Techniker Beach Tour in Münster – Countdown für den Saisonauftakt

Hamburg/. Der Aufbau für den Saisonauftakt der Techniker Beach Tour in geht in die finale Phase. Die Tribünen der „comdirect bank Arena“ stehen bereits, der Sand für die drei Courts ist verteilt und das Beach-Village der Sponsoren- und Gastronomiestände wächst stündlich. So wird am Freitag, 8. Juni, um 13 Uhr auf dem Schlossplatz alles bereit sein für den ersten Aufschlag.

Diesen ersten Aufschlag verpasst leider Nationalspieler Philipp Arne Bergmann (Rattenfänger Beach-Team TC Hameln), da er noch die Nachwehen einer Viruserkrankung auskurieren muss. So geht sein Partner Yannick Harms (Rattenfänger Beach-Team TC Hameln) zusammen mit seinem Bruder Manuel Harms (SV Fellbach) bei der Techniker Beach Tour im Hauptfeld an den Start. Hier könnten sie unter anderem auf das Nachwuchsteam Dan John/Julian Schupritt (FC Schüttorf 09 / FT 1844 Freiburg) treffen, die als Deutsche U20-Meister eine Wildcard vom Deutschen Volleyball-Verband erhalten haben. Eine weitere Wildcard ging für die Qualifikation an Benedikt und Jonas Sargstetter (SC53 Landshut/TSV Unterhaching), die im vergangenen Jahr den deutschen U19-Titel holten. Im Qualifikationsfeld um die vier freien Hauptfeldplätze tritt auch das Münsteraner Duo Niko Meyer/Jan Romund (Blau-Weiß Aasee) an und kann sicherlich auf die Unterstützung des Heimpublikums zählen.

Dies gilt wohl gleichermaßen für Chenoa Christ (USC Münster), die mit ihrer Partnerin Julia Wenzel (Allianz MTV Stuttgart) in der Qualifikation antritt und ihr erstes Turnier der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyballserie spielt. Weit mehr Erfahrung haben da Teresa Mersmann und Cinja Tillmann, die seit dieser Saison wieder gemeinsam für den USC Münster spielen. Die beiden bildeten bereits bis zum Jahr 2012 ein Team und belegten damals den 3. Platz bei den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften. An diesem Wochenende greifen sie als fünfte der Meldeliste in das hochklassige Geschehen vor dem barocken Schloss ein.

Am Freitag, 8. Juni, startet die Techniker Beach Tour Münster um 13 Uhr mit der Qualifikation der Frauen und Männer. Je 12 Teams spielen in vier Dreiergruppen gegeneinander und die Gruppensieger komplettieren das Hauptfeld am Wochenende. Das 16er-Hauptfeld beginnt in diesem Jahr erstmalig ebenfalls mit einer Gruppenphase. Die Gruppensieger spielen dann ab Samstagnachmittag gegen die die vier topgesetzten Teams, die bereits direkt für das Viertfinale qualifiziert sind. Der Finaltag beginnt am Sonntag um 10 Uhr mit den Halbfinalspielen der Männer. Ab 11.40 Uhr ermitteln dann die Frauen die Finalteilnehmerinnen. Der erste Titel der Saison wird bei den Männern um 14 Uhr ausgespielt, die Frauen tragen ihr Finale um 15 Uhr aus.

Alle Informationen, den Livescore von allen Courts und einen Livestream der größten nationalen Beach-Volleyball-Serie Europas gibt es unter die-techniker-beach-tour.de im Internet. Alle Spiele aus der „comdirect bank Arena“ werden ab Freitag auf Sportdeutschland.tv gestreamt und mit den Viertelfinalspielen am Samstag ab 16.30 Uhr steigt auch ran.de in Live-Übertragung ein. Diese Spiele werden inklusive der Finals am Sonntag von Dirk Berscheidt kommentiert.