Sport

YONEX German Open 2018 in Mülheim an der Ruhr

YGO  Plakat

Olympiasieger, Weltmeister, Europameister: An den Badminton Championships werden auch in diesem Jahr (6. bis 11. März in Mülheim an der Ruhr) die Superstars der internationalen Badmintonszene teilnehmen. In allen Disziplinen haben Spieler bzw. Spielerinnen oder Paarungen, die in der Weltrangliste zu den Top 10 zählen, gemeldet – vielfach sogar etliche. Die extrem starke Besetzung der 61. Internationalen von Deutschland hat nicht allein zur Folge, dass sich die Zuschauer in der auf Badminton auf Spitzenniveau freuen dürfen, sondern auch, dass manche Top-Leute des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) bei ihrem Heimturnier am Tag der Auslosung (13. Februar) nicht im Hauptfeld vertreten waren. Stattdessen müssen sie auf eine erfolgreiche Qualifikation hoffen.Weiterlesen …








Sport

YONEX German Open 2018

yonex

in Mülheim an der Ruhr

Nachdem bereits in den vergangenen Wochen Hochkaräter wie der zweimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister im Herreneinzel, (China; Weltranglistenplatz 6), der Vorjahressieger in dieser Disziplin, (Taiwan; Weltranglistenplatz 7), und die Weltranglistenersten im Damendoppel, Chen Qingchen/Jia Yifan (China), ihren Start bei den diesjährigen Badminton Championships (6. bis 11. März in Mülheim an der Ruhr) avisiert hatten, gaben kurz vor Meldeschluss zahlreiche weitere absolute Top-Stars der internationalen Badmintonszene bekannt, dass sie an dem mit 150.000,- US-Dollar dotierten Turnier teilnehmen möchten. Damit steht zugleich fest, dass in vier der fünf Disziplinen die Titelverteidiger vertreten sein werden.Weiterlesen …








Sport

Sam Bennett ist der Sieger des Sparkassen Münsterland Giro 2017

Im Sprint setzte sich der Ire (Bora-hansgrohe) nach 198,6 Kilometern vor Phil Bauhaus (Sunweb) und André Greipel (Lotto-Soudal) durch. Vier Ausreißer bestimmten zunächst das Renngeschehen. Direkt mit dem scharfen Start erhöhte niemand Geringerer als Tony Martin (Katusha-Alpecin) das Tempo und setzte sich vom Feld ab. Zunächst bekam der Ex-Weltmeister im Einzelzeitfahren Gesellschaft von Carl Soballa (LKT-Team Brandenburg), einige Kilometer später schlossen Luca Henn (Lotto-Kern Haus) und der Niederländer Etienne van Empel (Roompot-Oranje Loterij) zu dem Duo auf.

Weiterlesen …








Sport

smart super cup Münster Schlossplatz

smart super cup muenster

Olympiasiegerinnen Ludwig und Walkenhorst Publikumsmagneten am Schlossplatz
Niederländische Spitzenteams im Halbfinale des smart . Bei sommerlichen Temperaturen zeigten zahlreiche nationale und internationale Top-Teams der Beachvolleyball-Szene am Samstag, 6. Mai, auf dem Schlossplatz in ihr Können. Neben den Olympiasiegerinnen von 2016, Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV), traten Madelein Meppelink/Sophie van Gestel (NED) sowie die Weltranglistenersten, Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT), und Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED) beim smart in der Fahrradstadt Münster an. „Das ist eines der besten Teilnehmerfelder, die wir jemals auf der smart beach tour hatten“, freute sich der Veranstalter der smart beach tour, Frank Mackerodt.Weiterlesen …








Sport

smart super cup Münster – Paul Becker erfolgreich

smart super cup muenster

. Mit der Qualifikation für den smart startete der Beach-Volleyballsommer, auch wenn die äußeren Bedingungen noch etwas kühlere Temperaturen boten. Bei den Männern konnte sich der Münsteraner Paul Becker (USC ) mit seinem Teampartner Jonas Schröder (TGM Gonsenheim) erfolgreich für das 16er-Hauptfeld qualifizieren. Dafür reichten zwei glatte Zweisatzerfolge gegen Max-Jonas Karpa/Milan Sievers (VCO Hamburg/KMTV Eagles Kiel) und Yannic Beck/Tim Noack (TSV Grafing). Als zweites Team erreichten, die in der Qualifikation topgesetzten, Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 ) das Hauptfeld. Über den Umweg der Verliererrunde komplettieren Yannic Beck/Tim Noack und Max-Jonas Karpa/Milan Sievers das Teilnehmerfeld am Wochenende.

Von Position eins der Setzliste starteten Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Hamburg/VV Grimma) in die Qualifikation und mussten gleich im ersten Spiel gegen Sandra Ferger/Sarah Schneider (VC Allbau /TSV Frankenberg) über drei Sätze gehen. Anschließend konnten sie aber mit einem 2:0 Erfolg über Lisa Arnholdt/Leonie Welsch (TV Rottenburg) den Hauptfeldeinzug perfekt machen. Etwas überraschend zogen als zweites Team Karoline Fröhlich/Lisa-Sophie Kotzan (VCO Berlin/Vivantes Sportmedizin Berlin) direkt in das Hauptfeld ein. Sie mussten als Zehnte der Setzliste über drei Spiele gehen, lösten diese Aufgabe aber immer in zwei Sätzen. Über die Verliererrunde sicherten sich Katharina Culav/Sarah Hoppe (Hamburger SV/VSV Grün Weiß 78 Erkner) und Lisa Arnholdt/Leonie Welsch die letzten beiden Plätze im Hauptfeld der Frauen.

Am Samstagmorgen starten dann um 9 Uhr die Männer mit den ersten Hauptfeldspielen, bevor um 10.40 Uhr die Frauen in das Turniergeschehen eingreifen. Dann bekommen es die erfolgreichen Qualifikationsteams mit einer sehr starken nationalen und internationalen Konkurrenz zu tun. Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) trainierten am Freitagabend bereits mit den Dritten der Weltrangliste Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) und auch das Wild Card Team Madelein Meppelink/Sophie van Gestel (NED), die bereits 2013 den smart gewannen, trainierten heute bereits auf dem Schlossplatz. Bei den Männern können sich die Beach-Volleyballfans unter anderem auf das Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (Hamburger SV), Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT, Weltranglistenerste und Europameister 2015) und Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL, Bronzemedaillengewinner von Rio de Janeiro und Weltmeister 2013) freuen.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.








Sport

smart super cup Münster – Meldeliste Frauen & Männer

smart super cup muenster

In der Frauen-Qualifikation spielen mit Ausnahme von Elena Kiesling/Leonie Klinke (TG Bad Soden/SV Beiertheim) nur neuformierte Teams. So wird es spannend, welche Teams sich früh in der Saison schon gut aufeinander eingespielt haben. Topgesetzt gehen Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Berlin/VV Grimma) und Anika Krebs/Lena Ottens (VCO Berlin/Hamburger SV) in den Kampf um die vier Hauptfeld-Plätze.

vom smart am Freitag

Am Samstagmorgen starten dann um 9 Uhr die Männer mit den ersten Hauptfeldspielen, bevor um 10.40 Uhr die Frauen in das Turniergeschehen eingreifen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Am Freitag, 5. Mai, beginnt in der erste smart der Saison 2017 mit den Qualifikationsspielen. Ab 13 Uhr kämpfen auf dem Schlossplatz je zehn Frauen- und Männerteams um vier freie Startplätze für das mit 40.000 Euro dotierte Hauptfeld. Durch die topbesetzten Hauptfelder mit den deutschen Nationalteams und den internationalen Wild Card-Teams ist auch die Konkurrenz in der Qualifikation groß. So haben unter anderem die Münsteraner Jan Romund (Blau-Weiß Aasee) und Paul Becker (USC ), die in diesem Jahr mit neuen Partnern auf Punktejagd gehen, schwere Aufgaben vor sich. Jan Romund spielt an der Seite von Thomas Stark (Solingen Volleys) und Paul Becker startet mit Jonas Schröder (TGM Gonsenheim) in die Saison. Zum Favoritenkreis für die Hauptfeld-Qualifikation zählen Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 ), Benedikt Doranth/Julius Höfer (GCDW Herrsching) und Yannic Beck/Tim Noack (TSV Grafing), die in der vergangenen Saison als Top-16-Teams alle an den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften teilgenommen haben. Durch verletzungsbedingte Absagen von zwei Teams (Valentin Begemann/Manuel Lohmann, Niklas Rudolf/Santeri Sirén), können sich Manuel Harms/Mirko Schneider (TSV Georgii Allianz Stuttgart) und Patrick Gruhn/Dirk Westphal (Hauptstadt Beacher) als Nachrücker über die Qualifikationsteilnahme freuen.

Meldeliste Frauen

Laura Ludwig/Kira Walkenhorst
Nadja Glenzke/Julia Großner
Madelein Meppelink/Sophie van Gestel
Chantal Laboureur/Julia Sude
Victoria Bieneck/Isabel Schneider
Karla Borger/Margareta Kozuch
Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann
Melanie Gernert/Tatjana Zautys
Anna Behlen/Yanina Weiland
Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann
Kim Behrens/Anni Schumacher
Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk
Anika Krebs/Lena Ottens
Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth
Katharina Culav/Sarah Hoppe
Elena Kiesling/Leonie Klinke
Lisa Arnholdt/Leonie Welsch
Anna Hoja/Stefanie Hüttermann
Anne Domroese/Valeria Fedosova
Sandra Ferger/Sarah Schneider
Constanze Bieneck/Anne Matthes
Karoline Fröhlich/Lisa-Sophie Kotzan
Melanie Preußer/Julia van den Berghen
Jana Hoffmann/Claudia Steger
Lena Overländer/Sarah Overländer


Meldeliste Männer

Armin Dollinger/Jonathan Erdmann
Bennet Poniewaz/David Poniewaz
Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen
Kay Matysik/Marcus Popp
Tim Holler/Stefan Windscheif
Lorenz Schümann/Julius Thole
Dirk Böckermann/Markus Böckermann
Alexander Walkenhorst/Sven Winter
Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms
Sebastian Fuchs/Eric Stadie
Max Betzien/Nils Ehlers
Aleksandrs Samoilvs/Janis Smedins
Benny Nibbrig/Daniel Wernitz
Patrick Gruhn/Dirk Westphal
Benedikt Doranth/Julius Höfer
Yannic Beck/Tim Noack
Paul Becker/Jonas Schröder
Max-Jonas Karpa/Milan Sievers
Georg Wolf/Peter Wolf
Toni Hellmuth/Lucas Mäurer
Jan Romund/Thomas Stark
Manuel Harms/Mirko Schneider
Robin Gietzelt/Lukas Manzeck
Hauptstadt Beacher / 1. VC Norderstedt
Felix Göbert/Wito Krüger
Chris Warsawski/Maik Winkler