27. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2015

Essen, 17. Dezember 2014. Mehr als 1.250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen haben bereits jetzt Präsentationsflächen bei der 27. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2015 gebucht: Nahezu alle Ausstellerflächen in den 20 Hallen und auf den vier Freigeländen der Messe Essen sind rund vier Monate vor Beginn der Klassik-Messe belegt. Die TECHNO-CLASSICA ESSEN 2015 wird auch im nächsten Jahr mehr sein als nur die „Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“, wie sie ihr Untertitel beschreibt. Sie ist mit über 220 ausstellenden Klassiker-Clubs und -Interessengemeinschaften wieder der weltgrößte Club-Treff der Old- und Youngtimer-Szene. Und die meist aufwendig inszenierten Präsentationen von über 25 deutschen und internationalen Automobilherstellern machen die TECHNO-CLASSICA auch im kommenden Jahr wieder zur größten Historien-Schau der Automobilindustrie weltweit.

Die Automobil-Hersteller demonstrieren mit ihrer Präsenz, welchen Stellenwert sie der Darstellung ihrer Historien vor dem internationalen TECHNO-CLASSICA Publikum beimessen. Einige Firmen haben bereits erste Informationen zu ihren Auftritten bekanntgegeben – hier in alphabetischer Reihenfolge:

Audi präsentiert unter dem Motto „Roadster und Cabriolets“ faszinierende Klassiker unter dem Zeichen der vier Ringe.

• Die Autostadt feiert nicht nur „15 Jahre Autostadt“, sondern zeigt unter dem Motto „Beziehungs-Kisten“ interessante Auto-Paare.

Bentley plant, das 85. Jubiläum des legendären Bentley Speed Six „Blue Train“ zu feiern.

Bugatti: blickt auf 10 Jahre Bugatti Veyron zurück.

Ford feiert mit 15 Ford-Clubs das Jubiläum „50 Jahre Ford Transit“ und zeigt Nutz- und Einsatzfahrzeuge der Marke. Und zum Jubiläum „50 Jahre Ford GT 40“ sind erstmalig die Ford GT 40 Freunde Deutschland mit zwei Exponaten auf dem Stand vertreten.

Opel plant auf seinem Stand das Schwerpunktthema „Design“, in Verbindung mit dem 50-jährigen Jubiläum des ersten Opel Konzept-Fahrzeugs, dem Opel Experimental GT, darzustellen.

Porsche präsentiert sich unter dem Motto 30 Jahre Porsche 959.

Rolls-Royce feiert 90 Jahre Phantom – und zeigt ein historisches und ein modernes Exponat des legendären Luxusmodells der Marke.

Ŝkoda erinnert an die Firmengründung vor 120 Jahren, feiert 110 Jahre Automobilbau und weist auf 40 Jahre Ŝkoda RS hin.

SEAT zeigt „spezielle Prototypen für VIPs“, wie den SEAT „1400 Visitas“ und den „600 Savio“ mit abnehmbarem Dach – Fahrzeuge, die noch nie auf einer Messe in Deutschland zu sehen waren.

Volkswagen Classic, die Historien-Sparte von Volkswagen, stellt zum Jubiläum „40 Jahre Volkswagen Polo“ sechs besondere Zeitzeugen aus, wie zum Beispiel den Polo WRC.

Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer beschäftigt sich mit dem Thema 30 Jahre Syncro, zeigt den T3 Tristar und ein Restaurationsobjekt.

Im Mittelpunkt der TECHNO-CLASSICA ESSEN, in Halle 6, präsentiert der Veranstalter, S.I.H.A., eine faszinierende Sonderschau mit seltenen und spektakulären historischen Rennwagen, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle starteten Ende der 1920er Jahre bei der legendären Tourist Trophy in Irland – einem Automobil-Straßenrennen, das von 1905 bis 1936 ausgetragen wurde und zeitweise sogar zur Sportwagen-Weltmeisterschaft zählte. Voraussichtlich zehn Rennwagen-Klassiker der Marken Alfa Romeo, Alvis, Austin, Bentley, Bugatti, Mercedes-Benz, OM und Riley bringen die Faszination dieses spektakulären Rennens in die Essener Messehallen.

In den über 25 Jahren ihres Bestehens ist die TECHNO-CLASSICA zum wichtigsten Treffpunkt und größten Handelsplatz der internationalen Klassiker-Szene geworden: Mehr als 2.500 Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile stehen zum Verkauf. Die Fachhändler – wie auch die über 190.000 Besucher – kommen inzwischen nicht nur aus ganz Europa, sondern auch aus Übersee. So präsentieren u.a. auch Aussteller aus Nord- und Südamerika und sogar China ihr Angebot.
Zudem sind auf der TECHNO-CLASSICA so viele Restauratoren, Zuliefer-Betriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatzteilhändler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, Künstler und Galeristen und nicht zuletzt Automodell-Anbieter vertreten wie auf keiner anderen Klassik-Show weltweit. Auf der fünftägigen Messe ist alles, aber wirklich alles rund um Old- und Youngtimer zu sehen. So trifft sich vom 15. bis 19. April 2015 die Klassiker-Szene wieder auf der TECHNO-CLASSICA ESSEN.

Die nächste Techno-Classica findet vom 15. (Happy View Day) bis zum 19. April 2015 in der Messe Essen statt.


Tags: ,

Weitere Themen in ... Allgemein
15. April 2015 admin 0


PS-Fans pilgern zur Essen Motor Show in die Messe Essen

Essen Motor Show Messe Essen

Die Essen Motor Show ist Deutschlands besucherstärkste Automesse des Jahres: Rund 352.000 Besucher kamen vom 28. November bis 7. Dezember in die Messe Essen. Neben Benzin lag in der Ruhrmetropole jede Menge Leidenschaft in der Luft. Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge begeisterte aber nicht nur die Besucher, sondern sorgte auch bei den Ausstellern für zufriedene Gesichter. Die Unternehmen und Verbände bewerteten das Besucheraufkommen und ihren geschäftlichen Erfolg nochmals deutlich besser als in den vergangenen Jahren. Fahrzeugtuning und Motorsport waren dabei die bevorzugten Interessen der Fans.

essen-motor-show-2015-ET3A2495

Die diesjährige Essen Motor Show stand wieder verstärkt im Zeichen der Industrie: Ford, Mercedes-Benz, Peugeot und Skoda nutzten die Messe für Enthüllungen und Premieren neuer Fahrzeuge, BMW zeigte in Essen exklusiv neue Zubehörteile. „Der Stellenwert der Essen Motor Show in der Automobilindustrie wächst weiter. Das zeigen nicht nur die Premieren, sondern auch die vergrößerten Standflächen und hochwertigen Auftritte der Hersteller und Tuning-Firmen. Über 80 Prozent der Aussteller waren durchweg zufrieden mit dem Besucheraufkommen an ihrem Stand“, kommentiert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, die Bilanz.

Mehr als jeder zweite Besucher hat etwas gekauft oder bestellt

Das zahlenmäßige Besucheraufkommen auf der gesamten Messe bewerteten laut Befragung sogar 88 Prozent der Aussteller als positiv, knapp neun Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Der Grund für das gefühlte Gästeplus: „Wir haben die Besucherführung und die Attraktivität einzelner Hallen deutlich verbessern können. Allein in Halle 3 mit den Automobilherstellern und Halle 12 mit der Tuning-Sonderschau haben wir nochmals einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die Besucher betreten dort die Messe und erleben einen Wow-Effekt“, beschreibt Marcel Gockeln, Projektleiter der Essen Motor Show, den Eintritt ins Autoparadies.

„Und es bleibt nicht bloß beim Staunen: Mehr als jeder Zweite hat etwas gekauft oder bestellt“, so Gockeln weiter. Nicht eingerechnet ist das Nachmessegeschäft. Auch hier sind die Aussteller optimistisch: Über drei Viertel beurteilen ihre Chancen positiv, aufgrund der geführten Gespräche im Nachhinein etwas zu verkaufen. In Essen treffen Angebot und Nachfrage offenbar passgenau zusammen: Fast alle Aussteller gaben an, ihre Zielgruppen auf der Messe erreicht zu haben. Entsprechend hoch ist die Bereitschaft, sich auch künftig zu beteiligen: 88 Prozent der Aussteller wollen wiederkommen, das sind neun Prozent mehr als 2013.

Das mögen die Fans: Tuning, Rennsport, Prominenz – und das Erlebnis Essen Motor Show

Die Herzen der umworbenen Messebesucher schlagen dabei insbesondere für Fahrzeugtuning und Motorsport, dicht gefolgt von Zubehör und Serienfahrzeugen. Gefragt nach den Besuchsgründen, antwortet über ein Drittel: „Die Essen Motor Show ist einmal etwas anderes, ein Erlebnis.“ Immerhin mehr als jeder Vierte kommt nach Essen, um Premieren zu sehen. Hoch im Kurs standen auch in diesem Jahr die Sonderschauen, allen voran die tuningXperience mit über 100 privaten Tuning-Fahrzeugen aus ganz Europa und die DMAX-Motorsportarena. Wie bei den Ausstellern wollen rund 90 Prozent der Besucher wiederkommen.

Auch in diesem Jahr gingen in Essen zahlreiche prominente Rennfahrer auf Tuchfühlung mit ihren Fans: Die Formel-1-Piloten Nico Hülkenberg und Heinz-Harald Frentzen boten Anekdoten aus der Boxengasse, DTM-Champion Marco Wittmann schrieb Autogramme, und auch Rennsportlegende Hans-Joachim Stuck ließ sich einen Besuch der Messe nicht entgehen. Darüber hinaus gastierten am Preview Day unter anderem Mercedes-Benz-Motorsportchef Toto Wolff und sein Vorgänger Norbert Haug in Essen. Letzterer wurde im Rahmen der Essen Motor Show mit dem „Goldenen Rennfahrerschuh“ ausgezeichnet.

Show must go on: Die Essen Motor Show 2015

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge und Deutschlands besucherstärkste jährlich stattfindende Automobilmesse. Im kommenden Jahr präsentieren wieder über 500 Aussteller sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder in der Messe Essen. Die nächste Essen Motor Show öffnet vom 28. November bis zum 6. Dezember 2015, bereits am 27. November findet ein exklusiver Preview Day statt.

„Danke Essen“ – Ausstellerstimmen zur Essen Motor Show 2014

Hermann Tomczyk, ADAC-Sportpräsident:

„Die Essen Motor Show hat in den vergangenen zehn Tagen wieder einmal für jeden Besucher etwas geboten – von Motorsport über Tuning bis hin zu klassischen Fahrzeugen. Mit unserem neuen Standkonzept in Halle 3 haben wir den Besuchern die gesamte ADAC-Motorsportwelt noch näher bringen können und ihnen einen Rundumblick über unsere Motorsport- und Klassik-Aktivitäten gegeben. Die Essen Motor Show hat sich gut entwickelt und ich freue mich schon auf das Jahr 2015.“

Erwin Eigel, Bereichsleiter Aftermarket BBS GmbH:

„Während der Essen Motor Show haben wir viele spannende Gespräche mit internationalen Kunden und Messebesuchern geführt. Besonders das Interesse an unseren Neuheiten, wie dem Raddesign CI-R oder dem BBS Fanshop, war sehr groß! Daher blicken wir auf erfolgreiche zehn Tage zurück und bedanken uns bei den Besuchern für das große Interesse.“

Christian Scheppach, Leiter Aftersales Vertrieb Deutschland, BMW Group:

„Auch im Jahr 2014 konnten wir die Essen Motor Show wieder nutzen, um unseren rennsportbegeisterten Kunden und Besuchern diverse Neuheiten im Bereich BMW M Performance Zubehör näher zu bringen. Durch die Präsentation des neuen BMW X4 und des BMW M4 als Highlight-Fahrzeuge, bei denen das komplette Portfolio an BMW M Performance Zubehör verbaut wurde, konnten wir die Begeisterung sehr vieler interessierter Standbesucher für BMW M Performance Zubehör wecken. Hierbei waren die neue Abgasanlage für den BMW M4 und die Klappenauspuffanlage für den BMW X4 xDrive35i besondere Höhepunkte. Genauso fand MINI sowohl mit der Zubehördesignlinie Green Vivid als auch mit der John Cooper Works Pro Designlinie für den neuen MINI Cooper S großen Anklang bei den Besuchern. Gerade wegen dieser positiven Resonanz von Besuchern und Presse bietet die Essen Motor Show eine erstklassige Plattform, um das Thema BMW M Performance Zubehör aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.“

Christian Drewske, geschäftsführender Gesellschafter Drewske Tuning GmbH/ Importeur der FONDMETAL S.p.A.

„Wir haben dieses Jahr unser Engagement auf der Essen Motor Show gegenüber den vergangenen Jahren deutlich gesteigert. Auf dem größten Ausstellerstand in Halle 2 haben wir sechs Fahrzeuge präsentiert, die einen Cross-Mix der Anwendungsmöglichkeiten mit unserem Räderprogramm dargestellt haben. Die Resonanz war überwältigend, sowohl aus dem B2B- und auch aus dem B2C-Bereich. Für das Jahr 2015 überlegen wir bereits jetzt, uns nochmals zu vergrößern.“

Dr. Jens Thiemer, Vice President Brand Communications Mercedes-Benz Cars, Daimler AG:

„Die Essen Motor Show hat uns einmal mehr gezeigt, welche Sympathie die Menschen unserer Marke und unseren Fahrzeugen entgegenbringen. Publikumsmagnete waren der Mercedes-AMG GT, der in Essen seine deutsche Messepremiere feierte, sowie das aktuelle Weltmeisterfahrzeug aus der Formel 1, der F1 W05 Hybrid 2014. Unsere 1.000 Quadratmeter große ‚Mercedes-FanWorld‘ sorgte mit weiteren 14 Fahrzeugexponaten für ein zusätzliches Besucherhighlight. Während der Fachbesucher- und Publikumstage konnte Mercedes-FanWorld Chef Thomas Ebeling mit dem Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff und vier Mercedes-DTM-Fahrern auch prominente Gäste auf unserem Stand begrüßen. Kaum eine andere Messe in Deutschland bringt in zehn Tagen so viel Motorsport-Kompetenz zusammen wie die Essen Motor Show.“

Alexander Klett, Geschäftsführer EMMA GmbH:

„Die CarMediaWorld-Aussteller ACV, Audio Design, Ground Zero, JVC, Kenwood und Pioneer haben durchgängig vom sehr guten Messeauftakt und dem kontinuierlichen Besucherstrom während der gesamten Essen Motor Show profitiert. Das rege Publikums- und Medieninteresse am Ausstellerportfolio zeigt, dass mobiles Infotainment – insbesondere das klassische Car Audio für die Nachrüstung – eine wichtige Spaß- und Komfortkomponente des ‚Gesamtkunstwerks Auto‘ ist. Entsprechend zufrieden verlassen wir den Messeschauplatz Essen und sagen schon mal Tschüss bis zum nächsten Jahr!“

Ralph Caba, Direktor Öffentlichkeitsarbeit, Ford-Werke GmbH:

„Wir sind mit der Resonanz auf unseren Auftritt auf der Essen Motor Show sehr zufrieden. Die besondere Ausrichtung der Messe sowie das fachkundige und begeisterungsfähige Publikum bieten eine wunderbare Plattform zur Präsentation unserer Neuheiten. Die Deutschlandpremiere des neuen Ford Mustang war sicher eine der Hauptattraktionen der Messe. Wir haben sehr viel Begeisterung erlebt und ausgesprochen positives Feedback der Besucher erhalten. – Danke Essen.“

Stefan Beha, Projektleiter Messe, Hankook Reifen Deutschland GmbH:

„Wir sind zum 19. Mal in Folge auf der Essen Motor Show. Sie ist eine der wichtigsten Messen in Deutschland und genau wie Hankook eine junge, dynamische Marke. Wir finden in Essen das richtige Zielpublikum. Die Besucher sind sehr motorsportorientiert. Das hat die starke Nachfrage nach unseren Semi-Slicks verdeutlicht. Auch unsere Concept-Reifen, die hier ihre Weltpremiere gefeiert haben und von Studenten der Universität Pforzheim entwickelt wurden, haben unglaublich viele Menschen angezogen. Wir freuen uns jetzt schon auf unser Jubiläum im nächsten Jahr.“

Dietmar Götz, Geschäftsführer, Klima-Lounge:

„Unser Auftritt im Classic & Prestige Salon der Essen Motor Show stand in diesem Jahr auch im Zeichen von 50 Jahren Lamborghini. Ein Highlight an unserem Stand war der Espada von 1969, in dem Fürst Rainier mit seinem Sohn Albert seinerzeit den Grand Prix von Monaco eröffnet hat. Wir haben in Essen den kompletten Bogen der Lamborghini-Modelle von 1964 bis 1985 gespannt. Die Faszination für diese klassischen Automobile ist ungebrochen – das beweisen auch die hervorragenden Geschäftsabschlüsse hier auf der Messe. Neben den Fahrzeugen waren insbesondere unsere Garagensysteme für hochwertige Oldtimer gefragt. Dabei haben wir erneut von der ausgesprochen internationalen Ausrichtung des Classic & Prestige Salons auf der Essen Motor Show profitiert.“

Alena Toropchina, PR Director, Larte Design Tuning Company, Russland:

„Wir sind nach unserer erfolgreichen Premiere 2013 dieses Jahr natürlich wieder auf der Essen Motor Show vertreten gewesen – und freuen uns erneut über einen sehr guten Zuspruch. Vor allem Besucher aus Deutschland und den Niederlanden, aber auch aus Russland haben wir am Stand begrüßt. Dazu gab es interessante Kontakte zu internationalen Journalisten. Im Blickpunkt standen 2014 vor allem unser Mercedes Landrover Sport sowie der Infinity QX80.“

Anja Wallstein, ThyssenKrupp Bilstein GmbH:

„Für uns als Fahrwerkhersteller war die Messe sehr erfolgreich. Die zahlreichen Besucher an den Wochenenden, aber auch unter der Woche waren sehr interessiert und wir konnten viele qualitativ hochwertige und erfolgreiche Beratungsgespräche führen.“

Harald Schmidtke, Geschäftsführer, Verband der Automobil Tuner e. V. (VDAT):

„Dass die digitale Informationsbeschaffung in der heutigen Zeit eine große Rolle spielt, ist unzweifelhaft. Die Anziehungskraft der Essen Motor Show, die in diesem Jahr wieder weit mehr als 300.000 Besucher gezählt hat, beweist aber auch, dass automobile Faszination eben nicht nur im Internet, sondern auch ‚live‘ durch den Messebesuch gelebt wird. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.“


Tags: , ,

Weitere Themen in ... Allgemein
7. Dezember 2014 admin 0