Die Toten von Marnow mit Petra Schmidt-Schaller und Sascha Gersak

Petra Schmidt-Schaller und Sascha Gersak stehen derzeit für die Mini-Serie „Die Toten von Marnow“ von NDR und ARD Degeto vor der Kamera. Das Buch für die Koproduktion schrieb der mehrfache Grimme-Preisträger Holger K. Schmidt, Regie führt Andreas Herzog. In „Die Toten von Marnow“ ermitteln die Kommissare Lona Mendt und Frank Elling im Fall eines Serienmörders, der seine Opfer vermeintlich unzusammenhängend auswählt. Doch nichts ist so, wie es scheint. Mächtige Gegenspieler der Kommissare haben offenbar ein Interesse daran, die wahren Zusammenhänge im Dunkeln zu belassen. Je weiter Elling, der treusorgende Familienvater, und Mendt, die Unnahbare, in ihren Ermittlungen kommen, desto größer werden die Hindernisse, die sie überwinden müssen. Und desto häufiger lassen sie sich selbst zu moralisch höchst fragwürdigen Handlungen hinreißen: So nimmt der völlig überschuldete Elling Bestechungsgeld an. Und Lona hat eine Affäre mit ihrem Untergebenen, einem jungen Kollegen. Hinter den grausamen Morden entdecken die Kommissare schließlich die Umrisse eines Skandals aus der Vergangenheit. Das Erste zeigt die Mini-Serie voraussichtlich ab Herbst 2020.

Ert Zermin mit Petra Schmidt-Schaller und Sascha Gersak sowie Regisseur Andreas Herzog, NDR Redakteur Donald Kraemer, Produzentin Beatrice Kramm (Polyphon Film & Fernseh GmbH) und Thomas Schäffer, Geschäftsführer der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft / mbH. Die nordmedia fördert die Produktion.