Messe

Camping & Caravaning Messe Düsseldorf

caravan messe  düsseldorf

35.000 Euro für Elterninitiative der Kinderkrebsklinik








Messe

CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2017

caravan messe  düsseldorf

Spannendes und abwechslungsreiches Programm auf CARAVAN SALON

Nach der ersten Hälfte des CARAVAN SALON (26.8. bis 3.9.2017) ziehen Aussteller und Veranstalter eine herausragende Halbzeitbilanz: „Die Hersteller berichten von sehr großem Interesse seitens der und regen Geschäften; die präsentierten Modelle kommen hervorragend an. Bis einschließlich Mittwoch hatten wir über 130.000 , das sind 18 Prozent mehr als im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Damit hat sich der Zuwachs der ersten drei Tage auch weiterhin bestätigt“, erklärt Stefan Koschke, Director des CARAVAN SALON . Erneut sei im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung bei den Erstbesuchern festzustellen. „Dies zeigt, dass unsere Entscheidung richtig war, die StarterWelt zu vergrößern. Denn für diese vielen Neueinsteiger haben wir eine perfekte Anlaufstelle geschaffen. In der StarterWelt bieten wir eine fachmännische, neutrale und herstellerunabhängige Beratung zu den Fahrzeugtypen, dem Umgang mit Zubehör und der richtigen Wahl bei Reiserouten und Campingplätzen an.“ In diesem Jahr sind viele Fachbesucher aus Asien, Australien oder den USA registriert worden, außerdem ist ein extrem hohes mediales Interesse festzustellen. Insgesamt werden zum CARAVAN SALON bis Sonntag erneut mehr als 200.000 erwartet.

Eine Befragung des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) unter seinen ausstellenden Mitgliedern zeigt die hohe Zufriedenheit der Caravaningbranche mit dem bisherigen Messeverlauf.
Nahezu zwei Drittel der Caravan-Hersteller geben an, mehr Fahrzeuge verkauft zu haben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, die übrigen Aussteller sehen das bisherige Geschäft auf dem hohen Niveau des Jahres 2016.

Ebenfalls hervorragend fällt die Zwischenbilanz bei den Reisemobil-Herstellern aus. Über die Hälfte startete mit steigenden Verkäufen in den CARAVAN SALON, 40 Prozent erreichen das hohe Niveau aus dem Jahr 2016 und lediglich 4 Prozent der befragten Reisemobil-Aussteller geben an, weniger Mobile als letztes Jahr zur Messe-Halbzeit verkauft zu haben.

„Wir freuen uns sehr über den herausragenden Besucherzuspruch und die Tatsache, dass die Caravaningbranche in allen Bereichen Zuwächse verzeichnet, auch wieder in den Segmenten der Caravans und der Alkoven-Modelle“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD). „Der diesjährige CARAVAN SALON setzt damit nahtlos das Erfolgsjahr 2017 fort“, so Onggowinarso weiter. In den ersten sieben Monaten des Jahres wurden 48.384 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen, ein starkes Plus von 13,7 Prozent und das beste Ergebnis aller Zeiten für diesen Zeitraum.

Der CARAVAN SALON DÜSSELDORF ist noch bis Sonntag,
3. September, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Quelle: Messe Düsseldorf








Event

c/o pop Festival

AnnenMayKantereit ©ChristianFaustus

Heimspiel: Die Kölner Band AnnenMayKantereit zogen die Festivalbesucher in den Tanzbrunnen (Credit: ©Christian Faustus)

Die 14. Ausgabe des c/o pop Festivals endete dieses Jahr am Festivalsonntag mit dem Konzert der Berliner Gruppe Lea Porcelain im Stadtgarten Saal.

Das diesjährige c/o pop Festival wartete mit der Rekordzahl von 155 Acts auf insgesamt 33 Bühnen auf. Das Programm, das weit über die Hälfte aus deutschen Acts bestand, wurde dieses Jahr erstmalig durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Neben den beiden Konzertabenden im Tanzbrunnen mit Omar Souleyman und Moderat am Festivalmittwoch und AnnenMayKantereit und Freunde am Donnerstag, stand der „Super-Samstag“ im Zentrum des Festivals. Der programmatische Mittelpunkt im Herzen Kölns – im Belgischen Viertel und rund um die Festivalzentrale Stadtgarten – bot 48 deutsche Nachwuchsbands in 23 Locations. Sowohl Festivalbesucher als auch Kölner genossen die Showcases. Die Programmpunkte wurden in Kooperation mit Landesverbänden und -initiativen aus Bayern (Verband für Popkultur in Bayern e.V.), Rheinland-Pfalz (LAG ROCK & POP RLP e.V.), Baden-Württemberg (Music Commission Mannheim), Hamburg (Hamburg RockCity e.V.) und Nordrhein-Westfalen (popNRW) gestaltet. Außerdem verwirklichte man Kooperationen mit der GEMA und dem Popcamp des Deutschen Musikrats.

Geschäftsführer Norbert Oberhaus zog ein positives Resümee: „Wir sehen uns als die Startrampe für junge deutsche Bands, in dieser Entwicklung fühlen wir uns bestärkt und der Erfolg dieses Jahres gibt uns Recht.“ Außerdem merkte Oberhaus an, dass man auch für das zukünftige Jahr, in dem das c/o pop Festival zum fünfzehnten Mal stattfinden wird, diesen Weg konsequent weiterverfolgen möchte.

Ebenso wurde die Zusammenarbeit im EU-geförderten Musikfestival-Netzwerkprojekt „We Are Europe“ weiter verfolgt. So verwirklichte man gemeinsame Showcases mit den diesjährigen Kooperations-Festivals Resonate aus Belgrad und Elevate aus Graz. Auch bei der diesjährigen c/o pop Convention in der Kölner IHK war „We Are Europe“ einer der Programmschwerpunkte.

Mit »Music and Tech« und dem »New Talent Day« wurde die c/o pop Convention in diesem Jahr deutlich weiterentwickelt. Mit über 100 Speakern war die Convention noch internationaler als zuvor besetzt. Die hochkarätigen Beiträge zu den Zukunftsthemen der Musikwirtschaft haben in Verbindung mit dem Konferenzteil des INTERACTIVE Festival über 1.000 Fachbesucher angezogen. Auch der »Brands & Music Day«, der von der Agentur Lautstark in Kooperation mit der c/o pop Convention durchgeführt wurde, war erneut Teil des Programms. Zu den Top-Speakern zählten in diesem Jahr die Grammy-Gewinnerin Imogen Heap, Michela Magas (European Woman Innovator of the Year), die Schauspielerin , Charlotte von Kotze (Vice) und Bobby Gumm (Trailerpark).

Head of Program Ralph Christoph sieht in der Convention als Plattform eine wichtige Maßnahme, um den Standort in der Musikszene zu stärken und mit der vornehmlich in ansässigen Brandbranche zu verbinden.

Die c/o pop Convention 2017 wurde eröffnet vom neuen Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Er unterstrich dabei deutlich die Bedeutung der c/o pop Convention als Katalysator zwischen der Kreativwirtschaft und den Tech- und Digitalbranchen in : „Das Branchenevent c/o pop Convention ist für die Musikwirtschaft die perfekte Ergänzung zum c/o pop Festival in . Musikunternehmen und Startups aus ganz Deutschland diskutieren hier über neue digitale Trends und wie diese wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt werden können. Das Zusammenspiel von Kreativität und Unternehmertum bei der c/o pop Convention bereichert den modernen Wirtschafts- und Digitalstandort .“ Die c/o pop Convention und der Brands & Music Day werden gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.








Event

Giro Olé in Bochum

sparkassen giro ETA

20 Jahre Spitzensport und tolle Stimmung bei Olé

Tour de France Start in und anschließende Tour Atmosphäre in

Wenn am kommenden Samstag die Tour de France in mit einem spannenden Prolog beginnt, dann wird der Veranstalter des Sparkassen sicherlich ganz genau hinsehen, welche Fahrer sich in den nächsten 3 Wochen in den Vordergrund fahren.

Denn es gehört zur guten Tradition beim Sparkassen Giro, dass die Stars der Tour auch in am Start stehen. Ob Peter Sagan, André Greipel, Marcel Kittel, John Degenkolb, Tony Martin, Marc Cavendish, Cadel Evans, Erik Zabel, Rick Zabel und viele andere klangvolle Namen, sie alle waren zu Gast auf dem Südring in .

„Wir freuen uns darauf in diesem Jahr, dass wir gemeinsam mit der Sparkasse Bochum die 20. Auflage für das tolle Bochumer Publikum organisieren dürfen. Es wird wie jedes Jahr ein spannendes Event und das ganze zum Nulltarif für unser Publikum“ freut sich Giro-Organisator Ernst Claußmeyer.

Track Sprint Challenge wird femininer. Olympiasiegerin Kristina Vogel in Bochum am Start.

Im vergangenen Jahr feierte die Track Sprint Challenge in Bochum ihre Premiere.

Die Radsprinter die normalerweise mit ihren Karbonrädern ohne Gangschaltung und Bremsen auf der Radrennbahn ihre Runden drehen, waren beim Sparkassen Giro ein echter Zuschauermagnet. Aufgrund der sehr positiven Resonanz über das neue Rennformat hat man sich dazu entschlossen, die Teilnehmerzahl von 4 auf 8 Radprofis zu verdoppeln. Und die 4 zusätzlichen Sportler sind allesamt Damen. Und nicht irgendwelche, sondern die Topsprinterinnen, die es derzeit in der Welt gibt. In einem Mixed Wettbewerb werden 4 Teams in 3 verschiedenen Wertungsläufen gegeneinander antreten, um den Titel für sich zu erringen.

Und mit Kristina Vogel (amtierende Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Sprint und Keirinsprint) sowie Maximilian Levy (Weltmeister Keirinsprint) ist bereits ein Mixed Team am Start, welches sicherlich als Topfavorit in den Wettbewerb geht.

„Max und Kristina sind absolute Weltklasse und es wird für die anderen Teams ein ganz hartes Stück Arbeit, wenn sie am Ende auf dem höchsten Podestplatz stehen möchten. Für die Zuschauer wird es mit Sicherheit ein interessanter Wettbewerb und mehr als eine Abwechslung zum Straßenrennen der Männer und Frauen“ äußert Claußmeyer seine Sichtweise zur Track Sprint Challenge.

Giro Olé wird das Publikum begeistern. erneut mit dabei.

Wenn um 14 Uhr die Party auf dem Massenberg Boulevard beginnt, dann ist der Bochumer Prachtboulevard mit Sicherheit bereits prall gefüllt.
Wie in jedem Jahr werden die beliebten Stars mit dem tollen Bochumer Publikum ein rauschendes Fest feiern. Gipfeln wird das Partyprogramm auf der dann mit dem Auftritt von Superstar , die um 20.15 Uhr auf die steigt und dort die Massen begeistern wird. Zusammen mit vielen anderen Stars wird, wie jedes Jahr, ein rauschendes Fest gefeiert.
„Wir können uns alle auf ein mitreißendes CityFest für Jung und Alt rund um die Top-Stars des Radsports freuen“, betonte Volker Goldmann, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors Sparkasse Bochum. „Ich freue mich auf die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen, die erstmals im Sprint an den Start gehen. Die sportlichen Highlights, Show-Acts, das bunte Unterhaltungsprogramm entlang der ganzen Strecke und das Höhenfeuerwerk vom Sparkassendach werden Bochums größtes Sportevent wieder von Anfang bis Ende spannend machen.“

Party-Tische vor der Schlagerbühne auf dem Boulevard

Die Sparkasse Bochum lädt wieder Gäste in ihre beliebte Sparkassen-Partymeile. Dazu verlost sie 40 Party-Tische für bis zu zehn Personen mit bester Sicht auf Strecke und die Schlagerstars auf der Bühne. Verpflegung mit Deftigem und gut Gekühltem ist inklusive! Um das Familienfest in der City mit Ihren Gästen, Ihrem Verein oder Freundeskreis zu feiern, bewerben Sie sich bis zum 19. Juli 2017, 12 Uhr, auf www.sparkassengiro.de.

Anmeldung zum KNAX-MiniGiro
Beim KNAX-MiniGiro sind die Kleinsten die Größten: Eltern, Omas, Tanten und Freunde stehen an der Strecke und jubeln den kleinen Radlern zu, wenn sie an den Start gehen. Egal, ob mit Laufrad ohne Pedalen, mit Stützrädern oder aber im professionellen Renn-Outfit: Alle fahren mit großem Ehrgeiz und viel Freude, was sich auch auf das Publikum überträgt. Dabei sein ist alles! Anmeldungen sind nur auf www.sparkassen-giro.de möglich.

Als großes Highlight für alle Kids gibt es auch wieder eine KNAX-Rallye mit attraktiven Spielstationen.
Weitere Informationen erhalten Sie jederzeit aktuell unter www.sparkassen-giro.de sowie unter facebook.com/sparkassengiro

 

 








Event

Festzelt der Stars in die Alpenwelt auf der Düsseldorfer Kirmes

rheinkirmes

Am Dienstag war es soweit. Der Düsseldorfer Express zum der Stars in die Alpenwelt auf der Düsseldorfer ein. Mit dabei auf der drehbaren waren Heino, Jürgen Drews, Jens Büchner, Almklausi, und Axel Fischer.

von Stars in die Alpenwelt auf der Düsseldorfer








Event

JOHN REED Fitness Music Club eröffnet in Düsseldorf

Nik Xhelilaj john reed

Fitnessstudio  

Berlin, 17.05.2017. Gestern eröffnete der erste JOHN REED Fitness Music Club mit einem exklusiven Presseevent und einer Pre-Opening Party in -Friedrichstadt (Berliner Allee 54). Mit dabei waren Moderatorin Johanna Klum und Schauspieler Nik Xhelilaj. Sie haben das neue Studio, das Training, Musik und Design auf einzigartige Weise vereint, exklusiv getestet. Bei der anschließenden Party sorgten das DJDuo Andhim und der aktuell erfolgreichste Battle-DJ, DJ Rafik, für den passenden Sound. Am 18. Mai können dann das erste Mal alle Interessierten trainieren und das Studio kostenlos testen. Am 20. Mai folgt ein weiterer Club in -Bilk, wo ein McFIT-Studio zu JOHN REED umgebaut wurde.

Live DJ-Sets und ein eigener Radiosender

JOHN REED vereint Musik, Design und Fitness und bringt Training so auf ein neues Level. Verantwortlich für das Musik- und Marketingkonzept ist mit Marcus Adam ein echter Musikexperte. Als Teil des Gründungsteams von VIVA hat er mehr als eine Dekade lang die Musik- und Künstlerstrategie von MTV und VIVA gesteuert. „Das Besondere der JOHN REED Fitness Music Clubs sind die regelmäßigen Musik-Events, zu denen wir bekannte lokale und nationale DJs buchen. Wir überlegen uns sehr genau, welche Musik zum jeweiligen Training passt, um die Mitglieder der JOHN REED Fitness Music Clubs bei ihrem Training zu pushen“, erklärt Marcus Adam.

Zusätzlich sorgt das hauseigene JOHN REED Radio dafür, dass für Mjedeni uskgeschmack etwas dabei ist. Den Sound aus den Fitnessclubs kann sich jeder kostenlos aufs Handy oder nach Hause holen: Das JOHN REED Radio ist nämlich auch über die Flux Music App abrufbar und die Live DJ-Sets können über Soundcloud und Mixcloud gestreamt werden.

Designerwohnung mit Clubatmosphäre im JOHN REED Fitness Music Club

Neben dem Musikkonzept schafft das außergewöhnliche Design eine ganz besondere Trainingsatmosphäre. Unterschiedliche Einrichtungsstile von Street Art über Ethno bis hin zu Barock sind in einem einzigartig gestaltente Raumkonzept ombiniert. Designelemente aus Asien, wie zum Beispiel Buddhafiguren, prunkvolle Wohnaccessoires wie Kronleuchter, Ledersessel oder barocke Spiegel zukmamen smit farbenf Christian Böhmer mit einem seiner berühmten Papiertüten-Köpfe verewigt.

Die JOHN REED Fitness Music Clubs bieten alle Trainingsmöglichkrohen Patchwork-Teppichen machen das spezielle Flair aus.In jedem JOHN REED Club gestaltet ein Street- aus der Umgebung eine and: WIn Friedrichstadt hat sictenlos testen und bis zum 21. Mai limitierte Starter-Angebote mit Vergünstigungen auf Basic-, Silver- und Gold—Verträge nutzen. Neukunden erhalten beispielsweise eine Basic-Mitgliedschaft für 10 Euro anstatt 20 Euro oder eine Gold-Mitgliedschaft für 20 Euro anstatt 35 Euro.
Line-Up für Düsseldorfheiten, die ein abwechslungsreiches, modernes Workout ausmachen: von Cardio-, über Geräte-, Freihantel- und Functional Training bis hin zu virtuellen Kursen von CYBEROBICS®.
Interessierte können das neue Konzept aus dem Hause McFIT kos
Düsseldorf-Friedrichstadt 18. bis 21. Mai 2017
18. Mai: Lana / DJ Tam-R
19. Mai: Mario Da Ragnio / DJ Sizzy
20. Mai: Manuel Markowitz / DJ Phatzo
21. Mai: Tim Grünewald / Micky Markowitz
Düsseldorf-Bilk 20. bis 21. Mai 2017
20. Mai: Bella Moore / Micky Markowitz
21. Mai: DJ Sizzy / Manuel Markowitz

Adressen:
JOHN REED Fitness Music Club Friedrichstadt, Berliner Allee 54, 40212 Düsseldorf
JOHN REED Fitness Music Club Bilk, Völklingerstraße 24, 40221 Düsseldorf

JOHN REED Fitness Music Club

JOHN REED Fitness Music Club ist der neue Fitnessclub, bei dem Musik, Design und Fitness auf ganz besondere Art und Weise zusammenspielen. Der Fokus bei JOHN REED liegt auf der passenden Musik zum Training, die unter anderem von regelmäßig auflegenden DJs präsentiert wird. Dazu schafft das außergewöhnliche Design eine ganz besondere Atmosphäre und Trainierende finden sich in einer Designerwohnung mit Clubatmosphäre wieder.
Musik

Musik ist das zentrale Element in jedem JOHN REED Fitness Music Club. Sie motiviert und treibt Trainierende zu Höchstleistungen an. Von House und Elektro über Hip Hop bis hin zu Pop — das Angebot des Musikprogramms ist vielfältig. Das Besondere der JOHN REED Fitness Music Clubs sind die regelmäßigen DJ-Sessions, bei denen zwei Mal die Woche bekannte lokale und internationale DJs auflegen und für den richtigen Sound beim Training sorgen. Mitglieder können Musik und Künstler so in einem neuen Kontext und ihr Workout auf einem anderen Level erleben. Die DJ-Sets können anschließend online gestreamt werden. Daneben sorgt das JOHN REED Radio für die richtige Stimmung passend zur Tageszeit. Die Musikexperten von JOHN REED kuratieren die Playlisten passgenau für die unterschiedlichen Trainingszeiten und sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Das JOHN REED Radio ist auch über die FluxMusic App abrufbar. Trainierende können damit den Sound aus ihrem JOHN REED Club ganz einfach mit nach Hause nehmen.

Design im JOHN REED Fitness Music Club

Das Studiodesign der JOHN REED Fitness Music Clubs geht weit über die funktionelle Ebene eines reinen Fitnessstudios hinaus und ist angelehnt an ein exotisches Interior Design mit Clubatmosphäre. Unterschiedliche Einrichtungsstile von Street Art über Ethno bis hin zu Moderner Kunst sind in einem einzigartig gestalteten Raumkonzept kombiniert. Trainierende bewegen sich zwischen Designelemente aus Asien, wie zum Beispiel Buddhafiguren und prunkvolle Wohnaccessoires wie Kronleuchtern, Ledersesseln oder barocke Spiegel. Zusätzlich machen Graffitis von lokalen Künstlern sowie farbenfrohe Patchwork-Teppiche das spezielle Flair aus und platzieren die Fitnessgeräte in einer ganz besonderen Umgebung.

JOHN REED Fitness Music Club ist der neue Fitnessclub, bei dem Musik, Design und Fitness auf ganz besondere Art und Weise zusammenspielen und so ein neues Trainingskonzept mit Clubatmosphäre schaffen. Der Fokus bei JOHN REED liegt auf der passenden Musik zum Training, die unter anderem von regelmäßig auflegenden DJs und Live-Acts präsentiert wird. Eine besondere Trainingsatmosphäre entsteht zusätzlich durch ein Design, das exotische Kulturen, Elemente historischer Epochen und Street Art zu einem eigenen Stil verbindet, der fasziniert und inspiriert. JOHN REED gibt es bisher in Bonn, Salzburg, drei Mai in Berlin, zwei Mal in Hamburg, Koblenz, Venedig, Budapest, Potsdam, Moers und zwei Mal in Düsseldorf. Weitere Clubs sind bereits in Planung.

Ein auffälliges Element, das in den JOHN REED Fitness Music Clubs immer wieder zu finden ist, sind die kaleidoskopischen Tapeten des japanischen Designers Shinpei Naito, der bereits für zahlreiche große Marken wie Ritzenhoff, Adidas und Michael Michalsky designt hat. Für die Clubatmosphäre sorgt ein spezielles Lichtkonzept.

Training im JOHN REED Fitness Music Club

Die JOHN REED Fitness Music Clubs bieten ihren Mitgliedern von Cardio-, über Geräte-, Freihantel- und Functional Training bis hin zu Kursen von CYBEROBICS® alle Möglichkeiten, die ein modernes und anspruchsvolles Workout ausmachen. JOHN REED Fitness Music Club ist ein neues Fitnessstudiokonzept der McFIT Global Group. Die ersten Clubs haben im Juli 2016 in Bonn und Salzburg eröffnet. Daneben gibt es JOHN REED mittlerweile drei Mal in Berlin, in Potsdam, zwei Mal in Hamburg, Koblenz, Venedig, Budapest, Moers und jetzt auch zwei Mal in Düsseldorf. Im Laufe des Jahres sind weitere Standorte in Deutschland und Europa geplant

Marcus Adam – Head of Marketing and Music JOHN REED Fitness Music Club

Marcus Adam startete seine berufliche Laufbahn 1993 im Gründungsteam des Musiksenders VIVA TV im Bereich Music Management. Später war er als Producer für verschiedene MusikEntertainment-Formate tätig. Im Jahr 2000 wechselte er zu MTV Networks, wo er den Bereich Talent & Relations and Musicprogramming verantwortete. Hier steuerte er für mehr als eine Dekade die Musik- und Künstlerstrategie von MTV — und ab 2004 auch wieder VIVA — in Deutschland sowie Nordeuropa. Im Anschluss an seine Tätigkeit für die Viacom Sendergruppe baute er als Geschäftsführer die hdpk — Hochschule der populären Künste — in Berlin auf.
Seit Juni 2016 ist Marcus Adam als Head of Marketing and Music für das neue Fitnessstudiokonzept JOHN REED Fitness Music Club der McFIT Global Group tätig. Er verantwortet die Entwicklung der Markenstrategie von JOHN REED und baut das neu gegründete Music Department auf. In seiner neuen Position kann Adam seine umfangreiche Expertise im Musikbusiness bestens einsetzen.