Event Guide

Themenführung zum Tiefbauschacht Hercules

Witten (lwl). Als eine der größten Ruhrgebietszechen des 19. Jahrhunderts blickt die Zeche Nachtigall auf eine lange Geschichte des Bergbaus zurück. Am Sonntag (14.7.) führt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Wittener Industriemuseum durch die Vergangenheit des Ruhrbergbaus. Bei der Themenführung „Der Weg in die Tiefe“ ergründen die um 14.30 Uhr den Übergang vom Stollen- zum Tiefbau auf der Zeche Nachtigall.

Die Tour durch die Dauerausstellung beginnt beim Tiefbauschacht Hercules. Ausgrabungen legten seine Überreste frei, die den Übergang vom Stollen- zum Tiefbau veranschaulichen. In früheren Zeiten erreichte dieser Förder- und Pumpenschacht eine Teufe von bis zu 450 Metern. Von hier aus geht es für die Besucherinnen weiter durch die Ringofenanlage des LWL-Museums, denn auch der Ziegeleimeister Wilhelm Dünkelberg benötigte Kohle zur Herstellung der Ziegelsteine.

An ausgewählten Exponaten stellt die Führung Themen wie Beleuchtung, Bewetterung oder Vermessung im Grubenbetrieb vor. Auch der Einsatz von Grubenpferden ist Thema der Führung.

Eine Anmeldung für die offene Themenführung ist nicht notwendig. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten (Erwachsene 4,00 Euro / Kinder und Jugendliche frei).

More from Event-Guide

Red Dot Gala im Essener Opernhaus

Im Rahmen der Red Dot Gala nehmen die 80 Sieger des Red Dot: Best of the Best, der höchsten Auszeichnung des Wettbewerbs, ihre Trophäen im Aalto-Theater in Essen vor rund 1.200 internationalen Gästen entgegen. Nur wenigen Teilnehmern gebührt diese Ehre … weiterlesen

AnimagiC in Mannheim

Die AnimagiC kündigt gemeinsam mit dem Publisher KAZÉ Manga den ersten Europaauftritt des Manga-kas Tadahiro Miura auf der AnimagiC 2019 an. Seine beliebte, aktuell 15-teilige übernatürliche Comedy-Reihe Yunas Geisterhaus, die in Japan in Shueishas namhaften Shonen JUMP-Magazin erscheint, startete 2018 … weiterlesen