Juicy Beats Festival feiert heißestes Festivalwochenende des Jahres mit Besucherrekord

Dortmund, 29.07.2018. Das wohl heißeste Festivalwochenende des Jahres feierte das Juicy Beats in Dortmund mit einem Besucherrekord. Über 50.000 Musikbegeisterte tanzten am Freitag (20.000 Besucher) und Samstag (32.000 Besucher) im Westfalenpark zu Top-Acts wie Kraftklub, 257ers, Boys Noize, Feine Sahne Fischfilet, Editors, Rin, Haiyti und Kontra K.

Insgesamt traten rund 200 Künstler, Musiker und DJs aus der ganzen Welt auf den über 20 Bühnen und Floors auf und verwandelten den gesamten Park in eine der idyllischsten Festivallocations der Republik. Besondere Höhepunkte waren die fulminanten Liveshows der Mainacts Kraftklub und 257ers, aber auch die Performances von Editors, Tanzorchester Paschulke, Team Rhythmusgymnastik sowie Fil Bo Riva und die neuen Dekorationen der Floors. Abseits des Bühnenprogramms waren der Brinkhoff’s DJ Autoscooter sowie ein großes Funsport-Areal, welches das Jugendamt Dortmund präsentierte, die großen Hingucker.

Besondere Herausforderung für Veranstalter und Besucher gleichermaßen waren die vorangegangene Hitzewelle und Rekordtemperaturen von 38 Grad am Freitag. Hierfür wurden mehrere zusätzliche Wasserstellen im Park eingerichtet, an denen sich die Gäste abkühlen und kostenlos mit Trinkwasser versorgen konnten. Trotz der großen Hitze hielten sich die Einsätze der Rettungsdienste im verhältnismäßigen Rahmen. Nach dem Live-Programm wurde noch bis in die Morgenstunden auf den vielen unterschiedlichen Bühnen und Floors ausgelassen getanzt.

Die Veranstalter zeigen sich mit dem diesjährigen Juicy Beats sehr zufrieden: „Es hat einfach alles gepasst: Perfektes Wetter, erstklassige Bands, spektakuläre Shows und ein tolles Publikum“, freut sich Festivaldirektor Carsten Helmich.