19-jähriger Marcel H. gesteht zwei Morde in Herne

Polizei Dortmund Marcel H gesteht beide Morde in Herne

Der 19-jähriger Marcel H. gesteht zwei Morde in Herne. Dieses teilte die Polizei in auf der anberaumten PK mit. Offenbar aus purer Mordlust hat Marcel H. ein Nachbarskind und einen Erwachsenen aus der Gothic Szene getötet. In einem Griechischen Imbiss hatte er sich gestellt und einen Wohnungsbrand gemeldet, den er selbat gelegt hat, um Spuren zu verwischen.

Aktivieren Sie JavaScript um das zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_qqSjqhsMAk

Marcel H. legt während seiner Befragung durch die Polizei ein umfassendes Mordgeständnis ab. Marcel H. leide wohl an ADHS und habe sehr wenige sozialen Kontakte gehabt. Er war ein Einzelgänger, lebte sehr zurückgezogen in Herne. Den Nachbarsjungen tötete er aus Frustration, da er nicht mehr ins Internet kam, seine Bewerbung bei der Bundeswehr abgelehnt worden war und seine Selbstmordversuche scheiterten. Letztendlich wollte er einen Mord begehen, um in den Knast zu kommen. Alles weitere im von der PK der Polizei in . Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.