Sport aus aller Welt

Topgesetzte Frauenteams der Qualifikation verpassen Hauptfeldeinzug

. Zum Auftakt der Techniker Beach Tour 2018 gab es mit der als Gruppenphase ausgetragenen Qualifikation eine Premiere. Zum Spielbeginn am Freitagmittag wurde diese leider von einem Starkregenschauer begleitet, der in der Folge zu einer rund einstündigen Spielunterbrechung führte. Davon ließen sich die Teams im Kampf um die jeweils vier freien Hauptfeldplätze nicht irritieren und mit zunehmendem Sonnenschein wuchs die Spielfreude.

Unwetter auf der Techniker Beach Tour 2018 –

Aktivieren Sie JavaScript um das zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LRrOHt-Z0Gk

Einen kurzen erfolgreichen Spieltag hatten die Teams Lena Overländer/Sarah Overländer (TV Gladbeck) und Constanze Bieneck/ Stautz (BBSC Berlin/SC Potsdam), die jeweils nur einen Gruppengegner hatten und so mit nur einem Sieg ihren Hauptfeldeinzug perfekt machten. Die Overländer-Zwillinge waren mit einem 2:0-Sieg gegen Christine Aulenbrock/Sandra Ferger (VfL Oythe) erfolgreich und Bieneck/Stautz setzten sich ohne Satzverlust gegen Viktoria Seeber/Yanina Weiland (TV Altdorf/SV Lohhof) durch. In den zwei weiteren 3er-Gruppen hieß es jeder gegen jeden. Am Ende setzten sich Sandra Peter/Silvia Sperl (Neuseenland Volleys Markkleeberg) und Larissa Claaßen/Nina Interwies (Beach me) durch. Ein insgesamt überraschendes Ergebnis, denn die vier topgesetzten Teams scheiterten somit in der Qualifikation.

In der Qualifikation der Männer mussten alle Teams über die volle Distanz gehen. Mit zwei Siegen zogen Jefferson Santos Perreira/Sven Winter (TG Rüsselsheim/DJK TuSA 06 ) in die Runde der besten 16 Teams ein. Außerdem qualifizierten sich die topgesetzten Max-Jonas Karpa/Milan Sievers (VCO Hamburg/KMTV Eagles Kiel) sowie Lennart Bevers/Lars Geukes (TuB Bocholt) und Georg Wolf/Peter Wolf (DJK Hammelburg).

Während bei den Frauen alle gemeldeten Teams, inklusive der Nationalduos und den internationalen Wildcard-Teams im Hauptfeld wie gemeldet an den Start gehen können, gab es bei den Männern eine nächste Absage. Markus Böckermann (Hamburger SV) muss wegen eines aktuellen Fingerbruchs (linker Ringfinger) passen und wohl für vier Wochen pausieren. Sein Teampartner Lars Flüggen (Hamburger SV) geht so bei der Techniker Beach Tour mit Lukas Manzeck (Hamburg) an den Start.

Das 16er-Hauptfeld am Samstag, 9. Juni, beginnt in diesem Jahr erstmalig mit einer Gruppenphase. Die Gruppensieger spielen dann ab Samstagnachmittag gegen die die vier topgesetzten Teams, die bereits direkt für das Viertfinale qualifiziert sind. Der Finaltag beginnt am Sonntag, 10. Juni, um 10 Uhr mit den Halbfinalspielen der Männer. Ab 11.40 Uhr ermitteln dann die Frauen die Finalteilnehmerinnen. Der erste Titel der Saison wird bei den Männern um 14 Uhr ausgespielt, die Frauen tragen ihr Finale um 15 Uhr aus.

Alle Informationen, den Livescore von allen Courts und einen Livestream der größten nationalen Beach-Volleyball-Serie Europas gibt es unter die-techniker-beach-tour.de im Internet. Alle Spiele aus der „comdirect bank Arena“ werden ab Freitag auf Sportdeutschland.tv gestreamt und mit den Viertelfinalspielen am Samstag ab 16.30 Uhr steigt auch ran.de in die Live-Übertragung ein. Diese Spiele werden inklusive der Finals am Sonntag von Dirk Berscheidt kommentiert.

Alle Informationen zum Tourstopp in Münster und der gesamten Serie finden Beach-Volleyballfans unter die-techniker-beach-tour.de

Techniker Beach Tour 2018








Schlagersänger

Schlagerherz Auf Crange

marry

zu „Schlagerherz auf Crange“ auf der Cranger

In der Festhalle der Cranger fand das „Schlagerherz auf Crange“ statt. Moderator hatt Geburtstag und feierte auf der seinen Tag. Jenny Frankhauser wird bei Schlagerherz auftreten. Jenny Frankhauser ist die Schwester von Daniela Katzenberger. Schlagerherz Auf Crange geht zwei Tage lang.

Mit dabei auf Schlagerherz auf Crange am ersten Tag waren:

von Schlagerherz auf Crange

 

 








Schlagersänger

Schlagerherz auf Crange 2016

willi herren

Alle guten Dinge sind drei und das feiern die WAZ und der Lokalkompass gleich im Doppelpack! Bereits zum dritten Mal kommt das beliebte Partyformat „Schlagerherz auf Crange“ präsentiert von der WAZ und dem Lokalkompass, nach Crange! Mitten im Herzen des Kirmesgeländes wird am Dienstag, 9. August und Mittwoch, 10. August 2016 jeweils ab 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) in der traditionellen Cranger Festhalle der Familie Traber gefeiert! Neben bester Partymusik von DJ Thomas Rottmann erwartet die Gäste an beiden Tagen ein Top Live-Programm der Extraklasse. Moderiert wird der jeweils mehr als sechsstündige Partymarathon von Sänger .

„Es ist uns gelungen, an beiden Tagen ein hochkarätiges Line-up mit den besten Künstlern aus der zusammenzustellen. Besonders freuen wir uns auf Schlagerikone Guildo Horn, der am Mittwoch live auf unserer in der Cranger Festhalle das Publikum zum Kochen bringen wird. Aber auch viele bekannte Gesichter wie oder sind natürlich auch im dritten Jahr wieder mit dabei“, sagt Björn Josefiak, Mitorganisator und Produktleiter Event bei der Funke Mediengruppe.

Beim Auftakt am Dienstag, den 9. August 2016 werden unteranderem G.G. Anderson, , aus Tirol, Markus Becker, die Capuccinos und Marco Kloss live dabei sein. Beim traditionellen Schlagerherz-Mittwoch dürfen sich die Schlagerfans auf , Almklausi, Anna Maria Zimmermann, , Pat und Anreas Lawo freuen. Dazu wird Guildo Horn am Ende das große Finale mit den rund 3.000 Gästen feiern.

Tickets für beiden Schlagerherz-Veranstaltungen gibt es für je 9,00 Euro inkl. Gebühren in allen WAZ-Leserläden (Alle Adressen unter www.waz.de/vvk). Und beim Stadtmarketing in Herne.








Schlagersänger

MUT ZUR MENSCHLICHKEIT

mut zur menschlichkeit

Neuauflage von Charity-Aktion gegen Ausländerfeindlichkeit zu Gunsten von Aktion „Deutschland Hilft“

Aktivieren Sie JavaScript um das zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Jwy5HQeVVyc

Bonn, 30. November 2015 – 19 bekannte deutsche Sängerinnen und Sänger haben sich auf die Initiative des Sängers und Moderators zusammengeschlossen und singen gemeinsam eine Neuauflage des Schlagertitels „Wer die Augen schließt“. Im Rahmen des bereits 1993 ins Leben gerufenen Projektes „Mut zur Menschlichkeit“ wollen die Künstler Patrick Lindner, Jürgen Drews, Michael Wendler, Ireen Sheer, ,  WIND, Christian Lais, Michael Hirte, , Chris Andrews, Michael Morgan, Gaby Baginsky, Julian David, Bella Vista, aus Tirol, , Wolfgang Ziegler, und Anna-Carina Woitschack ein musikalisches Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und den Hass gegenüber Fremden in unserem Land setzen. Die ausgeschütteten Vertriebserlöse aus dem Charity-Projekt werden zu 100 Prozent an „Aktion Deutschland Hilft“ gespendet und für weltweite Hilfsprojekte für Menschen in Not eingesetzt.

„Wir freuen uns, der Charity Partner für dieses wichtige Projekt sein zu dürfen, dessen Beweggründe, Ziele und Umsetzung auch der Bündnisidee von Aktion Deutschland Hilft entsprechen: Solidarität, Toleranz und Partnerschaft – das sind die Werte zu denen wir uns als Bündnis deutscher Hilfsorganisationen verpflichtet haben. Nur im Zusammenschluss und gemeinsam können wir diese Werte verteidigen und mit Mut und Mitmenschlichkeit auch große Herausforderungen wie die aktuelle Flüchtlingskrise bewältigen“, sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft.

Frank Neuenfels

1992/93, als in Deutschland der Fremdenhass auf dem Vormarsch war, versammelte sich Deutschlands Schlagerelite und setzte mit der Gründung des Projekts  „MUT ZUR MENSCHLICHKEIT“ und dem Musiktitel  „Wer die Augen schließt“ ein Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit. Angesichts des aktuell wieder aufflammenden Hasses gegen Fremde, startete der Dortmunder Sänger und Moderator Frank Neuenfels eine Neuauflage des Projektes und rief Vertreter und Vertreterinnen der heutigen deutsche zusammen, um eine neue, frische und klanglich aktuelle musikalische Umsetzung des Titels „Wer die Augen schließt“ zu produzieren.

„Wer die Augen schließt“ wird, zunächst als Download, ab dem 04.12.2015 über alle relevanten Download-Portale, mit dem Label Best Mix/Hitmix Music (Georg Fischer und Erich Öxler), veröffentlicht. Ein begleitender Videoclip wird zeitnah allen relevanten TV-Sendern und Medienpartnern zur Verfügung gestellt.

SPENDEN

Stichwort „Nothilfe weltweit“Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXXSpendenhotline: 0900 55 102030 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz,. Mobilfunk abweichend) oder Online: www.aktion-deutschland-hilft.deCharity-SMS: SMS mit ADH10 an die 8 11 90 senden (10 Euro zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft 9,83 EUR); alternativ können auch fünf Euro gespendet werden, indem ADH an die 8 11 90 gesendet wird (in diesem Fall gehen 4,83 an Aktion Deutschland Hilft)

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

„Aktion Deutschland Hilft“ ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 10 20 30 bei der Bank für Sozialwirtschaft ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und dem Deutschen Spendenrat angehörige Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de








Event-Guide

PHOENIXSEE Drehstart in Dortmund Hörde

phoenixsee

Strukturwandel im als Familienserie

In -Hörde prallen Welten aufeinander: Darüber erzählt die neue sechsteilige WDR-Serie PHOENIXSEE am Beispiel von zwei ungleichen Familien. Mitten in der Arbeitersiedlung leben die alteingesessenen Neuraths. Und gleich nebenan im Villenviertel am PHOENIX See sind vor kurzem die Hansmanns eingezogen. In den Hauptrollen der Ruhrgebiets-Familienserie zu sehen sind Felix Vörtler (Heldt“, „Mord mit Aussicht“), Anna Stieblich („Der Hodscha und die Piepenkötter“, „Die Mockridges“, „Türkisch für Anfänger“), Stephan Kampwirth („Die Toten vom Bodensee“, „Charlottes Welt – Geht nicht, gibt’s nicht“) und Nike Fuhrmann („Opa, ledig, jung“, „Wenn die Stare ziehen“). Das Drehbuch stammt von Michael Gantenberg („Ritas Welt“, „Alles Atze“), Regie führt Bettina Woernle („Unterwegs mit Elsa“, „Die Stein“).

Auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks in -Hörde ist ein Naherholungsgebiet entstanden: Der PHOENIX See. Dieser Strukturwandel lässt zwei Welten aufeinandertreffen, zwei soziale Milieus, die normalerweise nicht miteinander in Berührung kämen. Die Alteingesessenen in der Arbeitersiedlung Hörde und die, die in die neuen Villen am Ufer des PHOENIX Sees zugezogen sind:

Familie Neurath lebt schon lange in Hörde, Mike (Felix Vörtler) und Sybille (Anna Stieblich) stammen hierher, arbeiten im Autowerk bzw. in der Bäckerei, ihre Kinder Mats (Moritz Klaus), Timo (Paul Bohse) und Jenny ( Lingemann) wachsen hier auf. Und treffen auf die Neuen, die Kinder der Familie Hansmann, Sina (Hannah Schiller) und Fabian (Alvar Julian Götze). Sie gehen nun in die gleiche Schule, den gleichen Fußballclub oder treffen sich am See. Mats und Fabian werden auf Anhieb Freunde, Sina hat es nicht ganz leicht, in ihrer neuen Klasse Anschluss zu finden und auch der kleine Timo hat so seine Probleme mit den älteren Mitschülern. Während die 17-jährige Jenny schon überlegt, was sie eigentlich aus ihrem Leben machen will und ob sie ihr Abi nachholen sollte. Hat man in Dortmund-Hörde eine Zukunft?
Mike Neurath muss mit seiner Entlassung rechnen, denn das Werk soll geschlossen werden, seine Frau Sybille nimmt neben ihrem Job in der Bäckerei noch einen zweiten an. Man käme über die Runden, wäre Mike nicht anonym wegen Schwarzarbeit anzeigt worden, denn er hat einen einträglichen „Zweitjob“, er repariert Autos in seiner Garage. Bei Hansmanns scheint es dagegen gut zu laufen, Birger (Stephan Kampwirth) hat gerade die Wirtschaftskanzlei seines früheren Chefs übernommen, Katharina (Nike Fuhrmann) das neue Haus am See eingerichtet, und sie will wieder studieren. Doch dann erfährt Birger, dass er in die kriminellen Machenschaften seines Ex-Chefs hineingezogen wurde und für ihn alles auf dem Spiel steht.
Plötzlich stehen beide Familien vor existenziellen Problemen. Und so unterschiedlich sie sind, sie leben nun in neuer Nachbarschaft zusammen und müssen sich miteinander arrangieren. Tatsächlich finden sie auch einige Gemeinsamkeiten. Sybille und Katharina mögen sich und es gibt genügend gemeinsame Themen. Doch als Birger Hansmann Mike Neurath zu einem Geschäft überredet wird klar, die gesellschaftlichen Unterschiede bleiben – auch wenn alle um eines zu kämpfen haben: Überleben in Zeiten der Krise.

In weiteren Rollen zu sehen sind Heinrich Gieskes, Johannes Rotter, Robert Dölle, Jürg Löw, Christian Furrer. PHOENIXSEE ist eine Produktion der EIKON West Gesellschaft für Fernsehen und Film mbH (Produzent: Mario Krebs, Producerin: Lucia Staubach) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks (Redaktion: Christina Voss-Michalke, Gebhard Henke). Die Dreharbeiten in Dortmund, Leverkusen, und Umgebung laufen bis 21.10.2015.

Der PHOENIXSEE

Aktivieren Sie JavaScript um das zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VjWykNsrcvE

Zweites Video vom Dortmunder See

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pzmJEr3FxC8