90 € erhältlich!

Die 90er-Jahre – was war das für eine Zeit?

Als „Twix“ noch „Rider“ hieß; als das Lieblingslied noch aus dem Radio mit dem Kassettenrekorder mitgeschnitten wurde; als das am meisten geliebte Haustier noch ein Tamagotchi war; als die „BRAVO“ die Generation Golf III noch aufklärte und man mit einem „Game-Boy“ der absolute Held in seinem Freundeskreis war.

Am 22. April 2017 startet in Dortmund etwas Großes:

Die 1990er Jahre – das Jahrzehnt, das uns so sehr prägte, mit dem wir so viele tolle Erinnerungen verknüpfen – sind für einen Abend zurück in den Westfalenhallen Dortmund! Eine Party der Superlative, bei der so viele Erinnerungen aus den Tiefen des Gedächtnisses hervorkommen, wo sie bereits viel zu lange verstauben.
Auch noch heute sind die Hits dieser Jahre brandaktuell. Während Star-Produzenten wie David Guetta oder Lost Frequencies sich gegenwärtig an Klassikern wie „What is love“ oder „Would I lie to you“ bedienen, brennt das wieder auf, was die Musik dieser Jahre ausgezeichnet hat. Warum also covern, wenn man das Original haben kann?

Bei der „Formel Eins 90er LIVE“ Party werden DIE Stars der 90er Jahre ein Bühnenprogramm der Extraklasse abliefern. Mit dabei sind keine geringeren Künstler als D r. A l ban, Captai n Jack, 2 Unlimited, La Bouche, Rednex und die Vengaboys.

Weitere Informationen: www.Formel-Eins-90er-LIVE.de


Tags:

Weitere Themen in ... Event
19. April 2017 admin 0


Techno Classica 2018 – Uneinholbar die besucherstärkste Klassik-Weltmesse

Sie ist uneinholbar die besucherstärkste Klassik-Weltmesse weltweit und DER Treffpunkt der internationalen Klassiker-Gemeinschaft: Mit über 185.000 Besuchern festigte die Techno-Classica Essen ihre Position als Nummer 1 der internationalen Klassiker-Messen. Und sie ist mit ihrem unübertroffen hohen Anteil verkaufter Oldtimer, Young-Classics, Liebhaber- und Sammler-Automobilen der bedeutendste Klassiker-Welthandelsplatz.

„Die Techno-Classica Essen ist für uns die wichtigste Klassiker-Messe.“ Otto Ferdinand Wachs, Chef der Autostadt in Wolfsburg, bringt es auf den Punkt: „Bei keiner anderen Automobilausstellung erreichen wir so viele Menschen mit Benzin im Blut wie in Essen.“ Mit Klassikern, die sie sonst eher unter Verschluss halten, faszinierten die 27 Klassik-Abteilungen der namhaftesten internationalen Autohersteller die Messe-Besucher, die aus mehr als 81 Nationen nach Essen strömten. Dabei schauten sie in den Rückspiegel – und auch nach vorne: Jaguar Land Rover beispielsweise offenbarte konkrete Pläne für eine neues Deutschland-Klassikzentrum der Briten – in Essen, der Messe-Hauptstadt der Oldtimer-Szene. Classic-Leiter Deutschland Till Beckmann: „Für diese Neuigkeit ist die Techno-Classica Essen das ideale Podium.“ Auch andere Hersteller wie Mercedes-Benz und BMW nutzten die Weltmesse zu einem Brückenschlag in die Moderne. Uwe Mertin, Chef von Opel Classic: „Nur wer die Geschichte kennt, kann die Zukunft erklären. Deshalb präsentierten wir den Insignia in Essen als Deutschland-Premiere zusammen mit Kapitän-, Admiral- und Diplomat-Klassikern vergangener Generationen.“

Die Rüsselsheimer hatten auch zur Sonderschau „Unter Strom – die Geschichte der Elektromobilität“ einen Ampera-e beigesteuert, der zusammen mit zwei Elektroautos von 1881 und 1915, einem Benziner von 1910 sowie
einem Dampfwagen von 1919 eine spannende Reise in die automobile Vergangenheit bot. Heiner Rössler, einer der Exponat-Leihgeber und Initiator des Automuseum Melle: „Ich war erstaunt, wie viele der Messebesucher wir mit diesem spannenden Thema erreichten.“

Heidi und Hudo: Dieses Duo steht exemplarisch für den Enthusiasmus und für das Engagement, das die Techno-Classica Essen von vielen anderen Veranstaltungen dieser Art abhebt: Sie ist die Weltmesse der Automobil-Leidenschaft. Und sie bringt selbst Prominente dazu, mehr als nur einen Tag in ihrem prallgefülltem Terminkalender freizuschaufeln. „Drei Tage fröne ich auf der Techno-Classica mal wieder so richtig meinem Lieblings-Hobby“, gestand Fernsehkoch Horst Lichter. Und auch Rock-Legende und Oldtimer-Enthusiast Peter Kraus genoss die Techno-Classica. Nicht nur er als Stammgast der Leitmesse entdeckte in Essen wieder viele außergewöhnliche Raritäten. Die internationale Jury des Concours d‘Elégance hatte dieses Jahr wieder die Qual der Wahl unter unzähligen herausragenden Fahrzeugen. Sie vergab insgesamt 33 Auszeichnungen – der Titel des Best of Show ging an einen traumhaft schönen Alfa Romeo 3000 Superflow IV mit Pininfarina-Karosserie aus dem Jahr 1960.

Der Wagen kam eigens aus England nach Essen – einer von rund 2.700 Klassikern, die zum Verkauf standen und die Messe zum weltgrößten Klassiker-Handelshaus machen. Auch hier zeigte sich die Techno-Classica als Trend-Barometer. Experten hatten zuvor konstatiert, dass sich der Markt für Sammlerautomobile nach einer hektischen Hausse der letzten vier bis fünf Jahre auf Talfahrt befände. Dennoch berichten die Profi-Händler wie Eberhard Thiesen von sehr guten Verkaufsergebnissen. Und Bernhard Kerkloh, Chef von Movendi in Düsseldorf, strafte diejenigen Lügen, die vor der Messe einen Einbruch des Klassiker-Markts erwarteten: „Wie in den Jahren zuvor haben wir neun Autos verkauft.“ Der Markt, so die allgemeine Erkenntnis hat sich
Die Rüsselsheimer hatten auch zur Sonderschau „Unter Strom – die Geschichte der Elektromobilität“ einen Ampera-e beigesteuert, der zusammen mit zwei Elektroautos von 1881 und 1915, einem Benziner von 1910 sowie einem Dampfwagen von 1919 eine spannende Reise in die automobile Vergangenheit bot. Heiner Rössler, einer der Exponat-Leihgeber und Initiator des Automuseum Melle: „Ich war erstaunt, wie viele der Messebesucher wir mit diesem spannenden Thema erreichten.“

Ohnehin erwies sich das erweiterte Sonderschau-Programm des Messe-Veranstalters S.I.H.A. als Volltreffer: Sieben Formel-1-Siegerwagen und ein Rennsportwagen der Grand Prix-Rennen in Monte Carlo von 1952 bis ins Jahr 1960 vom „Monaco Grand Prix – The Golden Fifties“ versetzte Experten und Laien gleichermaßen in Erstaunen. Star der Super-Schau war der Maserati 250 F von 1957 – über 20 Jahre war Juan Manuel Fangios Siegerwagen öffentlich nicht zu sehen. Die dritte Sonderschau bestritt eine ebenso tapfere wie unerschrockene Frau: Heidi Hetzer, Urgestein der Klassik-Szene, war kurz vor der Techno-Classica Essen von einer 960 Tage währenden Weltumrundung mit ihrem Hudson Eight von 1927 nach Deutschland zurückgekehrt. Den Messe-Besuchern erzählte die knapp 80-Jährige Berlinerin live vor ihrem noch staubigen „Hudo“ von ihrer Reise.
wieder beruhigt und ist wieder berechenbarer geworden. Marius Brune, Geschäftsführer des Marktbeobachters Classic Data, konstatiert: „Gute Klassiker mit nachvollziehbarer Historie erzielen nach wie vor gute Preise.“ Zwei Beispiele verdeutlichen die Rolle der Techno-Classica als verkaufsstärkste Klassiker-Messe: Ein Fiat 8V als von Vignale karossiertes Einzelstück von 1953 brachte einen Preis im Millionen-Bereich, ebenso wie ein Bugatti 57 SC mit Gangloff-Karosserie von 1938. Ein BMW Z1 Alpina Youngtimer wurde bereits in der ersten Stunde nach Messe-Eröffnung für sagenhafte 165.000 Euro verkauft. Auch bei Gebrauchs-Klassikern in der Preislage bis 100.000 Euro hingen zum Messe-Ende auffällig viele „Verkauft“- Schilder. „Nach unseren Schätzungen fanden bei der Techno-Classica Essen mehr als 40 Prozent der angebotenen Sammlerfahrzeuge neue Besitzer“, sagt Stefan P. Eck von der S.I.H.A.

Doch es sind nicht nur die Sammler-Fahrzeuge, die die „Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“ so einzigartig machen. Ob Modellautos, Kunst, Auto-Literatur, Klassik-Dienstleistungen oder Ersatzteile: in Essen wurde jeder Besucher fündig. So fand ein Enthusiast aus Israel endlich den langgesuchten Ersatz für die zerbrochene Glasabdeckung des Kühlfachs der hinteren Mittelarmlehne seines Mercedes 560 S Coupés.

Es ist das Herzblut für Oldtimer und Autohistorie, mit der Aussteller wie Besucher die Techno-Classica Essen zur Nummer 1 machen. Beispielhaft dafür stehen auch die rund 200 ehrenamtlich betreuten Clubstände, die sich und ihr Engagement in Essen präsentierten. Ihr Engagement erkennt die S.I.H.A. als Veranstalter alljährlich mit Preisen für die fantasievollsten Präsentationen an. 2017 konnten die Oldtimer Freunde Dortmund den ersten Platz und damit eine erkleckliche Summe für die Clubkasse einheimsen – mit einer originellen Szene unter dem zweideutig-augenzwinkernden Motto „Chateau Suff“. Das große Engagement der Clubs hat einen Grund „Auf keiner anderen Messe erreichen wir ein so internationales Publikum wie in Essen“, so Dr. Martin Röder, Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz Interessengemeinschaft. Er bringt die Rolle der Techno-Classica Essen für alle Klassiker-Enthusiasten auf einen kurzen Nenner: „Man trifft sich in Essen – und gehört dazu.“


Tags: , , ,

Weitere Themen in ... Messe
10. April 2017 admin 0


Intermodellbau Dortmund 2017

Die Intermodellbau ist die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport. Die Intermodellbau fand statt vom 5. bis zum 9. April 2017.

Bilder von der Intermodellbau 2017

[nggallery id=14]

Videos von der Intermodellbau 2017


Tags:

Weitere Themen in ... Allgemein
9. April 2017 admin 0


CREATIVA 2017 in Dortmund in den Dortmunder Westfalenhallen

creativa-2017
creativa-2017

CREATIVA 2017 in Dortmund

Vom 15. bis 19. März findet in den Westfalenhallen Dortmund Europas größte Kreativmesse statt. Es zeigt die aktuellen Trends im kreativen Design. Neu in diesem Jahr ist unter anderem eine erweiterte „Queens ‚Battle“: die einzige deutsche Live-Konkurrenz für Kuchen und Backendekoration. Darüber hinaus spiegelt der erste integrierte handgefertigte Markt den Trend zur Individualität statt Masse im Bereich Bekleidung und Innenraum wider. Der DORTEX Design Award für besonders erfolgreiche kreative Ideen ist seit Jahren ein integraler Bestandteil der CREATIVA. Neben dem Herz der Messe, der klassischen CREATIVA, gibt es den Themenschwerpunkt CREATIVA Profi, PerlenExpo, LandGarten sowie Puppen & Bären. Das Gesamtangebot zeichnet sich durch eine Vielzahl von Workshops und partizipativen Aktivitäten aus.

Video zur Creativa Dortmund 2017

Rund 650 Aussteller aus 21 Ländern präsentieren auf der CREATIVA ihre Produkte und Dienstleistungen. Viele Aussteller kommen aus Deutschland und den Benelux-Ländern sowie aus Frankreich, Großbritannien, Indien, Nepal und der Tschechischen Republik. Im vergangenen Jahr kamen rund 80.000 Besucher zurMesse.

Auf alle Besucher warten für einen großen Bereich in insgesamt fünf Messehallen.

CREATIVA 2017

Aktionsbühnen auf der CREATIVA 2017

creativa-2017
creativa-2017

Die Aktionsbühne in Halle 4 ist so etwas wie das zentrale Forum der Messe. Erstmals gibt es außerdem auch eine Aktionsbühne in Halle 8. Studierende des Fachbereichs Textil der Universität Paderborn präsentieren in Halle 4 Techniken, Materialien und tolle Modenschauen. Die Mode-Textil-Designstudentin Julia Sommerfeld hat zum Abschluss ihres Studiums die „Dream Collection“ entworfen – inspiriert durch Märchen und Walt Disney. Über ein halbes Jahr hat sie allein für das Kleid „Cinderella“ benötigt und 3.000 Federn in zehn verschiedenen Blautönen einzeln per Hand angenäht. Sechs Lagen verschiedenfarbigen Tülls sorgen für das Volumen, die Korsage wurde mit Textilfarbe gefärbt. Dieses Unikat und viele andere pompöse Kleider können Besucherinnen im Rahmen der Paderborner Modenschau unter Leitung von Prof. Alexandra Kürtz bewundern. Daneben bringt auch Katharina Kraft, Mode-Designerin mit eigenem Label, Kreationen auf den Laufsteg.

creativa-2017
creativa-2017

Außerdem tritt Tobias Milse als Gast auf der Aktionsbühne in Halle 4 auf. Der Accessoire-Designer ist Gründer des Handtaschenlabels TM Paris und Gewinner der ersten Staffel der VOX-Sendung „Geschickt eingefädelt“ mit Guido Maria Kretschmer. Begleitet wird er von Anika Weimert, der aktuellen Gewinnerin der Staffel.

DORTEX Design-Award

In Halle 4 findet die Verleihung des begehrten DORTEX Design-Awards statt. Der Preis wird in sechs Kategorien sowie der Sonderkategorie „Best Youngster“, dem Nachwuchs-Sonderpreis für Kreative unter 18 Jahren, vergeben. Die Bewertung erfolgt durch eine unabhängige Fachjury. Mitmachen kann jeder Handarbeits-Fan, der sich der Herausforderung stellt, eigene fantasievolle Entwürfe mit kreativen Techniken im Textilbereich selbst umzusetzen. Gesucht wurden in der Bewerbungsphase individuelle Entwürfe mit kreativen Techniken: Stricken, Häkeln, Quilten, Nähen, Weben, Filzen, Upcycling oder Re-Design. Wer nicht bereits Profi ist, konnte sich um den Award bewerben, dessen Preisverleihung nun auf der CREATIVA stattfindet. Neben dem Titel erhalten die Gewinner Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.

Handmade-Markt

Neu im Programm der CREATIVA ist 2017 der Handmade-Markt. Er ist der Treffpunkt für alle Freunde, Fans und Liebhaber von handgemachten und selbst designten Produkten aus den Bereichen Mode, Kinderkleidung, Wohnaccessoires, Papeterie und Interieur. Unabhängige Labels, junge Kreative, Designer und Selbermacher zeigen und verkaufen ihre einzigartigen und mit Liebe gemachten Sachen. Individualität statt Massenware heißt das Motto – ein Thema, das vor allem bei jungen Erwachsenen heute im Trend liegt.

Tortendeko & -design

2017 findet das inzwischen zweite Queens‘ Battle im Rahmen der CREATIVA statt. Thema dieses Mal: Steampunk. Das Queens‘ Battle ist der einzige Live-Wettbewerb Deutschlands zu Torten- und Backdekoration. Erfolgreich gestartet zur CREATIVA 2016 mit essbaren Hochzeitskleidern geht es bei dem Award dieses Mal um Röcke, Kleider und Korsagen im viktorianischen Stil. An lebensgroßen Puppen werden die Kleider mit essbarer Masse, je nach Kleidkonzept z. B. mit Fondant, manuell erstellt, ausgerollt und auf einem Gestell aufgebracht. Sind die Puppen fertig vorbereitet, beginnen die Künstlerinnen mit der eigentlichen Dekoration. Hierzu ist zuvor eine mehrwöchige Planung, verbunden mit vielen Skizzen und Detailüberlegungen, nötig. Die Teilnehmerinnen sind dann während der Messe im Einsatz, um ein perfektes Kunstwerk in Lebensgröße zu erstellen. Die Prämierung der Künstlerinnen in den Kategorien Gold, Silber und Bronze erfolgt am 18. März um 14 Uhr auf der CREATIVA durch eine international bekannte Fachjury aus dem Mode- und Tortendekobereich.

creativa-2017
creativa-2017

Steampunk – der für deutsche Ohren immer noch schwierige Begriff lässt sich auch als Retro-Futuristik á la Jules Verne oder Viktorianische Industrie-Romantik umschreiben. Die mittlerweile auch in Deutschland stetig wachsende Subkultur verbindet die Ästhetik des Viktorianischen Zeitalters mit modernen, teilweise futuristischen Elementen. Do-It-Yourself, Upcycling und Recyling werden im Steampunk groß geschrieben. Fantastische Kostüme, ungewöhnliche Accessoires & Dekoration sowie „verrückte“ technische Erfindungen sind in dieser facettenreichen Retro-Bewegung ohne Alters- und Szenebeschränkung obligatorisch. Fünf Tage lang werden die „Cake Queens“ live in der Halle 4 versuchen, das Thema in Form von essbaren Steampunk-Kleidern delikat umzusetzen, überwacht von Jens Oprzondek, dem deutschlandweit und international bekannten Tortenguru der süßen Dekorationsszene.

Kreatives Handwerk, individuell und exquisit

creativa-2017
creativa-2017

Auf dem exklusiven Forum „fokus.kreatives.handwerk“ in Halle 4 verkaufen ausgewählte Designer, Kunsthandwerker und freischaffende Künstler exquisite Unikate und führen ihre Fertigkeiten vor. Zum Beispiel feinwasser: Das kleine Start-up legt seinen Fokus auf Fairness und Nachhaltigkeit und versucht, die Menschen vom massenhaften Konsum billiger Kleidung wegzubringen – hin zu Lieblingsstücken, die lange gepflegt und getragen werden. Unverwechselbare, handgemalte Aquarellbilder liefern die Designs. Bedruckt werden ausschließlich fair hergestellte und hochwertige Textilien im Digitaldruckverfahren. Damit werden selbst feinste Farbverläufe so wiedergegeben, dass sie auch nach langer Zeit noch extrem leuchtkräftig sind. Auf der CREATIVA bietet feinwasser exklusive Workshops an.

Levi-Strauss-Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem Levi-Strauss-Museum ist auf der CREATIVA 2017 wieder eine besondere Ausstellung zu sehen. Dort haben die Besucher die Möglichkeit, in die Welt der berühmten Jeans-Hose einzutauchen. Beim Bestaunen der Ausstellung „Be part of the legend“ kommen nicht nur Liebhaber der Marke Levi’s auf ihre Kosten. Unter dem Motto „Pimp my Jeans“ zeigt die CREATIVA zudem, wie die eigene Lieblingsjeans individuell „gepimpt“ werden kann. Egal, in welchem Stil – Punk oder Rock, Pop oder Indie, Hipster oder Hippie – das Portfolio hält bestickte Flicken, Retro-Aufnäher, personalisierte Monogramme, Nieten und vieles mehr bereit. Die Workshops werden von Studierenden der Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften / Fach Textil, durchgeführt.

„Manege frei“ für den Bastelzirkus

creativa-2017
creativa-2017

Der Bastelzirkus in Halle 8 präsentiert hochkarätige Kreativ-Jongleure: Zahlreiche Anbieter der Kreativ-Branche zeigen in ihren Workshops, welche Trends und Neuigkeiten es in den Bereichen Basteln, Papier und Home Deko gibt.

Regional kreativ sein

In Halle 7 stellen unter dem Motto „Regional KREATIV SEIN!“ Vereine und Gruppen aus Dortmund und Umgebung ihre kreativen und nachhaltigen Netzwerke vor.
Bildende Kunst – Hobbyclub Do-Scharnhorst: Die Mitglieder des Vereins sind täglich auf der CREATIVA, um die verschiedensten Techniken der Malerei zu zeigen. Selbstverständlich dürfen die Besucherinnen diese Techniken selbst ausprobieren.

Die Patchwork Gilde Deutschland e. V.: Die Gilde fördert und pflegt das Patchwork-, Quilt- und Textilkunsthandwerk. Sie hat im In- und Ausland rund 6.000 Mitglieder und kümmert sich um Ausstellungen, Kurse, Weiterbildung, Nachwuchsarbeit und Wettbewerbe.

Origami Deutschland: Origami macht zu jeder Jahreszeit Spaß. Origami Deutschland ist auf der CREATIVA mit einem Messestand unter dem Motto „Vier Jahreszeiten“ vertreten.
Dortmunder Herzkissen: Seit 2010 näht der Verein Herzkissen für Brustkrebspatientinnen. Beim Workshop kann jeder mitmachen. Zur CREATIVA 2017 bietet der Verein wieder eine kleine Nähaktion an: Vorgesehen ist, mit Interessierten Portkissen zu nähen.

StrickCafe Unna: Die Gruppe tauscht sich über die eigenen Strickprojekte aus, und die Mitstrickerinnen unterstützen sich gegenseitig. Gerne dürfen CREATIVA-Besucherinnen „Problem-Strickstücke“ mitbringen. Auch Anfängerinnen, die stricken oder häkeln lernen möchten, sind herzlich willkommen. Auf der CREATIVA 2017 können alle Teilnehmerinnen die Gruppe des StrickCafes bei der Herstellung von „Mini-Deckis“ (70 x 100 Zentimeter) für schwer traumatisierte Flüchtlingskinder unterstützen. Wer Lust hat, kann gern ein kleines Teil stricken. Später werden die Werke zu einer Decke zusammengefügt.

creativa-2017
creativa-2017

CREATIVA professional

Vorträge

Das kostenlose Bildungsprogramm ,,CREATIVA professional‘‘ ist fokussiert auf Erzieher/innen, Pädagogen/innen, Ausbildende, Therapeuten/innen und tätige in heilenden, pflegenden und helfenden Berufen sowie vielseitig interessierte. Mit didaktischen Inhalten und durch spannende Fachvorträge, Sonderschauen, Fachausstellungen und Aktionsflächen fokussiert sich das Programm auf Kinder- und Jugendarbeit sowie Aus- und Fortbildungen. Hier konzentriert sich Fachkompetenz mit pädagogischen Ansätzen, deren praxisorientierte Umsetzung im Beruf und besonders für die Entwicklung und Anlage von kreativen Prozessen von enormer Bedeutung sind.

StartUpDay – Expertenforum für Selbständige

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr ist der StartUpDay erneut im Programm der CREATIVA 2017. Das Forum für angehende Selbständige im Kreativsektor findet am Messesamstag in Halle 4 ab 10 Uhr statt. Die Themen reichen von Design-, Urheber- und Markenrecht über Gründungsförderung, Zeitmanagement und Controlling bis hin zu Vertrieb, Online-Marketing und E-Commerce. Experten und junge Designer aus dem Kreativsektor berichten aus der Gründungspraxis und stellen erfolgreiche Konzepte und Netzwerke vor. Dazu gibt es Workshops, Diskussionsrunden und Werkschauen. Mit dabei sind unter anderem Anika Weimert und Tobias Milse, Sieger der VOX-Show „Geschickt eingefädelt“, sowie Mit-Gründerin Amber Riedl von der Online-Handarbeitsschule „Makerist“. Amber Riedl hat den Digital Female Leader Award im Bereich Lifestyle gewonnen. Der Wettbewerb zeichnet Gründerinnen und Gestalterinnen aus Unternehmen, Politik und Gesellschaft aus, die den digitalen Wandel nachhaltig prägen.

Forum Textile Handwerke: Roter Faden verbindet Gewerke

Ein roter Faden symbolisiert den Zusammenhalt und die Verknüpfung der verschiedenen Gewerke auf der Fläche des Forums Textile Handwerke: Gesponnen wird er bei der Handspinngilde, zu Stoffen und Kunstwerken verwebt bei den Webern, zur Spitze bei der Spitzengilde und den Klöppelverbänden. Mit ihm wird gestickt, fertigen Patchworker Quilts und Textilkunst, nähen Schneider Kleidung. Keine andere Messe in Europa bietet eine so große Anzahl von Traditionshandwerken im Textilen Handwerk.

Zu den gefragten Workshops der CREATIVA professional zählen die des „Klöppelnetzes“, des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbands, der Klöppelschule „Barbara Uthmann“ und der Volkskunstschule Schwarzenberg. Das uralte Handwerk des Klöppelns vereint Tradition und Moderne. Die Kunst wird von Generation zu Generation weitergegeben. Daneben setzt sich auch das Weberei-Museum Kircher auf der CREATIVA mit einer traditionsreichen Handarbeitstechnik auseinander.

„DIY – Do it yourself!“ Die Deutsche Stickgilde möchte die Freude am textilen Gestalten mit den eigenen Händen in Workshops vermitteln. Und der Verein Deutsche Spitzengilde will alte Spitzentechniken erhalten und weiterentwickeln sowie Spitzen modern gestalten. Die Kurse des Vereins stellen ausgefallene textile Techniken vor.

Die Handspinngilde kommt mit ihrem Schäferwagen. Dieser ist heimelig eingerichtet und bietet einen angenehmen Rückzugsort im Messetrubel. Darüber hinaus informiert er über Wollsorten, Spinngeräte und die Wollfärbung. Vor dem Gefährt führen Gildemitglieder ihr Handwerk vor.

In einer internationalen Ausstellung zur Quiltkunst können die Besucherinnen und Besucher der CREATIVA Kunstwerke in der Technik des doppelseitigen Log Cabin erleben. Und die Ausstellung „Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Württemberg“ zeigt ein Gemeinschaftsprojekt des Arbeitskreises Textil im Museumsverband Baden-Württemberg. Sechs Museen gewähren schlaglichtartig einen Einblick in die Vielfalt der Textilindustrie in Vergangenheit und Gegenwart der Regionen.

Qualifizierung und Ausbildung

Zusammenfinden, reflektieren, Zukunft planen – auf dem internationalen Gemeinschaftsstand rund um textile Handwerkstechniken geben Bildungseinrichtungen wie die Akademie Deutsche POP, die Universität Paderborn, die Westsächsische Hochschule Zwickau, das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), die Jugendkunstschule balou e. V. und die 2015 gegründete Mosaikbauschule Dortmund Einblicke in ihre Ausbildungs- und Studienprogramme.

Natürlich sind darüber hinaus in diesem Jahr wieder namhafte internationale Händler aus der Textilbranche mit umfangreichen Sortimenten dabei.

Spielen, Lernen & Experimentieren

Rund um das Thema „Spielen, Lernen und Experimentieren“ präsentiert sich auch der Verein FamilyGames mit interessanten Brett- und Kartenspielen sowie zahlreichen Aktionsspielen zum Ausprobieren. Jede Altersklasse findet hier das passende Spiel, das mithilfe geschulter spielpädagogischer Mitarbeiter schnell und unkompliziert erlernt werden kann. Zudem können die Teilnehmer bei der großen Hallenrallye und weiteren Aktionen tolle Preise erspielen.

Auch 2017 engagiert sich die Messeleitung für das Thema kreative Erziehung, indem sie mit Unterstützung von DSW21 Schülerinnen und Schüler auf die CREATIVA einlädt. Für Schulklassen ist der Besuch, inklusive der Anreise im Dortmunder Raum mit DSW21, kostenlos.

PerlenExpo

Die PerlenExpo im Rahmen der CREATIVA ist ein Muss für jeden Perlen-Fan, denn hier wird nach Herzenslust gekauft, gefädelt, bestaunt und Expertenwissen ausgetauscht. International bekannte Perlenkünstler aus Deutschland und Japan präsentieren im Designer Village ihre Schmuckstücke, stehen mit Rat und Tat bei fachlichen Fragen zur Seite und bieten Perlen-Kits und Anleitungen zum Kauf an. Passend dazu können auf der PerlenExpo-Workshopfläche die neusten Perlen-Trends in Kursen entdeckt werden.
Die japanische Künstlerin Misako Kishi stellt Schmuck aus Perlen her. Das Besondere daran: Sie verwebt die Perlen in hauchdünnen Kupferdraht. Kishi bildet auch unter der Aufsicht des japanischen Bildungsministeriums Dozenten aus. 2010 wurden ihre Arbeiten von der japanischen Designerin Yumi Katsura in ihrer Haute-Couture-Hochzeitskleiderkollektion in Paris und Tokyo verwendet. Auf der CREATIVA erwartet die Besucher unter anderem Kishis Ausstellung „Elegance in the Air“.

LandGarten

Der „LandGarten“ ist der Marktplatz für Gartenkultur und ländliche Lebensart. Angeboten werden hier im Rahmen der CREATIVA 2017 Garten- und Landhaus-Accessoires, Pflanzen und Floristik, ländliche Delikatessen und mehr. Ein passendes Rahmenprogramm mit Vorführungen und Vorträgen runden das Angebot ab. Eine Floristikmeisterin zeigt auf der Floristikbühne frühlingshafte Ideen für das eigene Zuhause, gibt Tipps und Anregungen für den „grünen Daumen“.

Puppen & Bären auf der CREATIVA 2017

creativa 2017
creativa 2017

In der Halle 7 erwartet die Besucher ein einzigartiges Programm mit Künstlerpuppen, Sammlerpuppen, Reborns, Babypuppen, Teddys und Zubehör. Die „Guiness-Buch der Rekorde“-Preisträgerin Bettina Dortmann präsentiert ihre Ausstellung „Glamour-Welt der Barbie-Puppe“. Auch wieder mit dabei ist die Schätzstelle für Barbiepuppen. Hier können die Besucherinnen ihre mitgebrachten Puppenschätze kostenfrei schätzen lassen.


Tags: ,

Weitere Themen in ... Messe
15. März 2017 admin 2


Dortmunder Tatort – Kommissar Faber ermittelt wieder

Dortmunder Tatort „Tollwut“

Zurzeit laufen die Dreharbeiten zum neuen Dortmund Tatort. Ein Häftling wurde im Gefängnis mit Tollwut infiziert. Wie konnte das passieren? Der Tod des Häftlings gibt der Dortmunder Mordkommission ein Rätsel auf.

Der Fall erweist sich als sehr kompliziert. Die Dortmunder Kommissare ermitteln diesmal zu dritt. Ermittlung werden geführt durch die Dortmunder Kommissare Peter Faber gespielt von Jörg Hartmann und Martina Bönisch gespielt von Anna Schudt sowie Nora Dalay gespielt von Aylin Tezel.

Nora Dalay (Aylin Tezel)

Die Tatort Dortmund Geschichte: Das infizierte Opfer war vier Jahre im Knast. Jetzt stellt sich die Frage wie dieser sich hier mit dem Tollwut Virus infizieren konnte. Die Justizvollzugsanstalt Leiterin Angelika Server ist besorgt. Sie befürchtet Unruhe unter den weiteren 600 Inhaftierten wenn sich die Todesursache herumspricht. Ein bekannter Gefängnisarzt wird angesprochen und teilt mit, das das Opfer vor einigen Wochen im Gefängnis in einer Auseinandersetzung mit einer Messerstecherei verwickelt war…

Peter Faber (Jörg Hartmann)

Tatort Dortmund Schauspieler 

  • Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann)
  • Martina Bönisch (Anna Schudt)
  • Nora Dalay (Aylin Tezel)

Martina Bönisch (Anna Schudt) und Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann)


Tags:

Weitere Themen in ... Set
13. März 2017 admin 0


19-jähriger Marcel H. gesteht zwei Morde in Herne

Der 19-jähriger Marcel H. gesteht zwei Morde in Herne. Dieses teilte die Polizei in Dortmund auf der anberaumten PK mit. Offenbar aus purer Mordlust hat Marcel H. ein Nachbarskind und einen Erwachsenen aus der Gothic Szene getötet. In einem Griechischen Imbiss hatte er sich gestellt und einen Wohnungsbrand gemeldet, den er selbat gelegt hat, um Spuren zu verwischen.

Marcel H. legt während seiner Befragung durch die Polizei ein umfassendes Mordgeständnis ab. Marcel H. leide wohl an ADHS und habe sehr wenige sozialen Kontakte gehabt. Er war ein Einzelgänger, lebte sehr zurückgezogen in Herne. Den Nachbarsjungen tötete er aus Frustration, da er nicht mehr ins Internet kam, seine Bewerbung bei der Bundeswehr abgelehnt worden war und seine Selbstmordversuche scheiterten. Letztendlich wollte er einen Mord begehen, um in den Knast zu kommen. Alles weitere im Video von der PK der Polizei in Dortmund. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. 


Tags:

Weitere Themen in ... Blaulichtreport
11. März 2017 admin 0


Juicy Beats Festival und Jugendamt Dortmund

Foto: Bring Your Own Beats Initiator Max Gyver – Quelle: (c) Andre Hainke

Seit sechs Jahren organisiert die Initiative „Bring Your Own Beats“ beim Juicy Beats Festival eine Bühne für Nachwuchs-Acts aus dem Hip Hop-Bereich. Zum Aufwärmen für den Festivalsommer gibt es dazu am Donnerstag, 06.04. erstmals einen Hip Hop-Jam und Rap-Contest im FZW. Als Live-Acts stehen die Dortmunder Rapper Micel O, Luciano, Lyrico und Buddi auf der Bühne. Als Gastgeber bedient DJ Max Gyver die Decks.

Nachwuchs RapperInnen können sich zudem vor Ort oder vorab per Mail an jkc@dortmund.de für den Contest bewerben und ihren besten Rap oder einen eigenen Song präsentieren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Über den besten Act entscheidet eine Fachjury. Es winken ein Auftritt auf der „Bring Your Own Beats“-Stage beim Juicy Beats und ein Saturn-Einkaufsgutschein im Wert von 250 Euro. Damit auch das Publikum nicht leer ausgeht, werden unter allen Zuschauern zwei Eintrittskarten für das Juicy Beats verlost. Einlass für die Show im FZW ist ab 19 Uhr. Los geht´s um 19.30 Uhr. Tickets kosten 5,- Euro an der Abendkasse. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Jugendamt der Stadt Dortmund und dem UPop e.V.. in Zusammenarbeit mit der Initiative „Bring Your Own Beats“.

Donnerstag, 06.04.
Bring Your Own Beats – Hip Hop-Jam & Rap Contest 2017
Live: Micel O | Luciano | Lyrico | Buddi | Hosted by DJ Max Gyver
Einlass 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr, Eintritt: 5 Euro (Zutritt ab 16 Jahren)
Ort: FZW, Ritterstraße 20, Dortmund | www.fzw.de


Tags: ,

Weitere Themen in ... Event
8. März 2017 admin 0


Motorradmesse Dortmund

Wenn Donnerstag, am 2. März, die Dortmunder Motorradmesse ihre Tore öffnet, ergeben sich für die Besucher einige Umstellungen. Das Dortmunder Messegelände wird ausgebaut. Deshalb erfolgt in diesem Jahr der Eintritt in die fünf Messehallen vor allem über den provisorischen Eingang Nord. Der liegt neben der Fußgängerbrücke an der B 1 und ist gut ausgeschildert. Den direkten Zugang zur Halle 3 B, in der große Hersteller wie Ducati, Honda, Triumph und Suzuki ihre Stände haben, ist über einen eigenen Eingang ebenfalls möglich. Dazu gibt es noch den Eingang West mit direktem Zugang zu den Hallen 6 und 7.

Motorradmesse Dortmund 2017

Motorradmesse Dortmund 2017

Motorradmesse Dortmund 2017


Tags:

Weitere Themen in ... Messe
6. März 2017 admin 0


JAGD & HUND 2017 – Europas größte Jagdmesse

Dortmund (idea / AWe) – Die 36. Auflage der JAGD & HUND vom 31. Januar bis 5. Februar in der Messe Westfalenhallen Dortmund verspricht Jägern, Hunde- und Naturfreunden aus ganz Europa wieder ein außergewöhnliches Messeerlebnis. Dafür sorgen rund 800 internationale Aussteller, jede Menge Action, Vorführungen und Informationen. Die Veranstalter erwarten erneut rund 80.000 Besucher zur größten Jagdmesse Europas und zur parallel stattfindenden FISCH & ANGEL. Angesagt haben sich erstmals auch prominente Fachautoren aus den sozialen Netzwerken. Wer beide Messen besuchen möchte, braucht nur ein Ticket: Das Ticket der JAGD & HUND gilt auch für die FISCH & ANGEL.

JAGD & HUND 2017

Das riesige Besucherecho, dessen sich das Messeduo erfreut, liegt auch in seiner Internationalität begründet. 2016 kamen 13 Prozent der Besucher aus dem Ausland. In diesem Jahr sind Aussteller aus 38 Nationen – und damit noch einmal mehr als im Vorjahr – vor Ort. Die Gäste stammen unter anderem aus Ungarn, Österreich, Großbritannien, Namibia, Südafrika, Kanada, den USA und Australien.
Jagdbekleidung, Jagdzubehör sowie Waffen, das elementare „Werkzeug“ des Jägers, sind laut Umfragen traditionell die Besuchermagnete unter den Messeangeboten. Das Angebot an Waffen und Optiken ist auf der JAGD & HUND 2017 im Vergleich zum Vorjahr weiter gewachsen. Der Themenbereich belegt nun die gesamte Halle 6.

Jagdreisen sind ein weiteres besonders angesagtes Thema: Interessierte Jagdfreunde finden in Halle 7 das größte Angebot in ganz Europa.

Auch die Themen Umwelt, Natur- und Artenschutz sind auf der JAGD & HUND allgegenwärtig. Lernort Natur, die Initiative für außerschulische Natur- und Umweltbildung des Deutschen Jagdverbands (DJV), richtet Seniorenheimen, Kommunen und Vereinen durch fachkundige Jäger haben die Rollenden Waldschulen zu einer beispielhaften Institution werden lassen. Ebenfalls in Halle 6 stellen die Ameisenschutzwarten NRW ihre Arbeit vor. Sie informieren über die heimischen Waldameisenarten und ihre Bedeutung für das Ökosystem Wald.

Prominente Blogger und Instagrammer

In diesem Jahr sind erstmals auch prominente Blogger und Instagrammer „am Start“. Sie berichten in den sozialen Medien sowohl über die JAGD & HUND als auch die FISCH & ANGEL. Während ihrer Anwesenheit auf den Messen (Termine unter www.jagd-und-hund.de) stehen sie ihren „Followern“ und anderen Interessierten für Gespräche, Fotos und Autogramme zur Verfügung. Mit von der Partie sind unter anderem: German Hunter (drei junge Jäger, die Jagderlebnisse und Erfahrungen teilen möchten), huntress.lena (Jägerin Lena Spiering) und The Passionist (Maximilian Busenius teilt seine Eindrücke und Erlebnisse als Jäger).

… und Action!

Die JAGD & HUND 2017 bietet jede Menge aufregende Programmpunkte zum Zuschauen und Mitmachen. Auf dem 1.300 Quadratmeter großen Geländewagenparcours erleben die Besucher als Beifahrer auf dem Parcours des 4×4 Reviers in Halle 3B das echte Offroad-Gefühl: Schwierigste Hindernisse, Schrägfahrten, Achsverschränkung, Steilauffahrten bringen Fahrer und ihre leistungsstarken Allrad-Geländewagen an ihr Limit.

Begleithunde sind die besten Freunde der Jäger. Was die als Schweiß-, Stöber-, Vorsteh- oder Apportierhunde für schwierigste Aufgaben ausgebildeten Vierbeiner zu leisten vermögen, begeistert die Zuschauer in Halle 3B immer wieder aufs Neue. In Halle 4 sind Adler, Falken, Bussarde und Eulen die Herren der Lüfte: Wenn die majestätischen Greifvögel ihre atemberaubenden Flug- und Jagdübungen vorführen, spüren die Zuschauer die Faszination dieser uralten Jagdmethode.

Video – Offroadparcours auf der Jagd und Hund Dortmund 2017

Messebesucher, die selbst aktiv werden möchten, können in Halle 5 ihre Treffsicherheit beweisen und damit den Naturschutz fördern: Die Einnahmen seines Schießstands stiftet der Jagd- und Sportmunitionshersteller RUAG Ammotec der Wildtier- und Biotopschutzstiftung NRW und Projekten wie Lernort Natur.

Hirschrufer – eine uralte Tradition

Über die Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer – ein Highlight der Messe – berichten regelmäßig auch internationale Medien. Was Laien vielleicht skurril erscheint, ist in Wirklichkeit die Fortführung einer Jahrhunderte alten Tradition: der „Hohen Schule“ der Lock- und Rufjagd. Der Wettbewerb um die besten Hirschimitatoren in Halle 4 ist ein Publikumsmagnet der JAGD & HUND. Wer schafft es am besten, die Stimme eines jungen, die eines alten Hirsches oder den Schrei des Siegers nach einem Kampf nachzuahmen? Zur Verstärkung des Rufs dürfen die Hirschrufer zu Ochsenhörnern, Tritonschneckengehäusen, Glaszylindern oder anderen Hilfsmitteln greifen. Termin: Freitag, 3. Februar, 12 Uhr.

Jagen und Mode – kein Widerspruch

In Halle 4 bringen Models moderne Jagdmode auf den Laufsteg. In Halle 5 geht es um hochwertige Produkte aus Wildware, Natur- und Upcycling-Materialien. Im exklusiven Ambiente der TREND LICHTUNG präsentieren internationale Kürschner, Modelabels, Designer und Hersteller ihre Produkte aus den Bereichen Jagd, Natur und Umweltschutz. Auch beim International German Red Fox Award, dem Branchenwettbewerb des Jagdmagazins „Wild und Hund“ und des Zentralverbands des Kürschnerhandwerks, steht die nachhaltige Verwertung von Wildware im Mittelpunkt. Eine internationale Jury aus Modeschaffenden, Designern und Handwerkern bewertet die erstellten Kleidungstücke und Accessoires.

Gute Unterhaltung mit Jagdmusik und Filmen

Jäger lieben den Klang der Hörner: Die Jagdhornbläser sind deshalb fester Bestandteil der JAGD & HUND. Auf den Aktionsbühnen der Hallen 4 und 8 spielen täglich bekannte Bläserkorps. Auch das Messekino in Halle 7 bietet Gelegenheit zu einer kleinen Pause vom Messetrubel. Auf dem Programm stehen internationale Filme rund um die Themen Jagd und Natur.
Wildbret – gesund und lecker

Das Rehwild ist das mit Abstand am häufigsten erlegte Wild in Deutschland – gefolgt von Wildtauben und Schwarzwild. Wildfleisch wird immer beliebter: Es gilt zwar als teuer, aber auch als gesunde Delikatesse. Es ist besonders fettarm, dabei reich an Mineralien und wichtigen Spurenelementen. Die Sonderschau „Wildbret“ in Halle 8 zollt dem Trend Rechnung: Magdalene und Wolfgang Grabitz sorgen mit Aktionen und Informationen rund um die leckerste Facette der Jagd nicht nur bei Kochprofis für Interesse.

Beispiele aus dem Ausstellerangebot

An den Ständen der Aussteller findet sich natürlich jagdliche Ausrüstung aller Art. Wer den Abend nach der Jagd gemütlich ausklingen lassen möchte, für den ist auf der Messe aber auch ein „WaidmannsWein“ zu haben; ein Wein, dessen Flaschen mit Bildern zeitgenössischer, renommierter Künstler aus dem Themenbereich Jagd, Natur und Wild verziert sind.
Treue Jagdhunde kann man mit Hundefutter ohne Geschmacks-, Farb- und Konservierungsstoffe oder mit einem neuen Kettenhemd belohnen. Letzteres wird als Neuheit auf der Messe vorgestellt. Ein spezielles Warngerät, das auf der JAGD & HUND ebenfalls präsentiert wird, rettet hingegen Rehkitze auf Feldern vor dem tödlichen Mähdrescher. Durch ein intelligentes Zufallsprinzip ist eine Gewöhnung des Wildes an die Warnsignale ausgeschlossen.

Verbände informieren

Als ideeller Träger der JAGD & HUND informiert der Landesjagdverband (LJV) NRW in Halle 6 rund um alle Fragen der Verbandsarbeit. Zum Beispiel über den richtigen Weg zum Jagdschein: Wer die Jägerprüfung absolvieren will, findet bei den Kreisjägerschaften des LJV NRW ein qualitativ hochwertiges Ausbildungsangebot.
Auch die Mitglieder des Rheinischen Verbands der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften (RVEJ) sowie des Verbands der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe (VJE) stehen den Besuchern Halle 6 zur Verfügung.

Was den waidmännischen Nachwuchs betrifft: Der Stand der Jungen Jäger ist immer gut besucht. Die Verleihung des Hegepreises für junge Jäger zählt alljährlich zu den Highlights.
Mit insgesamt über 30 Messeständen sind die diversen Zuchtvereine des Jagdgebrauchshundverbands (JGHV) auf der JAGD & HUND vertreten. Bei ihnen erhalten Messebesucher Antworten auf alle Fragen zu denJagdgebrauchshunderassen.


Tags: ,

Weitere Themen in ... Messe
31. Januar 2017 admin 0


FISCH & ANGEL 2017 – Riesiges Produktangebot für den Angler

Dortmund (idea / AWe) – Vom 31. Januar bis 5. Februar präsentiert sich die FISCH & ANGEL in der Messe Westfalenhallen Dortmund bereits zum vierten Mal als eigenständige Messe zeitgleich zu Europas größter Jagdmesse JAGD & HUND. Hier treffen sich Angelsportfreunde und Aussteller. Vorführungen, Vorträge, Tipps prominenter Experten und das riesige Angebot an Angelzubehör, -geräten und -bekleidung machen das Messeangebot aus. Traditionell zählen daneben die Vorführungen zu Köderkunst, Rutenbau und Fliegenbinden zu den beliebtesten Angeboten der FISCH & ANGEL. Zu den prominenten Gästen auf der Messe in diesem Jahr gehört unter anderemPatrick Owomoyela, ehemaliger Fußballnationalspieler.

FISCH & ANGEL 2017

Das Fischereiforum zählt zu den Favoriten der Messebesucher. In diesem Jahr geht es hier unter anderem ums Raub-, Friedfisch- oder Meeresangeln. Experte Benedikt Götzfried referiert über Großbarsche an der Wasseroberfläche. „Verschwundene Raubfische? Wie man diese wiederfindet …“ lautet das Thema des „Raubfisch-Gurus“ Uli Beyer, und Friedfischangler Robin Illner entführt seine Zuhörer zum „Karpfenangeln im Ruhrpott“. Themen wie Angelurlaub in Spanien, Urban Fishing oder Angeltechniken runden das Infopaket ab.

Die besten Angelplätze im Salzwasser

Im Meeresangeln-Forum geht es um die besten Angelplätze in Deutschland und der Welt im Salzwasser. Außerdem referieren „Meeresprofis“ über die erfolgreichsten Fangmethoden und verraten ihre Geräte- und Ködermethoden. Mit dabei sind:

➢ Torsten Ahrens, Norwegenexperte und Mitglied des DEGATeams,
➢ Bernhard Mielitz, Angelkutterkapitän, seit über 40 Jahren Meeresangler und Big Gamer,
➢ Horst Hennings, amtierender Europameister im Meeresangeln, 36-facher Deutscher Meister und Fernseh-Angelstar,
➢ Mathias Fuhrmann, „Fisch & Fang“-Redakteur, Rügenexperte und Chef des Teams Boddenangeln.

Meeresangler haben außerdem die Möglichkeit, sich auf dem Forum umfassend persönlich beraten zu lassen.

Bekannte Gesichter aus dem Netz

Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, mit bekannten Bloggern und Instagrammern ins Gespräch zu kommen. Gleich mehrere prominente Gäste aus der Szene kommen am Messe-Samstag zur FISCH & ANGEL und stehen für Fotos und Diskussionen mit den Messebesuchern zur Verfügung (Zeiten auf www.fischundangel.de). Darunter:

– Hecht und Barsch/Leck mich am Barsch (Daniel Andriani angelt bereits seit seiner frühesten Kindheit.)
– Babs Kijewski (Deutschland prominenteste Anglerin; bereist die ganze Welt.)
– Jörg Strehlow (Journalist und Pionier der Angelguiding-Szene in Deutschland und Vorreiter beim nachhaltigen Angeln)
– Patrick Owomoyela (Der ehemalige Borusse und Fußballnationalspieler ist begeisterter Angler.)

Fliegenfischen – ein spezielles Angelerlebnis

Fliegenfischer sind etwas Besonderes unter den Angelsportlern: Um erfolgreich zu sein, müssen sie die ausgefeilte Wurftechnik mit ihrem besonderen Angelgerät beherrschen. Die Trocken- oder Nassfliegen, Nymphen oder Streamer ins Ziel zu bringen – das braucht Übung. Jürgen Friesenhahn und Hans Spinnler sind wahre Meister des Fliegenfischens. Am großen Schaubecken demonstrieren sie diverse Techniken und geben Tipps. Besucher, die Geschmack am Fliegenfischen finden, dürfen auf der Castingfläche des Landesfischereiverbands Westfalen und Lippe in Halle 3A ihr Talent ausprobieren. Hier helfen Experten ihnen, das Fliegenfischen zu erlernen oder ihre Technik zu verbessern. Außerdem führen die mehrfachen Weltmeister Heinz Maire-Hensge und Ralf Stein CastingSport der Spitzenklasse vor.

Fliegen binden und Ruten bauen

Passionierte Fliegenfischer binden ihre Fliegen selbst. Deshalb geben Experten auf der FISCH & ANGEL auch dazu wertvolle Tipps. Besonders Kinder haben großen Spaß daran, die filigranen Köder aus Federn, Tierhaaren oder Kunststoff selbst herzustellen. Auf der FISCH & ANGEL können sie das lernen – selbstverständlich unter Aufsicht und kindgerechter Anleitung durch Experten. Und wer auch seine Sonderschau Köderkunst
Bertus Rozemeijer und Uli Beyer zählen zu den prominentesten Gesichtern der Anglerszene. Auf der FISCH & ANGEL zeigen die beiden Experten, warum Ködern eine Kunst ist. Am Stillgewässerbiotop führen Rozemeijer und Beyer vor, wie die optimale Kombination aus richtigem Equipment und korrekter Handhabe des Köders zum Angelerfolg führt.

Alles, was Hecht ist

Hechtangler kennen die unterschiedlichsten Techniken, mit denen sie den Raubfisch beangeln können. Unter anderem müssen sie ihre Angelmethoden der jeweiligen Jahreszeit und dem Standplatz des Hechts anpassen. Der Deutsche Hechtangler Club zeigt auf der FISCH & ANGEL, dass die Angelei auf den bekanntesten Raubfisch des Landes spannend und facettenreich ist. Am DHC-Stand informieren erfahrene Hechtangler über ihren faszinierenden Sport.

Kapitale Friedfische fangen

Es muss nicht immer Karpfen sein. Auch andere Friedfische wie Barbe, Schleie, Brasse, Döbel oder Aland können stattliche Größen erreichen. Außerdem dürfen Weißfische – bis auf wenige Ausnahmen – während des ganzen Jahres beangelt werden. Mehr darüber wissen die Fachleute der Specimen Hunting Group Dortmund. Sie stehen interessierten Fans des Friedfischangelns Rede und Antwort.

Die Seele baumeln lassen

Das Stillgewässerbiotop lädt die Besucher der FISCH & ANGEL zu einer Pause ein: An seinem Ufer können sie ein wenig die Seele baumeln lassen, entspannen und neue Energie sammeln, bevor sie wieder zum Messerundgang aufbrechen.

Fischereiverband NRW

Ideeller Träger der FISCH & ANGEL ist der Fischereiverband NRW. Insgesamt gibt es an Rhein und Ruhr rund 250.000 Petrijünger, etwa 130.000 sind in Vereinen organisiert. Am Stand des Fischereiverbands NRW gibt es neben Anglertipps auch kulinarische Ratschläge: Der Journalist und Profiangler Jörg Strehlow führt vor, wie sich der Fang am schmackhaftesten zubereiten lässt und dass sich nicht nur bekannte Speisefische für die Küche eignen.

Als ideeller Träger der FISCH & ANGEL präsentiert sich der Verband

Biologie und Ökologie der Gewässer. Alle Fragen werden hier umfassend beantwortet. Außerdem können Angelsportbegeisterte hier die eine oder andere interessante Diskussion führen. Eine interessante Ausstellung des Verbands über aktuelle Themen der Angelfischerei liefert weiteren Diskussionsstoff.

Schwerpunktthema „Die Jugend der Angelvereine“

Der Fischereiverband NRW legt in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Thema „Jugend in den Angelvereinen“. Jeden Nachmittag gibt es spezielle Angebote für Jugendgruppen. In den großen Aquarien können die Kinder heimische Fische beobachten und vielleicht sogar einen Flusskrebs zwischen den Steinen entdecken.

Profiangler Jörg Strehlow und das Messeteam vermitteln dem Nachwuchs den Ehrenkodex der Angler: Natur und Tiere respektieren, das harmonische Miteinander pflegen. Und weil zum Angeln auch die Verwertung von Fisch gehört, bereitet Strehlow in seiner Kochshow das Thema für die jüngsten Messebesucher spielerisch auf.

Jugendleiter oder Angelfreunde, die in die Jugendarbeit einsteigen wollen, können sich am Stand des Verbands über die abwechslungsreiche Gestaltung von Gruppenstunden und über Schulungen für den Erwerb der Jugendleiter-Card als Qualitätsnachweis ehrenamtlicher Jugendarbeit informieren. Der speziell auf Angler zugeschnittene Erste-Hilfe-Kurs und das Jugendschutzkonzept runden das Gesamtpaket für verantwortungsbewusste und erfolgreiche Jugendarbeit ab.

1. Angelsportverein Dortmund 1901

Auf der FISCH & ANGEL stellt sich der 1. ASV Dortmund 1901 e. V. vor, ältester und mit rund 1.300 Mitgliedern auch größter Angelverein der Westfalenmetropole. Der Verein bewirtschaftet mehr als 200 Hektar vereinseigene Gewässer. Den Mitgliedern stehen an allen Seen Boote zur Verfügung. Das Vereinsheim am Ternscher See bietet zudem Übernachtungsmöglichkeiten.


Tags: ,

Weitere Themen in ... Messe
31. Januar 2017 admin 0


ADAC Supercross Dortmund 2017

Supercross Dortmund 2017 vom ADAC

Der Startschuss zum 34. ADAC Supercross Dortmund ist gefallen. Im Anschluss an einige Testrunden auf dem diesjährigen Rennkurs stellte sich eine Reihe von Piloten im Rahmen der Auftakt-Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter. Einhelliger Tenor: Die Vorfreude auf den Mega-Event in den Westfalenhallen Dortmund ist riesig. Die Supercross-Rennfahrer und Freestyle-Asse sind hochmotivert, den Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Mit Dennis Ullrich (KTM Sarholz) und Nick Thury (Team GST Berlin) sind in Dortmund zwei hoffnungsvolle und vor allem schnelle deutsche Piloten in der Königsklasse SX1 am Start. Beide haben in Dortmund schon persönliche Höhepunkte erlebt – und möchten diese nochmal toppen.

Ullrich feiert in Dortmund sein SX-Comeback

Der Deutsche Cross-Superstar, der in diesem Jahr zum dritten Mal in der Outdoor-Saison das ADAC MX Masters für sich entscheiden konnte, tritt 2016/2017 ausschließlich in Dortmund zum Supercross an. „Ich fahre sehr gerne in Dortmund“, sagt er. „Die Veranstaltung ist etwas ganz Besonderes, und daher musste ich nicht lange überlegen, als mein Teamchef mir vorschlug, hier an den Start zu gehen. An meinen Tagessieg am Samstagabend 2013 vor ausverkauftem Haus erinnere ich mich immer gerne zurück.“

Auch Thury wurde in den vergangenen Jahren von den Fans frenetisch angefeuert

„Ich habe mich sehr gewissenhaft vorbereitet“, sagt er. „Die Strecke gefällt mir nach den ersten Metern ausgesprochen gut. Mein Ziel ist es, den Kopf zuhause zu lassen und einfach Spaß zu haben. Wenn mir das gelingt, ist sicher auch mit mir zu rechnen.“

Der US-Amerikaner Jesse Wentland (stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki) steht vor dem Abschluss seiner ersten kompletten Saison im ADAC SX Cup

Nach den drei Events in Stuttgart, München und Chemnitz ist die Vorfreude auf das Finale in Dortmund groß. „Die Strecken hier in Deutschland sind kein Vergleich zu den Kursen in meiner Heimat“, so Wentland. „Es ist alles viel kompakter. Das kommt mir persönlich sehr entgegen, ich mag enge Kurse. Zudem sind die Rennen viel intensiver – die Zuschauer sind extrem nahe am Geschehen. Ich will zum Abschluss der SX-Saison einen Podestplatz einfahren.“

Die SX2-Klasse war auf der Pressekonferenz gleich durch drei Fahrer aus Nordrhein-Westfalen vertreten

Zwei von ihnen, Fabian Romero (Sturm Racing Team) und Stefo Stefanidis (Team DIGA-Procross), verletzten sich in München. Beide sind nach einer kurzen und intensiven Vorbereitung jedoch in Dortmund wieder mit von der Partie. „Die Competition in der SX2-Klasse ist enorm“, gesteht Romero. Mehr als 30 Fahrer sind in der SX2-Kategorie gemeldet, nur jeweils zwölf von ihnen schaffen an jedem der drei Tage den Sprung in die beiden Finalläufe. „Ich hoffe, dass wir drei NRWler es in die Abendveranstaltungen schaffen – das wäre für und die vielen Fans in Dortmund eine großartige Sache.“

In der SX3-Kategorie greift Carl Ostermann (KTM FOX SX Racing) nach den Sternen

Nach zwei von drei Veranstaltungen rangiert der zwölfjährige Bonner auf Platz zwei in seiner Klasse. „Der Rückstand auf Tabellenführer Justin Trache ist mit 16 Punkten groß, trotzdem ist für mich noch alles drin“, sagt Ostermann. Dass er in Dortmund bestens zurechtkommt, hat Ostermann in den vergangenen Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vier Jahre in Folge dominierte er jeweils alle Rennen in der SX4-Klasse.

Eine Legende unter den Freestyle-Piloten gibt 2017 seine Premiere beim ADAC Supercross Dortmund: Nate Adams

Trotzdem ist Dortmund für ihn nicht gänzlich neu – er hat sich vorbereitet: „Ich habe im Internet gesehen, dass Dortmund schon vor 25 Jahren so etwas wie Freestyle im Programm hatte“, berichtet er. Moderator Tommy Deitenbach erinnert sich an diese Zeit noch sehr gut: „Beim sogenannten Superjump haben Jungs wie Colin Dugmore den Fans schon damals mächtig eingeheizt.“ Adams versprach seinerseits, alles für eine gute Show zu geben: „Viele tolle FMX-Freunde sind hier mit dabei – da wird es für uns nicht schwer werden, den Fans eine fantastische Show zu bieten. Versprochen.“ Einer der besagten Freunde ist der dreifache FMX-Weltmeister Maikel Melero. Der Spanier war bereits 2016 in der Ruhr-Metropole am Start. „Ich bin zu Beginn meiner Karriere einmal zusammen mit Nate bei einem Event am Start gewesen“, sagt er. „Danach habe ich seine Karriere sehr genau verfolgt und bin sehr stolz, nun gemeinsam mit ihm eine Show zu bestreiten. Das wird für mich ein sensationelles Erlebnis.“

Für Freitag und Sonntag des 34. ADAC Supercross Dortmund sind noch Tickets an der Abendkasse zu haben. Der Samstagabend ist – wie auch in den Jahren zuvor – bereits seit Anfang Dezember restlos ausverkauft.


Tags:

Weitere Themen in ... Sport
12. Januar 2017 admin 0