Essen Motor Show mit starken Messeauftakt

essen motor show

Premieren und hoher Besucherandrang am ersten Messewochenende

Es war eng in der Messe : Rund 130.000 feierten am Wochenende den Auftakt der Motor Show. Im Mittelpunkt des PS-Festivals standen neue Fahrzeuge. enthüllte die aktuelle Rennversion des GT, der erstmals auf einer deutschen Messe zu sehen war. Außerdem stand die Deutschlandpremiere des Kuga auf dem Programm. Neben Werksfahrer Stefan Mücke erwartete die der designierte Vorsitzende der -Werke Gunnar Herrmann am Stand in Halle 3. Zuvor eröffneten Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk die 49. Motor Show.

„Das war ein glänzender Messestart. Die Stimmung in den Hallen war hervorragend, die Aussteller sind sehr zufrieden“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe . Zur guten Atmosphäre trugen weitere Neuheiten bei: Auf dem großzügig dimensionierten Stand von BMW in Halle 3 feierte das BMW M240i Cabrio seine Messepremiere; das Publikum erhielt darüber hinaus Einblick in das Angebotsportfolio der BMW M Performance Parts. Für begann auf der eine neue Ära: Der Autohersteller zeigte die Deutschlandpremiere seines ersten großen SUV Kodiaq.

Kraftvoll, dynamisch und unbezähmbar: der Mustang im Polizeioutfit

Neue Fahrzeuge gab es auch bei Abarth, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Sport Deutschland zu sehen. Außerdem enthüllte die Initiative für sicheres Autotuning Tune it! Safe! ihr neues Kampagnenfahrzeug: einen Ford Mustang GT im Polizeioutfit. Über 500 Aussteller präsentieren auf der bis zum 4. Dezember alles rund um sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars. Tickets gibt es auf der Website www.essen-motorshow.de.