DORTMUNDER HERBST auf der Messe Dortmund

Der DORTMUNDER HERBST findet in diesem Jahr von Samstag bis Mittwoch – und damit erneut auch am Tag der Deutschen Einheit – statt. Vom 30.9. bis zum 4.10.2017 lockt die Verbrauchermesse mit vielen verschiedenen Themenwelten in die Messe Dortmund. Neu sind in diesem Jahr die Autotage Dortmund, in deren Rahmen Fahrzeuge getestet und gleich Probe gefahren werden können. In Halle 8 wartet auf die Besucher eine große Präsentation der Polizei, des DRK und der Feuerwehr unter der Überschrift SICHER & GESUND. Die Spielewelt „digital & fun“, die im Vorjahr Premiere feierte, erlebt ihre Wiederauflage.

Wieder einmal erwartet die Besucher eine bunte Erlebniswelt zum Informieren und Einkaufen. Mehr als 620 Aussteller aus 14 Ländern sind in diesem Jahr auf dem DORTMUNDER HERBST vertreten. Neben deutschen Unternehmen sind Aussteller unter anderem aus Großbritannien, Italien, Indien, Polen, den Niederlanden und Österreich zu Gast. Im Vorjahr wurden 52.000 Besucher auf der Messe gezählt.

(mehr …)


Tags: , , ,

Weitere Themen in ... Messe
30. September 2017 admin 0


Jörg Bausch XXL Live in Concert

Oberhausen. Die König Pilsener Arena wird am kommenden Samstag, 23. September 2017, einmal mehr Schauplatz von etwas ganz Großem. Jörg Bausch, der Gentleman des Popschlagers, lädt ab 20.00 Uhr zu seinem XXL Konzert. Tickets gibt es am Veranstaltungstag ab 18.30 Uhr an der Tageskasse, solange der Vorrat reicht.

Lasershow, Pyrotechnik und über 2 Stunden Jörg Bausch Live in Concert, so wird das Konzert am kommenden Samstag in der König-Pilsener-ARENA.

Ein „Jörg-Bausch-Konzert“ ist immer absolut einzigartig. Es ist die perfekte Inszenierung zwischen Sehen, Hören, Staunen, Erleben und Musik fühlen. Bei seinem einzigen Solokonzert in diesem Jahr wird der Künstler aus dem Ruhrgebiet nichts dem Zufall überlassen. Verrückte Party-People die genau wissen wie man eine Party feiert, treffen auf die moderne ü40 und ü50 Generation, die einen Abend in besonderer Atmosphäre lieben.

Wer zum Konzert von Jörg Bausch kommt möchte Spaß haben, Musik und Menschen erleben. Dabei wird der normale Alltag für einige Stunden vergessen. Genau diese Erwartungen erfüllt das XXL Konzert mit einer spektakulären Bühnenkulisse, über 50 Tänzerinnen und Tänzern, perfekten Choreographien, einer atemberaubenden Lasershow und fantastischer Pyrotechnik.

Als besonderes Highlight, und darauf freuen sich besonders alle eingefleischten Jörg Bausch Fans, gibt es den Künstler selbst an einem Flügel. Tickets gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und am Samstag ab 18.30 Uhr an der Tageskasse. Weitere Infos im Netz unter www.koenig-pilsener-arena.de und www.joergbausch.de


Tags: , , , ,

Weitere Themen in ... Event
21. September 2017 admin 0


Camping & Caravaning Messe Düsseldorf

35.000 Euro für Elterninitiative der Kinderkrebsklinik


Tags: , ,

Weitere Themen in ... Messe
30. August 2017 admin 0


Mode Heim Handwerk stärkt ihr Do-it-yourself-Angebot

Bild Copyright 16MH126HIex: Messe Essen

Do it yourself liegt im Trend. Immer mehr Verbraucher setzen auf handgemachte Produkte statt Massenware. Authentisch, echt und unverfälscht sollen sie sein. Besucher der Mode Heim Handwerk (11. bis 19. November 2017) erleben am ersten Messewochenende ein besonders nachhaltiges Einkaufserlebnis in der Messe Essen: Am 11. und 12. November öffnen erstmals die Spezialmesse kreativ.essen und der Kreativmarkt Deine eigenART unter dem Dach von NRWs größter Verbrauchermesse. Die beiden neuen Veranstaltungen vervollständigen das Thema Do it yourself auf der Mode Heim Handwerk und ergänzen sich gegenseitig.

Auf der neuen kreativ.essen in Halle 10 kommen alle Besucher auf ihre Kosten, die selbst gerne basteln und handarbeiten. Das Messeangebot umfasst Ausstattung und Zubehör für Deko-Ideen, sowie Näh-, Strick- und Bastelprojekte. Rund 40 Aussteller präsentieren unter anderem Bastelbedarf, Mal- und Zeichenbedarf, Textilbedarf, Schmuck und Accessoires sowie weiteres Zubehör, Materialien und Werkzeuge. Zudem laden Workshops dazu ein, die passende Idee zu finden und sich an neuen Do-it-yourself-Techniken zu versuchen. Mit der kreativ.essen bietet die Messe Essen dem boomenden Trend zum Selbermachen erstmals eine eigene Messeplattform.

Kreative, Künstler und Designer präsentieren Handgemachtes auf Deine eigenART

Ob Mode, Accessoires, Möbel, Fotokunst oder Illustrationen – für Liebhaber von selbstgemachten Produkten ist der Kreativmarkt Deine eigenART ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Im Unterschied zur kreativ.essen stehen hier die fertigen Produkte im Mittelpunkt. Neben vielen Handmade-Angeboten gibt es vermehrt Designerstücke. Im Modebereich arbeitet der Veranstalter von Deine eigenART mit der Plattform FASHION EXCHANGE zusammen: In einer gesonderten Mode-Area präsentieren Jungdesigner ihre Kollektionen und bieten diese zum Verkauf an. Die Modeschöpfer setzen auf Slow Fashion: nachhaltige, bewusste Designerware, die im Gegensatz zur schnelllebigen Massenware steht.

Eine Messe für die ganze Familie

Die Mode Heim Handwerk ist mit mehr als 700 Ausstellern die größte Verbrauchermesse in Nordrhein-Westfalen. Jährlich zieht sie über 120.000 Besucher an. Das Angebot erstreckt sich über die Erlebniswelten „Mode, Beauty & Kostbares“, „Heim, Freizeit & Lifestyle“, „Handwerk, Technik & Gestaltung“ sowie MHH Entertainment. Unter dem Dach der Mode Heim Handwerk finden die ergänzenden Spezialmessen kreativ.essen und NRW – Das Beste aus der Region statt. Dieser abwechslungsreiche Mix macht einen Besuch zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie.

Weitere Informationen: www.mhh-essen.de


Tags:

Weitere Themen in ... Messe
17. August 2017 admin 0


JOHN REED Fitness Music Club eröffnet in Düsseldorf

Fitnessstudio Düsseldorf 

Berlin, 17.05.2017. Gestern eröffnete der erste JOHN REED Fitness Music Club mit einem exklusiven Presseevent und einer Pre-Opening Party in Düsseldorf-Friedrichstadt (Berliner Allee 54). Mit dabei waren Moderatorin Johanna Klum und Schauspieler Nik Xhelilaj. Sie haben das neue Studio, das Training, Musik und Design auf einzigartige Weise vereint, exklusiv getestet. Bei der anschließenden Party sorgten das DJDuo Andhim und der aktuell erfolgreichste Battle-DJ, DJ Rafik, für den passenden Sound. Am 18. Mai können dann das erste Mal alle Interessierten trainieren und das Studio kostenlos testen. Am 20. Mai folgt ein weiterer Club in Düsseldorf-Bilk, wo ein McFIT-Studio zu JOHN REED umgebaut wurde.

Live DJ-Sets und ein eigener Radiosender

JOHN REED vereint Musik, Design und Fitness und bringt Training so auf ein neues Level. Verantwortlich für das Musik- und Marketingkonzept ist mit Marcus Adam ein echter Musikexperte. Als Teil des Gründungsteams von VIVA hat er mehr als eine Dekade lang die Musik- und Künstlerstrategie von MTV und VIVA gesteuert. „Das Besondere der JOHN REED Fitness Music Clubs sind die regelmäßigen Musik-Events, zu denen wir bekannte lokale und nationale DJs buchen. Wir überlegen uns sehr genau, welche Musik zum jeweiligen Training passt, um die Mitglieder der JOHN REED Fitness Music Clubs bei ihrem Training zu pushen“, erklärt Marcus Adam.

Zusätzlich sorgt das hauseigene JOHN REED Radio dafür, dass für Mjedeni uskgeschmack etwas dabei ist. Den Sound aus den Fitnessclubs kann sich jeder kostenlos aufs Handy oder nach Hause holen: Das JOHN REED Radio ist nämlich auch über die Flux Music App abrufbar und die Live DJ-Sets können über Soundcloud und Mixcloud gestreamt werden.

Designerwohnung mit Clubatmosphäre im JOHN REED Fitness Music Club

Neben dem Musikkonzept schafft das außergewöhnliche Design eine ganz besondere Trainingsatmosphäre. Unterschiedliche Einrichtungsstile von Street Art über Ethno bis hin zu Barock sind in einem einzigartig gestaltente Raumkonzept ombiniert. Designelemente aus Asien, wie zum Beispiel Buddhafiguren, prunkvolle Wohnaccessoires wie Kronleuchter, Ledersessel oder barocke Spiegel zukmamen smit farbenf Christian Böhmer mit einem seiner berühmten Papiertüten-Köpfe verewigt.

Die JOHN REED Fitness Music Clubs bieten alle Trainingsmöglichkrohen Patchwork-Teppichen machen das spezielle Flair aus.In jedem JOHN REED Club gestaltet ein Street-Artist aus der Umgebung eine and: WIn Friedrichstadt hat sictenlos testen und bis zum 21. Mai limitierte Starter-Angebote mit Vergünstigungen auf Basic-, Silver- und Gold—Verträge nutzen. Neukunden erhalten beispielsweise eine Basic-Mitgliedschaft für 10 Euro anstatt 20 Euro oder eine Gold-Mitgliedschaft für 20 Euro anstatt 35 Euro.
Line-Up für Düsseldorfheiten, die ein abwechslungsreiches, modernes Workout ausmachen: von Cardio-, über Geräte-, Freihantel- und Functional Training bis hin zu virtuellen Kursen von CYBEROBICS®.
Interessierte können das neue Konzept aus dem Hause McFIT kos
Düsseldorf-Friedrichstadt 18. bis 21. Mai 2017
18. Mai: Lana / DJ Tam-R
19. Mai: Mario Da Ragnio / DJ Sizzy
20. Mai: Manuel Markowitz / DJ Phatzo
21. Mai: Tim Grünewald / Micky Markowitz
Düsseldorf-Bilk 20. bis 21. Mai 2017
20. Mai: Bella Moore / Micky Markowitz
21. Mai: DJ Sizzy / Manuel Markowitz

Adressen:
JOHN REED Fitness Music Club Friedrichstadt, Berliner Allee 54, 40212 Düsseldorf
JOHN REED Fitness Music Club Bilk, Völklingerstraße 24, 40221 Düsseldorf

JOHN REED Fitness Music Club

JOHN REED Fitness Music Club ist der neue Fitnessclub, bei dem Musik, Design und Fitness auf ganz besondere Art und Weise zusammenspielen. Der Fokus bei JOHN REED liegt auf der passenden Musik zum Training, die unter anderem von regelmäßig auflegenden DJs präsentiert wird. Dazu schafft das außergewöhnliche Design eine ganz besondere Atmosphäre und Trainierende finden sich in einer Designerwohnung mit Clubatmosphäre wieder.
Musik

Musik ist das zentrale Element in jedem JOHN REED Fitness Music Club. Sie motiviert und treibt Trainierende zu Höchstleistungen an. Von House und Elektro über Hip Hop bis hin zu Pop — das Angebot des Musikprogramms ist vielfältig. Das Besondere der JOHN REED Fitness Music Clubs sind die regelmäßigen DJ-Sessions, bei denen zwei Mal die Woche bekannte lokale und internationale DJs auflegen und für den richtigen Sound beim Training sorgen. Mitglieder können Musik und Künstler so in einem neuen Kontext und ihr Workout auf einem anderen Level erleben. Die DJ-Sets können anschließend online gestreamt werden. Daneben sorgt das JOHN REED Radio für die richtige Stimmung passend zur Tageszeit. Die Musikexperten von JOHN REED kuratieren die Playlisten passgenau für die unterschiedlichen Trainingszeiten und sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Das JOHN REED Radio ist auch über die FluxMusic App digital abrufbar. Trainierende können damit den Sound aus ihrem JOHN REED Club ganz einfach mit nach Hause nehmen.

Design im JOHN REED Fitness Music Club

Das Studiodesign der JOHN REED Fitness Music Clubs geht weit über die funktionelle Ebene eines reinen Fitnessstudios hinaus und ist angelehnt an ein exotisches Interior Design mit Clubatmosphäre. Unterschiedliche Einrichtungsstile von Street Art über Ethno bis hin zu Moderner Kunst sind in einem einzigartig gestalteten Raumkonzept kombiniert. Trainierende bewegen sich zwischen Designelemente aus Asien, wie zum Beispiel Buddhafiguren und prunkvolle Wohnaccessoires wie Kronleuchtern, Ledersesseln oder barocke Spiegel. Zusätzlich machen Graffitis von lokalen Künstlern sowie farbenfrohe Patchwork-Teppiche das spezielle Flair aus und platzieren die Fitnessgeräte in einer ganz besonderen Umgebung.

JOHN REED Fitness Music Club ist der neue Fitnessclub, bei dem Musik, Design und Fitness auf ganz besondere Art und Weise zusammenspielen und so ein neues Trainingskonzept mit Clubatmosphäre schaffen. Der Fokus bei JOHN REED liegt auf der passenden Musik zum Training, die unter anderem von regelmäßig auflegenden DJs und Live-Acts präsentiert wird. Eine besondere Trainingsatmosphäre entsteht zusätzlich durch ein Design, das exotische Kulturen, Elemente historischer Epochen und Street Art zu einem eigenen Stil verbindet, der fasziniert und inspiriert. JOHN REED gibt es bisher in Bonn, Salzburg, drei Mai in Berlin, zwei Mal in Hamburg, Koblenz, Venedig, Budapest, Potsdam, Moers und zwei Mal in Düsseldorf. Weitere Clubs sind bereits in Planung.

Ein auffälliges Element, das in den JOHN REED Fitness Music Clubs immer wieder zu finden ist, sind die kaleidoskopischen Tapeten des japanischen Designers Shinpei Naito, der bereits für zahlreiche große Marken wie Ritzenhoff, Adidas und Michael Michalsky designt hat. Für die Clubatmosphäre sorgt ein spezielles Lichtkonzept.

Training im JOHN REED Fitness Music Club

Die JOHN REED Fitness Music Clubs bieten ihren Mitgliedern von Cardio-, über Geräte-, Freihantel- und Functional Training bis hin zu Kursen von CYBEROBICS® alle Möglichkeiten, die ein modernes und anspruchsvolles Workout ausmachen. JOHN REED Fitness Music Club ist ein neues Fitnessstudiokonzept der McFIT Global Group. Die ersten Clubs haben im Juli 2016 in Bonn und Salzburg eröffnet. Daneben gibt es JOHN REED mittlerweile drei Mal in Berlin, in Potsdam, zwei Mal in Hamburg, Koblenz, Venedig, Budapest, Moers und jetzt auch zwei Mal in Düsseldorf. Im Laufe des Jahres sind weitere Standorte in Deutschland und Europa geplant

Marcus Adam – Head of Marketing and Music JOHN REED Fitness Music Club

Marcus Adam startete seine berufliche Laufbahn 1993 im Gründungsteam des Musiksenders VIVA TV im Bereich Music Management. Später war er als Producer für verschiedene MusikEntertainment-Formate tätig. Im Jahr 2000 wechselte er zu MTV Networks, wo er den Bereich Talent & Artist Relations and Musicprogramming verantwortete. Hier steuerte er für mehr als eine Dekade die Musik- und Künstlerstrategie von MTV — und ab 2004 auch wieder VIVA — in Deutschland sowie Nordeuropa. Im Anschluss an seine Tätigkeit für die Viacom Sendergruppe baute er als Geschäftsführer die hdpk — Hochschule der populären Künste — in Berlin auf.
Seit Juni 2016 ist Marcus Adam als Head of Marketing and Music für das neue Fitnessstudiokonzept JOHN REED Fitness Music Club der McFIT Global Group tätig. Er verantwortet die Entwicklung der Markenstrategie von JOHN REED und baut das neu gegründete Music Department auf. In seiner neuen Position kann Adam seine umfangreiche Expertise im Musikbusiness bestens einsetzen.

 


Tags: , , ,

Weitere Themen in ... Event
17. Mai 2017 admin 0


smart super cup Münster – Paul Becker erfolgreich

Münster. Mit der Qualifikation für den smart super cup Münster startete der Beach-Volleyballsommer, auch wenn die äußeren Bedingungen noch etwas kühlere Temperaturen boten. Bei den Männern konnte sich der Münsteraner Paul Becker (USC Münster) mit seinem Teampartner Jonas Schröder (TGM Gonsenheim) erfolgreich für das 16er-Hauptfeld qualifizieren. Dafür reichten zwei glatte Zweisatzerfolge gegen Max-Jonas Karpa/Milan Sievers (VCO Hamburg/KMTV Eagles Kiel) und Yannic Beck/Tim Noack (TSV Grafing). Als zweites Team erreichten, die in der Qualifikation topgesetzten, Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 Düsseldorf) das Hauptfeld. Über den Umweg der Verliererrunde komplettieren Yannic Beck/Tim Noack und Max-Jonas Karpa/Milan Sievers das Teilnehmerfeld am Wochenende.

Von Position eins der Setzliste starteten Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Hamburg/VV Grimma) in die Qualifikation und mussten gleich im ersten Spiel gegen Sandra Ferger/Sarah Schneider (VC Allbau Essen/TSV Frankenberg) über drei Sätze gehen. Anschließend konnten sie aber mit einem 2:0 Erfolg über Lisa Arnholdt/Leonie Welsch (TV Rottenburg) den Hauptfeldeinzug perfekt machen. Etwas überraschend zogen als zweites Team Karoline Fröhlich/Lisa-Sophie Kotzan (VCO Berlin/Vivantes Sportmedizin Berlin) direkt in das Hauptfeld ein. Sie mussten als Zehnte der Setzliste über drei Spiele gehen, lösten diese Aufgabe aber immer in zwei Sätzen. Über die Verliererrunde sicherten sich Katharina Culav/Sarah Hoppe (Hamburger SV/VSV Grün Weiß 78 Erkner) und Lisa Arnholdt/Leonie Welsch die letzten beiden Plätze im Hauptfeld der Frauen.

Am Samstagmorgen starten dann um 9 Uhr die Männer mit den ersten Hauptfeldspielen, bevor um 10.40 Uhr die Frauen in das Turniergeschehen eingreifen. Dann bekommen es die erfolgreichen Qualifikationsteams mit einer sehr starken nationalen und internationalen Konkurrenz zu tun. Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) trainierten am Freitagabend bereits mit den Dritten der Weltrangliste Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) und auch das Wild Card Team Madelein Meppelink/Sophie van Gestel (NED), die bereits 2013 den smart super cup Münster gewannen, trainierten heute bereits auf dem Schlossplatz. Bei den Männern können sich die Beach-Volleyballfans unter anderem auf das Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (Hamburger SV), Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT, Weltranglistenerste und Europameister 2015) und Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL, Bronzemedaillengewinner von Rio de Janeiro und Weltmeister 2013) freuen.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.


Tags: , ,

Weitere Themen in ... Sport
6. Mai 2017 admin 0


smart super cup Münster 2017

Ludwig/Walkenhorst vom Training in Los Angeles zum smart super cup Münster
Dollinger/Erdmann nach Absage von Lars Flüggen topgesetzt auf dem Schlossplatz

Hamburg/Münster. Los Angeles, Hamburg und Münster – das sind die Reisestationen der Olympia-siegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) in diesen Tagen. Nach ihrem 16-tägigen Trainingslager in Kalifornien legen die beiden aktuell einen Zwischenstopp im heimatlichen Hamburg ein, bevor es heißt „Münster, wir kommen“, wie beide auf Facebook posteten.

Den Tourauftakt der smart beach tour 2017 in Münster haben die Goldmedaillengewinnerinnen also fest im Blick. Die Bedeutung des Turniers mit den hochklassigen Teilnehmern unterstreicht auch, dass so gut wie alle Trainer des Deutschen Volleyball-Verbandes vom 5. bis 7. Mai auf dem Schlossplatz vor Ort sein werden: allen voran die neuen Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes (Frauen) und Martin Olejnak (Männer), die Bundestrainer Tilo Backhaus (Frauen) und Eric Koreng (Männer) sowie die Trainer der Nachwuchs-Bundesstützpunkte Jörg Ahmann und Elmar Harbrecht. Und auch „Gold-Coach“ Jürgen Wagner, der sowohl Ludwig/Walkenhorst als auch Julius Brink/Jonas Reckermann bei ihren Olympiasiegen trainierte, lässt sich das Turnier auf dem Schlossplatz nicht entgehen.

Bei den Männern wird das Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (VfR Garching/VCO Berlin) topgesetzt in das mit 40.000 Euro dotierte Turnier gehen, nachdem Lars Flüggen (Hamburger SV) den smart super cup Münster verletzungsbedingt absagen musste. Er kuriert noch eine Oberschenkelverletzung aus und hofft, in zwei Wochen auf der World Tour in Rio de Janeiro (BRA) wieder spielen zu können. Sein Teampartner Markus Böckermann (Hamburger SV) spielt wie im vergangenen Jahr mit seinem Bruder Dirk Böckermann (TKC Wriezen). Die ausländischen Top-Teams Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT, 1. WRL) und Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL) werden auf Grund ihrer Weltranglistenpositionen auf die Positionen drei und sechs für Münster gesetzt.

Mit Kay Matysik und Marcus Popp haben sich zwei „Urgesteine“ der Tour wieder als Team formiert. In dieser Konstellation spielten sie zuletzt 2005 gemeinsam und trugen sich vor 12 Jahren unter anderem mit der DM-Bronzemedaille in die nationalen Siegerlisten ein. Mit dem Rückenwind des ersten Turniersieges des Jahres reisen Schillerwein/Tillmann und Bergmann/Harms nach Münster. Die Beach-Duos gewannen am 1. Mai das Turnier des Landesverbandes in Hannover.

Unterdessen läuft der Aufbau auf dem Schlossplatz bereits auf Hochtouren. Aus den unzähligen Tonnen Sand werden aktuell die vier Spielfelder errichtet und die Tribünen mit insgesamt 1.500 Plätzen wachsen bis Donnerstagmittag stetig in die Höhe.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Spielbeginn ist Freitag, 5. Mai, um 13 Uhr mit der Qualifikation der Frauen und Männer, die jeweils um vier Startplätze im Hauptfeld spielen. Spielbeginn für das Hauptfeld mit jeweils 16 Frauen- und Männerteams ist Samstag um 9 Uhr und Sonntag um 8.30 Uhr.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Zeitplan – der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei:
Freitag, 5.5.2017
13.00 – 19.00 Uhr:        Qualifikationsspiele der Frauen & Männer

Samstag, 6.5.2017
09.00 – 19.30 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer

Sonntag, 7.5.2017
08.30 – 12.00 Uhr:        Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
12.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Frauen
13.00 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Männer
14.15 Uhr:                   Frauen-Finale (ab 14 Uhr live auf Sky Sport 2 HD und auf Sky Sport News HD)
15.30 Uhr:                   Männer-Finale (live auf Sky Sport 2 HD )
anschließend Siegerehrungen

Internet:         www.smart-beach-tour.tv
Facebook:       facebook.com/smartbeachtour.tv
Twitter:           @smart_beachtour / #skybeach

SMART BEACH TOUR 2017
Titel:               smart super cup Münster
Datum:            5. bis 7. Mai 2017
Preisgeld:        40.000 Euro in Münster / die smart beach tour 2017 ist insgesamt mit 250.000 Euro dotiert zzgl. zwei smart Fahrzeuge für die Deutschen Meisterteams 2017.
Bei jedem smart super cup fließen 2.500 Euro in den Bonuspool für die DVV-Nationalteams, der flexibel ausgeschüttet werden kann.
Tourorte:        Münster (5.-7.5.), Nürnberg (26.-28.5.), Dresden (16.-18.6.), Kühlungsborn (23.-25.6.), Duisburg (30.6.-2.7.), Binz (14.-16.7.), St. Peter-Ording (28.-30.7.), Hamburg (18.-20.8.),
und die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (31.8.-3.9.)


Tags: ,

Weitere Themen in ... Sport
4. Mai 2017 admin 0


Techno Classica 2018 – Uneinholbar die besucherstärkste Klassik-Weltmesse

Sie ist uneinholbar die besucherstärkste Klassik-Weltmesse weltweit und DER Treffpunkt der internationalen Klassiker-Gemeinschaft: Mit über 185.000 Besuchern festigte die Techno-Classica Essen ihre Position als Nummer 1 der internationalen Klassiker-Messen. Und sie ist mit ihrem unübertroffen hohen Anteil verkaufter Oldtimer, Young-Classics, Liebhaber- und Sammler-Automobilen der bedeutendste Klassiker-Welthandelsplatz.

„Die Techno-Classica Essen ist für uns die wichtigste Klassiker-Messe.“ Otto Ferdinand Wachs, Chef der Autostadt in Wolfsburg, bringt es auf den Punkt: „Bei keiner anderen Automobilausstellung erreichen wir so viele Menschen mit Benzin im Blut wie in Essen.“ Mit Klassikern, die sie sonst eher unter Verschluss halten, faszinierten die 27 Klassik-Abteilungen der namhaftesten internationalen Autohersteller die Messe-Besucher, die aus mehr als 81 Nationen nach Essen strömten. Dabei schauten sie in den Rückspiegel – und auch nach vorne: Jaguar Land Rover beispielsweise offenbarte konkrete Pläne für eine neues Deutschland-Klassikzentrum der Briten – in Essen, der Messe-Hauptstadt der Oldtimer-Szene. Classic-Leiter Deutschland Till Beckmann: „Für diese Neuigkeit ist die Techno-Classica Essen das ideale Podium.“ Auch andere Hersteller wie Mercedes-Benz und BMW nutzten die Weltmesse zu einem Brückenschlag in die Moderne. Uwe Mertin, Chef von Opel Classic: „Nur wer die Geschichte kennt, kann die Zukunft erklären. Deshalb präsentierten wir den Insignia in Essen als Deutschland-Premiere zusammen mit Kapitän-, Admiral- und Diplomat-Klassikern vergangener Generationen.“

Die Rüsselsheimer hatten auch zur Sonderschau „Unter Strom – die Geschichte der Elektromobilität“ einen Ampera-e beigesteuert, der zusammen mit zwei Elektroautos von 1881 und 1915, einem Benziner von 1910 sowie
einem Dampfwagen von 1919 eine spannende Reise in die automobile Vergangenheit bot. Heiner Rössler, einer der Exponat-Leihgeber und Initiator des Automuseum Melle: „Ich war erstaunt, wie viele der Messebesucher wir mit diesem spannenden Thema erreichten.“

Heidi und Hudo: Dieses Duo steht exemplarisch für den Enthusiasmus und für das Engagement, das die Techno-Classica Essen von vielen anderen Veranstaltungen dieser Art abhebt: Sie ist die Weltmesse der Automobil-Leidenschaft. Und sie bringt selbst Prominente dazu, mehr als nur einen Tag in ihrem prallgefülltem Terminkalender freizuschaufeln. „Drei Tage fröne ich auf der Techno-Classica mal wieder so richtig meinem Lieblings-Hobby“, gestand Fernsehkoch Horst Lichter. Und auch Rock-Legende und Oldtimer-Enthusiast Peter Kraus genoss die Techno-Classica. Nicht nur er als Stammgast der Leitmesse entdeckte in Essen wieder viele außergewöhnliche Raritäten. Die internationale Jury des Concours d‘Elégance hatte dieses Jahr wieder die Qual der Wahl unter unzähligen herausragenden Fahrzeugen. Sie vergab insgesamt 33 Auszeichnungen – der Titel des Best of Show ging an einen traumhaft schönen Alfa Romeo 3000 Superflow IV mit Pininfarina-Karosserie aus dem Jahr 1960.

Der Wagen kam eigens aus England nach Essen – einer von rund 2.700 Klassikern, die zum Verkauf standen und die Messe zum weltgrößten Klassiker-Handelshaus machen. Auch hier zeigte sich die Techno-Classica als Trend-Barometer. Experten hatten zuvor konstatiert, dass sich der Markt für Sammlerautomobile nach einer hektischen Hausse der letzten vier bis fünf Jahre auf Talfahrt befände. Dennoch berichten die Profi-Händler wie Eberhard Thiesen von sehr guten Verkaufsergebnissen. Und Bernhard Kerkloh, Chef von Movendi in Düsseldorf, strafte diejenigen Lügen, die vor der Messe einen Einbruch des Klassiker-Markts erwarteten: „Wie in den Jahren zuvor haben wir neun Autos verkauft.“ Der Markt, so die allgemeine Erkenntnis hat sich
Die Rüsselsheimer hatten auch zur Sonderschau „Unter Strom – die Geschichte der Elektromobilität“ einen Ampera-e beigesteuert, der zusammen mit zwei Elektroautos von 1881 und 1915, einem Benziner von 1910 sowie einem Dampfwagen von 1919 eine spannende Reise in die automobile Vergangenheit bot. Heiner Rössler, einer der Exponat-Leihgeber und Initiator des Automuseum Melle: „Ich war erstaunt, wie viele der Messebesucher wir mit diesem spannenden Thema erreichten.“

Ohnehin erwies sich das erweiterte Sonderschau-Programm des Messe-Veranstalters S.I.H.A. als Volltreffer: Sieben Formel-1-Siegerwagen und ein Rennsportwagen der Grand Prix-Rennen in Monte Carlo von 1952 bis ins Jahr 1960 vom „Monaco Grand Prix – The Golden Fifties“ versetzte Experten und Laien gleichermaßen in Erstaunen. Star der Super-Schau war der Maserati 250 F von 1957 – über 20 Jahre war Juan Manuel Fangios Siegerwagen öffentlich nicht zu sehen. Die dritte Sonderschau bestritt eine ebenso tapfere wie unerschrockene Frau: Heidi Hetzer, Urgestein der Klassik-Szene, war kurz vor der Techno-Classica Essen von einer 960 Tage währenden Weltumrundung mit ihrem Hudson Eight von 1927 nach Deutschland zurückgekehrt. Den Messe-Besuchern erzählte die knapp 80-Jährige Berlinerin live vor ihrem noch staubigen „Hudo“ von ihrer Reise.
wieder beruhigt und ist wieder berechenbarer geworden. Marius Brune, Geschäftsführer des Marktbeobachters Classic Data, konstatiert: „Gute Klassiker mit nachvollziehbarer Historie erzielen nach wie vor gute Preise.“ Zwei Beispiele verdeutlichen die Rolle der Techno-Classica als verkaufsstärkste Klassiker-Messe: Ein Fiat 8V als von Vignale karossiertes Einzelstück von 1953 brachte einen Preis im Millionen-Bereich, ebenso wie ein Bugatti 57 SC mit Gangloff-Karosserie von 1938. Ein BMW Z1 Alpina Youngtimer wurde bereits in der ersten Stunde nach Messe-Eröffnung für sagenhafte 165.000 Euro verkauft. Auch bei Gebrauchs-Klassikern in der Preislage bis 100.000 Euro hingen zum Messe-Ende auffällig viele „Verkauft“- Schilder. „Nach unseren Schätzungen fanden bei der Techno-Classica Essen mehr als 40 Prozent der angebotenen Sammlerfahrzeuge neue Besitzer“, sagt Stefan P. Eck von der S.I.H.A.

Doch es sind nicht nur die Sammler-Fahrzeuge, die die „Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“ so einzigartig machen. Ob Modellautos, Kunst, Auto-Literatur, Klassik-Dienstleistungen oder Ersatzteile: in Essen wurde jeder Besucher fündig. So fand ein Enthusiast aus Israel endlich den langgesuchten Ersatz für die zerbrochene Glasabdeckung des Kühlfachs der hinteren Mittelarmlehne seines Mercedes 560 S Coupés.

Es ist das Herzblut für Oldtimer und Autohistorie, mit der Aussteller wie Besucher die Techno-Classica Essen zur Nummer 1 machen. Beispielhaft dafür stehen auch die rund 200 ehrenamtlich betreuten Clubstände, die sich und ihr Engagement in Essen präsentierten. Ihr Engagement erkennt die S.I.H.A. als Veranstalter alljährlich mit Preisen für die fantasievollsten Präsentationen an. 2017 konnten die Oldtimer Freunde Dortmund den ersten Platz und damit eine erkleckliche Summe für die Clubkasse einheimsen – mit einer originellen Szene unter dem zweideutig-augenzwinkernden Motto „Chateau Suff“. Das große Engagement der Clubs hat einen Grund „Auf keiner anderen Messe erreichen wir ein so internationales Publikum wie in Essen“, so Dr. Martin Röder, Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz Interessengemeinschaft. Er bringt die Rolle der Techno-Classica Essen für alle Klassiker-Enthusiasten auf einen kurzen Nenner: „Man trifft sich in Essen – und gehört dazu.“


Tags: , , ,

Weitere Themen in ... Messe
10. April 2017 admin 0


Beauty Düsseldorf 2017

Zum Angebot der BEAUTY DÜSSELDORF, der internationalen Leitmesse für Kosmetik, Fuß, Nail, Wellness und Spa, vom 31. März bis 2. April 2017 gehören Präsentationen der 1.500 Aussteller und Marken sowie ein hochkarätiges Weiterbildungsangebot mit über 130 Veranstaltungen in den Messehallen 9 bis 12. Das Fachprogramm ist breit gefächert, vielseitig und abwechslungsreich und hilft den Besuchern, die tägliche Arbeit aus ganz neuen Blickwinkeln zu betrachten. Bei der BEAUTY DÜSSELDORF ist das gesamte Fachprogramm im Eintrittspreis inklusive!

Auf einen besonderen Gast dürfen sich die Besucher am Sonntag 2. April freuen. Die beliebte Moderatorin Barbara Schöneberger stellt sich den Fragen im BEAUTY-Talk im Meeting Point Halle 10.

Alles rund um die professionelle Kosmetik

 Beauty Messe in Düsseldorf – Alles für die Schönheit

Im Trend Forum behandeln namhafte Referenten und Branchenexperten die unterschiedlichen Aspekte der professionellen Kosmetik. Die Themen gehen auch in diesen Jahr wieder sprichwörtlich unter die Haut – denn natürlich steht das größte Sinnesorgan des Menschen, um das sich bei der täglichen Arbeit alles dreht, ganz besonders im Fokus. In den jeweils einstündigen Fachvorträgen (Halle 10) informieren sie die Besucher über Themen wie „Moderne Schönheitsmedizin“, „Die Haut im Wandel der Zeit“, „Bindegewebe, Faszien und Hautgesundheit“, „Fit und gesund in jedem Lebensalter“, „Faszien-Yoga – Rituale für die Kosmetikbehandlung“ oder „Fortschritte in der Kosmetikforschung – Wunderwirkstoffe auf dem Prüfstand“. Hier können die Besucher von Branchenexperten lernen und wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen. Die Vorträge können ohne Voranmeldung und ohne zusätzliche Kosten besucht werden. Das Trend Forum steht unter der fachlichen Leitung des Biochemikers und Hautphysiologen Professor Dr. Michael Schmidt, der in diesem Jahr auch mit dem Award „A Life of Beauty“ ausgezeichnet wird.

Video von der Modenschau auf der Beauty 2017

Ganz einfach echt – Barbara Schöneberger

Sie ist ein echtes Multitalent und macht auf der Bühne immer eine gute Figur. Ob als Moderatorin, Sängerin oder Entertainerin – Barbara Schöneberger gehört zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands. Charmant und witzig, souverän und gleichzeitig schlagfertig, setzt sie in ihren Moderationen auch immer mit einer Prise Selbstironie andere Prominente gekonnt in Szene – in Düsseldorf aber, stellt sich Barbara Schöneberger den Fragen im BEAUTY-Talk. Dabei berichtet die gebürtige Münchenerin auch über ihre vielseitige ehrenamtliche Arbeit – beispielsweise für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei und ihr Engagement bei der Charity-Gala Dreamball von DKMS LIFE. In Düsseldorf ist Barbara Schöneberger im BEAUTY-Talk zu Gast und zeigt sich „Ganz einfach echt“ – am Sonntag, 2. April, um 11.30 Uhr am Meeting Point in Halle 10.

Live-Produktion mit Blick hinter die Kulissen

Die BEAUTY DÜSSELDORF präsentiert in der Live-Produktion einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Herstellung von Kosmetikprodukten. In diesem Jahr werden in der Halle 10 die Produktionsprozesse von Lippenstift, Wirkstoffampullen und Handcreme in Kooperation mit den Herstellern KRYOLAN, Dr. Spiller und JEAN D’ARCEL gezeigt. Die BEAUTY-Besucher können die Produktion Schritt für Schritt verfolgen und dürfen die fertigen Produkte mitnehmen und ausprobieren.

Das Beste rund um die professionelle Kosmetik

In Düsseldorf ist das Beste vertreten, was der Markt rund um die professionelle Kosmetik zu bieten hat. Das Ausstellungsangebot in den Hallen 10 und 11 umfasst 970 Aussteller und Marken pflegender, dekorativer und apparativer Kosmetik und reicht von Produkten für regenerationsbedürftige, anspruchsvolle Haut über innovative Hautreinigungsprodukte, Naturkosmetik und Make-up Trendprodukte bis hin zu Neuentwicklungen von technischen Geräten und Behandlungsverfahren.

Zentrales Veranstaltungsforum für den Bereich Kosmetik ist der Meeting Point in Halle 10. Hier präsentieren Aussteller ihre Neuheiten und Trends. In Diskussionsrunden werden aktuelle branchenspezifische Themen erörtert. Besondere Highlights des Fachprogramms sind die Deutsche und die Internationale Make-up Meisterschaft sowie die Verleihung der Awards „Goldene Maske für Visagistik“ und „A Life of Beauty“.

Nail-Fachwissen für die Praxis

210 internationale Aussteller und Marken präsentieren im Fachbereich Nail aktuelle Trends, neue Verarbeitungstechniken und Produkte sowie Hand- und Nagelpflegekonzepte. Das gesamte Branchenspektrum ist in Halle 12 zu sehen: Gelverarbeitung, Airbrush und Nail Art, Pflegesysteme für Naturnägel, UV-Lichthärtungslampen für Kunstnägel und vieles mehr. Der Treffpunkt Nail bleibt das zentrale Weiterbildungsforum für die Branche. Top-Experten zeigen aktuelle Techniken und präsentieren neue Farben, Trends und Styles. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist die professionelle Pflege und Optimierung von Naturnägeln. Unter anderem gibt Ralf Bartsch von der Fachschule Naildesign einen Einblick in „Die Japanische Maniküre“, Pauline Feinauer präsentiert „Für jeden Nagel das passende Produkt“ sowie „Eigenschaften und Haftungsprobleme beim Naturnagel“ und David Fowler zeigt „Refill und Backfill mit Acryl“ sowie „Effizientes Arbeiten im Studioalltag“.

Weiterbildung für Fußpfleger: Themen aus der Praxis

Auch für medizinische und kosmetische Fußpfleger ist die BEAUTY ein bedeutendes Kommunikations- und Weiterbildungsforum. In Halle 9 beteiligen sich 170 Aussteller und Marken mit einem umfassenden Angebot für die podologische Praxis und kosmetische Fußpflege mit Pflegeprodukten, technischer Ausstattung, Praxiseinrichtungen und Hygieneartikeln. Zentrale Anlaufstelle ist traditionell der Treffpunkt Fuß mit seinem umfassenden praxisorientierten Fortbildungsangebot. Gezeigt werden hier unter anderem die Anfertigung einer Nagelprothese, Behandlung von Mykosen, Vitalisierung des Fußes durch Akupressur, verschiedene Möglichkeiten der Spangentechnik, ganzheitliche Behandlung von Nagelpilz und innovative Produkte.

Die diesjährige Hygiene-Sonderschau zur Instrumentenaufbereitung wird in Kooperation mit dem Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands realisiert und informiert über das komplexe Thema rund um die Hygiene.

Zeit zum Relaxen im Bereich Wellness & Spa

Produkte und Anwendungen zum Wohlfühlen stehen im Bereich Spa und Wellness in Halle 9 im Fokus. Insgesamt 150 Aussteller & Marken informieren über aktuelle Trends und Anwendungen sowie Therapie- und Kabinentechnik. Die Schwerpunkte des Fachprogramms sind Wellness-Anwendungen, Body Treatments, Ölmassage mit Schröpfgläsern oder die Balinesische Massage. Außerdem werden in den stilvoll gestalteten Kabinen der Behandlungswelten Wellness internationale Spa- und Massage-Trends vorgestellt und anschaulich demonstriert. Hier stehen Wohlfühlen und Erleben mit allen Sinnen im Vordergrund.

Die Sonderschau Wellness stellt unter dem Motto „Welt der Behandlungen“ eine Auswahl internationaler Beispiele aus drei Kontinenten vor. Die praktische Anwendung der typischen Treatments aus unterschiedlichen Kulturen rund um den Globus wird vom Team des Deutschen Wellness Verbands demonstriert und erläutert.

SPA BUSINESS LOUNGE: Expertenwissen und individuelle Beratung

Die SPA BUSINESS LOUNGE ist die exklusive und anspruchsvolle Beratungs- und Kommunikationsplattform für Fachbesucher aus Hotellerie, Investment, Spa Anlagenbetrieb und Spa Management. Präsentationen, Podiumsdiskussionen, Fachvorträge und individuelle Beratungen befassen sich mit wichtigen Erfolgsfaktoren wie Wirtschaftlichkeit, Kommunikation, Verkauf und Vernetzung. Durch einen gelungenen Mix aus Diskussionsrunden mit namhaften Spa Managern, Fachvorträgen von ausgewiesenen Branchenexperten und Ausstellern für Spa Brands, Spa Design und Spa Treatments bietet die SPA BUSINESS LOUNGE ein breites Spektrum an wertvollen Brancheninformationen.

Ein besonderes Highlight im Programm ist die Auszeichnung des Spa Managers des Jahres am Sonntag, 2. April, um 14:30 Uhr. Die Messe Düsseldorf und der Deutsche Wellness Verband möchten mit dieser Auszeichnung besondere Persönlichkeiten und Leistungen würdigen. Die zehn Finalisten berichten außerdem in der Diskussionsrunde „Lernen von den Besten – Spa Manager im Gespräch“ ebenfalls am Sonntag, 2. April, ab 13.30 Uhr aus der Praxis in ihren Betrieben.

Zum fünften Mal verleiht der Deutsche Wellness Verband die Wellness & Spa Innovation Awards. In vier Kategorien würdigt der Verband Neuheiten und zukunftsweisende Ideen der Wellness- und Spa-Branche und vergibt diese Auszeichnungen am Sonntag, 2. April, um 16 Uhr, erneut auf der BEAUTY DÜSSELDORF. Zusätzlich wird über alle Kategorien hinweg ein Publikumspreis vergeben.

BEAUTY 2017: Ein Ticket, ein Preis – alles drin!

Die Messe ist ausschließlich für Fachbesucher, die sich bereits vorab auf www.beauty.de registrieren können. Danach ist auch der Kauf von eTickets möglich. Eine online georderte Tageskarte kostet € 35, die Zweitages-Karte € 50 (der Ticketpreis an der Tageskasse ist jeweils 5 € höher). Im Eintrittspreis ist alles inklusive. Der Besuch der Fachmesse, Teilnahme am Fachprogramm, Garderoben- und Gepäckaufbewahrung, Messe-Guide, Kinderbetreuung und die öffentlichen Verkehrsmittel im Großraum Düsseldorf.

Die BEAUTY DÜSSELDORF ist von Freitag bis Sonntag, 31. März bis 2. April von 9 – 18 Uhr geöffnet. Weitere und aktuelle Informationen gibt es auf www.beauty.de oder bei der BEAUTY-Hotline +49(0)211 4560 7602.

Drei Messen parallel in Düsseldorf

Im Frühjahr 2017 steht das Messegelände in Düsseldorf ganz im Zeichen der Schönheit: Von Freitag bis Sonntag, 31. März bis 2. April 2017 findet die BEAUTY DÜSSELDORF, die internationale Leitmesse für Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness und Spa statt. Mit zwei Tagen Überschneidung laufen am Samstag und Sonntag, 1. und 2. April, parallel die TOP HAIR INTERNATIONAL Trend & Fashion Days, Deutschlands führende Friseurveranstaltung. Ebenfalls am Samstag und Sonntag, 1. und 2. April findet außerdem die make-up artist design show, Deutschlands einzige Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten, statt.

 


Tags: ,

Weitere Themen in ... Messe
1. April 2017 admin 0


CREATIVA 2017 in Dortmund in den Dortmunder Westfalenhallen

creativa-2017
creativa-2017

CREATIVA 2017 in Dortmund

Vom 15. bis 19. März findet in den Westfalenhallen Dortmund Europas größte Kreativmesse statt. Es zeigt die aktuellen Trends im kreativen Design. Neu in diesem Jahr ist unter anderem eine erweiterte „Queens ‚Battle“: die einzige deutsche Live-Konkurrenz für Kuchen und Backendekoration. Darüber hinaus spiegelt der erste integrierte handgefertigte Markt den Trend zur Individualität statt Masse im Bereich Bekleidung und Innenraum wider. Der DORTEX Design Award für besonders erfolgreiche kreative Ideen ist seit Jahren ein integraler Bestandteil der CREATIVA. Neben dem Herz der Messe, der klassischen CREATIVA, gibt es den Themenschwerpunkt CREATIVA Profi, PerlenExpo, LandGarten sowie Puppen & Bären. Das Gesamtangebot zeichnet sich durch eine Vielzahl von Workshops und partizipativen Aktivitäten aus.

Video zur Creativa Dortmund 2017

Rund 650 Aussteller aus 21 Ländern präsentieren auf der CREATIVA ihre Produkte und Dienstleistungen. Viele Aussteller kommen aus Deutschland und den Benelux-Ländern sowie aus Frankreich, Großbritannien, Indien, Nepal und der Tschechischen Republik. Im vergangenen Jahr kamen rund 80.000 Besucher zurMesse.

Auf alle Besucher warten für einen großen Bereich in insgesamt fünf Messehallen.

CREATIVA 2017

Aktionsbühnen auf der CREATIVA 2017

creativa-2017
creativa-2017

Die Aktionsbühne in Halle 4 ist so etwas wie das zentrale Forum der Messe. Erstmals gibt es außerdem auch eine Aktionsbühne in Halle 8. Studierende des Fachbereichs Textil der Universität Paderborn präsentieren in Halle 4 Techniken, Materialien und tolle Modenschauen. Die Mode-Textil-Designstudentin Julia Sommerfeld hat zum Abschluss ihres Studiums die „Dream Collection“ entworfen – inspiriert durch Märchen und Walt Disney. Über ein halbes Jahr hat sie allein für das Kleid „Cinderella“ benötigt und 3.000 Federn in zehn verschiedenen Blautönen einzeln per Hand angenäht. Sechs Lagen verschiedenfarbigen Tülls sorgen für das Volumen, die Korsage wurde mit Textilfarbe gefärbt. Dieses Unikat und viele andere pompöse Kleider können Besucherinnen im Rahmen der Paderborner Modenschau unter Leitung von Prof. Alexandra Kürtz bewundern. Daneben bringt auch Katharina Kraft, Mode-Designerin mit eigenem Label, Kreationen auf den Laufsteg.

creativa-2017
creativa-2017

Außerdem tritt Tobias Milse als Gast auf der Aktionsbühne in Halle 4 auf. Der Accessoire-Designer ist Gründer des Handtaschenlabels TM Paris und Gewinner der ersten Staffel der VOX-Sendung „Geschickt eingefädelt“ mit Guido Maria Kretschmer. Begleitet wird er von Anika Weimert, der aktuellen Gewinnerin der Staffel.

DORTEX Design-Award

In Halle 4 findet die Verleihung des begehrten DORTEX Design-Awards statt. Der Preis wird in sechs Kategorien sowie der Sonderkategorie „Best Youngster“, dem Nachwuchs-Sonderpreis für Kreative unter 18 Jahren, vergeben. Die Bewertung erfolgt durch eine unabhängige Fachjury. Mitmachen kann jeder Handarbeits-Fan, der sich der Herausforderung stellt, eigene fantasievolle Entwürfe mit kreativen Techniken im Textilbereich selbst umzusetzen. Gesucht wurden in der Bewerbungsphase individuelle Entwürfe mit kreativen Techniken: Stricken, Häkeln, Quilten, Nähen, Weben, Filzen, Upcycling oder Re-Design. Wer nicht bereits Profi ist, konnte sich um den Award bewerben, dessen Preisverleihung nun auf der CREATIVA stattfindet. Neben dem Titel erhalten die Gewinner Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.

Handmade-Markt

Neu im Programm der CREATIVA ist 2017 der Handmade-Markt. Er ist der Treffpunkt für alle Freunde, Fans und Liebhaber von handgemachten und selbst designten Produkten aus den Bereichen Mode, Kinderkleidung, Wohnaccessoires, Papeterie und Interieur. Unabhängige Labels, junge Kreative, Designer und Selbermacher zeigen und verkaufen ihre einzigartigen und mit Liebe gemachten Sachen. Individualität statt Massenware heißt das Motto – ein Thema, das vor allem bei jungen Erwachsenen heute im Trend liegt.

Tortendeko & -design

2017 findet das inzwischen zweite Queens‘ Battle im Rahmen der CREATIVA statt. Thema dieses Mal: Steampunk. Das Queens‘ Battle ist der einzige Live-Wettbewerb Deutschlands zu Torten- und Backdekoration. Erfolgreich gestartet zur CREATIVA 2016 mit essbaren Hochzeitskleidern geht es bei dem Award dieses Mal um Röcke, Kleider und Korsagen im viktorianischen Stil. An lebensgroßen Puppen werden die Kleider mit essbarer Masse, je nach Kleidkonzept z. B. mit Fondant, manuell erstellt, ausgerollt und auf einem Gestell aufgebracht. Sind die Puppen fertig vorbereitet, beginnen die Künstlerinnen mit der eigentlichen Dekoration. Hierzu ist zuvor eine mehrwöchige Planung, verbunden mit vielen Skizzen und Detailüberlegungen, nötig. Die Teilnehmerinnen sind dann während der Messe im Einsatz, um ein perfektes Kunstwerk in Lebensgröße zu erstellen. Die Prämierung der Künstlerinnen in den Kategorien Gold, Silber und Bronze erfolgt am 18. März um 14 Uhr auf der CREATIVA durch eine international bekannte Fachjury aus dem Mode- und Tortendekobereich.

creativa-2017
creativa-2017

Steampunk – der für deutsche Ohren immer noch schwierige Begriff lässt sich auch als Retro-Futuristik á la Jules Verne oder Viktorianische Industrie-Romantik umschreiben. Die mittlerweile auch in Deutschland stetig wachsende Subkultur verbindet die Ästhetik des Viktorianischen Zeitalters mit modernen, teilweise futuristischen Elementen. Do-It-Yourself, Upcycling und Recyling werden im Steampunk groß geschrieben. Fantastische Kostüme, ungewöhnliche Accessoires & Dekoration sowie „verrückte“ technische Erfindungen sind in dieser facettenreichen Retro-Bewegung ohne Alters- und Szenebeschränkung obligatorisch. Fünf Tage lang werden die „Cake Queens“ live in der Halle 4 versuchen, das Thema in Form von essbaren Steampunk-Kleidern delikat umzusetzen, überwacht von Jens Oprzondek, dem deutschlandweit und international bekannten Tortenguru der süßen Dekorationsszene.

Kreatives Handwerk, individuell und exquisit

creativa-2017
creativa-2017

Auf dem exklusiven Forum „fokus.kreatives.handwerk“ in Halle 4 verkaufen ausgewählte Designer, Kunsthandwerker und freischaffende Künstler exquisite Unikate und führen ihre Fertigkeiten vor. Zum Beispiel feinwasser: Das kleine Start-up legt seinen Fokus auf Fairness und Nachhaltigkeit und versucht, die Menschen vom massenhaften Konsum billiger Kleidung wegzubringen – hin zu Lieblingsstücken, die lange gepflegt und getragen werden. Unverwechselbare, handgemalte Aquarellbilder liefern die Designs. Bedruckt werden ausschließlich fair hergestellte und hochwertige Textilien im Digitaldruckverfahren. Damit werden selbst feinste Farbverläufe so wiedergegeben, dass sie auch nach langer Zeit noch extrem leuchtkräftig sind. Auf der CREATIVA bietet feinwasser exklusive Workshops an.

Levi-Strauss-Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem Levi-Strauss-Museum ist auf der CREATIVA 2017 wieder eine besondere Ausstellung zu sehen. Dort haben die Besucher die Möglichkeit, in die Welt der berühmten Jeans-Hose einzutauchen. Beim Bestaunen der Ausstellung „Be part of the legend“ kommen nicht nur Liebhaber der Marke Levi’s auf ihre Kosten. Unter dem Motto „Pimp my Jeans“ zeigt die CREATIVA zudem, wie die eigene Lieblingsjeans individuell „gepimpt“ werden kann. Egal, in welchem Stil – Punk oder Rock, Pop oder Indie, Hipster oder Hippie – das Portfolio hält bestickte Flicken, Retro-Aufnäher, personalisierte Monogramme, Nieten und vieles mehr bereit. Die Workshops werden von Studierenden der Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften / Fach Textil, durchgeführt.

„Manege frei“ für den Bastelzirkus

creativa-2017
creativa-2017

Der Bastelzirkus in Halle 8 präsentiert hochkarätige Kreativ-Jongleure: Zahlreiche Anbieter der Kreativ-Branche zeigen in ihren Workshops, welche Trends und Neuigkeiten es in den Bereichen Basteln, Papier und Home Deko gibt.

Regional kreativ sein

In Halle 7 stellen unter dem Motto „Regional KREATIV SEIN!“ Vereine und Gruppen aus Dortmund und Umgebung ihre kreativen und nachhaltigen Netzwerke vor.
Bildende Kunst – Hobbyclub Do-Scharnhorst: Die Mitglieder des Vereins sind täglich auf der CREATIVA, um die verschiedensten Techniken der Malerei zu zeigen. Selbstverständlich dürfen die Besucherinnen diese Techniken selbst ausprobieren.

Die Patchwork Gilde Deutschland e. V.: Die Gilde fördert und pflegt das Patchwork-, Quilt- und Textilkunsthandwerk. Sie hat im In- und Ausland rund 6.000 Mitglieder und kümmert sich um Ausstellungen, Kurse, Weiterbildung, Nachwuchsarbeit und Wettbewerbe.

Origami Deutschland: Origami macht zu jeder Jahreszeit Spaß. Origami Deutschland ist auf der CREATIVA mit einem Messestand unter dem Motto „Vier Jahreszeiten“ vertreten.
Dortmunder Herzkissen: Seit 2010 näht der Verein Herzkissen für Brustkrebspatientinnen. Beim Workshop kann jeder mitmachen. Zur CREATIVA 2017 bietet der Verein wieder eine kleine Nähaktion an: Vorgesehen ist, mit Interessierten Portkissen zu nähen.

StrickCafe Unna: Die Gruppe tauscht sich über die eigenen Strickprojekte aus, und die Mitstrickerinnen unterstützen sich gegenseitig. Gerne dürfen CREATIVA-Besucherinnen „Problem-Strickstücke“ mitbringen. Auch Anfängerinnen, die stricken oder häkeln lernen möchten, sind herzlich willkommen. Auf der CREATIVA 2017 können alle Teilnehmerinnen die Gruppe des StrickCafes bei der Herstellung von „Mini-Deckis“ (70 x 100 Zentimeter) für schwer traumatisierte Flüchtlingskinder unterstützen. Wer Lust hat, kann gern ein kleines Teil stricken. Später werden die Werke zu einer Decke zusammengefügt.

creativa-2017
creativa-2017

CREATIVA professional

Vorträge

Das kostenlose Bildungsprogramm ,,CREATIVA professional‘‘ ist fokussiert auf Erzieher/innen, Pädagogen/innen, Ausbildende, Therapeuten/innen und tätige in heilenden, pflegenden und helfenden Berufen sowie vielseitig interessierte. Mit didaktischen Inhalten und durch spannende Fachvorträge, Sonderschauen, Fachausstellungen und Aktionsflächen fokussiert sich das Programm auf Kinder- und Jugendarbeit sowie Aus- und Fortbildungen. Hier konzentriert sich Fachkompetenz mit pädagogischen Ansätzen, deren praxisorientierte Umsetzung im Beruf und besonders für die Entwicklung und Anlage von kreativen Prozessen von enormer Bedeutung sind.

StartUpDay – Expertenforum für Selbständige

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr ist der StartUpDay erneut im Programm der CREATIVA 2017. Das Forum für angehende Selbständige im Kreativsektor findet am Messesamstag in Halle 4 ab 10 Uhr statt. Die Themen reichen von Design-, Urheber- und Markenrecht über Gründungsförderung, Zeitmanagement und Controlling bis hin zu Vertrieb, Online-Marketing und E-Commerce. Experten und junge Designer aus dem Kreativsektor berichten aus der Gründungspraxis und stellen erfolgreiche Konzepte und Netzwerke vor. Dazu gibt es Workshops, Diskussionsrunden und Werkschauen. Mit dabei sind unter anderem Anika Weimert und Tobias Milse, Sieger der VOX-Show „Geschickt eingefädelt“, sowie Mit-Gründerin Amber Riedl von der Online-Handarbeitsschule „Makerist“. Amber Riedl hat den Digital Female Leader Award im Bereich Lifestyle gewonnen. Der Wettbewerb zeichnet Gründerinnen und Gestalterinnen aus Unternehmen, Politik und Gesellschaft aus, die den digitalen Wandel nachhaltig prägen.

Forum Textile Handwerke: Roter Faden verbindet Gewerke

Ein roter Faden symbolisiert den Zusammenhalt und die Verknüpfung der verschiedenen Gewerke auf der Fläche des Forums Textile Handwerke: Gesponnen wird er bei der Handspinngilde, zu Stoffen und Kunstwerken verwebt bei den Webern, zur Spitze bei der Spitzengilde und den Klöppelverbänden. Mit ihm wird gestickt, fertigen Patchworker Quilts und Textilkunst, nähen Schneider Kleidung. Keine andere Messe in Europa bietet eine so große Anzahl von Traditionshandwerken im Textilen Handwerk.

Zu den gefragten Workshops der CREATIVA professional zählen die des „Klöppelnetzes“, des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbands, der Klöppelschule „Barbara Uthmann“ und der Volkskunstschule Schwarzenberg. Das uralte Handwerk des Klöppelns vereint Tradition und Moderne. Die Kunst wird von Generation zu Generation weitergegeben. Daneben setzt sich auch das Weberei-Museum Kircher auf der CREATIVA mit einer traditionsreichen Handarbeitstechnik auseinander.

„DIY – Do it yourself!“ Die Deutsche Stickgilde möchte die Freude am textilen Gestalten mit den eigenen Händen in Workshops vermitteln. Und der Verein Deutsche Spitzengilde will alte Spitzentechniken erhalten und weiterentwickeln sowie Spitzen modern gestalten. Die Kurse des Vereins stellen ausgefallene textile Techniken vor.

Die Handspinngilde kommt mit ihrem Schäferwagen. Dieser ist heimelig eingerichtet und bietet einen angenehmen Rückzugsort im Messetrubel. Darüber hinaus informiert er über Wollsorten, Spinngeräte und die Wollfärbung. Vor dem Gefährt führen Gildemitglieder ihr Handwerk vor.

In einer internationalen Ausstellung zur Quiltkunst können die Besucherinnen und Besucher der CREATIVA Kunstwerke in der Technik des doppelseitigen Log Cabin erleben. Und die Ausstellung „Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Württemberg“ zeigt ein Gemeinschaftsprojekt des Arbeitskreises Textil im Museumsverband Baden-Württemberg. Sechs Museen gewähren schlaglichtartig einen Einblick in die Vielfalt der Textilindustrie in Vergangenheit und Gegenwart der Regionen.

Qualifizierung und Ausbildung

Zusammenfinden, reflektieren, Zukunft planen – auf dem internationalen Gemeinschaftsstand rund um textile Handwerkstechniken geben Bildungseinrichtungen wie die Akademie Deutsche POP, die Universität Paderborn, die Westsächsische Hochschule Zwickau, das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), die Jugendkunstschule balou e. V. und die 2015 gegründete Mosaikbauschule Dortmund Einblicke in ihre Ausbildungs- und Studienprogramme.

Natürlich sind darüber hinaus in diesem Jahr wieder namhafte internationale Händler aus der Textilbranche mit umfangreichen Sortimenten dabei.

Spielen, Lernen & Experimentieren

Rund um das Thema „Spielen, Lernen und Experimentieren“ präsentiert sich auch der Verein FamilyGames mit interessanten Brett- und Kartenspielen sowie zahlreichen Aktionsspielen zum Ausprobieren. Jede Altersklasse findet hier das passende Spiel, das mithilfe geschulter spielpädagogischer Mitarbeiter schnell und unkompliziert erlernt werden kann. Zudem können die Teilnehmer bei der großen Hallenrallye und weiteren Aktionen tolle Preise erspielen.

Auch 2017 engagiert sich die Messeleitung für das Thema kreative Erziehung, indem sie mit Unterstützung von DSW21 Schülerinnen und Schüler auf die CREATIVA einlädt. Für Schulklassen ist der Besuch, inklusive der Anreise im Dortmunder Raum mit DSW21, kostenlos.

PerlenExpo

Die PerlenExpo im Rahmen der CREATIVA ist ein Muss für jeden Perlen-Fan, denn hier wird nach Herzenslust gekauft, gefädelt, bestaunt und Expertenwissen ausgetauscht. International bekannte Perlenkünstler aus Deutschland und Japan präsentieren im Designer Village ihre Schmuckstücke, stehen mit Rat und Tat bei fachlichen Fragen zur Seite und bieten Perlen-Kits und Anleitungen zum Kauf an. Passend dazu können auf der PerlenExpo-Workshopfläche die neusten Perlen-Trends in Kursen entdeckt werden.
Die japanische Künstlerin Misako Kishi stellt Schmuck aus Perlen her. Das Besondere daran: Sie verwebt die Perlen in hauchdünnen Kupferdraht. Kishi bildet auch unter der Aufsicht des japanischen Bildungsministeriums Dozenten aus. 2010 wurden ihre Arbeiten von der japanischen Designerin Yumi Katsura in ihrer Haute-Couture-Hochzeitskleiderkollektion in Paris und Tokyo verwendet. Auf der CREATIVA erwartet die Besucher unter anderem Kishis Ausstellung „Elegance in the Air“.

LandGarten

Der „LandGarten“ ist der Marktplatz für Gartenkultur und ländliche Lebensart. Angeboten werden hier im Rahmen der CREATIVA 2017 Garten- und Landhaus-Accessoires, Pflanzen und Floristik, ländliche Delikatessen und mehr. Ein passendes Rahmenprogramm mit Vorführungen und Vorträgen runden das Angebot ab. Eine Floristikmeisterin zeigt auf der Floristikbühne frühlingshafte Ideen für das eigene Zuhause, gibt Tipps und Anregungen für den „grünen Daumen“.

Puppen & Bären auf der CREATIVA 2017

creativa 2017
creativa 2017

In der Halle 7 erwartet die Besucher ein einzigartiges Programm mit Künstlerpuppen, Sammlerpuppen, Reborns, Babypuppen, Teddys und Zubehör. Die „Guiness-Buch der Rekorde“-Preisträgerin Bettina Dortmann präsentiert ihre Ausstellung „Glamour-Welt der Barbie-Puppe“. Auch wieder mit dabei ist die Schätzstelle für Barbiepuppen. Hier können die Besucherinnen ihre mitgebrachten Puppenschätze kostenfrei schätzen lassen.


Tags: ,

Weitere Themen in ... Messe
15. März 2017 admin 2


FRANKfurtstyleaward 2017

FRANKfurtstyleaward 2017: Star-Designer Harald Glööckler wird Schirmherr des Talentwettbewerbs 2017

– Star-Designer Harald Glööckler wird Schirmherr des Talentwettbewerbs 2017
– Stadtrat Markus Frank: „Frankfurt bekennt sich zur Mode“
– 10. Ausschreibung „MODERN REALITY“ bricht alle Rekorde
– Weltweit bedeutende Karriereplattform für den Modedesignnachwuchs

Berlin, 08.03.2017

Mit dem Auftakt im Frankfurter Römer und mit seinen wichtigsten Wegbereitern, Partnern und Förderern, läutet der FRANKfurtstyleaward die nächste Dekade ein. In diesem Jahr kann die Initiatorin des weltweiten Talentwettbewerbs, Hannemie Stitz-Krämer, gleich auf die Unterstützung von zwei Schirmherren bauen: Stadtrat Markus Frank, stellvertretend für die Stadt Frankfurt am Main und Star-Designer Harald Glööckler, der ins 30. Jubiläumsjahr seiner erfolgreichen Karriere gestartet ist.

Gemeinsam mit den langjährigen Frankfurter Wegbereitern des FRANKfurtstyleaward, Stadtrat Markus Frank, Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und Detlef Braun, Mitglied der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH, zog Hannemie Stitz-Krämer eine positive Bilanz der 10. Ausschreibung des FRANKfurtstyleaward zum Motto „MODERN REALITY“, die alle Rekorde bricht. „Wir unterstützen die herausragende Initiative, die aus der ganzen Welt junge aufstrebende Nachwuchstalente aus den besten Kaderschmieden des Modedesigns nach Frankfurt einlädt und freuen uns, dass Dank des FRANKfurtstyleaward das Thema Mode in Frankfurt wieder nachhaltig und im besonderen Maße auflebt“, betont Stadtrat Markus Frank. Überraschend bekommt der FRANKfurtstyleaward zusätzlich auch Schützenhilfe der ehemaligen ersten Bürgerin der Stadt Frankfurt, Dr. Bernadette Weyland. Sie ist begeistert von der Entwicklung des Nachwuchswettbewerbs, der die Modewelt in die internationalste Metropole Deutschlands zieht und dank der Messe Frankfurt die Textilbranche auf den „Roten Teppichen“ in den bisherigen Gastländern Frankreich, Italien und China erobert und nun auch mit dem Gastland USA nach New York aufbrechen kann.

+++ Frankfurt bekennt sich zur Mode +++

„Wir freuen uns sehr, dass der FRANKfurtstyleaward nun auch in Frankfurt die Anerkennung und Unterstützung erhält, die er unbedingt zur Zukunftssicherung braucht“, so Hannemie Stitz-Krämer über das Engagement der Frankfurter Förderer und langjährigen Partnern. Auch Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, liegt die Zukunft des Nachwuchsförderpreis seit Jahren am Herzen: „Kreativität muss gefördert werden und wir haben mit dem FRANKfurtstyleaward eine große Chance, die Attraktivität des Kreativstandortes Frankfurt auszubauen. Der FRANKfurtstyleaward hat ein beispielhaftes kulturelles Gut in Frankfurt etabliert und die Stadt Frankfurt wird diese Initiative, die weltweit an Strahlkraft gewonnen hat, mit allen Kräften unterstützen.“
„Der FRANKfurtstyleaward ist heute eine anerkannte weltweite Karriereplattform für den Designnachwuchs. Er ist auch eine anerkannte Bühne, die der Industrie Einblicke in die Werte und Style Vorlieben der nachfolgenden Generationen ermöglicht. Er dient als Trendbarometer und gibt uns wertvolle Impulse für die Innovationen und Märkte der Zukunft“, erläutert Detlef Braun, der bereits mit dem Texpertise Network by Messe Frankfurt und den internationalen Messen Apparel Sourcing Paris und Intertextile Shanghai wichtige Bühnen für den Nachwuchs im Modedesign bietet.

+++ Erfolgreicher Star-Designer Harald Glööckler ist Schirmherr des Talentwettbewerbs 2017 +++

Mit Begeisterung für das kreative Potential junger Talente stellt sich Star-Designer Harald Glööckler als Schirmherr und Keynote-Speaker im Jubiläumsjahr mit großem Engagement zur Verfügung. Der Star-Designer blickt auf eine aufregende, 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück, deren Anfänge sogar nach Frankfurt führen. Damals schon ermöglichte die Messe Frankfurt dem ehrgeizigen jungen Designer einen spektakulären ersten Auftritt in Hongkong. „Der FRANKfurtstyleaward bietet seit nunmehr zehn Jahren nationalen und internationalen Nachwuchsdesignern ein Sprungbrett für den Start ihrer Karriere. Aus eigener Erfahrung weiß ich ja, dass aller Anfang schwer ist. Umso mehr freut es mich, dass ich im Jubiläumsjahr als Schirmherr fungiere und so meine Popularität dazu nutzen kann, den jungen Kreativen die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdienen“, sagt Star-Designer Harald Glööckler zu seiner Unterstützung des Wettbewerbs.

+++ 10. Ausschreibung „MODERN REALITY“ bricht alle Rekorde +++

750 Schulen von sechs Kontinenten waren eingeladen, sich mit dem Motto „MODERN REALITY“ auseinanderzusetzen. In diesem Jahr gingen Bewerbungen aus 36 Ländern ein. Die globale Beteiligung aufstrebender Nachwuchsdesigner ist größer denn je: rund 64% der 380 Bewerbungen kommen unter anderem aus Singapur, Indonesien, Costa Rica und dem diesjährigen Gastland USA. Nun obliegt es der professionellen, internationalen Jury, aus den qualitativ hochwertigen Bewerbungen die TOP60 Finalisten zu nominieren, die nach Frankfurt zum Finale am 8. September 2017 im Gesellschaftshaus Palmengarten eingeladen werden und deren Designs danach als FRANKfurtstyleaward COLLECTION 2017 von Frankfurt in die Welt starten.

Die international besetzte, ehrenamtliche Expertenjury unter der Leitung vom Juryvorsitzenden Salvatore Di Bella wird mit zwei hervorragenden Experten aus Frankfurt und einer Pariser Persönlichkeit verstärkt. Roland Thießen, Landesinnungsmeister des Maßschneider-Handwerks Hessen und Geschäftsführer der Innung Rhein-Main sowie Bernd Kracke, Professor an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und Mitgründer, Vorstandsmitglied und Präsidiumssprecher der Hessischen Film- und Medienakademie und Donald Potard, Vorstand der Fakultät Mode des Paris College of Art und ehemaliger CEO bei Jean-Paul Gaultier, engagieren sich für den Nachwuchsförderpreis und werden für wertvolle Synergien am Kreativstandort Frankfurt und für nachhaltige Beziehungen zu den Gastländern sorgen.

+++ Der FRANKfurtstyleaward – Internationaler Nachwuchswettbewerb für Fashion & Design +++

Der FRANKfurtstyleaward ist einer der bedeutendsten internationalen Nachwuchswettbewerbe in Fashion & Design und steht für eine nachhaltige Talent- und Karriereplattform, die innovative Ideen, Kreativität und herausragende schöpferische Leistung fördert. In der Metropolregion FrankfurtRheinMain ist der internationale Nachwuchswettbewerb zu einem Leuchtturmprojekt geworden, der das Thema Mode wieder auf die Agenda gesetzt hat. Mit dem FRANKfurtstyleaward werden FrankfurtRheinMain und Hessen einmal im Jahr zum Zentrum für die besten Fashion & Design Schulen aus aller Welt, wenn die TOP60 Modeschöpfer von Morgen ihre Designs vor internationalem Publikum präsentieren. Rekordbrechende Teilnehmerzahlen, ein wachsender Pool an internationalen Teilnehmern und der Ausbau des FRANKfurtstyleaward Netzwerkes internationaler Modedesignschulen sind das Ergebnis der erfolgreichen Etablierung des Wettbewerbs.


Tags:

Weitere Themen in ... Event
8. März 2017 admin 0