Messe

JAGD & HUND in den Westfalenhallen Dortmund

jagd und hund

Die JAGD & wartet vom 30. Januar bis 4. Februar mit einem besonders internationalen Ausstellerspektrum auf. Rund 800 Aussteller aus 41 Ländern (Vorjahr: 38) und zahlreiche internationale Verbände sind in der Messe vertreten. Erwartet werden als Jäger, Hunde- und Naturfreunde – ebenfalls aus ganz Europa. Insgesamt unterstreicht die JAGD & einmal mehr ihren Führungsanspruch in der Branche und ihre Position als internationale Leitmesse.

Auf der JAGD & stellen neben Gästen aus nahezu ganz Europa auch Unternehmen aus Ländern wie Argentinien, Australien, China, USA, Katar und der Mongolei aus. Der Auslandsanteil bei den Ausstellern liegt bei 35 Prozent (Vorjahr: 33 Prozent). Auffällig ist, dass einige Aussteller mit noch einmal deutlich größeren Ständen angereist sind, zum Beispiel in den Themenbereichen Waffen und Optiken, aber auch bei den Hochsitzen.

Internationale Verbände
Die JAGD & HUND erweitert ihre internationalen Kooperationen in diesem Jahr u.a. mit Jagdverbänden aus den Niederlanden und Belgien. Aus Belgien ist die De Hubertus Vereniging Vlaanderen vor Ort, die Jäger in Flandern vertritt und sich für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur einsetzt. Ebenfalls aus Belgien ist der Royal Saint-Hubert Club de Belgique vertreten. Die Vereinigung vertritt die Anliegen von Jägern bei politischen und administrativen Institutionen und Verbänden. Aus den Niederlanden kommt die Koninklijke Nederlandse Jagers Vereniging nach . Sie hat sich die verantwortungsvolle Verwaltung und Nutzung der Natur zur Aufgabe gemacht. Die drei Verbände sind mit einem Infostand auf der Messe vertreten.

Weiterlesen…











Event

Hundeschwimmen im Bültenfreibad Epe

hundeschwimmen

Hunde schwimmen im Schwimmbad

Hunde schwimmen im Schwimmbad – Hundeschwimmen im Freibad Epe. Hunde durften ins Schwimmbad zum Abschluß der Badesaison. Das Hunde-Schwimmen 2017 startete am 1. Oktober um 10.00 Uhr im Bültenfreibad Epe! Ein buntes Programm rund um den wurde im Freibad angeboten. Die Hunde badeten im chlorfreiem Wasser, daher wurde das Schwimmen an diesem Tag ausschließlich den Hunden erlaubt. Herrchen und Frauchen mußte am Beckenrand stehen bleiben. Nach diesem Event für Hunde geht das Freibad Bültenbad in die Winterpause. Das Gronauer Freibad steht den Badegästen nach gründlicher Reinigung im kommenden Frühjahr wieder zur Verfügung…..


Zum Thema:

Hundeschwimmen im Bültenfreibad Epe

Schlagwörter:










Messe

Hund & Katz in Dortmund – Rassehunden, Trick Dogs Revival und Katzen-Weltausstellung

katz und hund

& Katz – Mit 8.000 Rassehunden, Trick Dogs Revival und Katzen-Weltausstellung

Diese Messe ist in ihrer Art nur in den Dortmunder Westfalenhallen zu finden. Die & Katz entführt vom 19. bis 21. Mai in die faszinierende Welt der beliebtesten deutschen Haustiere. Und dort wird den Besuchern an allen drei Tagen ein umfangreiches Programm geboten.

Hunde- und Katzen-Freunde dürfen sich freuen. Es dauert nicht mehr lange, bis die beliebte Familienmesse Hund & Katz wieder in die Dortmunder Westfalenhallen lädt. Vom 19. bis 21. Mai dreht sich dort alles um die beiden beliebtesten Vierbeiner Deutschlands.
Ein absolutes Highlight ist die große Rassehundausstellung mit rund 8.000 Rassehunden. Hier können die verschiedensten Hunderassen hautnah erleben und sich an den Ständen der VDH-Mitgliedsvereine über ihre Lieblingsrasse informieren.

Sehenswert ist auch das ganztägige Show-Programm. Angefangen mit den rasanten Qualifikationsläufen für die Agility Weltmeisterschaft, über die faszinierende Show der bekannten Schäferin Anne Krüger, die mit Hunden, Pferd und Ziegen Tierdressur auf allerhöchstem Niveau zeigt, bis hin zu den verblüffenden Kunststücken der berühmten Trick Dogs, die auf der Hund & Katz dieses Jahr ihr Revival feiern.

„Wir freuen uns riesig und sind schon sehr gespannt auf die Trick Dogs 2.0 – so werden wir uns nennen!“, strahlt Peter Doepp, der zusammen mit seiner Frau Simone der Gründer der Trick Dogs ist. Es werden wieder viele neue, junge Hunde dabei sein, wenn Trick Dogs 2.0 startet. Aber: Es gibt auch ein Wiedersehen mit einigen alten Hasen.
Trickdogging

„In Gedenken an die Original Trick Dogs wird es wohl sehr emotional werden, wenn die 2.0 Generation ihre eigenen und auch die alten Tricks zeigen wird. Aus jungen Menschen sind Erwachsene geworden, und die Zeit ist jetzt genau richtig, unsere Idee von dem positiven, spaßigen, nie langweiligen Trickdogging wieder einem großen Publikum vorzustellen“, stellt Doepp in Aussicht. Obwohl es eine Anknüpfung an die alten Trick Dogs gibt, ist einiges anders. „Trickdogging steht für uns für die Möglichkeit, positiv mit dem Hund zu arbeiten, Stärken zu erkennen und zu fördern. Schwächen spielen keine Rolle, es ist für jedes Hund-Mensch Team geeignet“, so Doepp. Es gehe nicht um höher, schneller weiter, sondern vielmehr um den Teamgeist. Highlights werden unter anderem der Auftritt der Enkelin des Trick Dog-Urgesteins, der Bulldogge Spoon, sein und auch die 13-jährige Liesel, die noch immer gerne im Rampenlicht steht. Die erste Casting Gewinnerin „Superpfote“ gehört zum ersten Mal zum Team. Anja Kerger tritt mit ihren drei Nachwuchshunden an und zeigt, wie Mehr-Hund-Halter mit allen Vierbeinern gleichzeitig tricksen können. „Wir Trick Dogs haben uns zum Teil seit einigen Jahren nicht mehr gesehen und können es kaum erwarten, endlich wieder in im Showring zu stehen“, freuen sich Simone und Peter Doepp.

Weltausstellung

Und auch im Katzenbereich gibt es ein Novum. „Wir laden an allen drei Tagen zur Weltausstellung mit allen anerkannten Rassen“, stellt der Vorsitzende des Family Cats Clubs, Hansjörg Müller, in Aussicht. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. „Das Angebot wird gut angenommen. Von Anfang an gingen Meldungen für alle drei Tage ein. Wir haben bereits Aussteller aus Deutschland, Holland, Belgien und der Schweiz. Eine tolle Entwicklung, die unsere Erwartungen übertrifft“, freut sich der 63-Jährige.
Das beliebte Ringrichten vom Vorjahr wird fortgesetzt. „Die Zuschauer finden es interessant, sich von einem erfahrenen Zuchtrichter erklären zu lassen, worauf es bei der Bewertung der Rassekatzen ankommt“, erklärt Müller.

Info-Forum

Im Info-Forum in Halle 3B gibt es täglich mehrere interessante Vorträge für Hunde- und Katzenhalter. Dabei geht es unter anderem um aktuelle Gesundheits-, Erziehungs- und Haltungsfragen, z.B. um „Katzenpsychologie“- Muss meine Katze auf die Couch! Einfach hinsetzen, zuhören, lernen und dabei vom Messetrubel erholen.
Riesen-Spaß für Wasser-Ratten

Selbst aktiv werden können und ihre Vierbeiner bei zahlreichen Mitmachaktionen. Ein Highlight wird dabei das ProPlan-Dog Diving sein. Hierbei geht es darum, den Hund von einer Rampe aus in einen Swimming-Pool springen zu lassen. Wer dabei die weiteste Distanz in der Luft überwindet, bevor er in die Fluten eintaucht, hat gewonnen. Ein spannender Wettkampf, der Vier- und Zweibeinern jede Menge Spaß garantiert.
Ebenfalls kostenlos nutzen können Hundehalter den animonda-Gesundheitscheck, bei dem Fell, Augen, Ohren und Gewicht des Hundes auf dem Prüfstein stehen. Tipps zur Ernährung und Vorbeugung gefährlicher Krankheiten runden das Angebot ab. Am Royal Canin- Stand in Halle 4 können Hundehalter die Zähne ihres Lieblings kostenlos checken lassen. Dort wartet ein Tierarzt, der den aktuellen Befund direkt in einen Mitnahmebogen einträgt, den man dann mit zum eigenen Tierarzt nehmen kann.

Erlebnis-Shopping

Einkaufen satt: Das können Hunde- und Katzenliebhaber auf der Hund & Katz. An über 160 Ständen gibt es für die Besucher günstige Messeschnäppchen und eine breite Angebotspalette. Nirgends sonst findet man eine solche Produktvielfalt von Futtermitteln, Trainingssnacks, Spielzeugen, Pflegeprodukten, Bekleidung und Ausrüstung finden. Hunde- und Katzenhalter können sich hier vor Ort bei Spezialisten über die verschiedenen Produkte informieren und das gewünschte Equipment für ihren Vierbeiner ausprobieren. Geld sparen können die Besucher am „Shopping-Friday“, dann kostet der Eintritt für Erwachsene ab 13.00 Uhr an den Tageskassen nur 9 Euro (statt 11 Euro).
Weitere Infos:

www.messe-hund-und-katz.de

Die „Hund & Katz“ ist von Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt an den Tageskassen beträgt 11 Euro für Erwachsene, 8,50 Euro für Jugendliche, Studenten und Schwerbehinderte, 5 Euro für Kinder (6 bis 12 Jahre) und 24 Euro für Familien (zwei Erwachsene mit max. 2 Kindern) – Online-Tickets gibt es günstiger unter www.messe-hund-und-katz.de

Besucher-Hunde können mitgebracht werden, sie benötigen jedoch einen Impfausweis mit gültiger Tollwut-Schutzimpfung. Der Eintritt für sie beträgt 3 Euro.

Rabatt: Am Freitag zahlen Erwachsene ab 13.00 Uhr nur 9 Euro (statt 11 Euro) für die Tageskarten (gilt nur an den Tageskassen).

Quelle: Hund und Katz











Messe

JAGD & HUND 2017 – Europas größte Jagdmesse

jagd hund

(idea / AWe) – Die 36. Auflage der JAGD & vom 31. Januar bis 5. Februar in der Messe Westfalenhallen verspricht Jägern, Hunde- und Naturfreunden aus ganz Europa wieder ein außergewöhnliches Messeerlebnis. Dafür sorgen rund 800 internationale Aussteller, jede Menge Action, Vorführungen und Informationen. Die Veranstalter erwarten erneut rund 80.000 zur größten Jagdmesse Europas und zur parallel stattfindenden FISCH & ANGEL. Angesagt haben sich erstmals auch prominente Fachautoren aus den sozialen Netzwerken. Wer beide Messen besuchen möchte, braucht nur ein : Das der JAGD & gilt auch für die FISCH & ANGEL.

JAGD & HUND 2017

Das riesige Besucherecho, dessen sich das Messeduo erfreut, liegt auch in seiner Internationalität begründet. 2016 kamen 13 Prozent der aus dem Ausland. In diesem Jahr sind Aussteller aus 38 Nationen – und damit noch einmal mehr als im Vorjahr – vor Ort. Die Gäste stammen unter anderem aus Ungarn, Österreich, Großbritannien, Namibia, Südafrika, Kanada, den USA und Australien.
Jagdbekleidung, Jagdzubehör sowie Waffen, das elementare „Werkzeug“ des Jägers, sind laut Umfragen traditionell die Besuchermagnete unter den Messeangeboten. Das Angebot an Waffen und Optiken ist auf der JAGD & HUND 2017 im Vergleich zum Vorjahr weiter gewachsen. Der Themenbereich belegt nun die gesamte Halle 6.

Jagdreisen sind ein weiteres besonders angesagtes Thema: Interessierte Jagdfreunde finden in Halle 7 das größte Angebot in ganz Europa.

Auch die Themen Umwelt, Natur- und Artenschutz sind auf der JAGD & HUND allgegenwärtig. Lernort Natur, die Initiative für außerschulische Natur- und Umweltbildung des Deutschen Jagdverbands (DJV), richtet Seniorenheimen, Kommunen und Vereinen durch fachkundige Jäger haben die Rollenden Waldschulen zu einer beispielhaften Institution werden lassen. Ebenfalls in Halle 6 stellen die Ameisenschutzwarten ihre Arbeit vor. Sie informieren über die heimischen Waldameisenarten und ihre Bedeutung für das Ökosystem Wald.

Prominente Blogger und Instagrammer

In diesem Jahr sind erstmals auch prominente Blogger und Instagrammer „am Start“. Sie berichten in den sozialen Medien sowohl über die JAGD & HUND als auch die FISCH & ANGEL. Während ihrer Anwesenheit auf den Messen (Termine unter www.jagd-und-hund.de) stehen sie ihren „Followern“ und anderen Interessierten für Gespräche, Fotos und Autogramme zur Verfügung. Mit von der Partie sind unter anderem: German Hunter (drei junge Jäger, die Jagderlebnisse und Erfahrungen teilen möchten), huntress.lena (Jägerin Lena Spiering) und The Passionist (Maximilian Busenius teilt seine Eindrücke und Erlebnisse als Jäger).

… und Action!

Die JAGD & HUND 2017 bietet jede Menge aufregende Programmpunkte zum Zuschauen und Mitmachen. Auf dem 1.300 Quadratmeter großen Geländewagenparcours erleben die Besucher als Beifahrer auf dem Parcours des 4×4 Reviers in Halle 3B das echte Offroad-Gefühl: Schwierigste Hindernisse, Schrägfahrten, Achsverschränkung, Steilauffahrten bringen Fahrer und ihre leistungsstarken Allrad-Geländewagen an ihr Limit.

Begleithunde sind die besten Freunde der Jäger. Was die als Schweiß-, Stöber-, Vorsteh- oder Apportierhunde für schwierigste Aufgaben ausgebildeten Vierbeiner zu leisten vermögen, begeistert die Zuschauer in Halle 3B immer wieder aufs Neue. In Halle 4 sind Adler, Falken, Bussarde und Eulen die Herren der Lüfte: Wenn die majestätischen Greifvögel ihre atemberaubenden Flug- und Jagdübungen vorführen, spüren die Zuschauer die Faszination dieser uralten Jagdmethode.

– Offroadparcours auf der Jagd und Hund 2017

Messebesucher, die selbst aktiv werden möchten, können in Halle 5 ihre Treffsicherheit beweisen und damit den Naturschutz fördern: Die Einnahmen seines Schießstands stiftet der Jagd- und Sportmunitionshersteller RUAG Ammotec der Wildtier- und Biotopschutzstiftung und Projekten wie Lernort Natur.

Hirschrufer – eine uralte Tradition

Über die Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer – ein Highlight der Messe – berichten regelmäßig auch internationale Medien. Was Laien vielleicht skurril erscheint, ist in Wirklichkeit die Fortführung einer Jahrhunderte alten Tradition: der „Hohen Schule“ der Lock- und Rufjagd. Der Wettbewerb um die besten Hirschimitatoren in Halle 4 ist ein Publikumsmagnet der JAGD & HUND. Wer schafft es am besten, die Stimme eines jungen, die eines alten Hirsches oder den Schrei des Siegers nach einem Kampf nachzuahmen? Zur Verstärkung des Rufs dürfen die Hirschrufer zu Ochsenhörnern, Tritonschneckengehäusen, Glaszylindern oder anderen Hilfsmitteln greifen. Termin: Freitag, 3. Februar, 12 Uhr.

Jagen und Mode – kein Widerspruch

In Halle 4 bringen moderne Jagdmode auf den Laufsteg. In Halle 5 geht es um hochwertige Produkte aus Wildware, Natur- und Upcycling-Materialien. Im exklusiven Ambiente der TREND LICHTUNG präsentieren internationale Kürschner, Modelabels, Designer und Hersteller ihre Produkte aus den Bereichen Jagd, Natur und Umweltschutz. Auch beim International German Red Fox , dem Branchenwettbewerb des Jagdmagazins „Wild und Hund“ und des Zentralverbands des Kürschnerhandwerks, steht die nachhaltige Verwertung von Wildware im Mittelpunkt. Eine internationale Jury aus Modeschaffenden, Designern und Handwerkern bewertet die erstellten Kleidungstücke und Accessoires.

Gute Unterhaltung mit Jagdmusik und Filmen

Jäger lieben den Klang der Hörner: Die Jagdhornbläser sind deshalb fester Bestandteil der JAGD & HUND. Auf den Aktionsbühnen der Hallen 4 und 8 spielen täglich bekannte Bläserkorps. Auch das Messekino in Halle 7 bietet Gelegenheit zu einer kleinen Pause vom Messetrubel. Auf dem Programm stehen internationale Filme rund um die Themen Jagd und Natur.
Wildbret – gesund und lecker

Das Rehwild ist das mit Abstand am häufigsten erlegte Wild in Deutschland – gefolgt von Wildtauben und Schwarzwild. Wildfleisch wird immer beliebter: Es gilt zwar als teuer, aber auch als gesunde Delikatesse. Es ist besonders fettarm, dabei reich an Mineralien und wichtigen Spurenelementen. Die Sonderschau „Wildbret“ in Halle 8 zollt dem Trend Rechnung: Magdalene und Wolfgang Grabitz sorgen mit Aktionen und Informationen rund um die leckerste Facette der Jagd nicht nur bei Kochprofis für Interesse.

Beispiele aus dem Ausstellerangebot

An den Ständen der Aussteller findet sich natürlich jagdliche Ausrüstung aller Art. Wer den Abend nach der Jagd gemütlich ausklingen lassen möchte, für den ist auf der Messe aber auch ein „WaidmannsWein“ zu haben; ein Wein, dessen Flaschen mit Bildern zeitgenössischer, renommierter Künstler aus dem Themenbereich Jagd, Natur und Wild verziert sind.
Treue Jagdhunde kann man mit Hundefutter ohne Geschmacks-, Farb- und Konservierungsstoffe oder mit einem neuen Kettenhemd belohnen. Letzteres wird als Neuheit auf der Messe vorgestellt. Ein spezielles Warngerät, das auf der JAGD & HUND ebenfalls präsentiert wird, rettet hingegen Rehkitze auf Feldern vor dem tödlichen Mähdrescher. Durch ein intelligentes Zufallsprinzip ist eine Gewöhnung des Wildes an die Warnsignale ausgeschlossen.

Verbände informieren

Als ideeller Träger der JAGD & HUND informiert der Landesjagdverband (LJV) NRW in Halle 6 rund um alle Fragen der Verbandsarbeit. Zum Beispiel über den richtigen Weg zum Jagdschein: Wer die Jägerprüfung absolvieren will, findet bei den Kreisjägerschaften des LJV NRW ein qualitativ hochwertiges Ausbildungsangebot.
Auch die Mitglieder des Rheinischen Verbands der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften (RVEJ) sowie des Verbands der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe (VJE) stehen den Besuchern Halle 6 zur Verfügung.

Was den waidmännischen Nachwuchs betrifft: Der Stand der Jungen Jäger ist immer gut besucht. Die Verleihung des Hegepreises für junge Jäger zählt alljährlich zu den Highlights.
Mit insgesamt über 30 Messeständen sind die diversen Zuchtvereine des Jagdgebrauchshundverbands (JGHV) auf der JAGD & HUND vertreten. Bei ihnen erhalten Messebesucher Antworten auf alle Fragen zu denJagdgebrauchshunderassen.











Messe

FISCH & ANGEL 2017 – Riesiges Produktangebot für den Angler

fisch angel

(idea / AWe) – Vom 31. Januar bis 5. Februar präsentiert sich die FISCH & ANGEL in der Messe Westfalenhallen bereits zum vierten Mal als eigenständige Messe zeitgleich zu Europas größter Jagdmesse JAGD & . Hier treffen sich Angelsportfreunde und Aussteller. Vorführungen, Vorträge, Tipps prominenter Experten und das riesige Angebot an Angelzubehör, -geräten und -bekleidung machen das Messeangebot aus. Traditionell zählen daneben die Vorführungen zu Köderkunst, Rutenbau und Fliegenbinden zu den beliebtesten Angeboten der FISCH & ANGEL. Zu den prominenten Gästen auf der Messe in diesem Jahr gehört unter anderemPatrick Owomoyela, ehemaliger Fußballnationalspieler.

FISCH & ANGEL 2017

Das Fischereiforum zählt zu den Favoriten der Messebesucher. In diesem Jahr geht es hier unter anderem ums Raub-, Friedfisch- oder Meeresangeln. Experte Benedikt Götzfried referiert über Großbarsche an der Wasseroberfläche. „Verschwundene Raubfische? Wie man diese wiederfindet …“ lautet das Thema des „Raubfisch-Gurus“ Uli Beyer, und Friedfischangler Robin Illner entführt seine Zuhörer zum „Karpfenangeln im Ruhrpott“. Themen wie Angelurlaub in Spanien, Urban Fishing oder Angeltechniken runden das Infopaket ab.

Die besten Angelplätze im Salzwasser

Im Meeresangeln-Forum geht es um die besten Angelplätze in Deutschland und der Welt im Salzwasser. Außerdem referieren „Meeresprofis“ über die erfolgreichsten Fangmethoden und verraten ihre Geräte- und Ködermethoden. Mit dabei sind:

➢ Torsten Ahrens, Norwegenexperte und Mitglied des DEGATeams,
➢ Bernhard Mielitz, Angelkutterkapitän, seit über 40 Jahren Meeresangler und Big Gamer,
➢ Horst Hennings, amtierender Europameister im Meeresangeln, 36-facher Deutscher Meister und Fernseh-Angelstar,
➢ Mathias Fuhrmann, „Fisch & Fang“-Redakteur, Rügenexperte und Chef des Teams Boddenangeln.

Meeresangler haben außerdem die Möglichkeit, sich auf dem Forum umfassend persönlich beraten zu lassen.

Bekannte Gesichter aus dem Netz

Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, mit bekannten Bloggern und Instagrammern ins Gespräch zu kommen. Gleich mehrere prominente Gäste aus der Szene kommen am Messe-Samstag zur FISCH & ANGEL und stehen für Fotos und Diskussionen mit den Messebesuchern zur Verfügung (Zeiten auf www.fischundangel.de). Darunter:

– Hecht und Barsch/Leck mich am Barsch (Daniel Andriani angelt bereits seit seiner frühesten Kindheit.)
– Babs Kijewski (Deutschland prominenteste Anglerin; bereist die ganze Welt.)
– Jörg Strehlow (Journalist und Pionier der Angelguiding-Szene in Deutschland und Vorreiter beim nachhaltigen Angeln)
– Patrick Owomoyela (Der ehemalige Borusse und Fußballnationalspieler ist begeisterter Angler.)

Fliegenfischen – ein spezielles Angelerlebnis

Fliegenfischer sind etwas Besonderes unter den Angelsportlern: Um erfolgreich zu sein, müssen sie die ausgefeilte Wurftechnik mit ihrem besonderen Angelgerät beherrschen. Die Trocken- oder Nassfliegen, Nymphen oder Streamer ins Ziel zu bringen – das braucht Übung. Jürgen Friesenhahn und Hans Spinnler sind wahre Meister des Fliegenfischens. Am großen Schaubecken demonstrieren sie diverse Techniken und geben Tipps. , die Geschmack am Fliegenfischen finden, dürfen auf der Castingfläche des Landesfischereiverbands Westfalen und Lippe in Halle 3A ihr Talent ausprobieren. Hier helfen Experten ihnen, das Fliegenfischen zu erlernen oder ihre Technik zu verbessern. Außerdem führen die mehrfachen Weltmeister Heinz Maire-Hensge und Ralf Stein CastingSport der Spitzenklasse vor.

Fliegen binden und Ruten bauen

Passionierte Fliegenfischer binden ihre Fliegen selbst. Deshalb geben Experten auf der FISCH & ANGEL auch dazu wertvolle Tipps. Besonders Kinder haben großen Spaß daran, die filigranen Köder aus Federn, Tierhaaren oder Kunststoff selbst herzustellen. Auf der FISCH & ANGEL können sie das lernen – selbstverständlich unter Aufsicht und kindgerechter Anleitung durch Experten. Und wer auch seine Sonderschau Köderkunst
Bertus Rozemeijer und Uli Beyer zählen zu den prominentesten Gesichtern der Anglerszene. Auf der FISCH & ANGEL zeigen die beiden Experten, warum Ködern eine Kunst ist. Am Stillgewässerbiotop führen Rozemeijer und Beyer vor, wie die optimale Kombination aus richtigem Equipment und korrekter Handhabe des Köders zum Angelerfolg führt.

Alles, was Hecht ist

Hechtangler kennen die unterschiedlichsten Techniken, mit denen sie den Raubfisch beangeln können. Unter anderem müssen sie ihre Angelmethoden der jeweiligen Jahreszeit und dem Standplatz des Hechts anpassen. Der Deutsche Hechtangler Club zeigt auf der FISCH & ANGEL, dass die Angelei auf den bekanntesten Raubfisch des Landes spannend und facettenreich ist. Am DHC-Stand informieren erfahrene Hechtangler über ihren faszinierenden Sport.

Kapitale Friedfische fangen

Es muss nicht immer Karpfen sein. Auch andere Friedfische wie Barbe, Schleie, Brasse, Döbel oder Aland können stattliche Größen erreichen. Außerdem dürfen Weißfische – bis auf wenige Ausnahmen – während des ganzen Jahres beangelt werden. Mehr darüber wissen die Fachleute der Specimen Hunting Group . Sie stehen interessierten Fans des Friedfischangelns Rede und Antwort.

Die Seele baumeln lassen

Das Stillgewässerbiotop lädt die der FISCH & ANGEL zu einer Pause ein: An seinem Ufer können sie ein wenig die Seele baumeln lassen, entspannen und neue Energie sammeln, bevor sie wieder zum Messerundgang aufbrechen.

Fischereiverband

Ideeller Träger der FISCH & ANGEL ist der Fischereiverband . Insgesamt gibt es an Rhein und Ruhr rund 250.000 Petrijünger, etwa 130.000 sind in Vereinen organisiert. Am Stand des Fischereiverbands gibt es neben Anglertipps auch kulinarische Ratschläge: Der Journalist und Profiangler Jörg Strehlow führt vor, wie sich der Fang am schmackhaftesten zubereiten lässt und dass sich nicht nur bekannte Speisefische für die Küche eignen.

Als ideeller Träger der FISCH & ANGEL präsentiert sich der Verband

Biologie und Ökologie der Gewässer. Alle Fragen werden hier umfassend beantwortet. Außerdem können Angelsportbegeisterte hier die eine oder andere interessante Diskussion führen. Eine interessante des Verbands über aktuelle Themen der Angelfischerei liefert weiteren Diskussionsstoff.

Schwerpunktthema „Die Jugend der Angelvereine“

Der Fischereiverband NRW legt in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Thema „Jugend in den Angelvereinen“. Jeden Nachmittag gibt es spezielle Angebote für Jugendgruppen. In den großen Aquarien können die Kinder heimische Fische beobachten und vielleicht sogar einen Flusskrebs zwischen den Steinen entdecken.

Profiangler Jörg Strehlow und das Messeteam vermitteln dem Nachwuchs den Ehrenkodex der Angler: Natur und Tiere respektieren, das harmonische Miteinander pflegen. Und weil zum Angeln auch die Verwertung von Fisch gehört, bereitet Strehlow in seiner Kochshow das Thema für die jüngsten Messebesucher spielerisch auf.

Jugendleiter oder Angelfreunde, die in die Jugendarbeit einsteigen wollen, können sich am Stand des Verbands über die abwechslungsreiche Gestaltung von Gruppenstunden und über Schulungen für den Erwerb der Jugendleiter-Card als Qualitätsnachweis ehrenamtlicher Jugendarbeit informieren. Der speziell auf Angler zugeschnittene Erste-Hilfe-Kurs und das Jugendschutzkonzept runden das Gesamtpaket für verantwortungsbewusste und erfolgreiche Jugendarbeit ab.

1. Angelsportverein Dortmund 1901

Auf der FISCH & ANGEL stellt sich der 1. ASV Dortmund 1901 e. V. vor, ältester und mit rund 1.300 Mitgliedern auch größter Angelverein der Westfalenmetropole. Der Verein bewirtschaftet mehr als 200 Hektar vereinseigene Gewässer. Den Mitgliedern stehen an allen Seen Boote zur Verfügung. Das Vereinsheim am Ternscher See bietet zudem Übernachtungsmöglichkeiten.











Messe

Von Weltumseglung bis zu olympischen Bronzemedaillengewinner

boot duesseldorf

Das Segel Center 2017 hält viele Highlights bereit

Es war sein letzter Törn dieser Art mit der Kathena nui: Der bekannteste Skipper Deutschlands und Held Wilfried Erdmann berichtet von seiner Sommerreise 2016 über das Nordmeer.

Mit internationalem Offshore-Regatta Feeling zieht die Powerfrau und Profiseglerin Abby Ehler die des Segel Centers in ihren Bann. Bei den Extreme Sailing Series segeln die besten Skipper der Welt auf Foils gegeneinander. Der Steuermann des SAP Extreme Sailing Teams, Jes Gram-Hansen ermöglicht Einblicke in die 3. Dimension des Segelns. Die Deutschen 49er Segler Erik Heil und Thomas Plößel berichten von ihrem gelebten Segeltraum durch den Gewinn der Bronzemedaille in Rio 2016. Zu den Entwicklungen und Perspektiven des Olympischen Segelsports wird sich der zweimalige Goldmedaillen-Gewinner, Jesper Bank, äußern. Der frisch gekürte Seamaster of the Year der 2017 kommt am Sonntag als Überraschungsgast auf die im Segel Center. Die Regatta- und Hochsee-Profis Phil Sharp und Anna-Maria Renken werden über ihre Teilnahme beim Transat 2016 berichten, während Lina Rixgens als erste und jüngste Deutsche, mit gerade einmal 22 Jahren, den Sprung in die Hochseeregatten mit der Mini-Transat 2017 begründen möchte. Skipperin Emily Penn wird von ihren Expeditionen auf der Suche nach gesunden Ozeanen erzählen und der Extremsegler Norbert Sedlacek hat sein Ziel klar vor Augen: 34.000 Seemeilen. Nonstop. Einhand. Einhandsegler Stephan Boden (DIGGER Hamburg) stellt sein neues Buch vor und Weltumsegler Mareike Guhr sowie Judith und Sönke Roever lassen ihre seglerischen Erlebnisse rund um den Globus wieder aufleben.

Größen des Segelsports

Als erster deutscher Einhand-Weltumsegler hat Wilfried Erdmann bereits allen bewiesen, was für ein Durchhaltevermögen er besitzt. Sei es seine erste Weltumseglung (1967-1968), seine nonstop Weltumsegelung gen Osten (1984-1985) oder von 2000-2001 in Richtung Westen, Wilfried Erdmann ließ sich nie aufhalten. 14 Jahre lag seine Aluminiumslup Kathena nui auf dem Trockenen, bevor er sich mit Ehefrau Astrid auf seinen letzten großen Törn im Sommer 2016 begab. Vier Monate segelten sie auf der 10,60 Meter langen Rekordyacht über das Nordmeer nach Schottland. Die Reise endete auf Helgoland, denn dort schließt sich der Kreis für Deutschlands Rekord-Weltumsegler.

Action gibt es im Leben von Abby Ehler genug: Als Boat Captain des Team SCA, nahm sie mit einer reinen Frauencrew am Volvo Ocean Race 2014-2015 teil. Sie engagiert sich als Marketing-Direktorin für das Project Magenta, das sich zur Aufgabe gemacht hat Frauen im professionellen Segelsport zu fördern und ist Mutter eines vierjährigen Sohnes. Unterstützt wird sie dabei von Ehemann Tom Ehler, ebenfalls Segler und Teil der Shore Crew beim America‘s Cup. Das Publikum der Segel Center wird mitgenommen auf einen Trip quer durch die Ozeane und in das Leben einer reisenden Klein-Familie.

Däne Jes Gram-Hansen ist Steuermann des SAP Extreme Sailing Teams. Er wird die unglaublichen Rennen der Extreme Sailing Series 2016 auf die Bühne des Segel Centers holen. Seit seinen Anfängen bei der World Match Racing Tour in 2003 trägt er den Titel einer der besten Match Race Skipper seiner Generation zu sein.

Erik Heil und Thomas Plößel sind der ganze Stolz des deutschen Olympischen Segelsports: Die Bronzemedaillen-Gewinner in der 49er Klasse haben sich ihren Traum erfüllt und sicherten sich die erste deutsche Segelmedaille seit acht Jahren. Bereits 15 Jahre segelt das Team erfolgreich zusammen. Ihre Erlebnisse und Eindrücke von Rio, wie es danach weiterging und welche zukünftigen Ziele sie sich nun gesetzt haben, schildern sie den Besuchern des Segel Centers. Anschließend laden sie zu einer Autogrammstunde am Stand des Deutschen Segler-Verbandes ein.

Über die Chancen, Perspektiven und Entwicklungen des Olympischen Segelsports wird sich einer der bekanntesten dänischen Segler Jesper Bank mit der Nachwuchsseglerin in der 470er Klasse, Constanze Stolz, austauschen. Der zweimalige Goldmedaillen-Gewinner ist vielen durch das legendäre Finale gegen die deutsche Segelgröße Jochen Schümann im Match Race der Olympischen

Spiele von Sydney 2000 bekannt. Durch seinen Einstieg bei Elvström Sails gelang ihm außerdem der Sprung von der Profisegel-Karriere zum weiteren beruflichen Erfolg.

Einhand über den Atlantik

Die Transat Barkley, die älteste Einhandregatta über den Atlantik, wird auf der Bühne im Segel Center von Phil Sharp vorgestellt. Er zählt zu den besten britischen Hochsee-Profis. Die Yacht nennt ihn „den Heimlichen Helden“ der Transat 2016. Kein anderer Segler hatte bei der Einhandregatta mit so vielen Komplikationen zu kämpfen, wie der Brite. Mit beeindruckender Entschlossenheit schaffte er es über den Nordatlantij und kam als dritter Segler In New York an

Anna-Maria Renken kann sich stolz die erste deutsche Frau, die an der Transat Regatta teilnahm, nennen. Im Mai 2016 startete sie mit ihrer Class 40 „Nivea“ und kämpfte sich auf der Originalroute von Plymouth nach New York durch insgesamt fünf Tiefdruckgebiete. 21 Tage. 13 Stunden. 3.995 Seemeilen. Die einzige Frau, die das härteste Transat Rennen seit Langem bis ins Ziel schaffte.

Den Sprung in die Welt der Hochsee-Regatten erhoffen sich viele Profisegler mit der Mini-Transat, die in einem Segelboot der Klasse Mini 6.50 (6,50m Länge und 3m Breite) gesegelt wird und die härteste Einhandregatta dieser Offshore-Klasse ist: Die Segler sind auf sich alleine gestellt, ohne moderne Kommunikationsmöglichkeiten und technische Navigationsmittel, ausgestattet nur mit Autopilot und GPS, die während der 15-20 minütigen Schlafphasen den Kurs halten. Lina Rixgens ist gerade einmal 22 Jahre alt und möchte als erste Deutsche die Mini-Transat im Oktober 2017 segeln.

Andreas Deubel hat ebenfalls die diversen Qualifikationen zur MiniTransat 2017 erfolgreich durchlaufen. Auch auf ihn üben Hochseeregatten ihren Reiz aus und er wechselte von der OK-Jolle in die Mini 6.50 Klasse.

Umweltschutz und Segelsport

Wenn es um Engagement geht darf eine nicht fehlen: Emily Penn wird auch 2017 auf der Bühne im Segel Center sein. Die 25 Jährige Skipperin, Ozean Beauftragte und Künstlerin, vermittelt als erfahrene Referentin die Bedeutung einer Verbindung zwischen Ozeanen und Menschen. Die Gesellschaft aufzuklären, zu sensibilisieren und die „Sea of Plastics“ zu thematisieren, sind ihr ein besonderes Anliegen. Emily leitet mit großem Erfolg weltweite Expeditionen. 2016 wurde sie mit dem FitzRoy Adward ausgezeichnet. Außerdem ist sie die jüngste und einzige Frau, die den Yachtmaster of the Year und den Seamaster of the Year erhielt.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit stehen auch bei Norbert Sedlacek im Mittelpunkt. Sein Projekt Ant-Arctic-Lab schreitet voran, 2018 möchte er an Bord des Open60 Prototypen gehen.34.000 Seemeilen: Nonstop. Einhand.. Es geht durch die Nordwestpassage und um Kap Hoorn durch alle Ozeane der Welt. Ohne Hilfe von außen will der Österreicher, der Weltumsegler und Teilnehmer an internationalen Regatten, wie der Transat und dem Vendée Globe war, über die beiden Pol-Routen segeln.

Einhand Challenge

Eine Herausforderung ist auch die Silverrudder – Challenge of the Sea.

Der „Ironman des Meeres“ ist die größte Einhandregatta der Welt und führt 134 Seemeilen um die dänische Insel Fünen. 2016 fand die Regatta zum fünften Mal mit über 300 Teilnehmern statt und präsentierte die bisher schönste Ausgabe: Von 5-6 Windstärken über zahlreiche Flauten, mildem Spätsommerwetter mit einzigartigen Sonnenauf- und Untergängen bis zu nervenaufreibenden Situationen. Diese Magischen Momente lassen die Skipper Jochen Rieker, Peter Kohlhoff, Morten Bogacki und Bjarne Lorenzen wieder für das Publikum im Segel Center aufleben.

Zuhause auf dem Meer

Eine andere Facette des Segelns zeigt Familie Lendfers, denn es muss nicht immer um die Schnelligkeit und Bezwingbarkeit der Wetter und Ozeane gehen. Die Familie segelt seit Juni 2013 um die Welt: „Wir haben keine Taschen voller Geld, dafür ein Schiff voller Kinder“. Auf der Bühne des Segel Centers wird Corina Lendfers ihr neues Buch vorstellen und erzählen wie es ist, jahrelang mit ihrem Ehemann Michael, 5 Kindern und einem auf der Suncoast 42 Pinut zu leben.

Vervollständigt wird das Programm von Blauwasserseglern Judith und Soenke Roever, die in drei Jahren entlang der Barfußroute um die Welt segelten– 1200 Tage Samstag. Die Reisevorträge der Blauwassersegler sind seit Jahren ein Publikumsmagnet im Segel Center.

Ebenso weiß Hinnerk Weiler, der Weltumsegler auf 31 Fuß, worauf es ankommt. Von der Schiffsführung bis zur Ausrüstung auf längeren Törns sowie 1.000 Meilen allein über den Ozean zu segeln und den Alltag zu bewältigen, seine Tipps sind einmalig.

Auch Stefan Boden (DIGGER Hamburg) kennt sich bestens mit dem Einhandsegeln aus. Nach seinen Vorträgen und dem Buch „EinHundSegeln“ veröffentlichte er im Oktober 2016 sein neustes Werk „EinHandSegeln“. Darin widmet er sich den wichtigsten Tricks und Kniffen alleine sicher unterwegs zu sein.

Markus Silbergasser ist leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger und Hobbyfotograf. Unter Segeln geht es für ihn zu den schönsten Orten der Welt. Mit der SY NAMBAWAN erlebt er seit 2012 unzählige Abenteuer auf dem Mittelmeer und entdeckte einzigartige Plätze im Ionischen Meer. Seine Geheimtipps gibt er den Gästen des Segel Centers preis.

Zu den „schreibenden Seglern“, gehört auch Thomas Käsbohrer. Mit gleich mehreren Themen wird er das Publikum der faszinieren: Dazu gehören die Segelreviere im Ionischen Meer und die Herausforderungen beim Sturmsegeln.

Doch es muss nicht immer der Atlantik sein, das Segeln im Norden hat ebenso seine Herausforderungen, als auch viele schöne Seiten. Autor und Skipper Holger Peterson, der seinem Boot Zuhause ist, weiß alles über das Trockenfallen, Gezeiten und Schleusen und natürlich wie man das ganze Jahr in Deutschland an Bord leben kann.

500 Kilometer mit dem Schlauchboot durch Friesland, für Sebastian Janotta und seine „Bea“ war es ein einmaliger Törn. Außerdem erlebte er, dass es nicht immer in die Ferne gehen muss, um das Schöne zu sehen. Oft liegt es direkt vor der eigenen Nase.

Claus Aktropak ist Zeitmillionär. In dem gleichnamigen Film präsentiert der Skipper seinen Ostsee-Törn durch die Schären. Dabei hatte er nicht nur Zeit zum Segeln, sondern auch Zeit für das Songwriting. Im Segel Center berichtet er, wie er alle seine Zelte abbrach auf der Suche nach den großen Abenteuern.

Meer statt Hörsaal und im Zweifel für den Segelsommer lautet die Devise von Maximilian Leßner. Kurz vor seinem Staatsexamen in Jura wagte der 24-Jährige den Ausstieg und begab sich mit seiner Sirius 26 Nonsuch auf eine Ostseerundreise. Seine einmaligen Erlebnisse und die Faszination des Fahrtensegelns möchte er Nachwuchsskippern näher bringen.

Einmal rund um die Welt

Nach viereinhalb Jahren auf See und rund 45.000 Seemeilen ist sie wieder da: Mareike Guhr, 47-jährige Weltumseglerin aus Hamburg, beendete ihre Weltumsegelung mit dem Katamaran „La Medianoche“ im September in Hamburgs Cityhafen. Die Bilanz ihrer Reise: 37 Länder. 143 Inseln. 140 Mitsegler.

Wolfgang Weber ist bereits 300.000 Meilen um die Welt gesegelt. Sein Vortrag „Warum Sie jetzt um die Welt segeln sollten und wie das am besten geht“ vermittelt Mut für Träumer und die Erkenntnis, dass die eigene Weltumsegelung einfacher umzusetzen ist als gedacht.

Das eine Weltumsegelung sogar ganz ohne eigenes Boot und mitten im Berufsleben möglich ist, bewies Sheila Rietscher und segelte „Hand gegen Koje“ um den Globus. Sie lässt das Publikum im Segel Center an ihren Erlebnissen und außergewöhnlichen Begegnungen teilhaben und gibt praktische Tipps zur Organisation des Aus- und wieder Einstieges ins Berufsleben.

Frauenpower im Segelsport

Deutschlands beste Offshore-Frauencrew von der DK 46 Tutima berichtet von den Highlights der Segelsaison 2016. Kirsten Harmstorf, erfahrene Steuerfreu aus Hamburg, wird die Faszination des nationalen und internationalen Offshore-Regattageschehens zusammen mit ihrer Crew und vielen Bildern im Gepäck greifbar machen.

Frauenpower kommt auch von den Atlanticwomen2017. Ihre Devise lautet: „Weil Mut gut tut“. Von November bis Dezember 2017 werden die acht Frauen von Gran Canaria nach Saint Lucia segeln. Wie die Frauen vom Volvo Ocean Race Team SCA, wollen sie Gleichgesinnten beweisen, dass reine Frauencrews den Weg über den Atlantik sehr gut bewältigen können.

Deutscher Segler-Verband 2.0

Sportdirektorin Nadine Stegenwalner und Bildungsreferent Ulf Denecke zeigen die Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten am ausgebauten Bundesstützpunkt Kiel auf und geben einen Ausblick auf Tokyo 2020. Athletiktrainer Hanspeter Lange erklärt die zunehmende Bedeutung der körperlichen  Fitness im Segelsport und führt  auf der Segel-Center-Bühne zusammen mit Medaillengewinnern Erik Heil und Thomas Plößel effektive Übungen und Trainingsgeräte vor. Boris Hepp und Robert Jacobsen aus der Abteilung Technik unterhalten die des Segel Centers mit Geschichten aus dem Vermesser-Alltag und geben nützliche Tipps zum Messbrief und internationalen Bootsschein. Unterstützung für Fahrtensegler gibt es aus der Kreuzer-Abteilung des DSV – Martin Muth gibt allgemeine Anregungen zur Törnplanung in Deutschland und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Fahrtensegeln.

Klassenvereinigungen im Segel Center

Die Segler-Zeitung als Partner des Segel Centers konnte wieder diverse Klassenvereinigungen für die boot Düsseldorf 2017 gewinnen. In den Hallen 15 und 16 bekommen Besucher die Möglichkeit von der Jolle bis hin zur 60 Fuß Yacht die Schiffe direkt vor Ort ansehen zu können, um den Segelsommer 2017 vielleicht auch mit einem neuen Sport- oder Reisegerät zu planen.

Servicethemen im Segel Center

Beliebt und bekannt ist Dr. Meeno Schrader mit seinen Themen „rund um das Seewetter“. Welche Versicherungen wichtig sind und wie das optimale Segeltuch zu finden ist, wird von den Experten Dirk Hilcken (Pantaenius Yachtversicherungen), Robert Kühnen (DIMENSION-POLYANT), Ulrich Münker (Faber & Münker) und Jens Nickel (Segelwerkstadt Stade) beantwortet. Zum aktiven Mitmachen lädt die Kontensession des Verbandes Deutscher Sportbootschulen im Segel Center ein. Martin Krings gibt den Besuchern Trimmtipps, die er live an einem Dickschiff und einer Jolle vorführt. Die Navigation auf kleinen Schiffen thematisieren Sören Zopf und Stephan Boden. Ulrich Dohrmann (Rigg Management) erläutert die häufigsten Probleme mit Rigg und Rollreff-Anlagen und Richard Jeske (WELL Sailing) beleuchtet die neue Rolle der Kapitäne in der Sportschifffahrt.

Ein weiteres Highlight der Bühne im Segel Center sind die diversen Siegerehrungen.

Das Programm des Segel Centers wird Mitte Januar auf der Homepage der boot unter www.boot.de zu finden sein. Auf boot.de finden Sie auch weiterführende Informationen über die Segelsportthemen der Messe.











AllgemeinEvent

Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer

hirschrufer

Meisterschaft der Hirschrufer in

Auf der JAGD & (9.-14.02.2016) röhrten am Messefreitag, dem 12. Februar 2016, um 12 Uhr, Deutschlands beste Hirschrufer zum 18. Mal um die Wette. Insgesamt 16 Teilnehmer aus sechs Bundesländern waren gemeldet. Auch der inzwischen 13-jährige Nils Aßmus aus Wedemark () tratt wieder an, um den „Althirschen“ das Revier streitig zu machen. Persönlich trainiert wurde der „Junghirsch“ von Jagdausbilder, Berufsjäger und Hirschrufer Immo Ortlepp. Im vergangenen Jahr konnte sich Nils Aßmus immerhin den 11. von insgesamt 16 Plätzen sichern. Lassen wir uns überraschen, ob Aßmus es in diesem Jahr schafft, das Feld von hinten aufzurollen. Mit dabei ist in diesem Jahr übrigens auch ein Journalist des WDR, bisher noch ohne „geschulte Stimme“.

Seit 1998 wird auf der JAGD & jährlich die „Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer“ ausgetragen. Präsentiert wird der Wettbewerb von der Zeitschrift WILD UND , dem führenden deutschsprachigen Jagdmagazin Europas, und der Messe Westfalenhallen GmbH.

Die Disziplinen bei Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer

In folgenden Disziplinen waren die Dortmunder „Hirsche“ 2016 gegeneinander angetreten: 1. Stimme des Platzhirsches beim Kahlwildrudel, 2. junger, suchender Hirsch und 3. Kampfruf eines im Zweikampf siegreichen Hirsches.

 Deutsche Meisterschaft 2016 der Hirschrufer – Winner Hans-Günter Scherf

Hirschrufen ist jagdliches Handwerk

Die Lock- und Rufjagd gehört seit Jahrhunderten zum jagdlichen Handwerk. Ziel der Lautnachahmung ist es, während der Brunftzeit des Rotwildes dem „Platzhirsch“ auf dem Brunftplatz einen Nebenbuhler vorzutäuschen, damit er aus der Deckung tritt und so vom erfahrenen Jäger besser beurteilt werden kann. Speziell bearbeitete Ochsenhörner, Tritonschneckengehäuse, Glaszylinder, das Heracleumrohr (der hohle Stängel des Riesenbärenklau) sowie eine Reihe von künstlich hergestellten Instrumenten dienen dabei der Ton-Verstärkung. Die Jury, bestehend aus Wildmeister und Erfolgsautor Konrad Esterl, Revierjagdmeister Helmut Hilpisch sowie dem Förster und Sachkundigen im Rotwildgebiet Hinterlandswald Winfried Wagner, bewertet nach dem umgekehrten Schulnotenprinzip.

Den Gewinnern winkten wertvolle Sachpreise. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich außerdem für die Europameisterschaft im Hirschrufen, die am 28. Mai 2016 in Keszthely, Ungarn, ausgetragen wird.

: Hirschrufer Meisterschaft 2013

Video: Hirschrufer Meisterschaft 2014

Video: Hirschrufer Meisterschaft 2014