AllgemeinEvent

Fahrrad Essen 2016

NRWs größte Fahrradmesse eröffnet die Radsaison 2016

Fahrräder, Radsport, Zubehör und Radtouristik in der Messe EssenDie  Fahrrad  ,  Nordrhein-Westfalens größte  Fahrradmesse,  präsentiert  vom 25. bis  28.  Februar  alles  rund  ums  Rad  in  der  Messe  . Über  240Ausstellerund   Destinationenzeigen   auf mehr   als16.000   Quadratmetern   Fahrräder, Radsport,  Zubehör  und  Radtouristik  für  Profis,  Amateure  und  Familien.  Ob Trekking-Rad,  City-Bike,  E-Bike  oder  Mountainbike –das  Angebot  der  Hersteller und  Händler umfasst nahezu die gesamte Rädervielfalt.  Partner  der Fahrrad  ist  der  Radclub  Deutschland,  der  auf  einem  Showtruck  in  Halle  9  täglich  ein Infotainment-Programm bietet.

Die  Messebesuchererwarten  unter  anderem  bekannte Hersteller wieABUS, Batavus  Bäumker, Bergamont,  Continental, Flyer  Biketecund  Hercules.Mit dem Sportmodelabel  Emotion  Sportswearund  der  Sportmarke  Melon  Helmets  gehenbeispielsweiseauch Aussteller aus der Region an den Start der Fahrrad .

Informieren –Ausprobieren –Kaufen

Das  große  Plus  der Messeist  ihr  Dreiklang  aus  Informieren,  Ausprobieren  und Kaufen. Auf zwei Teststrecken können die ihr Wunschrad Probe fahren, darunter  der  Jedermann-Parcours  in  Halle  6 sowieein  Parcours  für  E-BikesundPedelecsin  Zusammenarbeit  mit  dem  Verein  Extra  Energy  in  Halle  8.  Hinzu kommt ein Kinder-Geschicklichkeits-Parcours in Kooperation mit radparcours.de in Halle  4.  Zusätzliche  Unterhaltung  verspricht  die  Trial-Show  in  Halle  9.  Dort überwinden   Profis   einen anspruchsvollen   Indoor-Parcours   auf   Rädern   ohne Federung und Sattel und ohne sich auf dem Boden abzustützen.

AGFS erwartet über 500 Experten zum Thema Radschnellwege

Am  ersten  Messetag  treffen  sich  über  500  erwartete  Experten  im  Rahmen  der Fahrrad  Essen  zum  Kongress  der  AGFS –Arbeitsgemeinschaft  fußgänger-und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Thema sindRadschnellwege, die in der zukünftigen Nahmobilität eine strategisch wichtige Funktion   hinsichtlich   der   Bündelung und   Beschleunigung   von   massenhaftem Radverkehr  erfüllen.  Im    entsteht  zurzeit  der  Radschnellweg  Ruhr,  der als erster Radschnellweg einen Ballungsraum durchziehen soll.

Schauspieler Peter Lohmeyer ist die fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2016

Höhepunkt  des  Kongresses  ist  die  Verleihung  des  Deutschen  Fahrradpreises. Der Fachpreis prämiert jedes Jahr richtungsweisende Projekte und Maßnahmen, die das Radfahren  im  Alltag,  in  der  Freizeit  oder  im  Tourismus  fördern,  erleichtern  oder überhaupt  erst  ermöglichen.  Auch  2016  werden   die  Gewinner in  den  drei KategorienInfrastruktur,  Service  und  Kommunikation  ausgezeichnet.  Der  Preis  für die  fahrradfreundlichste  Persönlichkeit  geht  an  Peter  Lohmeyer. Der  Schauspielerist  leidenschaftlicher  Radfahrer  und  besitzt  in  mehreren  Städten  eigene  Fahrräder. Peter   Lohmeyer   nimmt   die   Auszeichnung   am   25.   Februar   2016   auf   der Preisverleihung des Deutschen Fahrradpreises in Essen entgegen.

In Deutschland gibt es 72 Millionen Fahrräder –Umsätze legen zu

Der  Fahrradbestand  in  Deutschland  hat  laut  Zweirad-Industrie-Verband  (ZIV)  in den  vergangenen  Jahren  beständig  zugenommen  und  lag  2014  bei  72  Millionen Fahrrädern. Das sind fünf Millionen mehr als im Jahr 2005. Auch der Umsatz durch Fahrradverkäufe  in  Deutschland  war  laut Confederation  of  the  European  Bicycle Industry  2014  mit  2,165  Milliarden  Euro  deutlich  höher  als  in  den  vergangenen Jahren (2013:  1,976 Milliarden  Euro). Ein Großteil davon  entfällt nach den Zahlen des ZIV auf den Fachhandel. Gemessen am landesweiten Gesamtabsatz des Jahres 2014 lagen laut ZIV Trekking-Räder mit rund 32 Prozent in der Verbrauchergunst ganz vorne, gefolgt von City-Bikes mit 22 Prozent und E-Bikes mit 12 Prozent.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Die Fahrrad Essen präsentiert sich vom 25.bis 28. Februar gemeinsam mit NRWs größter   Urlaubsmesse   Reise   +   Camping   (24.   bis   28.   Februar)   unter   der Dachmarke „Die Urlaubswelt –Reisen. Campen. Radfahren“ in der . Eine  Tageskarte  für  die  Fahrrad  Essen  kostet  9  Euro,  ermäßigt  sind  es  7  Euro. Tageskarten  gibt  es  gegen  einen  Aufpreis  von  4  Euro  als  Kombitickets  mit freier Hin-und  Rückfahrt  in  allen  Bahnen  und  Bussen  des  Verkehrsverbundes  Rhein-Ruhr (VRR) und dem ÖPNV der Deutschen Bahn, 2. Klasse.Eine Eintrittskarte für die Fahrrad Essen berechtigt ebenfalls zum Besuch der Reise +Camping











AllgemeinEvent

Biikebrennen St Peter Ording

biikebrennen film

Biikebrennen 2016

Am 21. Februar findet jährlich das traditionelle Biikebrennen an der Nordsee statt. Biike bedeutet Feuerzeichen in Nordfriesland. Das Biikebrennen ist ein touristische Veranstaltung in St Peter Ording. In rund 60 Küstenorte und Inselorte von Büsum bis List auf Sylt findet das Biikebrennen statt. Hier zwei Videos vom  Biikebrennen in St. Peter-Ording 2016.

Biikebrennen lang

Biikebrennen kurz


Zum Thema:

Biikebrennen St Peter Ording

Schlagwörter:










AllgemeinEvent

Techno Classica Essen 2016

techno classica

„Full House“ vermeldet der Veranstalter der auch in diesem Jahr: Alle Ausstellungsplätze in den 20 Hallen der Messe und auf den Freigeländen sind belegt. Stets neue Ideen, viele Überraschungen, neue Attraktionen und gründliche Feinarbeit – auch an Detailverbesserungen: Das ist das Erfolgsrezept der , das sie zur größten und renommiertesten der Welt macht. Die seit 1989 von der veranstaltete Klassik-Weltmesse bietet mehr Superlative als alle anderen Ausstellungen für Klassik-Fans – und steigert auch bei ihrer 28. Auflage nochmals die Qualität und Vielfalt des Angebots und der Aussteller-Präsentationen.

Ihr Untertitel „Weltmesse für , Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“ deutet an, dass auf der fünftägigen Messe alles, aber wirklich alles, rund um das Thema Old- und Youngtimer geboten ist. Bei der Techno-Classica sind so viele Restauratoren, Zuliefer-Betriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatz-teilhändler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, Künstler und Galeristen, Verlage und nicht zuletzt Automodell-Anbieter vertreten wie bei keiner anderen weltweit. Bei der Weltmesse der internationalen Klassik-Szene treffen sich Freunde, Gleichgesinnte, -Profis, Sammler und Fans aus aller Welt: Mehr als 30 Prozent der und Aussteller kommen aus dem Ausland.

Besondere Highlights bieten die Automobilhersteller, für die es seit vielen Jahren zur Tradition gehört, sich mit aufwändigen und informativen Historien-Präsentationen in spannend zu präsentieren. Einige Hersteller machen im Vorfeld bereits Angaben zu ihren Messeprogrammen:

● Alfa Romeo präsentiert die neue Giulia. Einen würdigen Rahmen bilden historische Modelle, wie der Alfa Romeo 1900, frühe Giulia-Modelle und auch deren Ableger, wie ein Duetto Spider, ein „Bertone“ GTA und ein 156, wie er 1996 in der ITC mitfuhr.

● Das Generalthema des großen Stands der -Marke Audi in Halle 7 lautet schlicht „Raritäten“. Geplant sind, sechs bis sieben Automobile und zwei Motorräder zu präsentieren. Auserlesene Solitäre, Studien, Prototypen oder Rennwagen, darunter der Audi Avus quattro und der Audi quattro Spyder, dürften zum Programm der Ingolstädter zählen…

● Die Autostadt ist mit mehr als 2,4 Millionen Besuchern allein im letzten Jahr die international besucherstärkste Auto-Erlebniswelt. Und mit dem Automuseum „ZeitHaus“ betreibt die Autostadt das erste und einzige markenübergreifende Automobilmuseum eines Autoherstellers. Beim diesjährigen Techno-Classica Auftritt der Autostadt stehen indes die 12 Marken des Volkswagen-Konzerns im Mittelpunkt: „Konzernvielfalt“ lautet das Motto, unter dem die Autostadt um einen Brezelfenster-Käfer des Baujahres 1951 herum eine vielfältige Auswahl unterschiedlichster Fahrzeuge – und mit einer historischen Ducati und zwei Oldtimern der Marken MAN und Scania erstmals sogar ein Motorrad und zwei Lastwagen – präsentiert.Weiterhin sind auf dem Autostadt-Areal ein Audi quattro von 1981 zu sehen, ein Lamborghini Diablo, Baujahr 2000, ein Porsche 356, Baujahr 1952, ein Seat Ibiza GLX von 1991, ein Škoda Popular Roadster aus dem Jahr 1935 und ein Bulli T1 als Pritschenwagen von 1956. Zu den besonders bemerkenswerten Raritäten zählt der Bentley „EXP 2“ – der älteste noch existierende Wagen der Marke aus Crewe (GB) aus dem Jahr 1921 – und ein Bugatti Type 35, der bei den Grand-Prix-Rennen der 1920er-Jahre Furore machte.

● BMW hält sich derzeit noch bedeckt, was Detailangaben zum Techno-Classica Auftritt der Bayern anbelangt. Fest steht, dass die weißblaue Marke dort ihr 100. Jubiläum feiert. Zusammen mit den wichtigsten BMW-Clubs und deren Fahrzeugen sowie den BMW-Marken MINI und Rolls-Royce belegt die BMW Group den größten Teil der Halle 12 direkt am Eingang Ost der Messe ● Statt der Citroën Deutschland GmbH hält in diesem Jahr die „Amicale Citroën & DS Deutschland“ mit ihrem Club-Gemeinschaftsstand „Citroën-Straße“ die Trikolore hoch – und feiert das Jubiläum „125 Jahre Panhard“ für die 1957 mit Citroën fusionierte Firma Panhard & Levassor mit faszinierenden Beispielen aus dem kreativen Automobilbau der Marke. Darüber hinaus werden einige Citroën-Klassiker präsentiert, darunter ein Citroën SM, ein CX, ein 2CV, ein Traction Avant, ein DS.● Fiat plant als Deutschland-Premiere die Präsentation des neuen Fiat 124Spider – 50 Jahre nach Produktionsbeginn des historischen Kult-Spiders zeigen die Turiner die Neuauflage. Und damit deutlich wird, woher die Gene des Neuen kommen, stellt Fiat den Klassiker direkt daneben…

präsentiert 50 Jahre nach dem Dreifachsieg des GT 40 bei den 24 Stunden von Le Mans drei der damaligen Siegerwagen entsprechende GT 40. Außerdem zeigt auf seinem zusammen mit 13 -Clubs gestalteten Stand unter dem Motto „Performance“ teils sehr seltene Power-. Und gefeiert wird auch: La Fiesta – eine Party würdigt den seit 40 Jahren gebauten Fiesta mit raren Versionen. Dazu stehen weitere Geburtstagsfeiern an: 50 Jahre P 6, 50 Jahre OSI 20m/TSund 30 Jahre RS Cosworth.

● Traditionell in Halle 2 residiert Jaguar Land Rover. Im Fokus der Briten wird voraussichtlich eine Premiere aus dem Klassik-Bereich stehen, nachdem Jaguar Land Rover bereits bei der letzten Techno-Classica ihre neuen Service-Sparten präsentierten.

● Die Automobili Lamborghini Holding S. p. A., seit 1998 Teil von Audi und somit im Volkswagen-Konzern beheimatet, feiert den 50. Geburtstag des Miura mit mindestens zwei Miura-Exponaten.

● Mercedes-Benz zeigt in Halle 1 das neue S-Klasse Oberklasse-Cabriolet –mit einer Auswahl von offenen Mercedes-Modellen aus der Historie der Stuttgarter. Insgesamt elf Stoffdach-Automobile mit dem Stern – vom Mercedes-Benz 500 K Spezialroadster, über den 300 SL bis zum Cabriolet der Heckflossen-Baureihe W 111-Baureihe – präsentiert die Daimler AG. Eine Novität ist der Fahrzeughandel „All Time Stars“ (http://alltime-stars.com/) – die offiziell anerkannten Mercedes-Benz Clubs runden die Sterne-Schau ab.● Opel widmet seinen Stand dem Opel GT, der noch heute fasziniert. Opel Classic kündigt an, eine ungewöhnliche GT-Retrospektive zu präsentieren.● Peugeot Deutschland baut in diesem Jahr bei der auf den Peugeot 504 Coupé/Cabriolet Club. Der präsentiert mit zwei Peugeot 504 Cabriolets zwei der charmantesten Fahrzeuge aus der mehr als 125-jährigen Automobil-Geschichte der Marke Peugeot.

● Porsche feiert das Jubiläum „40 Jahre Porsche 924“ mit faszinierenden Transaxle-Exponaten: Zu den Ausstellungsstücken zählen ein Prototyp des 924, ein 944 turbo-Cup von 1986, ein Schnittmodell des 968 und der letztgebaute Porsche 928 GTS. Außerdem ist ein Porsche 911 ST, ein früher Wettbewerbs-Elfer, neben einer Rohkarosserie eines frühen in Restaurierung befindlichen Dreiliter Porsche Turbo (Typ 930) zu sehen. Dazu präsentieren sich zehn europäische Porsche Classic-Partner mit signifikanten Klassikern. ● Rolls-Royce Motor Cars Ltd., seit dem Jahr 1998 im BMW-Konzern, präsentiert in Halle 12 unter dem Motto „80 Jahre V12“ das aktuelle Ghost-Modell mit V12-Motor und einem im US-Werk Springfield gebauten Rolls-Royce Silver Ghost Sechszylinder aus dem Jahr 1923.● Seat feiert „20 Jahre Cupra“ mit dem ersten Ibiza Cupra aus dem Jahr 1996. Ein Ibiza Kit Car von 1996, zu dessen größten Erfolgen der dreimalige Gewinn der Rallye-Weltmeisterschaft in der 2-Liter-Klasse zählt, demonstriert die sportlichen Qualitäten des Ibiza. Und zur Feier des 25-Jahres-Jubiläums des Seat Toledo ist ein GT 2.0 aus dem Jahr 1991 zu sehen.

● Bei Volkswagen Classic in Halle 7 steht das Thema „40 Jahre Golf GTI“ im Mittelpunkt. Geplant ist, eine große Spezialitäten-Schau mit sechs spektakulären GTI-Varianten aufzufahren. Den Bogen in die Gegenwart schlägt der aktuelle GTI Clubsport mit 290 PS. Volkswagen Classic Parts, Lieferant von historischen Ersatzteilen, widmet sich mit einigen Exponaten ebenso dem Jubiläumsthema. Die eigenständigen Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt einen Volkswagen T1 Kleinbus Sondermodell „Samba“, ein Exemplar der T6 Generation Six und wie seit 2008 auch den T1 „Becks Bulli“.

● Die schwedische Marke Volvo präsentiert den neuen Volvo V90 Kombi. „Volvo – The Estate Heritage“ lautet folgerichtig das Motto, unter dem Volvo eine Palette von Raumtransporten aus seiner 89jährigen Geschichte präsentiert: vom Volvo PV 445 Duett von 1957, Volvo 145 Kombi von 1968 über Volvo Amazon Kombi von 1969 Volvo 1800 ES von 1972, Volvo 245 Kombi von 1993 bis zum Volvo 850 T5-R von 1994 reicht die Auswahl.

Neben den Auftritten der Automobil-Industrie ist der Klassiker-Handel ein weiterer wichtiger Eckpfeiler der Techno-Classica Essen: Mehr als 2.500 Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile stehen zum Kauf. Der Veranstalter achtet darauf, bei der Auswahl der Fahrzeuganbieter renommierten Händlern mit erstklassigemAngebot den Vorrang zu geben – unabhängig vom Angebots-Segment. So treffen sich in Essen sowohl Youngtimer-Händler, die mit Autos im Alter bis 30 Jahren einen erschwinglichen Einstieg in die Szene ermöglichen, wie auch international agierende Raritäten-Profis, die seltene und wertvolle Klassiker –bis zum Ferrari GTO oder Mercedes-Benz SSK – für bis zu zweistellige Millionenbeträge anbieten.

Und nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres präsentiert die in diesem Jahr zum zweiten Mal in Halle 1A den „Top Salon Exclusiv“ mit auserlesenen Liebhaber-Automobilen renommierter Anbieter.

Besonderen Schwerpunkt legt die S.I.H.A. auf das Thema „Young Classics“:Fast ein Drittel der auf der Techno-Classica Essen angebotenen Fahrzeuge befindet sich im Alter zwischen 20 und 30 Jahren – ist also im besten Alter, um in den Händen enthusiastischer Besitzer zum gepflegten Klassiker zu reifen. Für die mehr als 220 ausstellenden Klassiker-Clubs und –Interessengemeinschaften ist die Techno-Classica Essen auch 2016 wieder die wichtigste Klassik-Messe des Jahres: Sie machen die Leitmesse der Klassiker-Szene zum weltgrößten Club-Treff der Old- und Youngtimer-Szene, bieten über 200 Sonderschauen in der großen Klassik-Schau und sorgen für inhaltvolle Unterhaltung.

Die Attraktivität der Techno-Classica Essen wurzelt aber nicht nur in Kauf, Verkauf, Informationsvermittlung und Anregung, an Klassiker-Veranstaltungen teilzunehmen: Sie fasziniert – und präsentiert auch den verwöhnten Connaisseurs unter den Klassiker-Kennern jedes Jahr in einer spektakulären Sonderschau automobilhistorische Leckerbissen. Im Mittelpunkt der Klassik-Weltmesse, in Halle 6, organisiert der Veranstalter, S.I.H.A., auch 2016 wieder eine faszinierende Sonderschau mit seltenen und spektakulären historischen Rennwagen, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle starteten im Jahr 1955 bei der legendären Mille Miglia, dem wohl härtesten Straßenrennen nach dem zweiten Weltkrieg. Die S.I.H.A. stellt voraussichtlich zehn der tollsten und spektakulärsten Wettbewerbs-Fahrzeuge der 1955er Mille Miglia aus. Im Zentrum steht ein Mercedes-Benz 300 SLR. Es ist ein Auto jenes Typs, mit dem Juan Manuel Fangio 1955 einen sensationellen zweiten Platz errang. Den S.I.H.A. Stand schmücken weitere Boliden, wie voraussichtlich ein Ferrari 750 Monza, ein Porsche 550 Spyder oder ein Maserati A6 GCS.

Die fünftägige Messe bietet für jeden Fan und Enthusiasten jedes Alters, aus jeder sozialen Schicht, aus jeder Nation ein umfassendes Programm. So trifft sich auf dem Gelände in den Hallen der Messe vom 6. bis 10. April 2016 viel Prominenz aus Film und Fernsehen, Rennfahrer-Stars aus der Historie und Gegenwart des Motorsports und auch die wichtigsten Entscheidungsträger aus der Klassik-Szene. Das breitgefächerte Programm hat aber auch dafür gesorgt, dass sich die Techno-Classica Essen zum Automobil-Infotainment-Ereignis ersten Ranges für die ganze Familie entwickelt hat…Weitere Infos: www.siha.de











AllgemeinEvent

Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer

hirschrufer

Meisterschaft der Hirschrufer in

Auf der JAGD & (9.-14.02.2016) röhrten am Messefreitag, dem 12. Februar 2016, um 12 Uhr, Deutschlands beste Hirschrufer zum 18. Mal um die Wette. Insgesamt 16 Teilnehmer aus sechs Bundesländern waren gemeldet. Auch der inzwischen 13-jährige Nils Aßmus aus Wedemark () tratt wieder an, um den „Althirschen“ das Revier streitig zu machen. Persönlich trainiert wurde der „Junghirsch“ von Jagdausbilder, Berufsjäger und Hirschrufer Immo Ortlepp. Im vergangenen Jahr konnte sich Nils Aßmus immerhin den 11. von insgesamt 16 Plätzen sichern. Lassen wir uns überraschen, ob Aßmus es in diesem Jahr schafft, das Feld von hinten aufzurollen. Mit dabei ist in diesem Jahr übrigens auch ein Journalist des WDR, bisher noch ohne „geschulte Stimme“.

Seit 1998 wird auf der JAGD & jährlich die „Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer“ ausgetragen. Präsentiert wird der Wettbewerb von der Zeitschrift WILD UND , dem führenden deutschsprachigen Jagdmagazin Europas, und der Messe Westfalenhallen GmbH.

Die Disziplinen bei Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer

In folgenden Disziplinen waren die Dortmunder „Hirsche“ 2016 gegeneinander angetreten: 1. Stimme des Platzhirsches beim Kahlwildrudel, 2. junger, suchender Hirsch und 3. Kampfruf eines im Zweikampf siegreichen Hirsches.

 Deutsche Meisterschaft 2016 der Hirschrufer – Winner Hans-Günter Scherf

Hirschrufen ist jagdliches Handwerk

Die Lock- und Rufjagd gehört seit Jahrhunderten zum jagdlichen Handwerk. Ziel der Lautnachahmung ist es, während der Brunftzeit des Rotwildes dem „Platzhirsch“ auf dem Brunftplatz einen Nebenbuhler vorzutäuschen, damit er aus der Deckung tritt und so vom erfahrenen Jäger besser beurteilt werden kann. Speziell bearbeitete Ochsenhörner, Tritonschneckengehäuse, Glaszylinder, das Heracleumrohr (der hohle Stängel des Riesenbärenklau) sowie eine Reihe von künstlich hergestellten Instrumenten dienen dabei der Ton-Verstärkung. Die Jury, bestehend aus Wildmeister und Erfolgsautor Konrad Esterl, Revierjagdmeister Helmut Hilpisch sowie dem Förster und Sachkundigen im Rotwildgebiet Hinterlandswald Winfried Wagner, bewertet nach dem umgekehrten Schulnotenprinzip.

Den Gewinnern winkten wertvolle Sachpreise. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich außerdem für die Europameisterschaft im Hirschrufen, die am 28. Mai 2016 in Keszthely, Ungarn, ausgetragen wird.

: Hirschrufer Meisterschaft 2013

Video: Hirschrufer Meisterschaft 2014

Video: Hirschrufer Meisterschaft 2014











AllgemeinEvent

GDS 2016 Düsseldorf

ruth moschner
Fernsehmoderatorin Ruth Moschner auf der GDS 2016 - Messe Düsseldorf - Internationale Schuhmesse in Düsseldorf am 10.02.2016

VIP-Gast Ruth Moschner verfolgte am ersten Messetag die STUDIO Show „Maximal Minimal“ aus der ersten Reihe. Die bekannte Moderatorin, Schriftsellerin und Schauspielerin hat mittlerweile in zahlreichen Shows und Serien mitgewirkt. Sie war in mehreren Produktionen zu sehen. In der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ saß sie neben Dieter Bohlen und André Sarrasani in der Jury. Im Mai 2011 war sie zudem als Gaststar bei der Telenovela Anna und die Liebe in Sat.1 zu sehen. Im April 2014 übernahm sie die Moderation der VOX-Sendung Grill den Henssler von Jochen Schropp. Am 12. November 2015 gewann sie zusammen mit Steffen Henssler den Publikums-Bambi für die VOX-Sendung Grill den Henssler. Im Oktober 2006 erschien Moschners erstes Buch. Mittlerweile hat sie fünf Bücher veröffentlicht.

Fashion Shows
STUDIO Show – „Maximal Minimal“ – Die GDS setzt mit ihrer STUDIO-Modenschau Premiumkollektionen in Szene.
Täglich um 10 Uhr auf dem Laufsteg in Halle 10

POP UP – Hier bringt die GDS die neuesten Kollektionen aus dem Bereich POP UP auf den Laufsteg. Trendige und unkonventionelle Schuhmode wird hier präsentiert.
Täglich um 14 Uhr auf dem Laufsteg in Halle 10

Brazilian Footwear – Neuste Trends für die Saison Herbst/Winter 16/17 zeigen Brands aus Brasilien in ihrer eigenen Fashion Show.
Mittwoch und Donnerstag, 10. Februar und 11. Februar, 12 Uhr auf dem Laufsteg in Halle 10

Birkenstock lädt täglich zur Birkenstock Fashion Show am eigenen Stand ein.
10. und 11. Februar, jeweils zur vollen Stunde, 10-17 Uhr Halle 3, D13

Blogger-Runwayshow – In Kooperation mit dem Online-Magazin styleranking findet eine eigene Blogger-Runwayshow auf der GDS statt. Fünf Fashionblogger präsentieren ihr Styling auf dem . Jeder Blogger repräsentiert ein Partner-Label. Die ausgewählten Schuhkollektionen stammen von Rachel Zoe (Bloggerin Sylvia Haghjoo von hug-you: www.hug-you.com), Aquatalia (Bloggerin Julia Haghjoo von numer 93 www.number-93.com), Lloyd (Blogger Andrzej Stalis alias Stilysto: www.stilysto.com) Belmondo (Bloggerin Ji-Young Kim von TheClassyCloud www.theclassycloud.com und Minnetonka (Bloggerin Julia Mosig von stylingliebe: www.stylingliebe.de)
Freitag, 12. Februar, 11.00 Uhr auf dem Laufsteg in Halle 10


Zum Thema:

GDS 2016 Düsseldorf

Schlagwörter: , , ,










AllgemeinEvent

Stars beim Zeltfestival Ruhr

Silbermond ©HaraldHoffmann

Bild Silbermond 2015 – Copyright Harald Hoffmann

Die heutige ZfR-Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Sparkasse stand ganz im Zeichen der Ersten Liga.  Noch bevor Bayern München am Abend auf den VFL trifft, gaben die ZfR-Initiatoren einen amtlichen   Überblick zum kommenden Ruhr-Programm – und auch hier spielt man in der höchsten nationalen   Künstler-Liga. Erste bereits feststehende internationale Ausnahme aus Kanada: die Progressive Rock-Helden von  SAGA. Bereits zum neunten Mal schlagen vom 19. August bis zum 04. September 2016 die Stars ihre Zelte am  Kemnader See ( / ) auf. 

Bevor die neuen Gastspiele verkündet wurden, erklärte Björn Gralla (Initiative ZfR), dass für die schon bekannten   Auftritte von Namika, Blumentopf, Mark Forster, Frank Goosen, Helge Schneider, Gerburg Jahnke, Dieter Thomas   Kuhn, Axel Rudi Pell, Wirtz und Scudetto bereits mehr als 10.000 Tickets verkauft werden konnten. Die heute   vorgestellten Künstler lassen eine stringente Weiterentwicklung des Kartenvorverkaufs vermuten.

Den Anfang machen am 19. August die Progressive Rocker von SAGA. Die Kanadier, die vor allem in Deutschland und   in Puerto Rico die meisten Fans zählen, kommen 2016 zurück auf Europatournee und werden mit ihrem aktuellen   Album “Sagacity” auch Halt in Bochum machen. Bereits gegründet in den Siebzigern, prägen sie vor allem seit den   Achtzigerjahren die Musikwelt mit Erfolgsalben wie “Worlds Apart” und “Heads or Tales”, das Letztgenannte erreichte   sogar Platz 3 der hiesigen Verkaufscharts. Ein Auftritt vor 90.000 Zuschauern bei Rock am Ring im Jahr 1985 war   sicherlich eines ihrer absoluten Live-Höhepunkte. Willkommen in “Zelt-City”.

Eigentlich sind Silbermond der kleinen Zeltstadt längst entwachsen und füllen derweil große Arenen und Stadien.   Aufgrund der tollen Erinnerungen an die frenetisch gefeierten Shows in der weißen Stadt am See, kehren sie aber gleich   mit zwei Konzerten hierhin zurück und nehmen am 29. und 30. August die ZfR- mit auf Reisen. Ihr aktuelles,   wieder erfolgreiches Album “Leichtes Gepäck” wurde nach nur einem Monat nach Veröffentlichung mit Gold   ausgezeichnet.

Und dann ist da Carolin Kebekus. Die ZfR-Show der Ausnahme-Kabarettistin ist zu diesem Zeitpunkt – sechs Monate   vor dem avisierten Gastspiel – im großen Sparkassenzelt bereits ausverkauft. Glücklicherweise konnte sie jetzt für einen   zweiten Auftritt am 03. September verhaftet werden!

„Dass wir Silbermond, die schon mit einem Bein in einer großen, eigenen Stadionshow standen, zurück zum ZfR geholt   haben, freut uns natürlich über die Maßen, zeigt aber auch einmal mehr, welchen Stellenwert sich unser kleines Festival   über die Jahre in der Region erarbeitet hat“, so Björn Gralla (Initiative ZfR). „Mit zwei Silbermond-Shows im   Sparkassenzelt gleichzeitig in den Vorverkauf zu gehen, ist zudem ein spannendes Novum für uns. Gleiches gilt für die   Zusatzshow von Carolin Kebekus, die als erste Comedy-Künstlerin das Sparkassenzelt gleich zweimal in einem Jahr   bespielt. Unser Fazit zum aktuellen Zeitpunkt: Wir sind auf einem sehr guten Weg und freuen uns auf eine sonnige und  entspannte 9. Ausgabe des ZfR.

Alles andere als “Leichtes Gepäck” bringt Bosse am 02. September in die weiße Stadt am See: Seine Single “Steine”   aus dem neuen Album “Engtanz” wird bestimmt dabei sein. Mit seinem Sieg beim Bundesvision Song Contest 2013 ist   der nette Niedersachse “So oder So” längst kein unbeschriebenes Blatt mehr und eins darf gesagt sein: Live trumpft   “Aki” Bosse erst so richtig auf.

Und noch eine Niedersächsin kommt unter’s Zeltdach: Sarah Connor singt am 20. August in “Muttersprache”. Das   TV-Format “Sing meinen Song” hat 2013 für die Delmenhorsterin den Weg geebnet auf Deutsch zu singen. Mit Songs   wie “Das Leben ist schön” und “Wie schön du bist” lässt sie ihre Vergangenheit meilenweit zurück. Unvergessen bleiben   dennoch ihre großen Charterfolge “From Sarah with Love” und “Let’s get back to bed – Boy!”.

“Sing meinen Song” verhalf auch dem nächsten Künstler zu mehr Aufmerksamkeit. Nach Gregor Meyles Teilnahme   2013 beim TV-Format wurde der Sänger einem größerem Publikum bekannt. Es folgten ein zweiter Platz der  Singlecharts mit “Keine ist wie du”, die eigene TV-Show “Meylensteine” und nun der Auftritt am 26. August beim ZfR.

“Hoffnungslos hoffnungsvoll” sieht das auch dem Auftritt von Joris entgegen. Der Singer-Songwriter   landete mit “Herz über Kopf” seinen ersten Chart-Erfolg und nahm hierfür auch bereits Edelmetall entgegen. Bei der   1Live Krone war der Senkrechtstarter aus Vlotho gleich zweimal nominiert. Im letzten Jahr war Joris noch als Support   von Clueso beim Ruhr, jetzt spielt der Sänger mit der unvergleichlichen Reibeisenstimme am 23. August   seine eigene Show.

Wenn Olli Schulz auf der steht, ist das viel mehr als ein Konzert. Der Wahl-Berliner erzählt mit Hingabe einen   Schwank aus seiner Vergangenheit als Roadie, als “Circus Halli Galli”-Mitglied, aus der Box oder aus seiner jüngsten  Vergangenheit bei der TV-Sendung “Schulz und Böhmermann”. Beim ZfR ist der Singer-Songwriter am 03. September   zu Gast.

Santiano, der Shanty-Chor aus Schleswig-Holstein, begeistert seit 2011 seine Fans mit Folk, und   Seemannsliedern. Am 27. August werden die Shanty-Jungs den Duft des Meeres in die Stadt am See mitbringen und   die von der Weite und der Freiheit träumen lassen. Auch diese Formation spielt in der Regel große Arenen   und ist beim ZfR noch einmal im intimeren Rahmen zu erleben.

Nach ihrem erfolgreichen Debütalbum “Mutual Friends” brachten Valeska und Sonja alias Boy im Sommer 2015 ihr   zweites Album “We were here” heraus. Am 27. August werden sie mit neuen Facetten und altbekannten Hits wie “Little   Numbers” und “Waitress” zu hören sein.

Den kürzesten Anreiseweg haben vermutlich die Fünf von Luxuslärm. Die Iserlohner haben bereits drei Studioalben   herausgebracht und waren in einigen TV-Serien zu Gast. Im Februar wird Luxuslärm am deutschen Vorentscheid für   den Eurovision Song Contest teilnehmen und am 01. September in der Zeltstadt für ordentlich Luxus und Lärm sorgen.

Erfahrungsgemäß kommen die Besucher aus der ganzen Region und darüber hinaus, um den Dreiklang aus Gastspielen,   Genuss und Kunsthandwerk zu erleben. „Mit 140.000 Besuchern im letzten Jahr gilt die weiße Stadt am See ja quasi   schon als eine Großstadt. So wird die bekannt liebevoll inszenierte Logistik und Infrastruktur auch in der kommenden   Saison weiter ausgebaut und dient als vielleicht deutlichstes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Festivals und Events“,   so Heri Reipöler (Initiative ZfR).

Mittlerweile werden annähernd 3.000 Sitzplätze auf der komplett mit Holz überbauten Piazza und Piazetta für die   Gäste bereitgehalten, ein Gros dieser Fläche wird beheizt und mit mediterraner Flora bestückt. Dieses Areal, welches   weiterhin täglich durch zwei kleine Open-Air-Bühnen und den internationalen Designmarkt bespielt wird, ist auch –  ohne das zu den großen Shows – für einen Eintritt von 4 Euro zu bestaunen, Kinder bis 12 Jahren bezahlen   weiterhin keinen Eintritt.

„Die gute Infrastruktur darf eben nicht fehlen“, bekräftigte Lukas Rüger (Initiative ZfR) und gab einen ersten Einblick   in das diesjährige gastronomische Angebot, das die ZfR-Besucher wie gewohnt mit lukullischen Highlights begeistern   wird. „In den letzten Jahren haben wir immer wieder neue spannende kulinarische Konzepte gesucht und gefunden –  wie zum Beispiel unser Favorit aus 2015: der auf offenem Buchenholzfeuer gegrillte Feuerlachs. Diese Vielfalt und   Qualität gefällt unseren Gästen sehr. Ebenso, dass wir von Jahr zu Jahr die Anzahl der Sitzplätze und der Heizungen   erhöhen, was sich super positiv auf die Aufenthaltsqualität und die Verweildauer auswirkt. Das sind die unerlässlichen   Details, die die Zeltstadt ganz groß machen.“

„Das hat sich in kürzester Zeit als Marke etabliert“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse   Bochum Volker Goldmann. „Es steht für einen einzigartigen Mix aus kultureller Vielfalt, bester Unterhaltung und   geselliger Gastronomie in einem faszinierenden Ambiente. Damit ist das der ideale Partner für unsere   Premiummarke Sparkasse Bochum“, sagte Goldmann und bestätigte im Anschluss die Zusammenarbeit für die   folgenden Jahre.

Weitere ZfR-Gastspiele werden demnächst bekannt gegeben.   Tickets für alle bisher bestätigten Auftritte sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Mit Gründung der ZfR Event GmbH & Co. KG durch Björn Gralla (Contra Promotion GmbH), Heri Reipöler (Radar Musik & Unterhaltungs GmbH) und Lukas Rüger (Livingroom) wurde das         2008 aus der Taufe gehoben und ist schon jetzt eines der etabliertesten Festivals in Nordrhein-Westfalen. Die Zeltstadt bietet von Mitte August bis Anfang September 17 Tage lang eine imposante Erlebniswelt und beherbergt alljährlich ein täglich wechselndes, außergewöhnliches Programm für Konzertgänger, Comedy- und Kabarett-Fans, Kunstinteressierte oder auch Biergartenfreunde und Feinschmecker. Im Vordergrund stehen drei große Eventzelte und über 40 Gastspiele und Konzerte pro Jahr. Hier wurden und werden namhafte internationale und nationale Stars allabendlich begrüßt: u. a. Joe Cocker, Status Quo, Simple Minds, Jamie Cullum, Rodger Hodgson (Supertramp), Ed Sheeran, Heather Nova, Amy MacDonald, Patricia Kaas, Silbermond, Milow, Max Raabe, Die Fantastischen Vier, Cro, Jan Delay, Adel Tawil, Howard Carpendale, Scooter, Roger Cicero, Unheilig, Fettes Brot, Rether, Götz Alsmann, Bülent Ceylan, Bastian Pastewka, Rainald Grebe, u. v. m.

Aber auch ohne Konzertticket laden das größte Open-Air-Restaurant des Reviers und der riesige Biergarten mit einem bunten Kunsthandwerker-/ Designmarkt zum Verweilen ein. Ein sorgsam ausgewähltes Angebot an Kunst und Kulinarischem lockt die Menschen und Familien aus der gesamten Region auf das wunderschöne Areal. So birgt der Markt der Möglichkeiten exklusiv auf dem Zeltfestival Ruhr internationale Künstler und Kunsthandwerker, Händler, Kreative und Designer, welche ihr facettenreiches und stilvolles Sortiment anbieten. Die Restauration ist täglich geöffnet und auch ohne Konzertticket zugänglich. Bekannte Gastronomen der Region verführen die Besucher kulinarisch in stimmungsvollen Pagodenzelten und dem Ambiente der großen illuminierten Veranstaltungszelte. Dank der Vielzahl der teilnehmenden Gastronomien entsteht ein reichhaltiges und spannendes Angebot an Speisen und Getränken. Nach der erfolgreichen achten Auflage im Sommer 2015 mit 140.000 begeisterten Besucherinnen und Besuchern aus der Region kehrt das Zeltfestival Ruhr auch in 2016 vom 19.08. bis 04.09. zurück. Weitere Informationen unter: www.zeltfestival.ruhr.











AllgemeinEvent

JAGD & HUND 2016 Vorbericht

jagd hund

JAGD & 2016

Zum 35. Mal heißt es 2016 „Waidmannsheil“ in der Messe Westfalenhallen . Vom 9. bis 14. Februar treffen sich dort Jäger, Hunde- und Naturfreunde, um sich über das europaweit einzigartige Angebot der JAGD & zu informieren. Rund 800 nationale und internationale Aussteller aus 36 Nationen sind auf Europas größter Jagdmesse und ihrer „Schwestermesse“ FISCH & ANGEL vertreten. Insgesamt neun Messehallen sind belegt. „Seit nunmehr 34 Jahren erlebt die JAGD & eine Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns darauf, diese Geschichte gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich fortzuschreiben“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen GmbH.

1982 fiel der Startschuss für die erste JAGD & HUND in . Damals erlebten 90 Aussteller in Westfalenhalle 4 eine überwältigende -Resonanz. Der Erfolg nahm seinen Lauf. Heute feiert sie ihren 35. Geburtstag. Mit heute rund einem Drittel internationalen Ausstellern ist die JAGD & HUND seit Jahren der „Platzhirsch“ unter Europas Jagdmessen.

Mit allen Sinnen genießen

Schauen, Lauschen, Ausprobieren, Riechen und Schmecken – ein Tag auf der JAGD & HUND spricht alle Sinne an. Europas größte Jagdmesse präsentiert sich als einzigartiges Einkaufs- und Erlebnisrevier in der Messe Westfalenhallen Dortmund. Rund 800 Aussteller und ein umfassendes Rahmenprogramm, verteilt auf sechs Messehallen, zeigen alles, was die Branche zu bieten hat. Geländefahrzeuge und Jagdzubehör sind in der Halle 3B zu finden, Jagdbekleidung und -zubehör sowie die in den Hallen 4 und 5, die TREND LICHTUNG in Halle 5, Jagdwaffen und Optik in Halle 6, Jagdreisen in der Halle 7 und Jagdgebrauchshunde sowie der Kulinarische Marktplatz in Halle 8.

Lernort Natur feiert 25 Jahre

Der „Lernort Natur“ begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. 1991 feierte die vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufene Initiative ihre Premiere. Der Lernort Natur, der vor allem Kinder und Jugendliche dazu einladen soll, sich mit den heimischen Tieren und deren Lebensräumen zu beschäftigen, findet mittlerweile bundesweit Anerkennung. Die Waidleute öffnen dazu ihre Reviere und bieten in der Natur die Möglichkeit, Reiz und Zauber der Heimat zu entdecken. Das steigert das Verantwortungsgefühl für Tiere und Pflanzen. Zu Ehren des Jubiläums trägt die JAGD & HUND-Plakette in diesem Jahr das Motiv „25 Jahre Lernort Natur“. Im messeeigenen Lernort Natur in Halle 3B werden anlässlich des Jubiläums in diesem Jahr die besten Spiele aus 25 Jahren Lernort Natur präsentiert. Neben Spiel, Spaß und Spannung können die kleinen Messebesucher auch an einem Malwettbewerb teilnehmen.

Der Natur auf der Spur – die Rollenden Waldschulen

Doch gerade in kann man die Natur nicht überall in ihrer Vielfalt entdecken. Vor allem in den großstädtischen Ballungsräumen mangelt es an Möglichkeiten. Hier helfen die „Rollenden Waldschulen“. Der Landesjagdverband und seine Kreisjägerschaften haben diese mobilen Einrichtungen geschaffen, um Schulen im naturkundlichen Unterricht zu unterstützen. Außerdem gibt es eine Menge an Material, das im Unterricht verschiedener Altersstufen eingesetzt werden kann. Auf der JAGD & HUND, in Halle 6, wartet in diesem Jahr die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Herford auf kleine und große . Die KJS Herford ist übrigens eine Jägerschaft der ersten Stunde des Lernort Natur.

Offroad selbst erleben – 4×4-Revier

Zu den Highlights des Rahmenprogramms zählt sicherlich das 4×4-Revier in Halle 3B, präsentiert vom Jagdmagazin „Die Pirsch“. Bei Steilauffahrten, Schrägfahrten, Achsverschränkung und anderen spektakulären Hindernissen werden die neuesten Allradfahrzeuge auf ihre Geländetauglichkeit getestet. Die leistungsstarken Geländewagen namhafter Hersteller gewährleisten gemeinsam mit erfahrenen Instruktoren ein Höchstmaß an Sicherheit. Außerdem bieten Experten des Kooperationspartners „Die Pirsch“ auf Wunsch eine unabhängige Beratung zur Neuanschaffung eines Fahrzeugs.

Spürnasen, Flugkünstler und Jagdmusik

Auch in diesem Jahr bieten zahlreiche Protagonisten auf der Eventfläche qualifizierte jagdliche Demonstrationen. So beeindrucken Hundeführer des Jagdgebrauchshundverbands, Ideeller Träger der JAGD & HUND, und ihre Begleithunde das Publikum mit Apportier- und Gehorsamsübungen. Mucksmäuschenstill wird es auf der Eventfläche, wenn die Greifvögel des Ordens Deutscher Falkoniere ihre atemberaubenden Flugkünste zeigen. Am Stand der Falkner, gleich neben der Eventfläche, kann sich jeder ausführlich über die Beizvögel und die Jagd mit ihnen informieren. Ein Kontrastprogramm stellen die Darbietungen renommierter Bläsercorps dar. Sie laden zum andächtigen Zuhören und Genießen ein und erfreuen so Liebhaber traditionsreicher Jagdmusik.

Natur- & Artenschutz und Tierpräparation

Einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leistet auch 2016 die Sonderschau „Energie aus Wildpflanzen“ vom Netzwerk Lebensraum Feldflur, in der alternative Biogasgewinnung präsentiert wird, sowie die Initiative „Lernort Natur“, die im kommenden Jahr  25 Jahre alt wird. 2016 werden hier die besten Spiele aus 25 Jahren Lernort Natur präsentiert. Zu Ehren des Jubiläums trägt die JAGD & HUND-Plakette übrigens in diesem Jahr das Motiv „25 Jahre Lernort Natur“. In Aktion treten auch 2016 wieder Experten des Walter-Gropius-Berufskollegs. Während der gesamten Messewoche geben sie interessante Einblicke in den Beruf und die Arbeit des Tierpräparators.

Outdoor-Mode & Wettbewerbe, Vorführungen & Shows

Bestens unterhalten werden die Besucher auch in Halle 4. Auf der Aktionsbühne finden täglich Modenschauen statt, in der die neuesten Modelle aus dem Bereich Outdoor- und Funktionskleidung präsentiert werden. Außerdem gibt es spannende Wettbewerbe wie die Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer am Messefreitag und den International German RedFox am Messesamstag, initiiert vom Jagdmagazin WILD UND HUND. Daneben ist die auch Schauplatz der größten europäischen Jagdgebrauchshunderassen-Schau, klangvoller Jagdhornkonzerte sowie der Vorstellung der Greifvögel.

König der Lüfte „dreht“ Naturfilm

Eine stolze Bilanz kann die Arbeitsgemeinschaft Internationale Filmwettbewerbe ziehen, die vor 20 Jahren ins Leben gerufen wurde. Nie zuvor wurden derart viele und qualitativ so gute Filmproduktionen eingereicht, wie in diesem Jahr. Anlässlich der JAGD & HUND werden die Sieger des diesjährigen Naturfilm-Wettbewerbes am 11. Februar ausgezeichnet. Sieger sind Amateure und Profis, die sich privat oder beruflich mit der Jagd, der Fischerei oder verwandten Bereichen auseinandersetzen. Auch Drohnen kamen bei den Dreharbeiten zum Einsatz. Dass auch ein Adler mit auf den Rücken geschnallter Kamera über das Jagdrevier kreist, sei nur am Rande erwähnt. Einige der Top-Filme werden nonstop im Messekino gezeigt.

TREND LICHTUNG – Pelzmode: nachhaltig und stilvoll

Die Premiere 2015 war ein großer Erfolg, nun geht die TREND LICHTUNG in die nächste Runde. Hier in Halle 5 setzen Kürschner ihre exklusiven Produkte aus nachweislicher Wildware stilvoll in Szene. Hier trifft sich, wer Wert auf Nachhaltigkeit, handwerkliche Perfektion und natürliche Materialien legt. An den Ständen dürfen die Besucher luxuriöse Pelzmode nach Herzenslust anfassen und anprobieren. Dazu gibt es hochwertige Accessoires und Interieurs.

Verbändetreffpunkt: Jagd, Natur- und Artenschutz

Halle 6 ist „reserviert“ für die Verbände rund um Jagd, Natur- und Artenschutz. Neben den Ständen des Landesjagdverbands , Ideeller Träger der JAGD & HUND, sind hier Partnerverbände und Gruppen wie der Verband der Jagdgenossenschaften in Westfalen-Lippe (VJE) oder die Jungen Jäger angesiedelt. Ergänzend zu den Angeboten in Halle 3B gibt es hier wichtige Informationen rund um Natur- und Artenschutz. So können sich die Messebesucher bei den Ameisenschutzwarten über die Vielfalt und die Möglichkeiten des Schutzes der emsigen Waldbewohner informieren. Die Rollende Waldschule hingegen bietet vornehmlich für den Nachwuchs jede Mange Raum zum spielerischen Umgang mit der Natur und seinen Bewohnern. 2016 präsentiert sich mit der Kreisjägerschaft Herford eine Jägerschaft der ersten Stunde von Lernort Natur.

Jagdliche Vorführungen und leibliches Wohl

Halle 8 gehört den Jagdgebrauchshunden und sorgt zudem für das leibliche Wohl. Experten am Stand des JGHV beraten zu allen Themen rund um die Jagdgebrauchshunde als treue Begleiter der Jagd. Insgesamt präsentieren sich Zuchtvereine mit 32 Ständen und 46 Rassen. Dazu gibt es auf der in Halle 8 mehrmals täglich Vorführungen zu Jagdgebrauchshunden, Greifvögeln und Eulen sowie Jagdmusik.

Schmackhafte Gerichte und Rezepte aus Wildbret werden live vor Ort von Magdalene und Wolfgang Grabitz in der Sonderschau „Wildbret“ offeriert. Außerdem bietet der Kulinarische Marktplatz in Halle 8 zahlreiche Stände mit Köstlichkeiten aus Wild.

Stets auf dem Laufenden

Die JAGD & HUND-Messe-App informiert die Besucher aktuell und umfassend mit Aussteller-, Angebots- und Markenverzeichnis, interaktiven Hallenplänen, Rahmenprogramm und mehr. Die App steht unter „JAGD & HUND Messe“ im jeweiligen App-Store ab sofort kostenlos zur Verfügung.

Beispiele aus dem Aussteller-Angebot

Die Stände der Aussteller bieten Trendprodukte und Dienstleistungen der Jagdbranche. Wie weit das Spektrum reicht, zeigen einige Beispiele: Zu sehen ist auf der JAGD & HUND etwa eine Drohne zur Erkennung von Wildschäden, der erste Drückjagdbock aus nahezu 100 Prozent Recycling-Kunststoff, Hundefutter für ernährungssensible Hunde und speziell für den diesjährigen Valentinstag ein „Herzblatt“-Event für Jägerinnen und Jäger.

Aussteller und Besucher

Rund 800 Aussteller sind 2016 auf der JAGD & HUND und der FISCH & ANGEL vertreten. Unternehmen aus 36 Nationen nehmen teil. Signifikante Schwerpunkte unter den Herkunftsländern bilden neben Deutschland unter anderem Namibia, Ungarn, Südafrika, Österreich und Großbritannien. Im Vorjahr wurden rund 80.000 Besucher gezählt.