Tag Archives: Bühne

URBANATIX feiert im November zehnjähriges Showjubiläum

Tänzer und Tricker beim großen Casting im OPEN SPACE +++ Erste Proben für die neue
Show

– das sind über 45 Akteure in einer international einmaligen Show, die progressive -Performance und treibende Beats mit dynamischen Street Styles und akrobatischen Höchstleistungen verbindet. Das beliebte und jährlich in wiederkehrende Showformat begeistert weit über das hinaus und genießt beim Publikum Kultstatus.

2019 wird ein ganz besonderes Jahr:

Die -Familie feiert im November ihr zehntes Stage-Jubiläum und das mit 16 Shows an zwölf Spieltagen. Vom 06. – 17.11. kommt mit einer neuen und atemberaubenden Showproduktion zurück in die .

10 Jahre URBANATIX

Um Zukunft zu gestalten, braucht man visionäre Ideen. URBANATIX ist das beste Beispiel. Mit URBANATIX wollten Initiator Christian Eggert und sein Team von »Dacapo Kultur Offensiv« den Fokus auf das Können und die Kreativität urbaner Jugendkultur in der Region richten und das Potenzial der jugendlichen Biker, Tänzer, Tricker und Traceure in einem Projekt szene-, kultur- und sozialübergreifend zusammenführen und entwickeln. Ziel erreicht: Die ungezügelte Energie, Leidenschaft und Lebensfreude, die in diesem Projekt steckt zahlte sich aus – heute verzeichnet URBANATIX zehn eigenständige Erfolgsproduktionen mit diversen Gastspielen im In- und Ausland, über 200 Shows mit mehr als 250.000 Zuschauern, die daraus entstehende Eröffnung eines öffentlich zugänglichen Trainingszentrums (OPEN SPACE) für junge urbane Bewegungstalente aus der Region sowie die Prämierung mit dem europäischen Kulturpreis »NICE «.

Neue Talente für die Jubiläumsproduktion im November

Das URBANATIX Crossover-Showprojekt führt die Welt internationaler Artistik mit der Exzellenz, dem Flow und der Authentizität urbaner Bewegungskünstler aus der Region zusammen und ermöglicht diesen den Sprung auf die große . In der gemeinsamen Phase der Showkreation treffen dann San Francisco auf Gelsenkirchen, Montreal auf und Bordeaux auf – dieses gemeinsame Arbeiten auf Augenhöhe schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl und Möglichkeiten der kreativen Weiterentwicklung, die junge Menschen aus der Region seit Projektbeginn begeistert.

Am vergangenen Sonntag, bekamen 44 Tänzer und Tricker aus der Region die Gelegenheit, Teil des diesjährigen URBANATIX Ensembles zu werden. Im Rahmen eines OPEN CALL hatten die Macher von URBANATIX zu einem Casting für die 2019er Showproduktion aufgerufen: „Die Zahl der Anmeldungen zum Casting hat bei weitem unsere Erwartungen übertroffen! Auch die Qualität dessen, was beim Casting gezeigt wurde, war extrem hoch. Viele der Bewerber kennen URBANATIX schon seit vielen Jahren als Zuschauer und haben anscheinend nur darauf gewartet, dass endlich wieder mal ein offizielles Casting ausgerufen wird. Gerade im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums neu ins Team zu kommen ist da natürlich besonders spannend!“, berichtet Initiator der Show Christian Eggert. Die Jury, bestehend aus Christian Eggert (Regisseur URBANATIX), Takao Baba (Choreograph URBANATIX) und Sebastian Gies (Trainer und Akteur URBANATIX), entscheidet in den nächsten Tagen, wer von den talentierten Castingteilnehmern in der neuen Show dabei sein wird.

Internationaler Besuch im OPEN SPACE: Back Pocket proben mit Rémi Martin für November

Im Rahmen der diesjährigen Jubiläums-Showproduktion werden die Macher von URBANATIX wieder viele kreative Ideen zu einem großen Puzzle der Superlative zusammensetzen. Die ersten Proben haben deswegen schon begonnen. Der vielfältig talentierte Deutsch-Franzose und Publikumsliebling Rémi Martin sowie das amerikanisch-kanadische Künstler-Kollektiv Back Pocket sind deswegen extra nach Bochum gekommen, um zusammen mit Christian Eggert sowie dem musikalischen Leiter, Sebastian Maier, an ersten kreativen Umsetzungen für die 2019er Showproduktion zu arbeiten. Christian Eggert verrät hierzu: „Auf die Zusammenarbeit mit Back Pocket freue ich mich ganz besonders, denn sie vereinen neben enormer Spielfreude eine Vielzahl von artistischen Facetten. Durch diese frühzeitige Zusammenarbeit bekommen wir für die diesjährige Showproduktion ganz vielfältige und besondere Möglichkeiten die fünf individuellen Artisten einzusetzen – normalerweise reisen unsere internationalen Artisten immer erst drei bis vier Tage vor der Premiere an. Diese vorzeitigen Probemöglichkeiten mit dem Ensemble sind für uns ein Geschenk.“